Suche App für Musikstreaming von privatem NAS(PC)

  • Antworten:6
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 2

18.08.2018, 16:13:51 via Website

Hallo zusammen,

kurze Frage, ich suche eine App, mit der ich Musikdateien von meiner an die Fritz!Box 7590 angeschlossenen Festplatte über das Internet auf mein Galaxy S5 streamen kann, ohne sie auf meinem Telefon abspeichern zu müssen, also nur streamen.

Die Suche im Internet hat mich leider nicht weitergebracht, da die gängigen Streaming Apps vorwiegend nur mit irgendwelchen Clouds wie Dropbox, Google Play, etc. funktionieren, aber nicht private Inhalte von NAS-Quellen zuhause über das Internet abspielen.

Wäre euch für eure Hilfe dankbar.

Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 2.902

18.08.2018, 16:18:57 via Website

Hallo Günther,

das hat in erster Line nichts mit der App zu tun , sondern mit dem nicht vorhanden Streaming-Server auf der Fritz für das Internet.
Dazu müsstest Du dir einen eigenen Server aufbauen , der dann über LAN auf die Festplatte der der Fritz zugreift und dann streamt.

Oder zu gibst die Dateien auf der Fritz für den Internetzugriff frei - das ist aber dann kein Streaming

— geändert am 18.08.2018, 16:20:45

Liebe Grüße - Stefan
[ App - Entwicklung ]

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 2

18.08.2018, 16:24:15 via Website

"Oder zu gibst die Dateien auf der Fritz für dann Internetzugriff frei - das ist aber kein Streaming"

Freigaben durchs Internet habe ich alles schon eingerichtet. Mit Computern kann ich bereits von weit weg auf meine Festplatte an der Fritzbox über FTP zugreifen. Prinzipiell wäre mir auch damit geholfen. Einfach eine App, die (über FTP) Musikdateien abspielt durchs Internet. Geht das?

— geändert am 18.08.2018, 16:24:49

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 2.902

18.08.2018, 16:32:26 via Website

die (über FTP) Musikdateien abspielt durchs Internet. Geht das?

Nein , du wirst die Begrifflichkeiten des Internets durcheinander :-)

Streaming hat NICHTS mit Dateifreigaben (z.b. FTP) zu tun.

Über FTP kannst du die komplette physische Datei laden, das ist aber nur ein FileCopy,
Streamen ist die häppchenweise zur Verfügungstellung von Medien-INHALTEN einer Datei.

Das geht nicht über die Fritzbox- die lässt nur das Streamen im internen LAN zu
https://avm.de/service/fritzbox/fritzbox-7590/wissensdatenbank/publication/show/274_FRITZ-Box-Mediaserver-einrichten/

Du musst Dir dazu einen eigenen Hardwarerechner und entsprechende Software haben . Das kann ein PC sein oder auch z.b. ein Raspberry.
Und wenn der dann aufgesetzt ist , dann musst du in der Fritz die Streaming-Ports freigeben.

Software : z.b https://www.plex.tv/de/
(Windows,MAC,Linux, FreeBSD und einige HardwareNAS-Boxen)

— geändert am 18.08.2018, 17:33:43

Liebe Grüße - Stefan
[ App - Entwicklung ]

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 375

20.08.2018, 11:13:01 via Website

Hallo Günther

Das funktioniert mit der Fritz App auch per Smartphone. Du solltest dazu aber auch die VPN Funktion der Fritzbox nutzen. Da bist Du immer auf der sicheren Seite.

Allerdings könnte es sein, das die entsprechende Datei vor dem abspielen auf dem Smartphone gespeichert wird. Da ich die App nicht nutze ist es mir nicht bekannt, wäre aber ein logischer Schluss da es sich bei der Fritzbox nur um eine NAS Funktion und nicht um ein echtes NAS wie von Synology mit entsprechender Streaming App handelt.

Du solltest immer bedenken, dass das NAS in der Fritzbox kein echtes eigenständiges NAS (Network Attached Storage), sondern nur eine entsprechende Funktion ist damit Du in deinem heimischen Intranet Zugriff auf die angeschlossene Festplatte hast.

HIERMIT kannst Du einen Eigenen Musik-, Video-, Datei Server, sowie eine Eigene Cloud incl. Server realisieren. Ich selbst nutze die DS218+ von Synology.

Der Lösungsvorschlag per Raspberry von swa00 ist auch eine gute Möglichkeit.

— geändert am 20.08.2018, 11:45:01

Gruß, Werner

SGS 4 VE Black Edition Android 5.0.1 (rooted)

Nokia 6310

BOINC: https://www.rechenkraft.net/wiki/BOINC

Threema: https://play.google.com/store/apps/details?id=ch.threema.app

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 2.902

20.08.2018, 13:58:21 via Website

@Werner

Ein wenig OT :
Ich beabsichtige hier meine (Linux/Windows) DatenStorage Kisten in Synology Geräte auszutauschen.
Reicht in der Praxis das 1GB RAM, oder hättest du lieber in Nachhinein noch einen 100ter draufgelegt ?

P.S Dein Link ist auf die 118 und dein Text aber 218+

Thx

— geändert am 20.08.2018, 14:02:41

Liebe Grüße - Stefan
[ App - Entwicklung ]

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 375

20.08.2018, 14:23:49 via Website

@swa00: Der Link ist schon richtig, da ich denke, ihm genügt ein 1-Bay NAS. Mein NAS ist ein 2-Bay mit Raid. Ich hatte vor meiner DS218+ eine DS114 mit 1GB Ram. Das hat mir zum Video Streamen auf TV per WLAN, den Musik-, Video- und Datei Server sowie die Note Option vollkommen ausgereicht. Ich hatte auch noch den Mail Server, Web Server, Perl und RADIUS laufen. Klappte alles problemlos. Zumal man ja auch Ram's nachrüsten kann wenn man mag/muss. Bei Linux solltest Du die fstab entsprechend ändern damit sie beim Systemstart automatisch eingehängt wird. Man kann auch einzelne Partitionen, falls vorhanden, auswählen.

— geändert am 20.08.2018, 14:24:16

Gruß, Werner

SGS 4 VE Black Edition Android 5.0.1 (rooted)

Nokia 6310

BOINC: https://www.rechenkraft.net/wiki/BOINC

Threema: https://play.google.com/store/apps/details?id=ch.threema.app

Hilfreich?
Diskutiere mit!

Empfohlene Artikel