Lenovo Moto Z — Probleme mit SD-Karte als interner Speicher

  • Antworten:4
  • OffenNicht stickyBentwortet
  • Forum-Beiträge: 2

08.06.2018, 18:27:41 via Website

Hallo,
mein Moto Z ist auf Android 8.0.0 upgedatet und ich habe kürzlich eine SD-Karte von SanDisk an internen Speicher formatiert.
Seit einigen Tagen habe ich diverse Probleme:
- WhatsApp lädt keine Fotos etc. mehr runter
- Spotify meldet dauernd "Kein Speicherbereich zugewiesen" und läuft nicht mehr, neu installieren hat nicht geholfen
- Sync von Fotos zum PC mit dem Windows Fotomanager funktioniert nicht mehr
Ich habe die SD-Karte im verdacht und suche jetzt schon recht lange nach einer Möglichkeit, die Daten von der als interner Speicher formatierten Karte wieder auf den internen Telefonspeicher zu bekommen um die SD auszutauschen. Der Motorola Device Manager sucht nur nach Updates und macht sonst nichts, er erscheint auch nicht automatisch wenn ich das Handy an den PC anschließe.

Weiß jemand wie ich das hinkriegen kann? Ansonsten sehe ich keine andere Möglichkeit mehr als das Gerät zurückzusetzen.

Diskutiere mit!
Beste Antwort
  • Forum-Beiträge: 435

08.06.2018, 21:36:41 via App

Dein"Interner"Speicher den du am Rechner siehst ist die SD-Karte incl. des Internen deines Phones . Die SD-Karte wird nicht mehr einzeln erkannt und ist zudem verschlüsselt . Alles aus dem internen Speicher auf dem Rechter sichern (Drag and Drop) . Speicher raus und das Phone neu einrichten (Werkeinstellung)
Dein Verdacht ist durchaus richtig, ich hab das selbe an einen Sony Z5C erlebt .

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 819

08.06.2018, 22:54:00 via Website

Ich habe mal, um Möglichkeiten solche verschmolzenen SD-Karten zu sichern, zu testen, ein Image mit dem freien Programm "Win32 Disk Imager" zunächst auf die Festplatte des PCs gebracht, und anschliessend mit dem selben Programm auf eine zweite Sd-Karte gebracht. Nach Tausch der ursprünglichen Sd gegen den Klon hat das Gerät ohne jede Einschränkung funktioniert. Neben der zweiten SD-Karte bräuchtest Du einen Kartenleser. Die Erstellung der Gigabyte grossen Images kann zudem etwas dauern.
Die Vorgehensweise ist natürlich nur geeignet, wenn die Karte noch vollständig lesbar ist, und die Schreibprobleme nicht durch Fehler im Dateisystem kommen, sondern durch die Hardware bedingt sind. Fehler im Dateisystem würden nämlich einfach mitgeklont.

Die Apps müssten sich unter Einstellungen->Apps auch auf den internen Speicher verschieben lassen, der Platz dort dürfte aber schnell knapp werden.

https://www.heise.de/download/product/win32-disk-imager-92033

— geändert am 08.06.2018, 23:06:35

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 2

09.06.2018, 13:01:30 via Website

Vielen Dank, also doch zurücksetzen...
Werde die nächste SD dann nur noch als Portabel formatieren. Oder hat da jemand auch schon ähnlich schlechte Erfahrungen gemacht!

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 819

09.06.2018, 13:38:20 via Website

Bei der von mir vorgeschlagenen Methode müsstest Du das Gerät nicht zurücksetzen. Das war ja Ziel der Überlegungen, eine als internen Speicher verschmolzenen SD-Karte zu sichern. Ob sie sich natürlich noch anwenden lässt, wenn die Karte schon defekt ist, ist die Frage, einen Versuch wäre es allerdings wert.
Lässt sich der Klon aufgrund von Softwareproblemen (Dateisystemfehlern usw.) dann doch nicht verwenden, müsste man die Karte neu formatieren, ggf. auch die vorhandenen Partitionen löschen und neu anlegen, und das System halt doch rücksetzen. In dem Fall wäre die alte Karte aber auf selbe Weise reparabel.
Auch eine als mobiler Speicher formatierte SD-Karte kann kaputt gehen, und wenn Apps darauf verschoben wurden, muss man die ebenfalls neu installieren. Aber da eine solche Karte nicht verschlüsselt ist, kann man versuchen, darauf befindliche Daten am PC zu reparieren oder zu retten. Befinden sich hauptsächlich Mediendateien, also keine APP-Teile darauf, kann man solche Karten auch einfach in ein neues Gerät stecken, ohne was zu kopieren, und die Daten sind sofort verfügbar.
Wenn die Größe des internen Speichers für die benötigten Apps ausreicht, würde ich nur als mobilen Speicher formatieren.

— geändert am 09.06.2018, 14:22:40

Hilfreich?
Diskutiere mit!

Empfohlene Artikel