Samsung Galaxy A3 (2017) — Feuchtigkeit im USB-Port

  • Antworten:0
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 21

10.06.2018, 10:43:31 via Website

Hallo,

gestern hatte ich ein Sicherheitsupdate installiert. Nach der Installation incl. Neustart kam plötzlich die Meldung, dass im USB-Port Feuchtigkeit wäre und man diese entfernen müsse bzw. trocknen lassen muss.

Ich habe das Handy nun knapp 2 Wochen und googlete erstmal. Dabei stoß ich auf Leidensgenossen. Es wurde empfohlen, die USB-Port-Daten zu löschen, das Telefon zurück zu setzen oder mit angeschlossenem Ladekabel einen Neustart hinzulegen. Alles brachte nichts. Nun war es gestern wirklich extrem schwül und so dachte ich, dass evtl. wirklich Feuchtigkeit dort eingedrungen ist.

Nachdem es die Nacht ein heftigstes Gewitter tobte (und es entsprechend abkühlte), war jedenfalls die Meldung heute morgen weg (puhhh) - und ich hoffe es bleibt auch so.

Nur frage ich mich:
Auf der Verpackung steht, dass das A3 bis zu 1,50 Meter (oder waren es 1,30) rund 30 Minuten Wasserdicht sei. Schön und gut, aber wenn ordentliche Luftfeuchte schon den USB-Port lahmlegt (legen sollte), wie passt dies denn mit einem kleinen Tauchgang zusammen? Dann wird es doch erst recht nass.

Oder war dies tatsächlich "bloß" eine Fehlmeldung?

Danke

Beantworte die Frage als Erster

Empfohlene Artikel