Auf der Suche nach einem Handy, das man rooten kann!

  • Antworten:14
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 5

28.05.2019, 14:03:03 via Website

Hallo ihr Lieben,

irgendwie bin ich noch am Verzweifeln..
Mein Handy hat mal wieder den Geist aufgegeben und jetzt bin ich auf der Suche nach etwas Neuem.. Bisher hatte ich immer Handys bis ca. 300 Euro.. Haben mir gelangt. JEdoch war jedesmal der Speicher eine Katastrophe. Ein Backup richtig hinzubekommen habe ich auch nie geschafft, sodass ich bei jedem Wechsel (hatte bestimmt 4 Handys die letzten drei Jahre) zig Nachrtichten FOtos KOntakte usw.. verloren hatte oder mühsam zusammenklauben musste..
Nun habe ich mich entschlossen, mein neues Gerät zu rooten, damit ich u.a Apps löschen kann, die ich nicht brauche und somit ein mittelmäßiges Handy habe, bei dem trotzdem der Speicher für mich ausreicht.. (nicht der einzige Grund).
NUn bin ich seit wOCHEN auf der Suche nach einem Gerät, das einfach zu rooten geht und nicht allzuviel kostet. ICh wollte ursprünglich das LG K8 kaufen, hab aber Gott sei Dank jetzt gemeerkt, dass das gar nicht geht.
Könnte mir irgendjmd sagen, welche Handys es gibt (so bis 300 Euro) die sicher gerootet werden können? Evtl würde sich auch ein neuwertiges gebrauchtes anbieten, das dann etwas besser wäre..
Gibt es auch schon gerootete Handys zu kaufen?

Danke im Voraus!!!

Antworten
  • Forum-Beiträge: 17.180

28.05.2019, 14:14:39 via Website

Wenn Du das Handy rootest und dann System-Apps deinstallierst, gewinnst Du nichts an Massenspeicher. DIe Apps sind auf der System-Partition, der interne Speicher ist auf einer anderen Partition.

Vielmehr machst Du Dir die Möglichkeit kaputt, OTA-Updates zu bekommen, wei entweder die Checksumme aufgrund fehlender Apps nicht mehr stimmt oder (falls Du umpartitionierst) der Speicher nicht ausreicht.

Ich würde Dir empfehlen, ein Handy mit SD-Karten-Slot zu kaufen und möglichst viel dort abzuspeichern. Achte darauf, mindestens 32 GB Massenspeicehr zu haben. Davon bleiben Dir ohnehin nur etwa 60%. Deshalb wären 64 GB besser.

— geändert am 28.05.2019, 14:16:10

Grüße
Aries

Antworten
  • Forum-Beiträge: 5

28.05.2019, 14:37:06 via Website

Danke für deine Antwort. Ich hab schon eine Speicherkarte drin.. Allerdings lassen sich dort z.B keine WA Bilder speichern. BZw.. kann ich auf diesem Handy nichts darauf verschieben.. Da muss ich mich wohl mal einlesen, sollte es doch funktionieren.
Aber könntest du mir trotzdem ein Handy empfehlen, das man problemlos rooten könnte?

Antworten
  • Forum-Beiträge: 5.483

28.05.2019, 14:53:32 via App

Hallo, was hast Du jetzt für ein Gerät?
Samsung und Xiaomi lassen sich relativ easy rooten.

LG Jens 🖖

Galaxy S5 BootleggersROM 3.0 (O)
Tab3 10.1 CM12.1
Galaxy S2

Antworten
  • Forum-Beiträge: 17.180

28.05.2019, 14:53:51 via Website

Ich habe mir letztes Jahr das Sony Xperia XA2 gekauft, weil Sony es mit dem Open Device Program bewirbt. Das heißt, der Bootloader lässt sich öffnen, was voraussetzung für rooten ist. Ich selbst habe nicht gerootet, sondern Sailfish OS aufgespielt.

WIe der Bootloader geöffnet wird, beschreit Sony selbst. Das Handy ist aktuell vor unter 200 Euro zu haben, hat 3 GB RAM, 32 GB Massenspeicher und kann mit einer microSD-Karte bis 256 GB ausgerüstet werden.

