Fragen zu AdMob implementierung

  • Antworten:8
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 5

12.06.2019, 12:09:26 via Website

Hallo,

ich habe vor kurzem eine Game-App auf Google Play veröffentlicht und nutze AdMob zur Monetarisierung. Dafür habe ich 2 Ad Units eingerichtet, einmal Interstitial Ad und einmal eine Rewarded Ad Unit. Anfangs als ich nur ein paar Testnutzer hatte und die App nur in Deutschland verfügbar war, hatte ich ungefähr einen RPM-Wert von 6-7€ für die Rewarded Ad Unit und 3-4€ für die Interstitial Ad Unit.

Nun habe ich ein wenig Marketing betrieben und das Spiel auch auf Englisch rausgebracht. Seitdem ist der RPM-Wert total in den Keller gegangen für beide Ad Units. Mir ist bewusst, dass ich weniger Einnahmen in anderen Ländern erzielen kann, aber auch der Wert in Deutschland ist von den eben genannten 6-7€ runter gegangen auf 0.50€. Für andere Länder bedeutet das, dass ich teilweise 0.00€ bekomme - das kann doch nicht sein?

Muss ich mehrere Ad Units erstellen und zwischen denen wechseln oder sowas? Woran könnte das liegen, dass ich teilweise gar kein Geld mehr bekomme? Die Interstitials schalte ich max 1x alle 60 Sekunden nachdem ein Level abgeschlossen worden ist. Ist das schon zu viel? Muss ich die Anzahl der geschalteten Werbung irgendwie für beide Ad Units stark begrenzen damit ich wieder Geld verdiene?

Hier ist die App, um die es sich handelt, falls das eine Relevanz haben könnte: (ich darf noch keine Links hier poste, weil ich neu bin - im Google Store mal nach "Skull Flip!" schauen von Kjell Bunjes)

Liebe Grüße

Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 3.240

12.06.2019, 12:16:27 via Website

Hallo ph,

und willkommen im Forum ...

Nun , da du jetzt einen breiteren Bereich, hast wird auch die Prognose verwässert - das ist völlig normal. Zumal die Statistik eh nur eine Hochrechnung ist.

Aber wenn du schon danach fragst : Egal ob Banner oder Interstitial : Diese Apps werden mittlerweile grundsätzlich gemieden ..... deine Nutzerzahl ( nicht Installationen) werden dadurch nach meiner Erfahrung nach noch mehr in den Keller gehen .

Es sei denn, du vergibst kostenlose Münzen nach einer komplett angeschauten Ad. (30 sek)

Ads sind mittlerweile eher verpöhnt.

BTW : Monetarisierung : 30000 aktive Nutzer bringen dir maximal die Pizza am Ende des Monats.
Die 70 Euro Auszahlungs-Grenze sind schwer zu erreichen .

— geändert am 12.06.2019, 12:22:50

Liebe Grüße - Stefan
[ App - Entwicklung ]

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 5

12.06.2019, 12:19:21 via Website

Hi,

meine Nutzerzahlen gehen nicht in den Keller, der RPM-Wert geht in den Keller. Ich habe nachwievor die gleiche Anzahl an Requests und eine gute Matchrate.

Ja, ich gebe dem User einen Reward nach einer Werbung, sonst wäre es ja keine Rewarded Ad.

Grüße

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 3.240

12.06.2019, 12:26:32 via Website

meine Nutzerzahlen gehen nicht in den Keller, der RPM-Wert geht in den Keller.

Logisch - ist ja RPM :-)

Und ich gehe mal davon aus , dass du das Spiel erst im April herausgebracht hast .
Das ist viel zu früh, um hier eine Aussage zu treffen .

Bei den wenigen Rezensionen - auch bei aktiven Marketing - kannst du aufgrund einer RPM keine Aussage treffen - frühestens in 6 Monaten -

— geändert am 12.06.2019, 12:26:51

Liebe Grüße - Stefan
[ App - Entwicklung ]

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 5

12.06.2019, 12:29:51 via Website

Danke für deine Antwort.

Aber solche Schwankungen sind doch nicht normal? Wie soll man für ein Produkt etwas planen, wenn Google dir die eine Woche sagt, dass man dies und jenes verdient und nächste Woche verdient man schlagartig 0€, obwohl man gleich viel Werbung schaltet?

