Whatsapp Bannwelle - Zurück von Gbwhatsapp zum Orginal ohne SMS Verifizierung?!

  • Antworten:11
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 1

04.06.2019, 18:17:32 via Website

Grüße zusammen,

Ich denke die Bannwelle bei Whatsapp wird hier einige Nutzer von GBWhatsapp und Whatsapp+ erreicht haben.
Ist jemandem ein Weg bekannt seinen bestehenden und verifizierten Account dabei von Gbwhatsapp zurück zum Orginal zu behalten ohne seine Nummer erneut bestätigen zu müssen?

Mein Account bzw die Rufnummer ist schon etwas älter. Habe sie seit dem immer behalten bisher. Allerdings gibt es den Vertrag und damit auch die SIM Karte sprich auch die Rufnummer nicht mehr um mit ihr die SMS/Anrufverifizierung die bei jeder Installation notwendig ist erneut durchzuführen. Möchte aber meine alte Nummer in Whatsapp trozdem weiterhin behalten.
Bin nun glaub das 6x mal gebannt seit gestern Abend am Stück und mittlerweile bei eine Dauer von 6h pro Bann.

Jemand da einen Rat parrat?

Thx und Greetz 😎😋

Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 370

04.06.2019, 19:35:04 via Website

Kannst Du bitte sagen wovon Du sprichst? Bannwelle?

Öffne Dein Herz und Du wirst die Welt sehen, öffne Deinen Geist und Du wirst sie verstehen.

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 15.064

06.06.2019, 15:05:09 via Website

@René WhatsApp sperrt (bannt) Nutzer modifizierter WhatsApp Apps (z. B. GBWhatsApp).

Viele Grüße
Daniel

OnePlus 7 Pro (8/256GB) | Apple iPad Pro 12.9 (128GB)

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 370

06.06.2019, 16:13:55 via Website

Wenn es weiter nichts ist. Wer sich an die AGB hält wird auch nicht gesperrt. Da würde ich sagen, dass hier keine Tipps zum Umgehen von Sperren gegeben werden sollten.

Öffne Dein Herz und Du wirst die Welt sehen, öffne Deinen Geist und Du wirst sie verstehen.

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 2.393

06.06.2019, 16:15:36 via Website

Ja, aber das ist doch nicht neu, das gab's doch vor zwei, drei Jahren auch schon. Weil er hier von Bannwelle spricht, als wäre das ganz aktuell?

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 17.180

06.06.2019, 16:46:27 via Website

Um auf die Frage zu antworten, ob man seinen Account ohne SMS wieder aktivieren kann. Wohl kaum!

Begründung:
Der Account ist an eine Telefonnummer gebunden.
Die SMS dient der Sicherheit, damit eben nicht jeder Hinz und Kunz einen Account kapern kann, sondern nur der, der die richtige SIM hat.

Ein Fehler war, an der Telefonnummer festzuhalten, obwohl ganz klar geschildert wird, dass der Account daran gebunden ist. Nicht umsonst bietet WhatsApp einen "Umzugsservice" für die Telefonnummer an.

Ein anderer Fehler war, Drittanbieter-Software zu verwenden, was in den Nutzungsbedungen ausgeschlossen wird. Dies war der Auslöser für den Verlust der Chats, aber das wäre früher oder später sowieso passiert.

Grüße
Aries

Hilfreich?
Diskutiere mit!
Bastian Siewers
  • Admin
  • Staff
  • Forum-Beiträge: 9.729

06.06.2019, 17:15:13 via Website

Was spricht denn eigentlich dagegen, die Nummer in den Einstellungen entsprechend zu wechseln? Ich war bisher bei WhatsApp noch nie gesperrt, ich weiß also nicht, was man in der Zeit überhaupt machen kann. Aber das ist letztlich der einzige Weg, den ich sehe, um die Chats umziehen zu können.

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 17.180

06.06.2019, 17:22:38 via Website

Ich kenne die App nicht. WhatsApp+ habe ich 2012 (oder so) mal getestet. Damals gab es noch keinen Umzugsservice. Vielleciht gibt es den in Drittanbieter-Apps immer noch nicht?

