LG G6 — Wie viele MPs liefern beste Bilder und Videos

  • Antworten:1
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 91

31.12.2018, 02:18:50 via Website

Hallo,

es soll ja so sein, dass nicht mehr Megapixel gleich bessere oder gar Bilder und Videos liefern sollen!?

Aber wie sieht das konkret beim G6 aus?

Mit welchen Einstellungen, Megapixeln und Auflösung macht man die Bilder und Videos kit dem G6?

Gibt es da objektive Aufnahmen bzw. Tests?

Wie sind eure Erfahrungen?

Danke.

Gruß

Bud

Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 17.422

31.12.2018, 03:35:39 via Website

Es gibt nicht DIE BESTE Einstellung, es gibt nur die beste Einstellung für konkrete Bedingungen. Sonst wären keine Einstellungen nötig, sondern die Hersteller könnten die beste Einstellung fest vorgeben.

Die Anzahl Pixel ergibt sich aus der Anzahl Pixel in der Breite x Anzahl Pixel in der Höhe.
Beispielsweise 4928 Pixel x 3264 Pixel = 16.086.992 Pixel oder kurz 16 Millionen Pixel (technisch als 16 Megapixel bezeichnet).

Jedes Pixel ist eine winzige Fotozelle auf einer bestimmten Fläche. Bei Smartphones ist die Fläche in etwa so groß wie der Fingernagel des kleinen Fingers. Bei teuren Vollformatkameras ist die Fläche so groß wie ein Dia. Daraus folgt, dass bei Vollformatkameras ein einzelnes Pixel viel größer ist als bei Smartphones. Ein größeres Pixel kann aber auch besser Licht aufnehmen. Technisch ist das im "Rauschverhalten" abzulesen.

Somit ist ein Smartphone bei schlechten Lichtverhältnissen gegenüber größeren Fotoapparaten schneller im Nachteil. Diesem Nachteil bei der Lichtausbeute kann durch eine niedrigere Auflösung entgegenwirken, denn häufig werden dann zwei oder mehr Pixel so zusammengeschaltet, als wären sie ein einziges Pixel, das entsprechend größer ist und damit das Restlicht besser verarbeiten kann.

Es ist ebenfalls logisch, dass ein Bild bei exakt gleicher Fokussierung aus 16 Megapixeln schärfer sein muss als eines aus 8 Megapixeln. Um das sehen zu können, muss man das Bild jedoch stark vergrößern. Bei Fotoformaten wie man sie in Fotoalben hat (9x13 cm, 10x15 cm und 13x18 cm) ist kein Unterschied sichtbar. Will man ein Poster in machen, wird der Unterschied irgendwann sichtbar. Bei wenigen Megapixeln vielleicht schon bei Ausdrucken in 20x30 cm bei mehr Megapixeln erst bei größeren Ausdrucken.

Zudem ist der Abstand wichtig, in dem man ein Bild anschaut. Das Auge kann nur einen bestimmten Winkel als zwei Pixel erkennen. Wird der unterschritten, sieht das Auge zwei oder mehr Pixel nur als ein Pixel. Ist man nahe am Bild, erkennt man eben auch eher zwei Pixel als bei größerem Abstand.

Computermonitore und TV-Geräte mit Full-HD haben 1920x1080 Pixel. Also können diese die vielen Megapixel gar nicht alle anzeigen und rechnen das Bild herunter. Selbst 4k-Monitore können die hohen Megapixel gar nicht abbilden. Will man Bilder im Internet (z.B. Instagram) braucht es auch keine hohen Megapixel.

Somit muss man für die jeweilige Situation und den Verwendungszweck des Fotos den besten Kompromiss in den Einstellungen wählen.

Das gilt nicht nur fr das LG G6 sondern für alle Fotoapparate, ganz egal, ob reine Fotoapparate oder in Smartphones integrierte.

Grüße
Aries

Hilfreich?
Diskutiere mit!