Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
10 Kommentare

fring - die eierlegende Wollmilchsau der Kommunikation?

Kommunikation ist heute wohl so vielschichtig wie nie! Wir twittern, facebooken. Wir bloggen und skypen! Und das, obwohl wir Männer eh nicht multitaskingfähig sind!

Da freut man sich doch, wenn da ein Programm daher kommt, das uns die Kommunikation erleichtern will, indem es alle relevanten Kommunikationsformen quasi unter einem Dach vereint.

fring hat diesen Anspruch und möchte der Messenger verschiedener Chatplattformen sein. Vor allem will fring aber den VoIP-Dienst SKYPE auf mobile Endgeräte bringen um so kostenlose bzw. kostengünstige Telefonate auf dem Handy möglich zu machen.

Kann fring diesem großen Ziel gerecht werden? Lest es in unserem Test nach...

 

Der neueste Acht-Kern Kirin 960 Prozessor ist bei einem Smartphone für mich...?

Wähle unverzichtbar oder egal.

VS
  • 66
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    unverzichtbar
  • 159
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    egal

Bewertung

Getestete Version Aktuelle Version
1.1.0.4 4.5.2.2

Funktionen & Nutzen

fring ist eine App, die verschiedene Messenger unter einem Dach vereint:

  • MSN
  • SKYPE
  • AIM
  • Google Talk
  • ICQ
  • SIP
  • Twitter
  • Yahoo

Bei diesen Diensten geht es vor allem darum, dass man mit Freunden chatten kann. Solche Messenger gibt es allerdings mittlerweile mehrere. Der Kernnutzen ist aber bei fring vor allem, dass man über SKYPE kostenlose Telefonate über das Internet führen kann. Oder besser gesagt: es sollte an sich möglich sein!

Die Dienste können einzeln zu- oder abgeschaltet werden.


Fazit
Hier liegt nämlich genau das große Problem! Im Test war das Telefonieren nicht möglich. Wir hatten beim Sprechen eine Latenz von einigen Sekunden. Damit wird die App beim Telefonieren nicht nutzbar.

Unabhängig davon geht (dafür kann aber fring nichts, sondern nur die Mobilfunk-Carrier, die die Dienste sperren) fring nur mit WLAN.

fring hat sich beim Test ständig an- und abgemeldet. Und das ohne erkennbaren Grund! Das ist natürlich ziemlich störend, zumal man die App nicht mehr manuell online bekommt.

Auch beim Chatten ist fring nicht wirklich optimal! Es ist leider immer wieder passiert, dass Nachrichten einfach "verschluckt" wurden und gar nicht aufgetaucht sind.

Man muss fring zu Gute halten, dass sie die Ersten waren, die SKYPE auf das Mobiltelefon gebracht haben. Dafür gibt es Ehrenpunkte. Zudem war diese App ganz am Anfang richtig gut. Es war zwar nur SKYPE nutzbar, aber es hat funktioniert. Dem ist ganz offensichtlich nicht mehr so! Es sind einfach viel zu viele Fehler und Probleme, die das Vergnügen stark einschränken.

 

Bildschirm & Bedienung

Um fring nutzen zu können muss man zunächst ein Konto einrichten. Und hier schon die erste Hürde: ich wusste nicht was zu tun ist. Es werden mir lauter Kontakte angezeigt, von denen ich a) nicht weiss woher sie kommen (wahrscheinlich internes Telefonbuch) und b) wie ich jetzt mit einem via SKYPE in Kontakt treten kann.

Ein Klick auf die Menü-Taste gibt mir die folgenden Menüoptionen:

  • Add-ons
  • Add friends
  • Switch
  • Settings
  • About
  • Exit

Ich wäre nicht wirklich darauf gekommen, dass Add-ons geklickt werden muss, damit man jeden Dienst einzeln zuschalten kann.

Nächster Punkt: "Add friends"! Man muss an sich davon ausgehen, dass man hier auch SKYPE-Kontakte hinzufügen kann. Zumindest bin ich davon ausgegangen! Allerdings habe ich hier die Rechnung ohne den Wirt gemacht. Denn das ist leider nicht möglich. Man kann lediglich andere fring-User hinzufügen. Von daher ist das relativ nutzlos...

Die Settings sind relativ spärlich ausgestattet. Man bekommt die User-ID angezeigt, kann sich ausloggen und einstellen, ob sich fring beim Start automatisch starten soll. Per Default ist diese Option aktiviert. Ich würde dringend empfehlen dies zu deaktivieren. Denn fring ist ein echter Akkufresser!! Die App hat es geschafft mir ohne großes Zutun den kompletten Akku in vier Stunden leer zu saugen.


Fazit
fring ist ja nett designed. Aber so richtig intuitiv finde ich es nicht. Alleine die Tatsache, dass ich gar nicht verstanden habe, dass man die Messenger einzeln einbuchen muss, fand ich "schwierig". Dass die App sich ständig ausloggt und man keine Ahnung hat wie man sie dazu bringen könnte wieder eine Verbindung "aufzunehmen", bringt einen fast zur schieren Verzweiflung.

Auch sonst gibt es so viele Kleinigkeiten, die nicht - oder nicht gut - funktionieren, dass ich fast geneigt wäre nur einen Stern zu vergeben. fring ist da wirklich nur haarscharf dran vorbei geschlittert...

