Warum wird meine App nut knapp 1000 mal benutzt?

  • Antworten:22
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 23

12.05.2018, 16:54:55 via Website

Hallo,

ich hätte eine Frage:

Egal, welche App ich in den Google Play Store reinsetze, die Anzahl der Benutzer ist immer unter 1000.

Und das obwohl meine App unter den Top 20 im Ranking Store unter dem Begriff "Kalender" oder "Einkaufsliste" ist.

Woran liegt das?

Sind das nur Bots oder wie?

Wie kann ich erreichen, dass die App zum Beispiel von 10000 Leuten benutzt wird?

Danke für jede Antwort.

Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 478

12.05.2018, 19:48:25 via Website

Hallo
Habe mal nach deiner App gesucht ich denke es ist diese hier.
https://play.google.com/store/apps/details?id=de.ubik.terminkalender

Meine erliche Meinung .
Warum soll ich mir einen Kalender Installieren der nicht viel mehr als der Standard Kalender kann. Dazu auch noch Werbung enthält.
Dies könnte ein Grund sein.

— geändert am 12.05.2018, 19:49:31

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 34.456

12.05.2018, 19:59:03 via App

Sorry, ist nicht so meins.
Da gibt es bessere.
Mein Favorit:
https://www.androidpit.de/forum/748675/kalender-widget

— geändert am 12.05.2018, 20:00:36

L.G. Erwin
..................
Wissen ist Macht. Nichts wissen macht nichts.
Wer einen Rechtschreibfehler findet darf ihn behalten.
Am Ende wird alles gut. Und wenn es nicht gut ist, ist es nicht das Ende.
Hat dir mein Beitrag gefallen? Dann würde ich mich über ein Danke freuen.
(cool)

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 2.901

12.05.2018, 20:09:35 via Website

Hallo Ubik (Martin ?),

Um eine App heutzutage wirklich an den Markt zu bringen , musst du ordentlich Geld für Marketing in die Hand nehmen und ständig auf "allen" sozialen Netzen präsent sein.

Es sei denn, die App ist in der Idee und Umsetzung ein Hype- dann ist eh ein Selbstläufer.

Abgesehen davon, muss ich meinen Vorrednern Recht geben : Eine Standardapp + Werbung,
die es bereits XFach kostenlos gibt, möchte keiner haben. Das ist eigentlich ein NoGo.
(Dies bitte als konstruktive Kritik annehmen)

Dann : (Wenn der Link von oben (Jokel) stimmen sollte)

  • Die angeforderten Permissions haben nicht unbedingt mit dem Zweck der App zu tun.
  • Wäre es vielleicht mal recht hübsch , wenn man sich dort um einen ordentlichen Auftritt kümmern würde. (ein 404 beim Datenschutz geht gar nicht und eine "informatik2Go" Domain ist nicht gerade vertrauenerweckend)
  • Die App ist seit ca 5 Monaten online, zwei unbekannte 5 Sterne Einträge und die von Katrin.
    (Am Anfang zwingen wir alle unsere Freunde zu guten Bewertungen :-) )
  • Der "UpdateText" geht gar nicht :
    - "Verbessertes Design" = subjektiv
    - "Verbesserte Performance" = quatsch

Der gesamte Auftritt vermittelt den "lustlos" Eindruck , da sehe ich einen Defizit

Stimmt der obig Link nicht , dann dies als Beispiel nehmen , wie man es nicht machen sollte :-)

Und wenn dann Alles stimmt :

Es gibt hier schon einige Threads zu diesem Thema hier und in anderen Foren , wo wir teilweise
hitzig über den Sinn und Zweck des Playstores und der damit verbundenen Arbeit von uns Entwicklern
diskutieren - Auch bei guten Ideen und Umsetzung.

Da bist du leider nicht alleine.

Ich persönlich habe mittlerweile einen Grossteil meiner Apps aus dem Store genommen und konzentriere mich nur noch auf den B2B Bereich.
Playstore Kosten / Nutzen / Entwicklung & Support stehen in keinem Verhältnis zum Ergebnis.

Nimm den Playstore nur als "Übungwiese" und konzentriere dich danach mit deiner Erfahrung, Kompetenz und Wissen auf den Bereich , bei dem es wirklich noch was zu verdienen gibt .

— geändert am 12.05.2018, 21:30:31

Liebe Grüße - Stefan
[ App - Entwicklung ]

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 3.429

12.05.2018, 20:18:46 via App

Kein eingängiger Name, keine neuen Funktionen, Werbung und schlechte Bewertungen. Sorry, aber die App würde ich auch nicht laden, bringt mir ja nichts.

LG G6, Android 8.0 Oreo, Stock ohne Root.

