Die Tablets sind tot! Also so halb ...

  • Antworten:22
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
Bastian Siewers
  • Admin
  • Staff
  • Forum-Beiträge: 9.729

21.06.2019, 10:23:07 via Website

Ja, der plakative Thread-Titel musste sein :D

Google hat Tablets immer wieder etwas stiefmütterlich behandelt. Bis heute ist Android auf Tablets mehr oder minder einfach nur eine größere Version des Betriebssystems, so richtig ausgenutzt werden die größeren Bildschirme irgendwie nicht. Tablets an sich haben schon die ein oder andere Krise durchlebt. Die Verkaufszahlen sind mitunter in den Keller gerutscht.

Nun ist es also offiziell. Rick Osterloh hat auf Twitter bekannt gegeben, dass das Hardware-Team von Google aktuell nur an Laptops, aber nicht an Tablets arbeitet. Das iPad dominiert den Markt, andere Tablets verkaufen sich weiterhin nicht besonders gut. Rick Osterloh schreibt aber, dass man zumindest andere Hersteller weiterhin unterstützen wird. Wir haben im Magazin darüber berichtet.

Was sagt ihr zu dem Schritt? Googles Tablets waren selten wirklich erfolgreich, also die richtige Entscheidung? Nutzt ihr regelmäßig ein Tablet?

— geändert am 21.06.2019, 10:23:40

Antworten
  • Forum-Beiträge: 17.191

21.06.2019, 10:30:22 via Website

Nein, mein Tablet ist nicht tot. Das funktioniert hervorragend.

Auch der musste sein ;)

Für mich waren Tablets schon immer nicht Fisch, nicht Fleisch, dennoch habe ich mir nach Jahren, als die Preise annehmbar waren, eines gekauft. Ich verwende es aber tatsächlich ziemlich selten. Es kann nicht mehr als ein Smartphone, nur das Display ist größer. Dafür ist es unhandlicher und schwerer. Ein Notebook kann mehr und muss auch nicht unbedingt viel größer sein. Wenn man noch eine BT-Tastatur mitnimmt, ist ein Tablet in einer entsprechenden Tasche sogar genauso dick wie ein Notebook.

Da ich ein Tablet habe, nutze ich es. Ob ich es wirklich vermissen würde, bezweifle ich, weil ich es nicht wirklich häufig verwende.

— geändert am 21.06.2019, 14:42:34

Grüße
Aries

Michael K.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 27.348

21.06.2019, 11:47:00 via Website

Ich habe mein Samsung Note 12.1 schon seit 2014.
Ich wäre untröstlich, wenn es denn nicht mehr funktionieren würde.
Ich benutze es nicht oft, aber auf jeden Fall für die Bildbearbeitung.
Es macht mich traurig, dass man kein Android Update mehr bekommt.
Nicht mal für extra Geld, denn die Hardware ist noch top.

Ich denke, der Untergang der Tablets liegt daran, dass die Smartphones immer größer wurden. Irgendwann ist die Grenze zwischen Smartphone 6,5“ und Tablet 7“ verschwunden.

💕🎀 Tierschutz-Shop 🎀💕

. . . . . .Helfen. Einfach so. . . .

🐾 🐾 🐾 🐾 🐾 🐾

BITTE, DENKT DARAN!
Pflastersteine und Asphalt sind im Hochsommer heiß, aber die Hunde tragen keine Schuhe wie wir.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 239

21.06.2019, 11:57:37 via Website

Ich sogar von allen Varianten eines: ein Smartphone, ein Tablet und ein Phablet. Also 6, 10 und 7 Zoll. Ich nutze alle drei für unterschiedliche Dinge und fände es schade, wenn es keine 10-Zoll-Tablets mehr geben würde. Mein Tablet nutze ich gerne als PC-Ersatz um zu surfen, Videos zu schauen oder auch meine Kochrezepte-Datenbank abzurufen. Und zum Daddeln natürlich - dafür schalte ich nicht extra den Standalone-PC an ...

Michael K.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.135

21.06.2019, 12:01:08 via App

Ich nutze mein Tablet-PC täglich...
Zum einen dienstlich für Statistiken und Dienstpläne, zum anderen als Ebook-und Zeitungsreader für mein Readly-Abo.
Habe im April gerade vom Samsung Tab S3 auf das S4 gewechselt, das S3 nutzt unsere Tochter nun in der Schule zum Schreiben und Arbeiten im Unterricht.

