LocPoint.de: Eine einfache Nummer für weltweit beliebigen Standort

  • Antworten:9
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 25

26.04.2019, 10:07:13 via Website

Hallo,

ich habe eine App im Play Store von Google veröffentlicht. Die Idee kam mir, als ich mich mit einem anderen Projekt beschäftigt habe: Whats3Word. Meine App ist eine Alternative dazu. Meine Lösung ist nicht sprachabhängig. Die Positionsinformation ist eine 18-stellige Zahl, die weltweit einheitlich verwendet werden kann. Ich kann nicht nur meinen aktuellen Standort übermitteln, sondern jeden beliebigen Ort auf der Welt.

Einige Screenshots die die Funktion der App besser verständlich machen:

image image image image

Die Beschreibung im Play Store findet ihr hier:

LocPoint im Play Store

Der Link zur Beschreibung auf meiner Homepage (ich bin der Inhaber der Domain) lautet:

LocPoint

Die App ist in der Grundfunktion kostenlos. Einige Extras kann man 14 Tage testen. Danach werden diese deaktiviert. Die Freischaltung kann mittels In-App Kauf erworben werden. Im Moment bekommen alle Nutzer einen Freischaltcode. Eine kurze Email genügt.

Hinweise und Anregungen sind natürlich immer willkommen.

Freundliche Grüße,
Gunnar aus Magdeburg

— geändert am 26.04.2019, 11:11:43

Antworten
Ludy
  • Mod
  • Blogger
  • Forum-Beiträge: 7.438

26.04.2019, 11:01:03 via App

Hallo Gunnar,

habe ein paar Fragen:

  1. Wieso ist die App auf Englisch?
  2. Für was wird die Internet-Berechtigung benötigt?
  3. Wo werden die ganzen Daten gespeichert und ggf. weiterverwendet? (Datenschutz)

Gruß aus MD 😉

Gruß Ludy (App Entwickler)

Mein Beitrag hat dir geholfen? Lass doch ein "Danke" da.☺

Download Samsung Firmware Tool

Meine Wunschliste

Antworten
  • Forum-Beiträge: 25

26.04.2019, 11:36:46 via Website

Ludy

Hallo Gunnar,

habe ein paar Fragen:

  1. Wieso ist die App auf Englisch?

Ich habe sie erst einmal nur in englisch veröffentlicht. Wenn sich abzeichnet, dass Interesse an Übersetzungen bestehen, werde ich das noch nach holen. Für die Nutzung sind aber kaum Englisch Kenntnisse erforderlich.

  1. Für was wird die Internet-Berechtigung benötigt?

Google Maps
In-App Kauf

  1. Wo werden die ganzen Daten gespeichert und ggf. weiterverwendet? (Datenschutz)

Gespeichert werden nur die Marker, die man selbst einfügt. Dazu nutze ich den internen USB Speicher. Allerdings sind diese Angaben völlig unlesbar, da ich die Datenbank hoch verschlüsselt habe. Ansonsten noch ein paar Einstellungen der App im internen App Speicher.

Die Datenschutzerklärung findet man auf der Homepage zur App und im Play Store:

Datenschutzerklärung

Diese ist auch in englisch. Ich bin aber froh, dass sie jetzt auch von Google so akzeptiert wird. Ich hatte einen Antrag auf Genehmigung der Nutzung der GMail API von Google durch die App gestellt. In diesem Zuge mußte ich die Datenschutzerklärug mehrfach überarbeiten. Das hat sehr viel Arbeit gemacht. Dafür ist sie jetzt aber gebrauchsfähig.

Gruß aus MD 😉

Gruß Gunnar

— geändert am 26.04.2019, 11:38:27

Antworten
  • Forum-Beiträge: 614

26.04.2019, 12:50:45 via App

Hallo Gunnar,

Da mich das Ganze generell interessiert, die App mal aufs Telefon geholt.

