Mobiles Bezahlen mit dem Smartphone - Nützlich oder Spielerei?

  • Antworten:92
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
Sophia Neun
  • Admin
  • Staff
  • Forum-Beiträge: 6.985

26.06.2019, 11:54:01 via Website

Immer mehr Banken bieten Google Pay und Apple Pay an und nun hat sogar die Sparkasse angekündigt, bald Apple Pay zur Verfügung zu stellen.

Doch wie steht Ihr zum zahlen über NFC ganz ohne Bargeld, Debitkarte oder Kreditkarte?

Seit meine Bank Google Pay anbietet, nutze ich den Dienst sehr gern, um z.b. bei Edeka, im Kino oder auch bei Starbucks kontaktlos zu zahlen. Natürlich würde ich meine Geldbörse nie zu Hause lassen, allerdings ist das Zahlen mit Smartphone für mich gerade dann praktisch, wenn ich sowieso eine Kundenkarte vom Handy vorzeigen muss oder es sehr schnell gehen soll. Meine Geldbörse ist sehr klein und ich finde sie eigentlich nie in meiner Tasche. 😂

Viele Grüße,
Sophia

AndroidPIT-Regeln

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.068

26.06.2019, 12:16:28 via Website

Bezahlen via Smartphone konnte ich mir vor einigen Jahren schon in Japan anschauen und fragte mich, warum man das in Deutschland nicht hat. Okay, ich fragte mich nicht lange, warum das so sei - Technikbegeisterung findet man eher im asiatischen Raum und im teutonischen Raum ist das erst einmal Hexenwerk.

Nach anfänglichen Hürden nutze ich mein Smartphone häufiger zum Bezahlen - beim Einkauf habe ich es eh in der Hand, um die Einkaufsliste durchzugehen. Nichts liegt näher, als es gelegentlich auch an der Kasse zu nutzen. Und ob ich nun via girocard oder Kreditkarte zahle oder per Smartphone - es werden sowieso einen Haufen Daten an Fremdunternehmen übermittelt. Deshalb nutze ich meist nach wie vor das Bargeld, da werden weniger bis keine Daten von mir erhoben.

Sophia Neun

Antworten
  • Forum-Beiträge: 17.191

26.06.2019, 12:21:21 via Website

Grundsätzlich finde ich es praktisch, mit dem Smartphone bezahlen zu können. DIe Anbieter sind mir allerdings zu große Spione. Ich habe Google weitgehend ausgesperrt und nutze es nur noch anonym (Standortbestimmung, Sprachausgabe, kein eingerichtetes Googlekonto im Gerät). Deshalb kommt für mich Google als Zahlungsart nicht in Frage.

Kontaktlos kann ich auch mit meiner Girokarte zahlen. Die ist sogar kleiner als das Smartphone und auch immer "am Mann".

Grüße
Aries

UbIx

Antworten
Sophia Neun
  • Admin
  • Staff
  • Forum-Beiträge: 6.985

26.06.2019, 12:28:58 via Website

Aries

Kontaktlos kann ich auch mit meiner Girokarte zahlen. Die ist sogar kleiner als das Smartphone und auch immer "am Mann".

Ich eben nicht, da die vorderen Hosentaschen bei Frauenjeans oftmals nicht vorhanden oder viel zu klein sind.

Wäre die App deiner Bank eine Lösung für dich, der du vertrauen würdest?

Viele Grüße,
Sophia

AndroidPIT-Regeln

Antworten
  • Forum-Beiträge: 17.191

26.06.2019, 12:33:00 via Website

Sophia Neun

Wäre die App deiner Bank eine Lösung für dich, der du vertrauen würdest?

Wenn die App sauber ist, ja. Wenn sie Tracker enthält, nein.

Grüße
Aries

UbIx

Antworten
  • Forum-Beiträge: 7.113

26.06.2019, 12:55:07 via Website

Ganz ehrlich? Bargeld ist von gestern, aber Deutschland leider von vorgestern ... Die Geldkarte war doch bereits ein Versuch das bargeldlose Zahlen voran zu treiben. Gebracht hat es nichts. Ich sehe es also positiv, bin aber nicht sehr Erwartungsvoll, was die Umsetzung bei uns angeht ...

Der Baum

Antworten
  • Forum-Beiträge: 17.191

26.06.2019, 12:59:40 via Website

Die Geldkarte wurde von den Sparkassen und Genossenschaftsbanken vorangetrieben. Das war den Privatbanken ein Dorn im Auge und die haben sie deshalb boykottiert, wo es nur geht. Ihren Kunden, die Händler sind, wurde die Funktion nicht angeboten und die Kunden mussten für den Chip zahlen.

Grüße
Aries

Michael K.