Beste Grüße
Kay 😊
SAMSUNG Galaxy S10+ (SM-G975F)
SAMSUNG Galaxy Tab S4 (SM-T 830)
SAMSUNG Galaxy Watch (SM-R 800)
SAMSUNG Galaxy Buds (SM-R 170)

Antworten
Bastian Siewers
  • Admin
  • Staff
  • Forum-Beiträge: 9.729

21.06.2019, 12:03:08 via Website

Ich habe seit Jahren genau einen Einsatzzweck für ein Tablet: Filme gucken in der Bahn. Das war es dann auch schon wieder. Ich hatte lange ein 8 Zoll Tablet von Asus genutzt, zum Filme gucken reicht es, viel mehr will ich da heute sicherlich nicht mehr mit machen. Nicht zuletzt, weil es seit Android 5 oder 6 keinerlei Updates mehr gesehen hat. Für Custom Roms fehlt mir hier eindeutig die Zeit und die Muße :D

Aktuell habe ich das Pixel C aus dem Office zu Hause. Ein schönes Gerät, allerdings genau so groß wie ein vergleichbares Notebook. Zum Surfen auf dem Balkon zwischendurch mal eine feine Sache, aber ich würde ehrlich gesagt kein Geld mehr dafür ausgeben, dafür nutze ich es einfach zu selten.

Ich sehe das wie Ingalena. Früher war der Unterschied zwischen dem 4,5-Zoll-Smartphone und dem 8-Zoll-Tablet entscheidend, heute sind die Smartphones so groß, dass der Unterschied marginal ist ...

— geändert am 21.06.2019, 12:03:17

Antworten
  • Forum-Beiträge: 7.112

21.06.2019, 12:09:31 via Website

Ich hab da noch ein schickes Tablet ... mit Windows 10 läuft das sogar halbwegs produktiv. Unter Android waren die Dinger eh noch nie brauchbar. Seit die Display bei Smartphone 5 Zoll und größer sind, halte ich sie für so gut wie obsolet ...

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.394

21.06.2019, 12:21:34 via Website

Tablets mit Android sind tot, das stimmt.
Ipads aber noch lange nicht, im Gegenteil. Wir setzen die Dinger in unserer Firma häufig ein und ich arbeite beinahe täglich damit. Auch privat kann ich es mir ohne ein Ipad nicht mehr vorstellen. Natürlich sind Tablets nicht mehr der große Hype, es gibt aber genug Leute, die damit gerne arbeiten. Auch bei vielen anderen Geräten gibt es keinen Hype und dennoch spricht niemand davon, dass sie tot wären. Oder habe ich den Tod der Mikrowelle, der Digitalkamera, des PCs oder des Beamers nur nicht mitbekommen?

AriesMichael K.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 5.500

21.06.2019, 12:32:12 via App

Ich halte AndroidTablets nicht für überholt oder veraltet, bevor ich meinen PC anwerfen greife ich lieber zu meinem Tab A.

LG Jens 🖖

Galaxy S5 BootleggersROM 3.0 (O)
Tab3 10.1 CM12.1
Galaxy S2

Babette R.Frank KimmelMichael K.

Antworten
Bastian Siewers
  • Admin
  • Staff
  • Forum-Beiträge: 9.729

21.06.2019, 12:42:26 via Website

@Tenten: Das stimmt, das iPad steht hier an einer ganz anderen Stelle. Fabi z.B. arbeitet größtenteils nur noch mit einem iPad Pro. Mit Tastatur und Stift arbeitet es sich damit teilweise sogar angenehmer als mit einem PC, vor allem eben überall. Leichter als ein MacBook ist es dazu sogar auch noch ...

Antworten
  • Forum-Beiträge: 372

21.06.2019, 15:16:03 via Website

Liegt es nicht an den App-Herstellern, ob die App für Tablets optimiert ist oder nicht?

Öffne Dein Herz und Du wirst die Welt sehen, öffne Deinen Geist und Du wirst sie verstehen.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.012

21.06.2019, 17:57:06 via Website

Ich hab seit einer gefühlten Ewigkeit immer Smartphone und Tablet parallel zueinander und möchte beides nicht missen. Insbesondere zum Fernbedienen meiner Spiegelreflexkameras und einfach auch zum Daddeln möchte ich ein Tab nicht missen. Das nicht alle Apps auf Tabs optimiert sind hat mich eigentlich noch nie wirklich gestört. Diese i-Dinger sind für mich keine Alternative, ich finde das Bedienkonzept furchtbar. Leider Gottes nähert sich das von Android ja in vielen Bereichen dem mehr und mehr an. Ganz ehrlich? Ja es gab Unzulänglichkeiten, aber das beste mobile Betriebssystem in meinen Augen war Windows mobile. Ich hab einfach was dagegen wenn mir Betriebssystem und Apps vorschreiben was ich wohin zu speichern habe und auch sonst meinen für mich mitdenken zu müssen.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 72

22.06.2019, 08:21:58 via Website

René H.

Liegt es nicht an den App-Herstellern, ob die App für Tablets optimiert ist oder nicht?