Ein paar Punkte, die mir aufgefallen sind:

Funktionsbeschreibung innerhalb der App... Fehlanzeige... Wer nicht direkt gleich überall drauf drücken möchte, wundert sich und läßt es sein.

Beim Start passiert nichts... Das das GPS Signal geholt werden soll, sieht man nicht. Währenddessen reagiert keine Schaltfläche, ob meine Aktionen gepuffert werden, kann man nicht erkennen.

Das Fixieren der dann gefundenen Position klappt, auch das Versenden via Mail und SMS sowie via Zwischenablage.
Die Kontrolle via Google Maps scheitert beim Aufruf... Maps wird nicht gestartet, deine App verschwindet im Hintergrund und das Telefon zeigt ein schwarzes Nichts.
Hervorholen deiner App startet diese Anscheinend neu und das Spiel fängt von Vorne an.

Das Benennen einer fixierten Position geht, aber wie komme ich da wieder ran? Marker auf der Karte? Welche Karte? Wenn ich schon sagen kann, wie die Position heißen soll, möchte ich die Bezeichnung auch nutzen.

Die Positionsfindung dauert sehr lange, alle anderen Navigationssysteme auf dem Telefon liefern nach 2 Sekunden die exakte Position. Bei dir dauert es bis zu 2 min bis wir bei ca. 48m sind.
Bevor ich diese aber fixieren kann, wird die Position zurückgesetzt und das Ganze startet wieder von Neuem. Wie lange soll ich warten bzw. ab wann wird es nicht besser?

Mein derzeitiger Eindruck :

Interface (Anzeige, Benutzerführung) nicht für den normalen Benutzer entwickelt. Wenn der Programmierer damit umgehen kann ist das ok, aber jeder Andere sollte das auch können ohne erst große Unterweisungen zu bekommen.

Technisch kann ich nicht viel sagen, da die Grundfunktionen nicht verwendbar sind. Ich bekomme zwar irgendwann die 6 Zahlen zusammen - ohne Hilfsmittel, nur am Telefon, kann ich sie nicht nutzen.
Da komme ich mit den offiziellem Längen und Breitengrad zur Zeit weiter.

Was mir generell fehlt ist die Eingabe einer Adresse und die Anzeige (dauerhaft, bzw. bis ich die Funktion verlasse) deiner 6 Zahlen. Dann könnte man sich auch umstellen. So muss man zwingend an diesem Ort sein.

Wenn das Projekt sich entwickeln soll, muss Du unbedingt dein Benutzerinterface überarbeiten!
Gehe einfach davon aus, das der Nutzer die App installiert und dann sofort damit arbeiten will.
Das kann der Rentner sein, der froh ist, die Installation absolviert hat - die gestresste Hausfrau mit zwei kleinen Kindern im Schlepptau oder der Teenager.
Bevor Du fragst: Ich baue unter Anderem seit gut 30 Jahren Systeme auf inklusive der Benutzeroberflächen. Und das auch nur so lange schon, weil jeder direkt damit Arbeiten kann ohne vorher einen Kurs besuchen zu müssen.
Zeig in der App, was diese gerade macht! Nix ist schlimmer, wenn sich nichts tut und auch auf fast keine Interaktion eine Reaktion erfolgt. Wenn ich 5 min warten muß, das da mal was kommt... Nach 2 min lässt spätestens der engagierteste Anwender es sein und deinstalliert das Ganze wieder.

Zu meinem Telefon: Samsung Galaxy S8+ mit Android Pie in der aktuellsten Version.

LG,
Kai

edit: typos ^^

— geändert am 26.04.2019, 13:26:53

Kai, byteverschmiert - aber glücklich !

Gunnar D.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 25

26.04.2019, 15:27:43 via Website

Hallo Kai,

Kai Henker

Hallo Gunnar,

Da mich das Ganze generell interessiert, die App mal aufs Telefon geholt.

