Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Kommentar 3 Min Lesezeit 80 Kommentare

Fußball live im TV 2018: Es ist zum Heulen!

Ihr wollt Fußball gucken, und das auch noch live? Bundesliga und Europapokal? Na, da habt Ihr Euch was vorgenommen, denn in der Saison 2018/19 wird die Sache so richtig kompliziert - und teuer. Warum muss denn alles immer so kompliziert sein?!

Fußball live schauen, das war früher ziemlich einfach: Man ging ins Stadion, denn live im Fernsehen kamen die Spiele nicht - Zusammenfassungen in der Sportschau waren angesagt. Dann kam die Option des Pay-TV in Form von Premiere und später Sky, und wer das Geld hatte und nicht zu jedem Spiel in die Fußballkneipe rennen wollte - das verursacht ja auch Kosten, dort ist die Luft ja recht trocken - holte sich einen Receiver ins Haus und bezahlte monatlich seine Beiträge. Thema erledigt, Fußballunterhaltung da.

Schaut man sich die Lage heute an, sieht die Sache ganz anders aus. Ein Sky-Abo alleine reicht längst nicht mehr, um alle Bundesligaspiele live schauen zu können. Seit der vergangenen Saison mischt auch noch Eurosport kräftig mit und zeigt die Freitags- und Montagsspiele und einige Partien mehr. Selbst der DFB-Pokal findet weitgehend im Bezahlfernsehen statt. Zwei Abos statt einem sind also schon mal Pflicht für den Fan von heute.

3681135139 44cd48645f o
Ich will doch nur Fußball sehen! / © Rameez Sadikot

Wehe Ihr wollt auch noch den Europapokal sehen!

Doch da hört es ja nicht auf, denn die meisten Fußballfans wollen schließlich auch den Europapokal verfolgen. Auch für die Champions League reicht Sky alleine nicht mehr, denn ab dieser Saison überträgt der Streaming-Anbieter DAZN gemeinsam mit Sky die Spiele der Königsklasse - noch ein Abo also. Die Europa League ist gar komplett zu DAZN gewandert. Es hilft also nichts, statt einem Dienst zusätzlich zum Free-TV braucht es nun drei. Ach ja, und vielleicht wollt Ihr ja auch mal wie früher die Radiokonferenz hören? Dann ist Amazon Euer Freund, natürlich auch gegen ein kleines Entgelt.

Das ganze ist nicht nur viel teurer als früher, sondern auch ganz schön kompliziert. Ich spreche da aus Erfahrung: Als einmal Sky Go nicht funktionierte, probierte ich alle anderen Dienste aus, um ein Spiel zu sehen, bis mir einfiel, dass es ausnahmsweise sogar im Free-TV lief. Bis alle Apps rausgesucht, Buffer geladen und furchtbar langsame TV-Menüs durchgeklickt waren, hatte ich die erste Viertelstunde schon verpasst. Ja, ich weiß, lag im Prinzip an mir, ist aber einfach furchtbar nervig.

Das Schlimmste an der Sache ist: Ich sehe kein Ende des Trends. Die Spieltage von Bundesliga und Europacup werden immer weiter aufgesplittert, die Möglichkeiten zum Einstieg immer neuer Anbieter so erhöht. Aber ich will doch nur Fußball gucken und mich nicht jedes Jahr bei neuen Diensten anmelden müssen! Mein Verein macht mich schon wahnsinnig genug, da brauche ich nicht noch mehr Stress durch die Übertragung! Ich glaube, ich gehe einfach wieder ins Stadion oder in die Kneipe.

Könnt Ihr meinen Fußball-TV-Frust verstehen?