 

Speed & Stabilität

Auch hier gibt's nicht so viel Positives: zwei Mal "Forced Close"... Hm!

Preis / Leistung

fring kannst Du kostenlos aus dem Market herunterladen.

Screenshots

fring - die eierlegende Wollmilchsau der Kommunikation? fring - die eierlegende Wollmilchsau der Kommunikation? fring - die eierlegende Wollmilchsau der Kommunikation? fring - die eierlegende Wollmilchsau der Kommunikation?

10 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Ich wollte Fring eigentlich für VOIP (über eine 3G-Verbindung) verwenden. Die Zeitverzögerung ist aber wirklich extrem und ist deshalb für diesen Zweck nicht zu empfehlen. Zudem wurde ich des öfteren von dubiosen Rufnummern angerufen (0190 ...). Wie ich mein eingezahltes Guthaben jetzt wieder zurück bekomme weiß ich nicht - ich fürchte mal dass ich es als Lehrgeld verbuchen muss.

  • also bei mir ging das mit dem telefonieren, und da ich mein android nur mit wlan ins internet entlasse, stört mich das mit der einschränkung nicht weiter.
    dass fring immer im vordergrund laufen musste und die telefonbuchkontakte störrten gewaltig.

  • ich bin mit fring gar nicht zufrieden, hatte es auf meinem alten nokia, da lief das teil super, man hatte auch mehr einstellmöglichkeiten, aber da fring erst neu auf android ist denke ich dass es bald wieder an erfolge anknüpfen wird

  • IM+ kann ich als Alternative sehr empfehlen!
    Schon zu PalmOS zeiten benutzt und Lizenz wurde mir ohne Zusatzkosten auf Android überschrieben! TOLL!!!

  • Bei mir läufts auch tadellos und ich werde nicht wechseln. Mit welchem netz wurde denn getestet? Ich hab o2 und das samsung galaxy. Alles erste sahne. die vielen kontakte haben mich auch etwas gestört, kommen aber lange nicht an die tausend ran. Nach dem anmelden hat sich das ja aber schon nach online/offline sortiert und ich war glücklich.
    Telefonieren hab ich nur mit dem testcall probiert. da klangs aber passabel...

  • Also ich hatte fring auch getestet, hab aus Australien mit 3G über Skype nen Kumpel in Deutschland angerufen und es hat funktioniert, war zwar hohe Latenz aber es ging! Abgemeldet hats bei mir auch nie.

  • Ich wollte fring eigentlich auch verwenden, um neben MSN und ICQ auch Skype Instant Messages in einer Anwendung zu haben. GoogleTalk habe ich eh schon lieber mit der nativen Anwendung benutzt. Nach kurzem Test bleibe ich aber doch lieber bei getrennten Anwendungen. Meebo funktioniert einfach "runder" und Skype funktioniert mit dem originalen Skype auch am besten.

  • Also ich stimme dem test zu 100% zu!!!
    Das mic funktioniert nur sehr sehr leise bei gesprächen über skype. Genauso der Lautsprecher. Dann ist alles ziemlich verzögert. Dauert bis zu 3 Sekunden bis man das wort des anderen versteht. Wenn es funktionieren würde wäre es ein top tool. Aber leider gibt es von mir auch ein MANGELHAFT!!!!!

  • Fabien Roehlinger
    • Admin
    • Staff
    13.01.2010 Link zum Kommentar

    Hi Justin,

    ich habe über 1000 Kontakte auf meinem Telefon, die bei mir ebenso in SKYPE importiert sind. Von daher ist das nicht so leicht zuzuordnen.

    Ich habe das Ganze - ich habe schon geahnt, dass es kontroverse Diskussionen hier geben könnte - auch von zwei weiteren Leuten testen lassen. Die hatten mit dem Milestone, dem Hero und dem Spica das gleiche Ergebnis. Wir haben demnach mit Android 1.5, 1.6 und 2.0 getestet.

    Ich hatte fring auch schon auf einem iPhone laufen. Da war es übrigens weitaus besser. Dass das Ganze zu variieren scheint, sieht man aus meiner Sicht schon alleine an den ganzen unterschiedlichen Marketkommentaren. Die Einen loben es zum Himmel, die Anderen verreissen es...

  • Bin ich wirklich der einzige bei dem Fring funktioniert ?

    Sry aber ich kann diese schlechte bewertung absolut nicht nachvollziehen, bei mir funktioniert alles abslout ohne Probleme und ich habe keinen der genannten Fehler.
    Es werden weder Nachrichten verschluckt noch kann ich nicht telefonieren oder werde gar ausgeloggt ...

    Das mit den unbekannten Kontakten also bitte, A sind die nicht unbekannt da es das eigene Telefonbuch ist (sollte einem ja bekannt sein) B sind diese einfach nur da da die lokalen Kontakte integriert sind (was übrigens durchaus positiv zu werten ist) und da sie eben lokal sind und nicht erst geladen werden müssen werden sie eben als erstes angezeigt, sobald man eingeloggt ist erscheinen ja auch die anderen aus den jeweiligen IM konten.
    Was ist daran jetzt bitte groß verwirrend ?

    Der begriff add-on´s ist bei Multimessengers übrigens auch ein gängiger Ausdruck für die Konten ...


    Evtl sollte man bei tests auch dazuschreiben auf welchem handy mit welcher androidversion getestet wurde, auf meinem milestone läuft fring nämlich wie gesagt absolut super

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!