Danke für deinen Test und dein umfangreiches Feedback.

Ein paar Punkte, die mir aufgefallen sind:

Funktionsbeschreibung innerhalb der App... Fehlanzeige... Wer nicht direkt gleich überall drauf drücken möchte, wundert sich und läßt es sein.

Im Moment läßt sich im Setup die Homepage aufrufen, wo man die Beschreibung findet. Diese in die App zu integrieren habe ich auch noch vorgesehen.

Beim Start passiert nichts... Das das GPS Signal geholt werden soll, sieht man nicht.

Das soll die Anzeige "--- --- --- --- --- ---" anzeigen.

Währenddessen reagiert keine Schaltfläche, ob meine Aktionen gepuffert werden, kann man nicht erkennen.

Die Kritik ist berechtigt. Sie wurde gleich mehrfach geäußert. Ich habe Version 1.37 hoch geladen. Jetzt werden Hinweise eingeblendet.

Das Fixieren der dann gefundenen Position klappt, auch das Versenden via Mail und SMS sowie via Zwischenablage.
Die Kontrolle via Google Maps scheitert beim Aufruf... Maps wird nicht gestartet, deine App verschwindet im Hintergrund und das Telefon zeigt ein schwarzes Nichts.
Hervorholen deiner App startet diese Anscheinend neu und das Spiel fängt von Vorne an.

Muß ich prüfen. Das hängt vermutlich mit deiner Android Version zusammen. Android Pie sagt mir im Moment nichts. Ich werde mich schlau machen.

Das Benennen einer fixierten Position geht, aber wie komme ich da wieder ran? Marker auf der Karte? Welche Karte? Wenn ich schon sagen kann, wie die Position heißen soll, möchte ich die Bezeichnung auch nutzen.

Verständlich. Das stellt auch die eigentliche Funktionalität der App dar. Die Karte die es bei dir im Moment noch nicht gibt ist die integrierte Google Map. In der Karte sind die Marker selektierbar und die so gewonnenen Positionen können dann im Hauptmenü weiter genutzt werden.

Die Positionsfindung dauert sehr lange, alle anderen Navigationssysteme auf dem Telefon liefern nach 2 Sekunden die exakte Position. Bei dir dauert es bis zu 2 min bis wir bei ca. 48m sind.

Das wundert mich ein wenig, da ich die GPS Funktion so verwende wie in meiner App Tempomaster. Die läuft seit langer Zeit problemlos bei sehr vielen Nutzern. Allerdings dauert der Fix bei mir im Auto auch nur wenige Sekunden. Zu Hause zwischen Stahlbetonwänden dauert es dann auch manchmal ewig. Mit meinem S4 mini muß ich gar an das Fenster gehen. Ansonsten bekomme ich überhaupt keinen Fix.

Bevor ich diese aber fixieren kann, wird die Position zurückgesetzt und das Ganze startet wieder von Neuem. Wie lange soll ich warten bzw. ab wann wird es nicht besser?

Tritt bei mir nur sehr selten auf. Es hängt dann aber definitiv mit einem zu schwachen GPS Signal im Innenraum zusammen.

Mein derzeitiger Eindruck :

Interface (Anzeige, Benutzerführung) nicht für den normalen Benutzer entwickelt. Wenn der Programmierer damit umgehen kann ist das ok, aber jeder Andere sollte das auch können ohne erst große Unterweisungen zu bekommen.

Gebe ich dir völlig Recht. Ich werde daran arbeiten.

Technisch kann ich nicht viel sagen, da die Grundfunktionen nicht verwendbar sind. Ich bekomme zwar irgendwann die 6 Zahlen zusammen - ohne Hilfsmittel, nur am Telefon, kann ich sie nicht nutzen.
Da komme ich mit den offiziellem Längen und Breitengrad zur Zeit weiter.

Die Gegenseite sollte idealerweise auch diese App zur Verfügung haben. Die 6 x 3 Zeichen kann man beliebig an einen anderen Menschen übermitteln. Dieser kann diese "Telefonnummer" auf der Seite WWW.LOCPOINT.DE eingeben und bekommt sofort einen Google Map Link. Damit kann er sich den Zielort visualisieren.

Was mir generell fehlt ist die Eingabe einer Adresse und die Anzeige (dauerhaft, bzw. bis ich die Funktion verlasse) deiner 6 Zahlen. Dann könnte man sich auch umstellen. So muss man zwingend an diesem Ort sein.

Nein. In der Kartenansicht kann ich die Karte an einen beliebigen Ort verschieben (Fadenkreuzposition) und einen neuen Marker einfügen. Bei den Screenshots habe ich ein Beispiel mit der Freiheitsstatue in New York dabei. In diesem Shot habe ich eine Verabredung an einem Ort dargestellt wo ich mit Sicherheit noch nie war. Wenn ich dir diese Info schicken würde, wüßten wir beide sehr genau wo wir uns treffen wollen

Wenn das Projekt sich entwickeln soll, muss Du unbedingt dein Benutzerinterface überarbeiten!
Gehe einfach davon aus, das der Nutzer die App installiert und dann sofort damit arbeiten will.
Das kann der Rentner sein, der froh ist, die Installation absolviert hat - die gestresste Hausfrau mit zwei kleinen Kindern im Schlepptau oder der Teenager.
Bevor Du fragst: Ich baue unter Anderem seit gut 30 Jahren Systeme auf inklusive der Benutzeroberflächen. Und das auch nur so lange schon, weil jeder direkt damit Arbeiten kann ohne vorher einen Kurs besuchen zu müssen.
Zeig in der App, was diese gerade macht! Nix ist schlimmer, wenn sich nichts tut und auch auf fast keine Interaktion eine Reaktion erfolgt. Wenn ich 5 min warten muß, das da mal was kommt... Nach 2 min lässt spätestens der engagierteste Anwender es sein und deinstalliert das Ganze wieder.

Wie gesagt ich habe bereits eine andere App relativ erfolgreich entwickelt. Daher weiß ich auch das das was du sagst vollkommen richtig ist. Nur die vollkommene Umsetzung dauert eben manchmal ein wenig.

Zu meinem Telefon: Samsung Galaxy S8+ mit Android Pie in der aktuellsten Version.

LG,
Kai

edit: typos ^^

Gruß Gunnar

P.S: Android Pie = Android 9.0 Alles klar.:D

— geändert am 26.04.2019, 15:34:03

Antworten
  • Forum-Beiträge: 25

26.04.2019, 16:27:46 via Website

Hallo Kai,

ich habe eine erfreuliche Nachricht für dich. Google Maps erfordert jetzt eine zusätzliche Anmeldung von Support Bibliotheken im Manifest der App (in Folge der Forderung von Google -> android:targetSdkVersion="28"). Ich wußte das, weil dieses Problem bei meiner Tempomaster App auch schon aufgetreten ist. Nur leider hatte ich es schon wieder vergessen. (whew) Ich habe es korregiert. Version 1.38 habe ich hoch geladen. Die Kartenfunktion sollte jetzt funktionieren.

Die ständigen Veränderungen im Android System bringen immer neue Regeln mit sich. Da muß man wirklich aufpassen.

Gruß Gunnar

— geändert am 26.04.2019, 16:34:32

Antworten
  • Forum-Beiträge: 25

28.04.2019, 22:03:46 via Website

Hallo,

Version 1.41 hat jetzt in der Kartenansicht die Google Place Suche integriert. Ausgewählte gefundene Orte werden direkt als Marker in die Karte eingeblendet.

Gruß Gunnar

Antworten
  • Forum-Beiträge: 514

28.04.2019, 22:29:01 via App

Habe es auch mal getestet.
Läuft soweit einwandfrei.
Was mich etwas stört ist das die App im Vollbild Modus läuft.
6 mal 3 Nummern finde ich persönlich etwas zu viel.
Aber vielleicht muss das so lang sein um alle Koordinaten der Welt erfassen zu können.
Ist meiner Meinung nach mit den 3 Wörtern in What3words etwas einfacher zu merken.
Gut finde ich die verschiedenen Auswahlmöglichkeiten zum Teilen auf einem Blick.
Macht das Teilen einfacher und schneller für Standard Anwendungen.

PS: hätte immer noch gerne die Möglichkeit auf meine TTS Stimmen bei TempoMaster zu zurückgreifen zu können da mir die Standard Google Stimme einfach nicht gefällt.
Ja, ich weiß es gab bei anderen Probleme damit...
Hätte trotzdem gerne diese Auswahl Möglichkeit

Antworten
  • Forum-Beiträge: 25

29.04.2019, 09:32:22 via Website

Matt Raap

Habe es auch mal getestet.
Läuft soweit einwandfrei.
Was mich etwas stört ist das die App im Vollbild Modus läuft.

Das läßt sich leicht ändern. Ich werde es einmal prüfen.

6 mal 3 Nummern finde ich persönlich etwas zu viel.
Aber vielleicht muss das so lang sein um alle Koordinaten der Welt erfassen zu können.

Ich habe mich damit sehr intensiv beschäftigt. Ich habe sechs feste Nachkommastellen für Längen- und Breitengrad angenommen. Theoretisch wären damit zwei Ziffern weniger möglich (die Anzeige hätte dann aber keine Ähnlichkeit mit der normalen Darstellung). Letztendlich sind aber 6 einheitliche Blöcke einfacher zu übermitteln. Ich hätte sonst 5 x 3 Zeichen genommen. Das geht aber nicht. Außerdem wollte ich ich nicht kryptische Zahlenfolgen verwenden. Mit dieser Variante ist immer noch eine Ähnlichkeit mit den üblichen Werten erkennbar. Es entfallen eben nur die ganzen Sonderzeichen (+,-,N,S,° u.ä.). Das ist für eine Übermittlung per Telefon schon sinnvoll.

Ist meiner Meinung nach mit den 3 Wörtern in What3words etwas einfacher zu merken.

Für mich geht dabei eine Sprachabhängigkeit garnicht. Außerdem denke ich nicht, dass sich die Wörter verwechselungsfrei übermitteln lassen. Wenn ich daran denke, was man aus meinem Namen macht wenn ich ihn am Telefon nenne kann ich mir das Verfahren zur Standortübermittlung überhaupt nicht vorstellen.

Gut finde ich die verschiedenen Auswahlmöglichkeiten zum Teilen auf einem Blick.
Macht das Teilen einfacher und schneller für Standard Anwendungen.

Es ist ja noch eine sehr frühe Version. Da läßt sich sicherlich noch vieles verändern.

PS: hätte immer noch gerne die Möglichkeit auf meine TTS Stimmen bei TempoMaster zu zurückgreifen zu können da mir die Standard Google Stimme einfach nicht gefällt.
Ja, ich weiß es gab bei anderen Probleme damit...
Hätte trotzdem gerne diese Auswahl Möglichkeit

Ich habe das weiter auf der ToDo Liste. Mal sehen ob ich da noch etwas tun kann.

Gruß Gunnar

— geändert am 29.04.2019, 10:13:03

Antworten
  • Forum-Beiträge: 25

12.05.2019, 22:46:43 via Website

Ich hätte sonst 5 x 3 Zeichen genommen. Das geht aber nicht.

Ich korregiere mich gern. Es geht doch. Ich habe die App entsprechend geupdatet. Ich gebe dir Recht. So ist das Datenformat doch etwas sympatischer.:)

Gruß Gunnar

Antworten