Antworten
Sophia Neun
  • Admin
  • Staff
  • Forum-Beiträge: 6.985

26.06.2019, 12:59:53 via Website

Den Sinn der Geldkarte habe ich noch nie verstanden. ;D
Das Ende vom Bargeld würde ich nicht beschwören, aber die Umsetzung klappt doch immer besser. Nur in einigen Restaurants und auf dem Wochenmarkt braucht man noch immer Bargeld, was etwas unpraktisch ist...

Viele Grüße,
Sophia

AndroidPIT-Regeln

Der Baum

Antworten
  • Forum-Beiträge: 17.191

26.06.2019, 13:04:12 via Website

Sophia Neun

Den Sinn der Geldkarte habe ich noch nie verstanden. ;D

Anstatt Geld am Automaten abzuheben, buchst Du es auch die Geldkarte und bezahlst damit ohne PIN Kleinbeträge wie Zeitungen, Semmeln, Fahrkarten. Eben das tägliche, was man üblicherweise mit Bargeld zahlt. Das ganze anonym. Der Chip ist zwar auf der Bankkarte enthalten, hat aber keinen Kontobezug. Wer das nicht glaubt, kann sogar eine Karte als reine Geldkarte bekommen.

Das ganze muss man aus Sicht der Ende-90er sehen. Damals waren EC-Zahlungen noch per ISDN oder Modem angebunden. Alleine die Telefonverbindung hat den Händler 23 Pfennig gekostet, weshalb EC-Zahlungen (heute Maestro) für kleine Beträge abgelehnt wurden.

Die Geldkarte wäre für den Wochenmarkt perfekt. Der Händler hat ein Offline-Gerät und überträgt später von zu Hause die Daten an seinen Zahlungsdienstleister.

— geändert am 26.06.2019, 13:05:34

Grüße
Aries

Michael K.

Antworten
Sophia Neun
  • Admin
  • Staff
  • Forum-Beiträge: 6.985

26.06.2019, 13:10:28 via Website

Die Technik der Geldkarte ist mittlerweile doch aber überholt. Es hat sich nie durchgesetzt und jetzt gibt es sogar Terminals, die sich mittels Smartphone mit dem Internet verbinden lassen, was für den Wochenmarkt auch eine Überlegung wäre.

Viele Grüße,
Sophia

AndroidPIT-Regeln

Antworten
  • Forum-Beiträge: 17.191

26.06.2019, 13:14:59 via Website

Ich habe ja geschrieben, man muss das aus Sicht Ende 90er bewerten. Ob die Technik wirklich überholt ist, bezweifle ich. Warum muss alles just in time erfolgen? Außerdem sind alle modernen Zahlungsmethoden alles andere als anonym, auch wenn das Marketing uns etwas anderes erzählt.

Grüße
Aries

UbIxMichael K.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.068

26.06.2019, 13:19:29 via Website

Sophia Neun

Das Ende vom Bargeld würde ich nicht beschwören, [...]

Bevor hier jemand das Ende des Bargelds befürchtet und seine Alu-Hut-Argumentation darauf aufbaut:
Deutsche Bundesbank - Das Bargeld
Banknoten sind im Euro-Währungsgebiet das einzige unbeschränkte gesetzliche Zahlungsmittel. Jeder Gläubiger einer Geldforderung muss vom Schuldner Banknoten in unbegrenztem Umfang als Erfüllung seiner Forderung annehmen, sofern beide nichts anderes vereinbart haben. [...]
Im Gegensatz zu den Banknoten sind die Münzen nur in beschränktem Umfang gesetzliches Zahlungsmittel. [...]

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.068

26.06.2019, 13:23:48 via Website

Aries

Die Geldkarte wurde von den Sparkassen und Genossenschaftsbanken vorangetrieben. [...]

Zumindest hier im Köln-Bonner-Raum sind Geldkarten noch en vogue. Die hiesigen Verkehrsbetriebe lassen bspw. keine Zahlung mittels girocard oder Kreditkarte in den Fahrzeugen zu (mangels Internetzugang), wohl aber per Geldkarte und Bargeld. An den meisten Haltestellen, Haltepunkten und Bahnhöfen kann man an den Automaten auch per girocard resp. Kreditkarte eine Fahrkarte lösen.
Straßenbahnen der Stadtwerke Bonn haben an den Türen den Hinweis, dass nur Münzgeld von den Automaten akzeptiert wird - stimmt aber nicht, es werden auch Scheine und Geldkarte akzeptiert.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 17.191

26.06.2019, 13:29:48 via Website

Das ist in München genauso. Aber bereits die Getränke- und Süßigkeits-Automaten auf Bahnsteigen wollen Bargeld. Bei Kiosken schsut man meistens in fragende Gesichter, wenn man nach Zahlung per Geldkarte fragt. Eintrittskarten konnte ich noch keine damit zahlen.