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 3.240

12.06.2019, 12:38:40 via Website

Doch , sie sind normal, denn wie schon erwähnt , ist dies eine Hochrechnung .

Bsp : die ersten 10 User haben in den ersten 2 Tagen das Spiel heruntergeladen ( deine Freunde),
und zeigen dir Aktivität.
Der Score berechnet dir das Ziel bis Ende des Jahres also 365/2 * 10.

Jetzt kommt Tag 3 und 4 und da hat keiner geladen, weil es draussen Badewetter war - schon ist der Score wieder 0.

Ads sind nur als Mini-Zubrot zu sehen - du kannst es vergessen , da was Gewinnbringendes zu erwarten.

Und deine In-App sind m.E. zu teuer

— geändert am 12.06.2019, 13:31:10

Liebe Grüße - Stefan
[ App - Entwicklung ]

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 5

12.06.2019, 12:46:10 via Website

Hast du einen Link für mich, wo ich mir mehr Wissen dazu anlesen kann? Das mit dem Score habe ich noch nie irgendwo gelesen und ich habe mich schon immer gefragt, wovon genau jetzt der RPM-Wert letztenendes abhängig ist.

Trotzdem verstehe ich die Hochrechnung nicht. Anfangs hatte ich 2-3 Leute, die mal gespielt haben, dann hatte ich wieder tage lang gar nichts. Der Wert war hoch. Jetzt habe ich ständig Leute, die aktiv sind und spielen und der Wert ist im Keller. Sollte es nicht andersrum sein? Meine Userzahlen und der Traffic ist jetzt deutlich stabiler als vorher und deutlich höher. Warum werde ich dafür als Entwickler bestraft?

— geändert am 12.06.2019, 12:46:25

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 5

12.06.2019, 12:49:03 via Website

Ich sehe auch gerade, dass ich vermutlich den falschen Wert gemeint habe. Mir geht es nicht um den RPM wert, sondern um den CPM-Wert? Mir geht es nur darum, dass ich für die Werbung, die ich schalte kein Geld mehr bekomme.

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 158

14.06.2019, 22:49:19 via Website

RPM (revenue per mille) gibt an wie viele Euro Du im Schnitt pro 1000 dargestellten Werbeanzeigen erhältst. CPM (cost per mille) gibt an, wieviel der Werber für das Schalten seiner Anzeige an Admob für 1000 Darstellungen der Anzeige zahlt.

Den CPM Wert sagt Dir Admob nicht. Was Du suchst ist der RPM Wert. Der gibt an was Du verdienst.

Ein RPM Wert von 3-4€ oder gar 6-7€ ist dabei extrem hoch. Da haben am Anfang wohl wirklich Deine Kumpels auf die Anzeigen geklickt. Wenn Du realistische Werte sehen willst Google doch einfach mal nach Admob RPM.

Aus eigener Erfahrung kann ich Dir sagen, dass der RPM Wert über einzelne Tage schon mal extrem schwankt. Über die letzten Jahre hinweg ist das Mittel für mich ziemlich gleich geblieben. Wenn ich mir die Kommentare zu meinen Apps anschaue, habe ich den Eindruck die User haben sich inzwischen an die Werbung gewöhnt. In den ersten Jahren von Google Play (das damals noch Android Market hies) gab es ständig negative Bewertungen wenn Werbung in der App geschaltet war. In den letzten Jahren sehe ich das bei mir gar nicht mehr.

Wieviel da pro App rauskommt hängt von einer Reihe Faktoren ab:
- Wie viele aktive App Installationen hast Du? (Das siehst Du auf Deiner Google Publisher Seite)
- Wie oft nutzt ein User Deine App? (Das siehst Du daran wie viele Anzeigen dargestellt werden)
- Wie hast Du die Werbung eingebunden?

Je nachdem ob Deine App typischerweise nur einmal kurz und dann nie wieder geöffnet wird, oder User sie jeden Tag für mehrere Stunden nutzen, kann Dir die jeweilige Anzahl an App Installation ganz unterschiedliche Ergebnisse liefern. Da kann bei 30.000 Nutzern auch eine Familienpizza mit Getränken rauskommen... :-)

Hilfreich?
Diskutiere mit!