Nachteil, es hat viel Bloatware vorinstalliert, so dass von 32 GB nur mehr etwa 20 GB bleiben.

Der Nachfolger, das Xperia 10 hat 64 GB internen Speicher und auch im Open Device Programm, ist aber noch deutlich teurer.

Bilder von WhatsApp kannst Du doch überall speichern. Natürlich ohne den Chatverlauf, aber wenn Du den bis in alle Ewigkeit speicherst, ist jeder Speicher irgendwann voll. Abgesehen davon, dass es mit wachsendem Chatumfang immer länger dauert, die Datenbank zu durchsuchen.

Ich bin überzeugt, rooten bringt für Dich keine dauerhafte Abhilfe und ich fürchte, Du bist Dir nicht bewusst, was neu partionieren bedeutet.

Pixel sind übrigens am leichtesten zu rooten, aber auch nochmal eine ganze Ecke teurer.

Grüße
Aries

Antworten
  • Forum-Beiträge: 5

28.05.2019, 15:03:06 via Website

Hallo, ein Huawei.. Also nicht so tragisch dass es fast nicht mehr geht.. :-/
Welches Samsung denn z.B? Oder gehen die alle?

Antworten
  • Forum-Beiträge: 5.483

28.05.2019, 15:07:05 via App

bei Samsung gehe fast alle, such eins aus, dann nochmal fragen

LG Jens 🖖

Galaxy S5 BootleggersROM 3.0 (O)
Tab3 10.1 CM12.1
Galaxy S2

Antworten
  • Forum-Beiträge: 5

28.05.2019, 15:17:43 via Website

Was macht man dann, wenn man einen Bottloader hat, der sich nicht öffnen lässt?
Xperia 10 gleichzusetzen mit HTC 10?
Nein, mir ist nicht bewusst, was partitionieren bedeutet... Bin zwar nicht soooo doof für eine FRau was Technik bedeutet, aber das mit dem Rooten hab ich jetzt so nach und nach immer mal wieder gehört und bin eben gerade dabei mich ein bisschen einzulesen...

Antworten
  • Forum-Beiträge: 5

28.05.2019, 15:19:19 via Website

Super, danke. Ein LG geht grundsätzlich nicht?

Antworten
  • Forum-Beiträge: 5.483

28.05.2019, 15:22:52 via App

zu LG kann ich nichts sagen.
root und partitionieren sind 2verschiedene Dingen, haben auch nichts miteinander zu tun, neupartitionieren ist nur selten nötig

LG Jens 🖖

Galaxy S5 BootleggersROM 3.0 (O)
Tab3 10.1 CM12.1
Galaxy S2

Antworten
  • Forum-Beiträge: 17.180

28.05.2019, 15:40:02 via Website

Damit Du rooten kannst, muss der Bootloader geöffnet sein. Vorhanden ist er immer!

Ich bleibe dabei, Du hast zu wenig Speicher. Der ist fest verbaut und wird durch rooten nicht größer!

Du kannst ihn nur anders aufteilen (partitionieren). Damit operierst Du aber schon tief im System und solltest daher wissen, was Du machst. Musst Du Dir das Wissen erst aneignen, bist Du Tage oder Wochen beschäftigt mit unvorhersehbaren neuen Problemen, die oberflächlich in Foren erklärt werden. Vielleicht machst Du das Gerät dabei ganz unbrauchbar?

Hat dennoch alles geklappt, verweigern manche Apps den Dienst, System-Updates lassen sich möglicherweise nicht mehr installieren. Willst Du diesen Ärger für 1 oder 2 GB mehr internen SPeicher auf Dich nehmen?

Kaufe ein Gerät mit mehr Speicher. 64 GB sollten es sein. Achte darauf, eine große SD-Karte einsteken zu können und lagere Daten darauf aus. Damit ist Dir unterm Strich mehr geholfen.

Das hat nichts mit Deinem Geschlecht zu tun. Das würde ich jedem schreiben, der diese Frage stellt.

