Was für eine Powerbank empfehlt ihr?

  • Antworten:29
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 421

20.10.2018, 09:26:21 via Website

Hallo Alex,

auch bei den Netzteilen ist es so, dass die billigen meist keine Schnellladefunktion unterstützen. Die Angabe des Ladestroms findet sich meist in der Produktbeschreibung.

👍Thumbs up👍

Mehr über mich findest du hier: https://www.androidpit.de/user/7492492/saibot im Bereich "Zeige mehr über Saibot"

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 73

20.10.2018, 14:38:42 via Website

Hallo A. K.,

Danke für die Tipps! Das mit der Entladung wusste nicht - gut zu wissen!

Ich werd in nächster Zeit halt viel unterwegs sein, vor allem mit der Bahn und geh mal lieber davon aus, dass ich da unterwegs nicht aufladen kann und ob ich's evtl. Bis zum Hotel schaffe... Laden muss ich so ungefähr 3 - 4 mal.

Also ich bräuchte halt was, womit ich möglichst zwei Tage unabhängig vom Stromnetz wär...

LG:)

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 819

21.10.2018, 03:57:01 via Website

Echte Schnellladeverfahren wie Power Delivery oder Quickcharge in seinen verschiedenen Varianten arbeiten mit Ladegeräten, die auch höhere Spannungen als 5 Volt abgeben können, und die sind speziell und müssen dem von der Powerbank verwendeten Schnellladeverfahren entsprechen, da sonst keine Kommunikation zwischen Ladegerät und Powerbank zustande kommt, und damit auch nicht schnell geladen werden kann.
Ist schon ein Smartphone mit entsprechendem Lader vorhanden, ist es sinnvoll, das Schnellladeverfahren der Powerbank angepasst auszuwählen.

Powerbanks die mit erhöhtem Ladestrom laden können, also z.B. mit 2 A statt mit 1 A, stellen, so vermute ich (nähere Informationen darüber habe ich nicht), ihren Ladestrom so ein, dass die USB-Busspannung im tolerierten Bereich bleibt.
Beobachtbar, und Grundlage dieser Vermutung ist, dass kleine eingefügte Widerstände von USB-Messgeräten, besonders langen oder besonders billigen USB-Kabeln schon zu einem reduziertem Ladestrom führen.
Auch wenn bei weitem nicht jedes Ladegerät 2 A liefern kann, können das doch recht viele, vergleichsweise preisgünstige Ladegeräte, so dass ich dabei dann nicht von speziellen Ladegeräten sprechen würde, sondern eher von besseren.
Mit 2 A lädt man (fast) doppelt so schnell wie mit 1 A, wenn Powerbank und Ladegerät das unterstützen.
Um den Widerstand gering zu halten und unnötige Ladestrom-Reduzierungen zu vermeiden, sollten hochwertige, eventuell reine Ladekabel besorgt werden, die nicht länger sind als nötig.

— geändert am 21.10.2018, 04:03:10

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 73

21.10.2018, 20:03:57 via Website

Hallo Michael K.,

was die Kabel angeht, kann ich dir nur recht geben. Hatte zuvor das Original-Kabel und die Laderei war nicht so wahnsinnig. Hab dann ein (m. E. Ganz gutes, so wie die von Anker mit "Stoff/Gewebe" umwickelt und Gummi? - Verstärkung bei den Übergängen) gekauft und damit geht's deutlich schneller.

Danke!

— geändert am 21.10.2018, 20:12:52

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 73

21.10.2018, 20:11:48 via Website

Wie ist das eigentlich generell: kann man mit einem falsch "zu starken" Ladegerät was kaputt machen? Ich hatte früher total Schiß (eigentlich immer noch), dass, wenn das Ladegerät vielleicht falsch oder defekt ist, man damit ein angeschlossenes Smartphone schrotten bzw. zumindest schädigen könnte.

— geändert am 21.10.2018, 20:16:51

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 15.650

21.10.2018, 20:52:04 via Website

Mit zuviel Volt kannst du das Smartphone schrotten. Schnellladen erfordert z.B. häufig 9 Volt. an einen solchen Port darf man kein nicht schnellladefähiges Gerät anschließen.

Mit zuviel Ampere entsteht kein schaden, weil das Gerät nur soviel Strom zieht, wie es benötigt.

Beispiel Steckdose. Die hat eine Spannung von 230 Volt. Schließt du daran ein Gerät für den US-Markt an, wo 110 Volt gebräuchlich ist, geht es kaputt.

Dahingehend kannst du an die selbe Steckdose eine 40 Watt, 60 Watt, 100 Watt Glühbirne anschließen, die alle nicht kaputt gehen. selbst 1200 Watt Mikrowelle kannst du an der gleichen Steckdose betreiben. Auch die 4 Watt LED geht nicht kaputt. Immer vorausgesetzt, alles ist für 230 Volt gemacht.

Watt = Volt * Ampere
Ampere = Watt / Volt

Nun kannst du ausrechnen, dass alle Beispiele unterschiedlich viel Strom ziehen (gemessen in Ampere )

Eine normale Hausversorgung ist mit 10 Ampere bzw. 16 Ampere abgesichert. Die Sicherung flieht, wenn du in einem Stromkreis den jeweiligen Grenzwert überschreitest.

Dieses Wissen ist Schulwissen und sollte jeder der eigenen Sicherheit wegen kennen.

Grüße
Aries


Meine Nachbarn hören gute Musik, ob sie wollen oder nicht!

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 73

26.10.2018, 13:33:32 via Website

Hallo Aries,

Danke für die Erklärung, von dir sehr anschaulich gemacht. Hat mich auch an die Schule erinnert, wobei ich die Formeln jetzt nicht so schnell her bekommen hätte.

Das Beispiel mit den Leuchtmitteln ist sehr gut (warum erklärt einem das in der Schule niemand so?).

LG:D

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 73

26.10.2018, 13:56:22 via Website

Stefan Z.

Externer Akku, Coolreall... https://www.amazon.de/dp/B012F0689E?ref=yo_pop_ma_swf

Günstig und gut, läuft bei mir schon seit zwei Jahren und hat immer noch gute Kapazität.

Hallo Stefan Z.
und Alle, die es interessiert,

nach einigen Tagen suchen und Beratung durch euch, hab ich jetzt zwei Stück von dieser (s. o.) bestellt (nur für weitere Strecken zwei, geht aber vom Gewicht her), aber noch nicht ausprobiert.

Nochmal an Alle vielen Dank fürs Helfen!

:)

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 84

31.10.2018, 23:42:27 via Website

Meiner Erfahrung nach sind die Powerbanks von Anker, EasyAcc und Xiaomi (wenn es ein echter Akku von Xiaomi ist) sehr gut. EasyAcc sind die günstigsten, Anker - die besten (von den drei Marken). Weiter hat Anker ein gutes Kundenservice.

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 10

02.11.2018, 14:32:18 via Website

Hi
Habe mir vor ein paar Wochen eine Wireless Powerbank von Yoolox gekauft.
Bin sehr zufrieden damit. Einfach mal googlen. Kann ich wirklich empfehlen.
LG

Hilfreich?
Diskutiere mit!

Empfohlene Artikel