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

Top-Kommentare der Community

  •   45
    Gelöschter Account vor 3 Monaten

    Ich werde mir damit sicher keine Freunde machen, aber….:
    Wo ist das Problem? In den Nachrichten werden doch mit schöner Regelmäßigkeit ausführliche Berichte über jenes Bildungsbürgertum gebracht, welches sich skandierend und mit Pyrotechnik bewaffnet über den „Feind“ hermacht, während aus Steuergeldern bezahlte Hundertschaften der Polizei weitere Überstunden aufbauen, um den Mob auf dem Weg zum Bahnhof zu begleiten und das dortige Zuginventar einem Härtetest unterziehen zu lassen. Zuvor spielten überbezahlte Diven (mit Rotlicht-Kontakten und Konten im Ausland) auf dem Platz der Aktiengesellschaft Bayern München und Co., fuhren Gewinne aus den von Hartz4 mühsam bezahlten Dauerkarten ein, huldigen Steuerverbrechern im Vorstand und schwadronieren über Ablösesummen, die so manchen afrikanischen Staat vor dem Bankrott retten könnten….
    Widerlich! Für derlei „Brot-und-Spiele“ sollteüppig bezahlt werden- zu Gunsten eines Staates, der Stadien, Logistik und Polizei für derlei Dinge zur Verfügung stellt!

  • ilurme vor 3 Monaten

    Gute Idee mit dem Wettbewerb, leider schlecht gemacht und nicht durchdacht.

    Wettbewerb bedeutet für mich, ich kann mir aussuchen, bei wem ich Bundesliga gucken will, und zwar alle Spiele. Dies ist mit diesem Modell nicht gegeben.

    Das, was es gibt, ist kein Wettbewerb. Das ist einfach Verarsche gegenüber dem Kunden.

    Logische Konsequenz für mich. Sky gekündigt, Rest kommt nicht ins Haus, und zurück zur Sportschau

  • Jörg W. vor 3 Monaten

    Mir reicht Samstags die Sportschau ! Der Fußball ist so schlecht und langweilig geworden da reicht mir eine Zusammenfassung von den Spielen.

80 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Die ganze Fußball WM war zum 🤢...Deutschland war sich zu selbstsicher.Naja ein Rekord haben sie trotzdem gemacht...zum 1. mal in der Vorrunde rausgeflogen.


  • Ich selber besitze eine Dauerkarte, habe ein Sky Abo und zusätzlich noch DAZN. Eurosport player ist dieses Jahr nicht mehr, da mein Verein (1. FC Köln) leider abgestiegen ist. DAZN hatte ich schon vorher, wegen Ligue 1 und PSG. Rechne ich mal den Einzelpreis pro Auswärtsspiel mal zwei plus Fahrtkosten, dann ist ein Abo günstiger.


  • so wahr das Ärgernis auch ist mit Fussball im TV - was hat das mit Android zu tun ?


    • .... nichts, das weißt du selber, aber warum fragst du .... zu viel über den Tellerrand ?


      • Nun ja Tellerand hin oder her ... die Frage könnte man aber auf einer Webseite die sich zum größten Teil Android auf die Fahnen geschrieben hat, als berechtigt durchgehen lassen.
        Der Autor schreibt hier einen persönlichen Kommentar zu einem Thema was ihn offensichtlich bewegt. Insofern und auch weil es ja kein explizit techninsches Thema ist, ist es schon etwas zu viel über den Tellerrand.
        Aber gut. Man muss den Artikel ja nicht lesen ... gell??


  • Zitat des Autors: "...Selbst der DFB-Pokal findet weitgehend im Bezahlfernsehen statt. ..."
    Wenn ich recht informiert bin ist in Deutschland jedes Fernsehen Bezahlfernsehen. Also sollte man den Artikel dies bezüglich konkretisieren, oder den Begriff Bezahlfernsehen einfach mal weglassen. Selbst wenn man nur Schneesturm, oder ein Testbild (falls es so etwas noch gibt) auf dem TV hat, kostet es mind. 17,50 EUR im Monat.


  • trixi vor 3 Monaten Link zum Kommentar

    Ich bin jemand, der gerne mal ins Stadion geht und bei der WM lief nur Fußball.

    Aaaaber: Den Schwachsinn mit ein Bundesliga Spiel läuft da, das nächste Spiel hier, und der Pokal wieder ganz woanders? Und jeder lässt sich das bezahlen? Nö, ohne mich.

