Steckt hinter Huawei wirklich der chinesische Geheimdienst?

  • Antworten:9
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 25

27.03.2018, 07:44:35 via Website

Hallo, da ich mich für ein Huawei-Handy interessiere, aufgrund des attraktiven Preis-Leistungsverhältnis würde ich gerne wissen wollen, was an dem Gerücht dran ist, dass hinter der Marke Huawei der chinesische Geheimdienst steckt bzw. Huawei vom militärischen Komplex finanziert wird und von den Handys und Mediapads regelmäßig Informationen zur Auswertung nach China gehen. Ich habe es mal in einer Zeitschrift gelesen, dann im Internet und mittlerweile erzählen selbst Verkäufer so etwas. Die Quellen habe ich mir aber nicht vermerkt, leider, habe es anfangs für unwichtig gehalten, da uns ja Google auch ausspioniert, nur die sind ja zumindest offiziell kein Geheimdienst ;-)
Will man mich damit nur auf die die wesentlich teureren Koreaner hin umlenken oder ist das doch die Wahrheit ? Wenn dem so wäre, dann sind die Chinesen die Bösen und die Koreaner die Guten ? Samsung schöpft also keine Daten ab ? Dann wäre die Erde ja eine Scheibe und die Kinder brächte der Klapperstorch ?
Oder nicht ?

Viele Grüsse

— geändert am 27.03.2018, 10:19:15 durch Moderator

Antworten
  • Forum-Beiträge: 6

27.03.2018, 08:47:49 via Website

Es gab mal eine Software, die ohne Rückfrage eingespielt wurde (einfach nach huawai installiert heimlich googlen), doch das war es schon. Es handelt sie dabei um Instant-Apps, ein neuer "Service" von Android, den man aber auch abschalten kann.

Was hingegen viel mehr Fragen aufwirft, ist die Datensammelwut von Android (Google), IOs (Apple) und Windows (MS) sowie Facebook und WhatsApp . Alles aus dem NSA-Land USA ....

Ingalenapeter Schubert

Antworten
  • Forum-Beiträge: 25

05.06.2018, 07:07:34 via Website

Danke, ich habe da noch eine Unklarheit. Wenn sich das Huawei MediaPad T3 10 als weiteres Gerät anmeldet, dann bringt mein Google-Konto auf auf den anderen Geräten eine Warnmeldung, dass ein fremdes Gerät mit Windows 10 versucht hätte, sich anzumelden.
Jetzt frage ich mich, was hat dieses MediaPad mit Windows 10 zu tun. Da drauf ist ein Android 7.

Das MediaPad, so sehr ich es anfangs gut fand, befriedigt mich immer weniger. Eine Telefonfunktion wird nicht unterstützt, auch nicht über Kopfhörer, das Whatsapp läßt sich nicht mehr starten, weil das System drauf besteht, dass Whatsapp auf diesem Gerät nicht kompatibel ist - dabei ist es wochenlang gelaufen.

Nur zum Spielchen machen und und solchen Kinderschnickschnack, brauche ich es eigentlich nicht. Meine anfängliche Begeisterung für Huawei ist deutlich runter gekühlt, seit ich dann auch festgestellt habe, dass die Fotos von einem Huawei P10 absolut nicht besser sind, wie die von deutlich preiswerteren LG G5s meiner Schwiegertochter, das obendrein auch noch viel älter ist und sich von den Fotos des HP10 abheben müßte. Ist aber Fehlanzeige. Die Fotos vom LG G5s sind um Längen klarer und schärfer.

Viele Grüße

— geändert am 05.06.2018, 07:13:25

Antworten
  • Forum-Beiträge: 25

05.06.2018, 09:24:15 via Website

Das kenne ich, aber bei dem jetzigen Präsidenten ist nicht mehr klar, was Wahrheit und was Lüge ist. Vieles riecht auch nach "Americas First" unter dem eine Außen- und Wirtschaftspolitik mit stark protektionistischen Einflüssen vertreten wird.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 25

05.06.2018, 09:25:05 via Website

Markus, wie meinst Du das jetzt ? Dass das LG5 schlechter oder bessere Bilder machen müßte.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 15.650

05.06.2018, 11:15:22 via Website

Wir wissen, was die NSA und der GCHQ gemacht haben. Warum sollten chinesische und russische Geheimdienste nicht das gleiche machen?

Es ist kein Geheimnis, dass China trotz Öffnung zum Kapitalismus alles andere als eine Demokratie ist. Zentrale Posten un Firmen werden von regierungskonformen Personen besetzt und die Regierung nimmt direkten Einfluß in die Geschäfte der Firmen.

Warum sollen andere Länder nicht das gleiche machen, was uns Edward Snowden über die NSA und den GCHQ erzählt hat? Wenn autokratische Systeme sogar direkteren Einfluß, ohne öffentliche Diskussionen ermöglichen, warum sollten sie ihn nicht nutzen?

Ich sehe sogar die App-Entwickler als eine große Risikoquelle. Wer sagt mir, ob hinter Klaus Mustermann aus Berlin nicht ein nordkoreanischer Entwickler steckt, der von Rußland finanziert wird?

Grüße
Aries


Meine Nachbarn hören gute Musik, ob sie wollen oder nicht!

Daniel U.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 25

06.06.2018, 07:13:45 via Website

Abgesehen von allem und vor allem von den vielen Versprechen der Hersteller und Programmierer - wer weiß das heute schon, ob und wann er übers Ohr gehauen wird ? Vor knapp 100 Jahren gehörte Ehrlichkeit und Fairness zum unverzichtbaren Gut eines jeden Verkäufers, heute ist es umgedreht, heute gehört die Kunst den anderen zu übervorteilen zu den anabdingbaren Qualitäten, die jeder Verkäufer mitbringen muß, wenn er angestellt oder beschäftigt werden will.
Ich denke, wir können uns beim Vergleich des Für und Widers nur darauf verlassen, was wir selbst prüfen und erleben können.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 435

06.06.2018, 10:57:22 via App

Vor 100 Jahren , Ehrlichkeit und Fairness ? Jetzt komm aber ! Man durfte sich nicht erwischen lassen da die Strafen drastisch waren !

Antworten

Empfohlene Artikel