Grüße
Aries

Antworten
  • Forum-Beiträge: 17.180

28.05.2019, 15:44:43 via Website

Jens S.

root und partitionieren sind 2verschiedene Dingen, haben auch nichts miteinander zu tun, neupartitionieren ist nur selten nötig

Tini will rooten, damit sie System-Apps deinstallieren kann. Davon erwartet sie sich mehr Speicher für Daten.

Das ist aber ein Trugschluß. Durch löschen von System-Apps liegt mehr Speicher auf der System-Partition brach. Speicher für Daten gewinnst sie erst, wenn sie den gewonnenen Platz auf der System-Partition, der Data-Partition bzw. dem Massenspeicher zuweist. Das geht nur mit umpartitionieren.

— geändert am 28.05.2019, 15:45:10

Grüße
Aries

Antworten
  • Forum-Beiträge: 27

28.05.2019, 15:50:12 via Website

Ich habe vor etlichen Jahren mal aus gleichem Grund (zu wenig Speicherplatz) ein einfaches Lenovo-Handy gerootet. Allen Bedenken (Sicherheit...) zum Trotz mit einem 1-Klick-Tool: hat auf Anhieb gut funktioniert - und das Handy läuft nun schon seit über fünf Jahren immer noch. Der Akku hält sogar viel länger als neuere Geräte. Allerdings kann man halt vieles nicht verwenden, was Google-Elemente voraussetzt - und das Betriebssystem ist auch längst veraltet: auch deshalb nützt es für beliebte Anwendungen wie WhatsApp nicht mehr.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 17.180

28.05.2019, 16:07:12 via Website

Voodoo?
Es gibt durch rooten nicht mehr Speicher. Es sind X GB verbaut und dabei bleibt es auch nach dem rooten.

Rooten ändert auch nichts an der Partitionierung. System-Apps liegen auf der schreibgeschützten System-Partition. Löscht man mit Hilfe von Root-Rechten (für den User Root greift der Schreibschutz nicht) System-Apps wird die System-Partition leerer aber nicht kleiner. WIe eine Schublade, aus der man etwas herausnimmt. Danach ist mehr Platz in der Schublade, aber die hat immernoch das gleiche Volumen.

Man kann beispielsweise nachinstalierte Apps auf die System-Partition verschieben. Diesen Platz spart man dann auf der Data-Partition und er kann für andere Dinge genutzt werden. System-Updates werden dann aber nicht mehr funktionieren, weil dei Update-Routine nicht mehr das vorfindet, was sie erwartet.

Kommen Updates für die System-Apps, landen diese (wie jeder ganz neu installierete App) auf Data. Übrigens auch für die ganzen System-Apps, die herstellerseitig vorinstalliert sind. Dann ist schon wieder essig mit gewonnenem Platz.

Ja, das geht, ist aber nicht nachhaltig. Wenn jetzt ein Neukauf ansteht, kauft Geräte mit ausreichend Speicher!

Noch etwas zu 1-Click.Tools: DIe funktionieren heute nichtmehr. Vermutlich hat das Lenovo noch Android 4.x drauf. Diese Android-Versionen enthalten nach heutigem Wissen eine ganze Menge Sicherheitslücken, die diese Tools ausgenutzt haben. Da diese Lücken auch von unlauteren Entwicklern ausgenutzt weren können, sind sie auf neueren Android-Versionen geschlossen.

Grüße
Aries

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3.783

28.05.2019, 17:11:53 via Website

Ein Samsung Galaxy S7 bekommt man sicher unter 300€ eher unter 200 €, es hat meines Wissens nach aber lediglich 32 GB internen Speicher, ein Galaxy S8 bekommt man i. d. R. auch schon für etwas unter 300 €.
Beide Geräte lassen sich recht gut rooten auch wenn root zunächst einmal nicht für mehr freien Speicher sorgt.

Nebenbei bemerkt lassen sich System Apps auch ohne root mittels adb entfernen aber auch hier sollte man sich einlesen. Zur adb Methode System Apps zu entfernen gibt es auf AndroidPit einen Beitrag aber auch bei XDA-Developers findet man eine Anleitung.

Mein Mainframe -> HP16C

Troubleshooting-Probleme? -> Kepner Tregoe!

Antworten