    Und mit der Meinung stehe ich nicht allein. Wenn ich wirklich mal ein Spiel sehen will, gehe ich in die Kneipe und schaue mit gleichgesinnten. Da habe ich mehr von, als zu Hause vor dem Fernseher.


  • In dem Kommentar von Steffen geht es um die mittlerweile unverschämte Art und Weise, den Fußball-Fans das Geld aus der Tasche zu ziehen.

    Das sehe ich genau so.

    Was ich nicht nachvollziehen kann, ist wenn daraus eine Debatte über Fußball im Generellen entsteht (da das ja eher nichts mit dem Statement von Steffen zu tun hat) oder sich sogar hier einer bemüßigt fühlt, absolut hohle Zeilen abzusondern, in denen er Fußballfans/Auswärtsfahrer so beschreibt, als sei denen jegliche Bildung fremd und sie alle von Hartz4 leben würden.

    @ J.G. Wenn ich an Deiner Stelle wäre, würde ich mein Sozialverhalten oder meine soziale Sichtweise hinterfragen.

    J.G. klaubt in seinem Statement ALLE Worst-Case-Szenarien zusammen, die ihm gerade einfallen und über die sich andere kleine Wutbürger immer schön aufregen weil den Nachrichten Randale-Meldungen wichtiger sind als ein Bericht darüber, wie viel Geld die Ultras des Vereins XYZ wieder mal für die Kinderkrebshilfe gesammelt und gespendet haben.

    Auch auf den Fahrten meines Vereins sind - wie nahezu bei allen Vereinen - ein gewisser Anteil an Vollhonks dabei, die es geil finden, für irgendwelche Schlagzeilen zu sorgen. Aber das ist dennoch ein sehr, sehr kleiner Teil, der die Aufmerksamkeit der Presse bekommt und die dann wiederum für solche voreingenommenen Meinungen sorgt.

    Ich gehe zu meinem Verein seit über 40 Jahren, bin Mitglied, habe eine Dauerkarte und fahre recht oft zu anderen Vereinen. Gerade die Auswärtsfahrten machen wir mit Freunden - Männer und Frauen gemeinsam - immer wieder gerne. Und wir reißen keine Zugabteile auseinander oder treten Polizisten zusammen... Wie der Großteil der Auswärtsfahrer jedes Fußballvereins es auch nicht tut!


    • "... die mittlerweile unverschämte Art und Weise, den Fußball-Fans das Geld aus der Tasche zu ziehen..."

      Ehrlich?? Wenn der Fußballfan die Nase voll von diesem Gebaren hat, kann er sich doch vertrauensvoll an seinen Verein wenden und mal untertänigst um ein Statement zu dieser Situatiuon bitten. Oder anders, sich das Geld eben nicht aus der Tasche ziehen lassen.
      Ich glaube wenn viele kritischer mit der Situation umgehen würden und vlt. auch mal den einen oder anderen Abo-Kanal boykottieren, könnte sich was an der Kostenstruktur ändern.
      Aber vielleicht ist das aber auch nur ein schöner Traum.

      Aber mal im Ernst, was die Fußballer von ihren Fans halten hat man ja bei der Rückkehr der Nationalelf nach der WM gesehen. Warum dann immer noch ein treuer Fan sein?? Ich versteh es nicht.

      U Mü


      • Sorry, aber Dein Kommentar ist da leider an der Ursache vorbei.

        DFB/DFL haben seit Jahren für die Verteuerung des Fußballs gesorgt. Das hat mit vielen Dingen zu tun; die Aufsplittung der Senderechte z.B. hat u.a. mit der Verlängerung der Spieltage durch den Fußballbund zu tun. Erst kamen die Sonntagsspiele, dann die Spiele am Montag für die zweite Liga, seit kurzem für die erste Liga und ab dieser Saison auch für Liga 3 - alles Maßnahmen um den Wettbewerb unter den Meistbietenden zu forcieren.

        Daran kann ein Verein nichts ändern.

