Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

4 Min Lesezeit 73 Kommentare

Fünf Dinge, die Ihr bei einem neuen Smartphone sofort umstellen solltet

Update: Jetzt mit Bonus-Tipp!

Ein neues Smartphones in Betrieb zu nehmen, das ist vom Gefühlt her eine Mischung aus Spannung und Ungeduld. Alles ist ein bisschen neu und aufregend, vor allem, wenn man zu einem Hersteller wechselt, der eine völlig andere Oberfläche als die gewohnte hat. Diese kleinen Überraschungen können sich jedoch schnell in Frustration und Ärger verwandeln, wenn Ihr kein Fan der neuen Features seid. Deshalb zeige ich Euch, welche fünf Einstellungen Ihr sofort nach dem Auspacken Eures neuen Smartphones ändern solltet.

1. Deaktiviert Töne und Vibrationen

Wenn ich zum ersten Mal ein Smartphone benutze, gibt es nur wenige Dinge, die ich weniger mag als Touch-Feedback. Die Vibrationen und Geräusche, die die Reaktion eines echten Knopfes imitieren, machen mich nur nervös, also ist es immer das erste, was ich abschalte.

Um die Geräusche und Vibrationen zu stoppen, geht so vor:

  • Gehen Sie zu Einstellungen > Sounds > Andere Sounds
  • Dort lassen sich die folgenden Funktionen deaktivieren: Keyboard-Sounds, Screen Lock-Sounds, Lade-Sounds, Touch-Sounds, Touch-Vibrationen, etc.

Hinweis: Wenn das Smartphone von einem älteren Erwachsenen benutzt wird, der keinen guten Tastsinn hat, empfiehlt es sich, die Vibration aktiviert zu lassen, damit man leichter erkennen kann, wann der Bildschirm berührt wird.

AndroidPIT lenovo moto g5 7116
Am Anfang vibriert alles. Bald nicht mehr! / © AndroidPIT

2. Deaktiviert die Vibration der Tastatur beim Tippen

Ok, Ihr habt nun alle Berührungsrückmeldungen auf dem System deaktiviert, warum vibriert es also, wenn Ihr auf die Tastatur tippt? Nun, die Tastatur hat ein eigene Einstellung dafür. Um die Vibrationen der Tastatur zu deaktivieren, müsst Ihr die Einstellungen der Tastatur selbst öffnen, unabhängig davon, ob Ihr immer noch die Standardtastatur oder eine alternative verwendet.

  • Geht zu Einstellungen > Sprache und Eingabe > Tastatur
  • Wählt Eure Tastatur
  • Deaktiviert in den Einstellungen die Optionen Ton beim Tippen und Tastaturvibration
AndroidPIT keyboard fleksy hero 2
Habt Ihr schon alle Vibrationen ausgestellt? / © AndroidPIT

3. Zügelt die Autokorrektur

Oftmals ist die Autokorrektur mehr ein Ärgernis als eine Hilfe. Sie wäre perfekt, wenn sie einfach nur Wörter empfehlen würde, anstatt direkt das zu ändern, was wir geschrieben haben. Die Autokorrektur, die ab Werk aktiviert ist, ist manchmal ziemlich aggressiv. Deshalb sollte man sie deaktivieren oder personalisieren, um den Nerv-Faktor zu reduzieren.

Um die Autokorrektur zu deaktivieren, folgt diesen Schritten:

  • Geht zu Einstellungen > Sprache und Eingabe > Tastatur
  • Wählt die Tastatur, die Ihr verwendet
  • Drückt in den Tastatureinstellungen die Taste Autokorrektur (oder ähnlich)
  • Deaktiviert nun die Option Automatisches Ersetzen

Je nach Tastatur-App können die Punkte an anderen Stellen im Menü platziert sein.

4. Deaktiviert vorinstallierte Anwendungen, die Ihr nicht verwendet

Viele Hersteller beladen ihre Geräte mit Apps, die keiner wirklich braucht, zumindest nicht alle davon. Und dann sind da noch Anwendungen wie Facebook & Co., die manch einer verwendet, andere aber nicht. Wer eine App nicht verwenden möchte, kann und sollte sie deaktivieren oder deinstallieren. Das geht meist ziemlich einfach:

  • Geht zu Einstellungen > Anwendungen
  • Wählt die App, die Ihr loswerden möchtet (Systemanwendungen wie Play Services oder andere solltet Ihr lieber nicht anfassen)
  • In den App-Informationen findet Ihr eine Schaltfläche zum Deaktivieren oder Deinstallieren

Wenn Ihr beim Deaktivieren oder Löschen Probleme habt, findet Ihr hier weitere Tipps dafür.

