Zugriff auf Smartphone einsehen

  • Antworten:5
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 6

14.01.2018, 23:41:55 via Website

Hallo Community,
Ich habe ein Samsung Galaxy S3 Mini (Modell: GT-I8190, Android Android 4.1.2) und ein Problem. Ich möchte wissen, ob man irgendwie sehen/kontrollieren kann, ob und wenn ja, wann, irgendein Zugriff auf irgendeinen Teil meines Smartphones stattgefunden hat.
Ich möchte z.B. wissen, ob es Zugang/Zugriff zu irgendeiner Datei oder App in meinem Telefon gegeben hat. Der Grund, warum ich das frage, ist, dass ich jemanden im Verdacht habe, der heute Zugang zu meinem Smartphone gehabt haben kann, diese aber nicht fragen kann. Diese Person war in einem Raum und ich war nicht dort. Und das Telefon war nicht gesperrt, es war offen.

Zum Beispiel möchte ich wissen, ob diese Person Zugang zu meinem hatte
- Kontakte
- Galerie
- Mitteilungen
- Anrufsverlauf
- Apps, z.B. WhatsApp
- Internetbrowser und
- ob diese Person Einstellungen geändert hat?

Eigentlich Zugriff auf jeden Bereich. Ist sowas einsehbar?

Gibt es eine externe App, die ich herunterladen kann?
- Ein Dateimanager? aber der Dateimanager würde mir nur das Zugriffsdatum und die Zugriffszeit von DATEIEN anzeigen lassen, nicht Menüs wie "Kontakte" usw., oder?

Danke im Voraus.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 15.637

14.01.2018, 23:51:43 via Website

Ja und nein.

Es werden vom System viele Dinge protokolliert und es gibt Apps, um diese Protokolle lesen zu können. Im Play Store mal nach "logcat" suchen.

Ich befürchte aber, die gewollten Informationen bekommst Du nur schwer heraus. Denn zum einen sind dies Protokolle sehr lang und damit unübersichtlich. Zum anderen protokollieren sie allgemein und man muss die konkrete Aktion dazu interpretieren können. Zudem werden alte Einträge irgendwann gelöscht. Wenn man nicht schnell genug ist, sind sie weg.

Grüße
Aries


Meine Nachbarn hören gute Musik, ob sie wollen oder nicht!

Antworten
  • Forum-Beiträge: 6

14.01.2018, 23:59:58 via Website

Hallo Aries und danke,
ich habe im PlayStore unter dem Stichwort "logcat" gesucht und mehrere gefunden, aber die meisten scheinen einen Root-Zugriff zu brauchen. Ist damit das Rooten gemeint?

Antworten
  • Forum-Beiträge: 15.637

15.01.2018, 00:04:49 via Website

Ja, wenn "Root" dabei steht, benötigt die App ein gerootetes Gerät, zumindest für einige Funktionen. Es gibt aber auch viele Apps, die kein Root benötigen. Wieviel man damit erfahren kann, kann ich Dir nicht sagen. Das letzte mal, dass ich eine solche App benutzt habe, war vor sechs Jahren. Die App von unserem Jörg Voss: https://play.google.com/store/apps/details?id=com.voss.logman

Ich rate Dir, schütze Dein Handy vor unbefugtem Zugriff. Vorbeugen ist immer besser als nachtarocken. Außerdem, was hilft es Dir, wenn Du weißt, dass er in Deinem Smartphone gestöbert hat?

Grüße
Aries


Meine Nachbarn hören gute Musik, ob sie wollen oder nicht!

Antworten
  • Forum-Beiträge: 6

15.01.2018, 00:15:15 via Website

hallo nochmal, den von Jürg Voss habe ich probiert, der hat nix gefunden. Würden beim Rooten nicht alle Informationen verloren gehen (also auch Logs), wenn ich dies jetzt täte?

Antworten
  • Forum-Beiträge: 15.637

15.01.2018, 00:26:22 via Website

Jein! Beim Rooten selbst gehen keine Daten verloren. Allerdings benötigst Du ein Custom Recovery, um die Root-Dateien aufspielen zu können. Um das Custom Recovery zu installieren, musst Du den Bootloader öffnen und dabei gehen aus Sicherheitsgründen alle Daten verloren.

Aus Sicherheitsgründen deshalb, weil ein Finder oder Dieb somit an Deine persönlichen Daten kommen könnte, wenn keine Löschung stattfinden würde.

Es gibt jedoch auch Möglichkeiten, die Daten dennoch lesen zu können. Wenn ein Gerät nicht verschlüsselt ist, könnte man die Daten rekonstruieren. Root lässt sich auch ohne offenen Bootloader einzuspielen. Das ist jedoch vom Gerät und der jeweiligen Android-Version abhängig. Beides erfordert weit mehr Kenntnisse. Eventuell auch mehr Equipment und Kenntnisse über die verbauten Chipsätze.

Vergiss das ganze, schütze dein Gerät lieber für die Zukunft, indem Du es verschlüsselst, sofern es noch keines mit werksseitiger Verschlüsselung ist und vergib ein Passwort. USB-Debugging und die Installation aus fremden Quellen ausschalten. Beziehungsweise nur für kurze Zeit aktivieren, wenn man es wirklich braucht.

— geändert am 15.01.2018, 00:29:20

Grüße
Aries


Meine Nachbarn hören gute Musik, ob sie wollen oder nicht!

Antworten

Empfohlene Artikel