Ja, grundsätzlich schon. Allerdings ist das meiner Meinung nach ein kleiner Teufelskreis. Weil wenn es keine guten Tablets für und mit Android gibt bzw. nur sehr wenige User (im Vergleich zu Smartphones) überhaupt ein Tablet nutzen, macht es aus Sicht mancher App Developer keinen Sinn, die Apps fürs Tablet zu optimieren und dadurch sind halt einfach viele Apps nicht für Tablets optimiert bzw. schauen einfach nicht schön aus, um es mal schön zu reden. Und das wiederum führt dazu, dass noch weniger Menschen ein Tablet nutzen - weil warum soll ich ein Tablet nutzen, wenn die Apps darauf nicht schön ausschauen? :/ ;)

— geändert am 22.06.2019, 08:22:19

Antworten
  • Forum-Beiträge: 29

22.06.2019, 09:10:32 via Website

ich habe erst gestern eines geschenkt bekommen - zwar ein gebrauchtes, älteres Modell, das noch unter Android 4 läuft: habe aber trotzdem Freude daran

Ingalena

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.394

22.06.2019, 09:27:53 via Website

Das mit den Apps dürfte eher ein androideigenes Problem sein und nicht an den Nutzern liegen. Defragmentierung, unterschiedlichste Hersteller mit zig verschiedenen Auflösungen und letztlich eine lasche Handhabung seitens Google ohne große Vorgaben oder gar Unterstützung. Welcher Hersteller hat schon Zeit und Geld, seine App in dutzenden Konstellationen zu testen? Am Tablet ist Android gescheitert und das aus eigener Schuld.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.274

22.06.2019, 10:00:15 via App

So tot wie es einige gerne hätten, ist das Tablet nicht. In der Bahn sehe ich täglich noch etliche, die eins benutzen. Auch ich nutze sowohl ein Tablet, als auch ein Smartphone und wollte beides nicht mehr missen. Vor allem das Lesen von E-Books ist auf dem Tablet wesentlich komfortabler. Ich bin froh, dass einige Hersteller wie z. B. Samsung noch immer Tablets auf den Markt bringen.

— geändert am 22.06.2019, 10:00:44

Radio geht ins Ohr, Fernsehen ins Auge
Meine Geräte:
Samsung Galaxy TabA (2016)
Honor 9

Babette R.Tenten

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.394

22.06.2019, 10:21:16 via Website

Ein wichtiger Punkt. Zum Beispiel werden immer mehr Comics und Manga als eBook angeboten. Nur kann man damit auf dem klassischen Reader wenig anfangen und Smartphones sind dafür viel zu klein. Das geht praktisch nur am Tablet. Übrigens lassen sich auch Tageszeitungsabos nur am Tablet lesen. Und auch diese nehmen immer mehr zu. Schließlich ist es komfortabel und spart Papier.

Harald Pailliart

Antworten
  • Forum-Beiträge: 487

22.06.2019, 18:49:23 via App

"Tablets sind tot"....
weil Google keine mehr "produziert" ? Google als HardwareHersteller hatte/hat bis auf den Cromecast keinen Einfluss . Bei Smartphones und Tablets würde/wird niemand merken wenn sie verschwinden werden, und softwareseite hat Google Tablets schon immer ignoriert .
Es wird also gar nichts ändern

Antworten
  • Forum-Beiträge: 17.191

22.06.2019, 18:54:44 via Website

Es gibt nicht viele Hersteller von Tablets. Samsung und HUawei. Dann kommt lange nichts und danach ein paar Lenovo mit altem Softwarestand und ein bisschen Acer. Sony hat sich zurückgezogen. Manche Hersteller haben nie Tablets angeboten oder nur in Kooperation mit Google. Der Markt scheint also für die Hersteller weitgehend uninteressant.

Grüße
Aries

Bastian Siewers

Antworten
  • Forum-Beiträge: 234

23.06.2019, 12:56:19 via App

Ich nutze seid 4 Jahren intensiv zu Uni und Ausbildungszwecken ein Lenovo Tablet A10-70F inkl. Tastatur und Maus.

Programme: Foxit PDF und das gesamte 365 Office Packet von MS.
Ich finde es bis auf den fehlende Multi Window Support sehr praktisch und könnte mir einTag in der Uni ohne diesen Begleiter nicht vorstellen. Nicht zu vergessen wie Nachhaltig dss ist. Ich will nicht wissen, wie viel Papier ich schon durch meine digitalen notizen gespart habe.

Ich muss aber auch sagen die Leistung ist für ein 200 € Tablet akzeptabel. Ein neues lohnt sich nicht. Vorallem Lenovo, hat mit seinem neustem P10 grade einmal ein QSD 450er verbaut.
Der Markt würde sich für Android bessern, wenn die Tablet Version produktiver und anders wäre als für Smartphones.
Und vor allem besser ausgestattet. Selbst mein Nexus 4 war besser dran.

— geändert am 23.06.2019, 12:57:39

System Chronik:
Symbian S60th
Bada 1.1 - 2.0
Android 4.2 - 8.0
Windows XP - Windows 8.1
Ubuntu

Antworten