AndroidPIT Samsung Galaxy S8 vs iPhone 7 2370
Weg mit den unnötigen Apps. / © AndroidPIT

5. Beschleunigt die Animationen

Zeitlupeneffekte können in Filmen cool aussehen, auf dem Smartphone soll aber alles schnell ablaufen. Trotzdem erscheinen selbst neue Smartphones manchmal irgendwie langsam. Der Grund: Android verwendet in der Grundeinstellung sehr lange Animationszeiten beim Wechsel zwischen Apps oder beim Aufpoppen des Homescreens. In den Entwickleroptionen könnt Ihr diese Zeitspanne verkürzen. Und so geht's:

  • Öffnet Einstellungen > Über das Telefon
  • Tippt siebenmal auf den Eintrag Buildnummer
  • Geht zu Einstellungen > Entwickleroptionen
  • Sucht nach diesen drei Einträgen und stellt sie jeweils auf 0.5: Maßstab für Fensteranimation, Maßstab Übergangsanimation, Maßstab für Animatorzeit

Erfreut Euch an einem sichtlich schnelleren Smartphone – zumindest fühlt es sich so an.

Bonus: Ändert den Klingelton

Mit den ersten Handys und ihren polyphonen Klängen ganze Nachmittage damit verbringen, sich für einen Klingelton zu entscheiden. Heutzutage schenken wir dem meist nicht mehr ganz so viel Aufmerksamkeit, aber es ist immer noch möglich, seinem Smartphone hier einen persönlichen Touch zu geben, auch durch das Abspielen des Lieblingssongs.

Ändert Ihr den Klingelton nicht, lauft Ihr Gefahr, den Rufton Eures Telefons immer wieder mit dem anderer Personen zu verwechseln, die ein Gerät des gleichen Herstellers besitzen. Deshalb empfehle ich Euch, den Klingelton zu ändern, besonders wenn du ein iPhone hast - das bimmelt schließlich seit Jahren gleich. Aber tut mir einen Gefallen: Nehmt keinen allzu aufdringlichen Ton.

Was sind Eure Tipps für die Ersteinrichtung eines Smartphones? Verratet Sie und in den Kommentaren!


Dieser Artikel wurde am 28.12.2018 überarbeitet. Ältere Kommentare können daher aus dem Zusammenhang gerissen erscheinen.

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

Top-Kommentare der Community

  • Saibot vor 4 Wochen

    Ein Wunder, dass man für diesen hochkarätigen Tipp nichts zahlen musste. 😉

  • Frank A. vor 4 Wochen

    Man kann den Klingelton ändern?
    Sachen gibts!

  • Tim vor 4 Wochen

    Sag das nicht... Achte einfach mal in Bus, Bahn oder in der Stadt darauf, wie oft du dort Standartklingeltöne hörst... Gefühlt 9 von 10 Smartphone-Nutzern ändern nie den Klingelton.
    Aus dem Grund war bis 2015 das "Samsung Pfeifen" so verschrien und es wurde gejubelt als Samsung das mit dem S6 gekillt hat. Man hat diesen Klingelton einfach ÜBERALL gehört :D - weil's der Standardton war ^^
    Gleiches gilt für das "bingggggggggg..." von Apple / iOS und so weiter.

    Viele wissen wahrscheinlich, dass man diese Möglichkeit hat, aber nur die wenigsten nutzen es auch.

  • NilsD vor 4 Wochen

    Warum sollte man die Vibration beim Tippen deaktivieren ? Wat ein Blödsinn.. ich aktiviere sie extra um ein gewisse Feedback, ähnlich früher noch mit echten Tasten, zu haben. Also Punkt 1,2 und 5 sind sehr individuell das kann man eigentlich gar nicht so global sagen für alle Leute.

  • bigfraggle vor 4 Wochen

    Wow, neu "jetzt mit Bonus-Tipp". Und was für einer!!1!11! Da hat sich der Klick ja total gelohnt.

73 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Zeige alle Kommentare

Empfohlene Artikel

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern