Sound Ads als Monetarisierung

  • Antworten:6
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 2

15.01.2018, 19:37:52 via Website

Hey Leute :),

habe am Wochenende an einem Startup Event mitgemacht und uns ist die Idee gekommen eine Werbeplattform aufzubauen die sich auf Audio Werbung fokussiert. Keine nervigen Interstitials oder Banner die den User aus dem Flow reißen, lediglich passive jingles und sounds!

Was haltet Ihr als Developer davon?
Findet Ihr das interessant? Noch nerviger? Würdet ihr sowas als zusätzliche Einnahme Quelle einbauen?

Würde mich einfach über jegliches Feedback freuen :)

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.243

15.01.2018, 19:54:27 via Website

Definitiv noch nerviger als visuelle Werbung, vor allem wenn sie losgeht, wenn man es nicht erwartet (in der Öffentlichkeit).
Ich hasse es schon, wenn Webseiten mich voll-quatschen und ich erst suchen muss wo das herkommt, um es zu beenden.
Würde ich in keine meiner Apps einbauen.

Andi KlaIngalenaMichael K.Pascal P.swa00Bruce W.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.902

15.01.2018, 20:32:21 via Website

Ich schliesse mich Rafael an .

Sowas würde ich in keiner meiner Apps auch nur ansatzweise herausgeben .

Zumal ich mir gut vorstellen kann , dass man - auch wenn Startup - die Monetarisierung
den global Playern (weltweit) noch mittelfristig hinterher hängen würde.
Werbeträger zu akquirieren ist nach wie vor das Huhn & Ei Prinzip

Da vergrault man sich ungerne für ein paar Cent die User

— geändert am 15.01.2018, 20:36:42

Liebe Grüße - Stefan
[ App - Entwicklung ]

Andi Kla

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.498

15.01.2018, 21:37:21 via App

nervt.
sorry, aber wenn ich auf chip.de was lesen will und mich sabbelt da einer mit nem autoplay praxistipp voll oder dafür kommt dann noch ne 20 sekunden werbung obwohl ich das eh nicht sehen will dann krieg ich n hals.

Meine es nicht böse, sorry, aber das ist meine ehrliche Meinung.
Such dir lieber eine andere Idee.

Liebe Grüße, Rexxar :)
Moto Z Play Stock
Nvidia Shield Tablet K1
http://www.androidpit.de/forum/634540/allgemeines-faq-fuer-neulinge

Michael K.Andi Kla

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2

16.01.2018, 10:18:44 via Website

Danke euch für das rasche feedback!

Video Interstitials werden aber auch in jeder App angezeigt.. die vereinen sound und bild in einem.. reißen den user ausm flowkanal für zig sekunden und nerven noch dazu! Trotzdem werden Sie massenhaft eingesetzt und implementiert?! Wenn man User fragt dann finden Sie natürlich jede Art von werbung käse. Meine hypothese: ist ein passiver jingle nicht ein kleineres übel als die alternativen?

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.902

16.01.2018, 10:34:33 via Website

Hallo Andi , das sehe ich anders :

Wenn ein Entwickler schon unbedingt meint , seine Arbeit durch Werbung zu finanzieren , dann benutzt
er Banner anstatt - wie von dir angesprochen - Intersil-Werbung.

Die unterbrechen ihm aber nicht den Sound seiner Musik-App - lassen ihn suchen, woher denn dieser sch.... Sound kommt ( Volle Lautstärke über das Suroundsystem oder im Auto) sondern es beschränkt sich aufs Visuelle während der Bedienung.

Richtig , in Spielen wird sehr oft fullscreen (Intersil) mit Sound benutzt - aber nur dann , wenn der User seine Leben und Juwelen nicht erwerben will. (und kostenlos welche dazu)

Aber während des Spiels/Stream/Youtube dann noch einen Sound abspielen, der einem das Eigentliche Vermiest - diese App würde ich gleich entfernen.

Ergo - Der Entwickler hat dadurch noch mehr Einbussen und es hagelt an negativer Kritik.

Bitte bedenke , dass hinter so einer Entwicklung Monate lange harte Arbeit stecken - da überlegt man sich dreimal , ob man für diese geringe Einnahme auch noch die letzten treuen (free) Kunden verlieren mag .

Summa summarum : Du kannst gerne deine Idee umsetzen . Ich übe diese Tätigkeit schon ein paar Jahrzehnte hauptberuflich aus - und sie ist für mich (leider) ein NoGo.

— geändert am 16.01.2018, 11:02:08

Liebe Grüße - Stefan
[ App - Entwicklung ]

Rafael K.Michael K.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.243

16.01.2018, 11:09:40 via Website

Genau das ist das Problem.
Ein visuelles Element hat auch immer eine Möglichkeit es zu schließen. Wenn es im Vordergrund ist, dann erst recht.
Ein rein auditives Element lässt sich doch auch nicht abbrechen. Das bedeutet kompletten Verlust der Kontrolle für den User und das mag keiner. Zerstört komplett Transparenz und Vertrauen zwischen Entwickler und User. Ich würde so eine App direkt über den Task-Manager killen und deinstallieren.

Allein heute ist mir beim Öffnen der Soester Zeitung wieder so ein Audio-Ad entgegen gekommen "Sie haben gewonnen". Die Nachricht WILL ich danach gar nicht mehr lesen. Soester Zeitung klicke ich einfach nicht mehr an im News-Feed.

Also auch wenn das hier eine überschaubare Gruppe ist und sicher nicht repräsentativ. Wenn von dieser Gruppe 100% sagen, sie würde es nie und nimmer einsetzen, dann hat das schon eine gewisse Aussagekraft. Auch wenn es nicht das ist was du hören willst ;-)

— geändert am 16.01.2018, 11:12:55

swa00

Antworten

Empfohlene Artikel