Das Potenzial der Geldkarte wurde nicht ansatzweise ausgeschöpft und heute wird es gleich als veraltert abgeschmettert, Schade!

Grüße
Aries

Antworten
Sophia Neun
  • Admin
  • Staff
  • Forum-Beiträge: 6.985

26.06.2019, 14:00:14 via Website

Ich finde das Prinzip der Geldkarte einfach unpraktisch. Erst Geld aufladen, um dann damit zahlen zu können und runter bekommt man das Geld auch nicht mehr. Das ist ja fast wie ein Gutschein von einem Einkaufscenter und die hat man auch nur, weil man sie ab und an geschenkt bekommt. :D

Viele Grüße,
Sophia

AndroidPIT-Regeln

Tenten

Antworten
  • Forum-Beiträge: 7.113

26.06.2019, 14:14:12 via Website

Natürlich bekommst Du das runter ... an jedem Geldautomaten ...

Der Vorteil gegenüber Maestro ist tatsächlich, dass es "offline" funktioniert hat und Du konntest nur das Geld ausgeben, welches Du drauf hattest. In heutigen Zeiten käme ein Update dahingehend in Betracht, dass man per App aufladen kann.

Zur Zeit haben wir nur das Problem, dass wir verschiedene Systeme haben ... Google Pay, Apple Pay, etc. Das ist wie damals VHS, Betamax oder Video 2000. Man weiß noch nicht, welches sich durchsetzt. Beim Händler muss es ja auch akzeptiert werden ...

Antworten
Sophia Neun
  • Admin
  • Staff
  • Forum-Beiträge: 6.985

26.06.2019, 14:16:15 via Website

Google Pay und Apple Pay nutzen im Prinzip das gleiche System, es ist eine kontaktlose Kreditkartenzahlung und bis zum 01.01.2020 müssen alle Händler neue Terminals angeschafft haben, die kontaktlos funktionieren.

Das man das geld zurück bekommt, wusste ich nicht. Danke. Aber das ist dann wie mit Baregld. Ich würde es vergessen. :D

Viele Grüße,
Sophia

AndroidPIT-Regeln

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.068

26.06.2019, 14:25:00 via Website

Ein weiterer Nachteil der Geldkarte: Verliert man diese, ist auch das Geld weg.
Eine Chip für alle Fälle
Ein Manko der Geldkarte ist, dass der Geldbetrag direkt auf dem Chip gespeichert wird. Geht die Karte verloren, ist das Geld weg. Außerdem könnten andere Personen die Karte als Altersnachweis weiter benutzen.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 17.191

26.06.2019, 15:01:41 via Website

Die Geldkarte ist als elektronische Variante zum Bargeld entwickelt worden. Bargeld ist auch weg, wenn man das Portemonnaie verliert. Habe ich kein Bargeld in der Tasche, muss ich auch zum Geldautomaten. Dasselbe, wenn die Geldkarte leer ist.

Das Geld auf der Geldkarte kann man wehr wohl zurückbuchen. Das machen die Banken nur ungern oder die Angestellten sind unzureichend informiert.

Bargeld ist vollkommen anonym. Wenn mich der Verkäufer nicht von woanders her kennt, weiß niemand, wer was wo wann gekauft hat. Diese Anonymität gibt es bei keiner anderen bargeldlosen Zahlung und schon gar nicht bei Google und Apple (bei Apple noch eher als bei Google)

Für die Geldkarte waren sogar von Beginn an Zusatzanwendungen vorgesehen. Die Saisonkarte für das Fußballstation des Heimatvereins oder die Saisonkarte im Freibad oder, oder, oder. Sie kann zur Altersverifikation dienen, was beispielsweise an Zigarettenautomaten genutzt wird. Im Internet hat sich das nie etabliert, wäre aber möglich.

— geändert am 26.06.2019, 15:05:41

Grüße
Aries

UbIxMichael K.

Antworten
Sophia Neun
  • Admin
  • Staff
  • Forum-Beiträge: 6.985

26.06.2019, 15:22:54 via Website

Aries

Das Geld auf der Geldkarte kann man wehr wohl zurückbuchen. Das machen die Banken nur ungern oder die Angestellten sind unzureichend informiert.

Gerade mal bei meiner Bank geschaut. Ein Aufladen ist wohl bei allen Geldautomaten möglich (auch von anderen Banken) Vom "abheben" finde ich allerdings nichts.

Sehe aber keinen Vorteil der Geldkarte gegenüber Bargeld. Da sich die Karte nur mit 200 Euro aufladen lässt, ist auch eine Platzersparnis nicht so wirklich vorhanden. :D

Viele Grüße,
Sophia

AndroidPIT-Regeln

Antworten