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 2.498

12.05.2018, 21:29:48 via App

Ich hab schon einen Kalender, aber ich möchte einfach mal deine Arbeit würdigen.

Nach all den harten Worten, programmieren ist anstrengend!
Vielleicht ist eine Kalender App nicht das, wonach die Leute suchen.

Liebe Grüße, Rexxar :)
Moto Z Play Stock
Nvidia Shield Tablet K1
http://www.androidpit.de/forum/634540/allgemeines-faq-fuer-neulinge

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 2.165

12.05.2018, 22:09:37 via Website

Ich habe mir deine App nicht angesehen, aber ich nutze sehr viele Apps und diese immer in der werbefreien Kaufversion. Eine App, die das nicht bietet, fliegt sofort vom Gerät. Dann achte ich sehr darauf, wie oft Updates kommen. Einen Entwickler, der alle zwei Jahre mal an seiner App fummelt, unterstütze ich nicht. Außerdem muss eine App von den Features her durchdacht sein, ich habe keine Lust, mir drei Apps zu installieren für etwas, das eine andere App alleine kann. Sie darf aber auch nicht mit Kram überladen sein. Und letztlich ist für mich das Design absolut entscheidend. Ich möchte mit einer App arbeiten und eine App, die aussieht wie 2012 kommt sicher nicht auf mein Smartphone. Du willst mit deiner App Geld verdienen? Dann solltest du die genannten Punkte berücksichtigen, denn ich denke, dass ich mit meinen Ansprüchen da nicht allein dastehe. Du hast keine Zeit/Lust/Können, die Punkte anzugehen? Dann darfst du nicht erwarten, dass deine App erfolgreich sein wird. Tut mir leid, das so hart sagen zu müssen, aber die Ansprüche der Nutzer sind seit den ersten Apps im Play Store ständig gestiegen.

Hilfreich?
Frk
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 567

15.05.2018, 23:54:44 via Website

Hallo Ubik,

ich nutze aCalendar - Android Kalender
Schau Dir diese App mal genauer an, ich glaube dann kannst Du Dir Dein Frage selber beantworten.;)
Ich habe mir natürlich die Vollversion gekauft, also diese hier.
Die 4,99 € sind gut investiert.(cool) Man muss nicht versuchen das Fahrrad Neu zu erfinden... :D;)(smug)

Wenn 2 Personen in einem Zimmer sind und 3 gehen raus, dann müsste einer ins Zimmer kommen, dass keiner mehr drin ist. (laughing) (laughing) (laughing)

Früher hatte man ein Tagebuch, und wehe es hat jemand gelesen :-((angry):-(
Heute hat man Facebook, und wehe es liest niemand... (cool)

Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen, dafür aber jede Menge Nieten(danger)(danger)(danger)

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 2.165

16.05.2018, 02:29:37 via Website

ACalendar nutze ich auch. Diese App ist ein Paradebeispiel dafür, wie eine App sein sollte. Regelmäßige, sinnvolle Updates, sehr guter Funktionsumfang und angenehmes Design. Für den aCalendar würde ich zum Beispiel auch nicht nur einmalig etwas zahlen, sondern auch jährlich beispielsweise 5 bis 10 Euro Nutzungsgebühr.

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 1.724

21.05.2018, 08:42:59 via Website

Jährliche Nutzungsgebühr von 10 Euro für einen Kalender?
Sehr fragwürdig......:?

Habe selbst übrigens auch aCalendar+ für 4,99 €.

— geändert am 21.05.2018, 08:45:53

Samsung Galaxy S8, Samsung Galaxy A5 (2017)
Huawei Mediapad M3,

Und dann befindet sich noch 1 🍎Apfel bei uns...😂

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 2.165

21.05.2018, 12:21:43 via Website

Dieter M.

Jährliche Nutzungsgebühr von 10 Euro für einen Kalender?
Sehr fragwürdig......:?

Was ist daran fragwürdig, wenn ich für eine App, die ich mehrmals täglich nutze, bereit bin etwas zu zahlen? Das wäre nicht mal ein Euro pro Monat, das ist doch praktisch nichts. Ich finde es eher fragwürdig, wenn jemand glaubt, dass er für eine mickrige Einmalzahlung ein Recht daran erwirbt eine Software lebenslang nutzen zu können. Diese ganze Geizmentalität ist doch überhaupt erst schuld daran, dass es kaum gute Software für Smartphones und Tablets gibt. Das meiste ist Schrott und die paar guten Entwickler, die es gibt, müssen irgendwann aufgeben, weil ihre Arbeit sich nicht bezahlt macht. Wieviele gute Apps der letzten Jahre wurden inzwischen aufgegeben oder aber an Microsoft, Google oder die Chinesen verkauft?

Hilfreich?
reinold p, Frauke N. und 3 mehr reinold pFrauke N.FrkAriesJokel
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 1.724

21.05.2018, 12:29:36 via Website

@Tenten
Was du hier schreibst, ist einfach nur lächerlich.
Es gibt massenweise Kalender-Apps kostenfrei. Und 5 € Einmalzahlung sind für App-Verhältnisse nicht mickrig, sondern eher im normalen Rahmen.
Du brauchst ja deine Software für den Betrag nicht hergeben - dann hast du das Ergebnis vom Thread-Steller!

Die meisten Entwickler machen es doch, damit sie einem eine Freude bereiten können. Und das tun sie durchaus.
Wer aber glaubt, mir einer einzigen App Reich werden zu müssen, hat sich verzettelt. Und das will auch kein Entwickler!

Ich möchte übrigens nicht wissen, wie viele kostenlose Apps du verwendest. Vermutliche Antwort: keine einzige. War ja klar....:D

— geändert am 21.05.2018, 12:32:34

Samsung Galaxy S8, Samsung Galaxy A5 (2017)
Huawei Mediapad M3,

Und dann befindet sich noch 1 🍎Apfel bei uns...😂

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 2.165

21.05.2018, 12:48:04 via Website

Dieter M.

@Tenten
Was du hier schreibst, ist einfach nur lächerlich.
[...]

Ich möchte übrigens nicht wissen, wie viele kostenlose Apps du verwendest. Vermutliche Antwort: keine einzige. War ja klar....:D

Sorry, aber auf dem Niveau kannst du mit dir selbst diskutieren. Ich bin raus.

Hilfreich?
reinold p, Frauke N. und 2 mehr reinold pFrauke N.FrkJokel
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 1.724

21.05.2018, 12:55:11 via Website

Nur weil vielleicht etwas Wahres dran ist?

Samsung Galaxy S8, Samsung Galaxy A5 (2017)
Huawei Mediapad M3,

Und dann befindet sich noch 1 🍎Apfel bei uns...😂

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 57

21.05.2018, 17:05:14 via Website

Tenten

Dieter M.

Jährliche Nutzungsgebühr von 10 Euro für einen Kalender?
Sehr fragwürdig......:?

Was ist daran fragwürdig, wenn ich für eine App, die ich mehrmals täglich nutze, bereit bin etwas zu zahlen? Das wäre nicht mal ein Euro pro Monat, das ist doch praktisch nichts. Ich finde es eher fragwürdig, wenn jemand glaubt, dass er für eine mickrige Einmalzahlung ein Recht daran erwirbt eine Software lebenslang nutzen zu können. Diese ganze Geizmentalität ist doch überhaupt erst schuld daran, dass es kaum gute Software für Smartphones und Tablets gibt. Das meiste ist Schrott (...)

Sehe ich anders. Es gibt vielzuviel Schrott-Software, für die bezahlt werdern soll. Und es gibt eine Menge richtig guter Software, für die die Entwickler besten Falls um eine freiwillige Spende bitten.

Was willst du denn monatlich für die Nutzung deines Smartphones bezahlen:

1 EUR für das OS
1 EUR für den Laucher
1 EUR für den Kalender (wieso muss es dafür regelmässige Updates geben?)
10 EUR für das Wetter (die liefern immerhin im Gegensatz zum Kalender-App-Anbieter einen täglichen Service)
1 EUR für den Webbrowser
1 EUR für das Mailprogramm
1 EUR für WhatsApp
1 EUR für jeden alternativen Messenger
1 EUR für den Audioplayer
1 EUR für den Videoplayer
1 EUR für das Navi
... ?
Die Liste möge jeder für sich vervollständigen.

Völlig indiskutabel!

Diese sich ausbreitende Seuche, für jeden Mist regelmäßige Nutzungsgebühren zu zahlen, statt Eigentum erwerben zu können, geht mir dermaßen gegen den Strich. Das fängt bei den Adobe-Produkten an, auf die man jahrelang konditioniert wurde, und die jetzt für saftige Abo-Gebühren genutzt werden müssen und hört bei gemieteter Musik, von der nichts übrig bleibt, wenn ich die Abo-Gebühren nicht mehr zahle, noch lange nicht auf. Ich will meine Software (meine Musik, meine Bücher...) zu einem fairen Preis kaufen und dann gehört sie mir. Ich will sie so lange und so oft nutzen, wie ich möchte. Wenn ich ein Update wünsche, kaufe ich die aktuelle Version.

— geändert am 21.05.2018, 17:07:34

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 2.358

21.05.2018, 17:17:56 via Website

Ahoi

Diese sich ausbreitende Seuche, für jeden Mist regelmäßige Nutzungsgebühren zu zahlen, statt Eigentum erwerben zu können, geht mir dermaßen gegen den Strich.

Wenn du glaubst, mit deinem Obolus Eigentum an der Software zu erlangen, bist du aber heftig auf dem Holzweg ....

Mein Mainframe -> HP16C

Troubleshooting-Probleme? -> Kepner Tregoe!

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 2.165

21.05.2018, 17:35:57 via Website

@Ahoi

Es wird ja auch weiterhin Gratissoftware geben, Google, Samsung oder Apple werden immer die nötige Software gratis beigeben. Nur darfst du dann halt nichts Großes davon erwarten. Service, einen Ansprechpartner oder regelmäßige Updates wird es dann nicht geben. Wenn einem das reicht ist das ja ok. Nur sollte es eben auch Software geben, die besser gepflegt wird, die regelmäßige Updates und Features erhält und wo man bei Problemen eine Anlaufstelle hat, die zügig reagiert. Aber wie gesagt, es wird auch weiterhin Entwickler geben, die ihre Software ohne Abo anbieten, weil sie keine Zeit oder keine Lust haben, sich mehr um ihre Software zu kümmern. Auch für Apps, die nur eine oder zwei Funktionen haben wird man sicher kein Abo verlangen. Ich habe aktuell nur drei Apps unter Android und vier unter IOS, für die ich auch bereit wäre, ein Abo abzuschließen (für eine der Apps spende ich bereits freiwillig einmal im Jahr). Alle anderen Apps sind qualitativ so schlecht, dass ich dafür nicht regelmäßig bezahlen würde. Allerdings würde ich mir eben nicht wünschen, dass das so bleibt, sondern ich hätte gerne bessere Apps und dafür würde ich auch zahlen. Ich möchte nicht, dass der Nutzer durch Abos über den Tisch gezogen wird, ich möchte bessere Apps! Wer kein Geld ausgeben will kann ja weiterhin den Schrott nutzen, den es aktuell zuhauf im Store gibt.

Ich nutze auch Streaming (Spotify, Netflix, Amazon) und möchte auch das nicht mehr missen. Spotify finde ich derart gut, dass ich es auch abonnieren würde, wenn der Preis doppelt so hoch wäre. Nicht falsch verstehen, ich bin auch Sammler und kaufe Musik und Filme, aber den zusätzlichen Nutzen durch Streaming empfinde ich als Bereicherung. Man muss nicht alles besitzen, um es genießen zu können.

— geändert am 21.05.2018, 17:41:22

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 15.606

21.05.2018, 18:01:44 via Website

Habt ihr eine Vorstellung, was die Entwicklung einer App kostet?
Habt ihr eine Voorstellung, was eventuell nötige Infrastruktur für eine App kostet?
Habt ihr eine Vorstellung, was Monitoring und Notfalldienst ab einem gewissen Useraufkommen kostet?

Ausfälle akzeptiert auch niemand.

Ja, leider gibt es viele scheinbar kostenlose Angebote. Diese Apps kosten meistens Privatsphäre. Oftmals nicht nur die eigene, sondern auch die eurer Kontakte.

Verglichen mit einem Handwerker, verdient ein Entwickler nichts. Solange man das als Hobby betreibt, ist das auch OK, wenn man aber sein Hobby langfristig nicht finanzieren kann, muss man Geld nehmen oder die App einstellen.

Grüße
Aries


Meine Nachbarn hören gute Musik, ob sie wollen oder nicht!

Hilfreich?
reinold p, Jochen und 4 mehr reinold pJochenIngalenaFrauke N.TentenJokel
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 478

21.05.2018, 18:26:53 via Website

Ja dem Stimme ich zu. Da auch ich mich mit Android Programmierung und App Entwicklung beschäftige, kann ich das nur bestätigen.

Und ich kann die negativen Meinungen nicht teilen.
Für eine gute App bin ich gerne bereit etwas zu zahlen .
Wenn der Programmierter eine eingeschränkte Kostenlose oder mit Werbung versehen Version zum Test Aanbietet ist das für mich OK.
Denn dann kann ich testen und entscheiden ob es mir wert ist die Vollversion zukaufen.
Für monatliche Beiträge müsste die App schon extrem ginal sein.
Wenn in einer gekauften app neue zusätzliche Future hinzukommen kann man über einen Beitrag nachdenken.
Das normale Update bugs usw. Kostenlos sein sollten sollte klar .
So das ist meine Meinung zu dem Thema.
LG J.

— geändert am 21.05.2018, 19:51:22

Hilfreich?
Diskutiere mit!

Empfohlene Artikel