Dann müsste die eine App deinstalleirt werden und das originale WhatsApp installiert werden. Beim ersten Start der erfolgt eine erneute Verifizierung. Ohne die entsprechende SIM, geht das nicht.

Registriert man den Account auf die neue Nummer, wird das vorhandene Backup nicht eingelesen, weil das auf eine andere Telefonnummer angelegt wurde.

Grüße
Aries

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 2

29.06.2019, 09:39:38 via Website

An alle erstmal: GbWhatsApp hatte, auch, wenn es eine unerlaubte drittanbieter-modifizierung war, unter anderem sehr umfangreiche Styling-Optionen. Allein schon die Möglichkeit, die Kontaktliste in schwarz zu färben, war gold wert. Besonders nachts, wenn man mal schnell bei WA schauen wollte, wer so geschrieben hat, will man nicht unbedingt von einer WEISSEN seite blind-gestrahlt werden. Auch diverse Sonderfunktionen, wie z. b. das Ändern der Infoleisten-Icon-Farbe oder des eigentlichen Icons selbst waren interessant.

Unabhängig davon: Whatsapp, wo ja Facebook dahinter sitzt, sperrt aktuell (Ende Juni 2019) viele Nutzer, die solche Drittanbieter Varianten nutzen, aus. Dies wird mit mehreren aufeinanderfolgenden Temporären Banns und später, wenn weiterhin solch eine Variante genutzt wird, mit einem permanenten Bann geahndet. Es gibt auch (noch) keine Umgehung dieser Sperre, was ich übrigens auch nicht empfehlen würde, wenn diese rauskommt. Bisher liefs bei mir ohne Bann. Dann kam ein 40-Minuten bann und ich habe, ungeachtet meiner chatverläufe oder so, auf das originale Whatsapp zurückgeschwungen. - Während des Banns ist ein Chat-Backup nicht möglich. Auch kann man, da ja die gesamte Funktionalität gesperrt wird, keine Nummer wechseln. Während die modifizierte Variante von WA installiert ist, könnte man ja das originale mitinstallieren und darüber dann parallel eine alternative Nummer nutzen oder die Infos rüberziehen, könnte man meinen. Jedoch wird vom originalen Whatsapp automatisch die modifizierte Variante miterkannt und ebenso ein Bann ausgesprochen. Ungeachtet, ob da eine andere Nummer drinsteht.

Somit:
- Der Bann lässt sich "kurzzeitig" wohl nur damit umgehen, indem man das internet kappt und so z. b. versucht, nach ablauf des temporären Banns seine Daten zu sichern. Ebenso könnte man versuchen, diesen "kurzen zeitraum" zwischen internet-anschalten und bann-kommt-rein, die nummer zu wechseln. Zwar kassiert man dann wohl auf die neue Nummer auch einen temporären bann, kann danach aber aufgrund der nummern-änderung auf das originale whatsapp umschwenken und das backup vom modifizierten WA mitnehmen.

Whatsapp sollte diesbezüglich wenigstens eine Option anbieten, dass man eben nummer ändern und chat-backup sichern kann, obwohl ein temporärer bann besteht, damit man überhaupt die möglichkeit hat, auf das originale whatsapp umzuwechseln.

Ich wünsche dir viel Glück, Marc, dass du da noch was retten kannst. Alternativ solltest du auch versuchen, den Support von WA anzuschreiben, um dein Problem zu schildern, sodass diese eventuell eine Lösung finden können.

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 2.393

29.06.2019, 10:32:07 via Website

Ich finde so einen Bann ganz in Ordnung. Ich kann eh nicht nachvollziehen, warum man so ein Gedöns macht, nur um ein paar Farben oder Icons zu verändern. Das ist doch voll 2011 und nur noch zum angeben auf dem Schulhof interessant.

Hilfreich?
Diskutiere mit!
Pascal P.
  • Mod
  • Blogger
  • Forum-Beiträge: 10.479

29.06.2019, 10:43:41 via App

Spätestens wenn dein Netzanbieter die Nummer jemand anderem vergibt und dieser WA installiert, hast du sowieso ein Problem. Also wenns geht Nummer ändern und fertig

LG Pascal //It's not a bug, it's a feature. :) ;)

Hilfreich?
Diskutiere mit!