        Ganz persönlich: Zur Nationalmannschaft gehe ich (wie gaaaanz viele Club-Supporter) seit Jahren nicht mehr; wenn die Jungs bei der WM weit gekommen wären, hätte ich mich darüber gefreut. Beim Ausscheiden nach der Vorrunde gab´s keine Häme - es war mir und vielen Anderen schlicht egal.

        "Treuer Fan"? Ja -Vereinstreu. Und das seit zig Jahren.


      • Mein Kommentar zielte auch eher darauf ab, dass ich als sogenannter Fan das ja nicht alles mitmachen muss. Wenn ich wie Du vereinstreu bin, habe ich ja sicher nicht 20 Abos für Fussballkanäle. Ich gehe vlt. zu den Spielen meines Vereins, oder gucke sie evtl. mit einem Abo ...
        Aber die Realität zeigt doch auch ganz deutlich, dass nicht nur Deiner Meinung nach der DFB an der Preisschraube dreht und viele der Fans zwar meckern, aber es trotzdem mitmachen.
        Dann brauche ich doch aber auch nicht darüber zu lamentieren, wenn ich für mich keine Konsequenzen ziehe.


  • Warum sollten die wahnwitzigen Summen für Fußballtransfers vor den Fußball TV Abonnements halt machen?!

    Einfach mal eine Saison den Irrsinn nicht mitmachen und boykottieren...ist doch echt überzogen die ganze Fußball branche.

    Vor einigen Jahren bin ich selber noch gerne zu Heim/Auswärts Spielen gefahren, aber die gesamte Preisstruktur ist komplett überzogen, angefangen von den Tickets über die Bratwurst, Getränke bis zu den Trikots etc.
    Ist mir mein erarbeitetes Gehalt nicht mehr oder nur bedingt wert


  • Selbst schuld wer sich so das Geld aus der Tasche ziehen lässt.
    Es scheint aber noch genügend ...zu geben mit denen man alles machen oder für gut verkaufen kann.


    • Bastian Siewers
      • Admin
      • Staff
      vor 3 Monaten Link zum Kommentar

      Naja, was heißt das Geld aus der Tasche ziehen... wer Fußball eben live schauen möchte, wir auch ich ganz gerne tue, dem bleibt leider nicht viel anderes übrig. Ich muss aber gestehen, dass Sky mittlerweile immer uninteressanter wird, auch wenn ich bei weitem nicht den Normalpreis zahle. Ich finde es regelrecht witzig, wie sie ihr Alleinstellungsmerkmal regelrecht selber immer weiter abschaffen...


      • Wenn ICH Fussball/Handball live "kucken" will, geh ICH ins Stadion/Halle ! Ich kann keinen verstehen der sich vor ne "Klötze" zwängt ! Ähmmm ihr wisst doch was das ist, ein STADION ?


      • @Bastian
        Was heißt selber abschaffen?
        Wurde das nicht von einer Kartellbehörde erzwungen, dass Sky nicht mehr alle Spiele übertragen darf?


      • Wer Fan des FC Bayern München ist und in Kiel wohnt, wird wohl nicht jedes 2. Wochenende nach München pilgern, um seinen Verein anzufeuern.


      • @vos becker:
        Also ich ziehe die Glotze vor, ich finde man hat mehr vom Spiel. Ich war ein paar mal im Stadion und immer das Gleiche:
        Der Ball winzig klein, manchmal gar nicht zu sehen. Dann passiert irgendwas auf der anderen Seite von Spielfeld, und der Schiedsrichter pfeift ab. Was ist passiert? Keine Ahnung, war aus der Distanz nicht zu sehen. Im Winter: kalt und ungemütlich.
        Zuhause an der Glotze dagegen: jede Szene immer im Blickfeld aus bester Kameraperspektive. Kritische Szenen werden wiederholt und ggf. In Zeitlupe gebracht. Danach Spielanalyse und während des Spiels mehr oder weniger hilfreiche Kommentare. Keine Fahrten über hunderte Kilometer bei Auswärtsspielen, immer angenehme Temperaturen auf dem gemütlichen Sofa, dazu Bier und ne Rote zum Supermarktpreis.

Zeige alle Kommentare

Empfohlene Artikel

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern