Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

4 Min Lesezeit 30 Kommentare

Fünf Dinge, die Ihr bei einem neuen Smartphone sofort umstellen solltet

Die erstmalige Nutzung eines neuen Smartphones ist eine Mischung aus Spannung und Ungeduld. Alles ist eine Überraschung, vor allem, wenn man zu einem Hersteller wechselt, der eine völlig andere Oberfläche als die gewohnte hat. Diese kleinen Überraschungen können sich jedoch schnell in Frustration und Ärger verwandeln, wenn Ihr kein Fan der neuen Features seid. Deshalb zeige ich Euch, welche fünf Einstellungen Ihr sofort nach dem Auspacken Eures neuen Smartphones ändern solltet.

1. Deaktiviert Touch Response Sounds und Vibrationen

Wenn ich zum ersten Mal ein Smartphone benutze, gibt es nur wenige Dinge, die ich weniger mag als Touch-Feedback. Die Vibrationen und Geräusche, die die Reaktion eines echten Knopfes imitieren, machen mich nur nervös, also ist es immer das erste, was ich abschalte.

Um die Geräusche und Vibrationen zu stoppen, geht so vor:

  • Gehen Sie zu Einstellungen > Sounds > Andere Sounds
  • Dort lassen sich die folgenden Funktionen deaktivieren: Keyboard-Sounds, Screen Lock-Sounds, Lade-Sounds, Touch-Sounds, Touch-Vibrationen, etc.

Hinweis: Wenn das Smartphone von einem älteren Erwachsenen benutzt wird, der keinen guten Tastsinn hat, empfiehlt es sich, die Vibration aktiviert zu lassen, damit man leichter erkennen kann, wann der Bildschirm berührt wird.

AndroidPIT lenovo moto g5 7116
Am Anfang vibriert alles. Bald nicht mehr! / © AndroidPIT

2. Deaktiviert die Vibration der Tastatur beim Tippen

Ok, Ihr habt nun alle Berührungsrückmeldungen auf dem System deaktiviert, warum vibriert es also, wenn Ihr auf die Tastatur tippt? Nun, die Tastatur hat ein eigene Einstellung dafür. Um die Vibrationen der Tastatur zu deaktivieren, müsst Ihr die Einstellungen der Tastatur selbst öffnen, unabhängig davon, ob Ihr immer noch die Standardtastatur oder eine installierte verwenden.

  • Geht zu Einstellungen > Sprache und Eingabe > Tastatur
  • Wählt Eure Tastatur
  • Deaktiviert in den Einstellungen die Optionen Ton beim Tippen und Tastaturvibration
AndroidPIT keyboard fleksy hero 2
Habt Ihr schon alle Vibrationen ausgestellt? / © AndroidPIT

3. Zügelt die Autokorrektur

Oftmals ist die Autokorrektur mehr ein Ärgernis als eine Hilfe. Es wäre perfekt, wenn es einfach nur Wörter empfehlen würde, anstatt direkt das zu ändern, was wir geschrieben haben.

Die Autokorrektur, die ab Werk aktiviert ist, ist manchmal ziemlich aggressiv, sodass wir sie wahrscheinlich deaktivieren oder personalisieren müssen, bevor das Smartphone nutzbar ist..

Um die Autokorrektur zu deaktivieren, folgt diesen Schritten:

  • Geht zu Einstellungen > Sprache und Eingabe > Tastatur
  • Wählt die Tastatur, die Ihr verwendet
  • Drückt in den Tastatureinstellungen die Taste Autokorrektur (oder ähnlich)
  • Deaktiviert nun die Option Automatisches Ersetzen

Je nach Tastatur-App können die Punkte an anderen Stellen im Menü platziert sein oder ganz fehlen.

4. Deaktiviert vorinstallierte Anwendungen, die Ihr nicht verwendet

Die meisten Hersteller beladen ihre Geräte mit Apps, die keiner will. Und dann sind da noch Anwendungen, wie Facebook & Co., die manch einer verwendet, andere fühlen sich aber von ihnen gestört. Wer eine App nicht verwneden möchte, kann und sollte sie deaktivieren oder deinstallieren.

Wir haben einen ganzen Artikel darüber, wie man vorinstallierte Anwendungen deaktiviert, aber hier eine kurze und knappe Anleitung:

  • Geht zu Einstellungen > Anwendungen
  • Wählt die App, die Ihr loswerden möchtet (Systemanwendungen wie Play Services oder andere solltet Ihr lieber nicht anfassen)
  • In den App-Informationen findet Ihr eine Schaltfläche zum Deaktivieren oder Deinstallieren
AndroidPIT Samsung Galaxy S8 vs iPhone 7 2370
Weg mit den unnötigen Apps. / © AndroidPIT

5. Beschleunigt die Animationen

Kennt Ihr Zeitlupeneffekte in Filmen, die merkwürdige Stimmen verursachen? So ähnlich geht es mir, wenn ich ein frisches Smartphone in der Hand halte. Der Grund: Android verwendet in der Grundeinstellung sehr lange Animationszeiten beim Wechsel zwischen Apps oder beim Aufpoppen des Homescreens. In den Entwickleroptionen könnt Ihr diese Zeitspanne verkürzen. Und so geht's:

  • Öffnet Einstellungen > Über das Telefon
  • Tippt siebenmal auf den Eintrag Buildnummer
  • Geht zu Einstellungen > Entwickleroptionen
  • Sucht nach diesen drei Einträgen und stellt sie jeweils auf 0.5: Maßstab für Fensteranimation, Maßstab Übergangsanimation, Maßstab für Animatorzeit

Erfreut Euch an einem sichtlich schnelleren Smartphone – zumindest fühlt es sich so an.

Was sind Eure Tipps für die Ersteinrichtung eines Smartphones? Teilt sie uns mit!

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

30 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Babb vor 9 Monaten Link zum Kommentar

    Vibrationen mag ich persönlich haben.
    Die ganzen Töne jedoch werden gleich nach Inbetriebnahme als erstes deaktiviert. War schon zu "Windows Mobile-Zeiten" der Fall und wird sich nicht mehr ändern. :)

    Ansonsten gute/hilfreiche Tipps, die ich jedoch bis auf die "Auto-Korrektur-Sache" alle kannte.

    Die Besten TIPPS für mich kamen/kommen von "Aries".
    Sehr umfangreich; einiges ein wenig kompliziert für mich. Etliches praktiziere ich exakt wie "Aries"; einiges kenne ich (noch) nicht. Vor allem Punkt 6 muss ich mir mal genauer ansehen/ein wenig zu "Gemüte" führen.


  • Dieser Artikel gefällt mir gut, vieles davon setzte ich ebenfalls um und Animationen werden nach Möglichkeit deaktiviert und gut ist.


  • Aries vor 9 Monaten Link zum Kommentar

    1. Deaktivierung folgender Apps und Systemdienste:
    - Chrome
    - com.android.providers.partnerbookmarks
    - Dateimanager
    - Duo
    - E-Mail
    - Fotos
    - Galerie
    - Gmail
    - Google Backup-Transferdienst
    - Google Drive
    - Google Kalender-Synchronisation
    - Google One Time Init
    - Google Partner Setup
    - Google Play Filme & Serien
    - Google Play Musik
    - Google-Kontakte synchronisieren
    - Intenfilter-Verifizierungsdienst
    - Internet
    - Kalender
    - Lesezeichen-Anbieter
    - Maps
    - Notizen
    - Print Service Recommendation Service
    - Rechner
    - YouTube
    sowie ggf. spezielle Apps und Dienste des Herstellers.

    Leider lassen sich nicht auf allen Geräten alle genannten Apps deaktivieren und dann gibt es manchmal noch die Möglichkeit, per Custom ROM das unerwünschte erst gar nicht zu installieren.

    2. WLAN einrichten

    3. Suche nach System-Updates und ggf. deren Installation

    4. Installation von F-Droid

    5. Installation von:
    - Block This!
    - Conversations
    - DAVdroid
    - Firefox (mit Add-Ons Cookie AutoDelete und uBlock Origin)
    - Firefox Klar (optional)
    - Denkzettel
    - FolderSync
    - Galerie (aus F-Droid)
    - K-9 Mail (bzw. kostenpflichtigen Fork K-@Mail Pro)
    - KeePassDroid
    - Net Monitor
    - Öffi (aus F-Dorid; zuvor Repository einbinden)
    - OpenTasks
    - OSMand~
    - Phonograph
    - Startpage
    - Threema
    - Threema QR Code Plugin
    - Total Commander
    - VLC
    - Wire

    Die Liste ist nicht vollständig, sondern enthält das nötigste.

    6. Einbinden meines Posteo-Accounts per CardDAV und CalDAV sowie einbinden meines WebDAV-Cloud-Spaces

    7. Speicher verschlüsseln, falls nicht bereits werksseitig verschlüsselt

    8. Display-Sperre einrichten

    9. Einrichten aller Apps
    - Kontrolle der nötigen Rechte und Entzug der unnötigen Rechte unter "Einstellungen - Apps"
    - Abschalten von- Tracking und Analyse-Optionen in jeder App
    - Eintragen von Userdaten in jeder App, sofern erforderlich
    - Konfiguration von Standorten für z.B. Wetter-Apps
    - Laden von Kartenmaterial für Offline-Navigation

    10. Aufkopieren von gewünschten Daten (Dokumente, Bilder, Musik, Videos) und Feinjustage einzelner Optionen wie Tastaturverhalten, Klingel- und Benachrichtigungstöne, Hintergrundbilder etc.

    So ganz komplett ist die Liste nicht. Den Standortverlauf aktiviere ich z.B. nur gezielt, aber es sind die wichtigsten Eckpunkte, die ich nach dem ersten Start (bzw. nach einem Werkreset) durchführe.

    Babb


  • Warum sollte ich das vibrieren der Tastatur ausschalten? Macht für mich kein Sinn ;)


  • gut zu wissen, dass ich nicht der einzige bin. 😁


  • Peter vor 9 Monaten Link zum Kommentar

    Mache ich genauso. Was ich auch noch mache ist im Playstore die automatischen Updates für Apps deaktivieren. Und Display time out auf 2 Minuten stellen. Und ganz wichtig die Synchronisierung der Kontos deaktivieren. Das zieht ganz schön am Akku wenn das an ist.


  • Ausser Punkt vier kann ich hier nichts zustimmen


  • Die Vibration der Tastatur bei einem Tastaturanschlag find ich sogar eher vorteilhaft. Man hat ein direktes Feedback ob man nun getippt hat oder nicht, denn die haptische Wahrnehmung geht schneller als die visuelle Wahrnehmung.


  • Hey, seit langem wieder ein Artikel, dem ich zustimmen kann. Sind tatsächlich die ersten 5 Sachen, die ich bei meinem S7 gemacht habe... :D


  • Die Einstellungen mache ich auch mit als erstes. 😉 Und dann auf jeden Fall das Display timeout auf 15 Sek. und die Installation der App "Caffeine".


  • Ich mache es genau so. Überflüssige Apps abschalten. Doppelte auf eine dezimieren. Vibration beim Eintippen abschalten. Worauf ich aber nicht verzichte sind die Popups beim Tippen auf der Tastatur.
    Für Funktionen die sowieso in der Software bzw im Handy vorhanden sind werden keine Apps angeschafft. So bleibt so bleibt die Software schön klein und leicht handhabbar.
    Die Animationen schalte ich auch alle aus. Ist ein deutlicher Geschwindigkeitsgesetz. Gerade bei Mittelklasse Handys. Das bringt zwar kein Zeitvorteil, weil, was soll ich in den 1 bis 2 Sekunden schon an Handlung vollziehen? Aber es läuft einfach flüssiger.
    Applikationen welche ständig im Gebrauch sind werden nach vorne auf den Startbildschirm gelegt und auf die Nachbarseite. Alles andere wird im Hintergrund in Heftern fein säuberlich sortiert.
    Bis auf die mehrfach täglichen Anwendung wird auch alles in den Energiesparmodus versetzt. Das schindet noch ein paar Prozent Akkureichweite herraus.


  • H.S. vor 9 Monaten Link zum Kommentar

    Bei einem Neugerät ändere ich am Anfang nichts. Zuerst einmal will ich das Gefühl dafür bekommen was der Anbieter sich dabei gedacht hat mir sein Gerät so zu verkaufen wie es ist. Das ist ja der Reiz am Neuen.
    Nach 1-2+ Wochen kommen dann aber div. Änderungen. Zum Teil wie oben beschrieben, dazu ändere ich dann noch das Wallpaper weil es meist nicht meinem Geschmack entspricht. Die Battery Anzeige stelle ich immer auf %Prozent weil mir der einfache Balken wenig sagt. Das Display Timeout stelle ich immer auf 1 Minute. Ansonsten ändere ich die Startseite auf mittig. Dann 1-2 Seiten links u. rechts davon. evtl. noch etwas Tuning bei der Lautstärke Einstellung, das war es dann meist.
    Nachtrag: Ach ja, und ganz wichtig: Div. Einstellung bezgl. Google ändern, damit nicht zuviel geschnüffelt wird.


  • Ba He vor 9 Monaten Link zum Kommentar

    Also jegliches Touch Response lasse ich immer aktiviert und finde es super. :) Kann gar keinen klaren Vorteil nennen, aber finde am PC die mechanischen Tastaturen auch deutlich besser als die super flachen und leisen.
    Und was Auto Correct angeht drehe ich eher noch mehr auf indem ich SwiftKey so viel wie möglich beibringe und dann nur grob in die Richtung der Tasten drücke die ich tippen will. Ohne Autocorrect würde ich in jedem Wort mindestens 3 Tippfehler haben.


    • Tim vor 9 Monaten Link zum Kommentar

      Mechanical keyboard all the way :D Darauf verzichte ich auch im Leben nicht. Die Touch Vibrationen fühlen sich hingegen oftmals leider alles andere als echt bzw. angenehm an


  •   15
    Gelöschter Account vor 9 Monaten Link zum Kommentar

    Der erste Schritt was ich stets bei einem neuem Smartphone mache ist die WLAN Einstellungen zu konfigurieren. Im Anschluss deaktiviere ich (fast) alle Google vorinstallierte App's (z.B. Hangouts, etc.)

    Tim

Zeige alle Kommentare

Empfohlene Artikel

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern