Das JellyPro (UniHertz)- meine ersten Eindrücke!

  • Antworten:6
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 21

10.01.2018, 00:37:13 via App

Ich schreib nur, was mir aufgefallen ist und/oder ich in offiziellen Berichten noch nicht gelesen habe.

  1. Das Teil is wirklich winzig! Ausm Augenwinkel hab ich es schon mit meinem VW-Schlüssel verwechselt. Die Bildschirmhöhe is kürzer, als die Breite vom meinem 5" OnePlusX.

  2. Die Blickwinkelstabilität ist - öhm - nein, wohl eher - es gibt sie nicht. Zum Glück ist das Teil so klein, dass man da sowieso nie zu zweit drauf guckt, also ist es eher nebensächlich. Ich wills nur erwähnt haben.

  3. Während der ersten Einrichtung (ich saß gut n halben Tag dran und hab mich gefreut) hatte ich nach der ersten Vollaufladung ne DisplayOnTime von ca. 5 Stunden. Im Flugmodus prognostiziert es eine Laufzeit von 10 Tagen.

  4. Es schreibt sich darauf tatsächlich besser, als erwartet aber leider schlechter als gewünscht. Vielleicht probier ich mal noch die App "SmartKeyboard" aus, da gibts ne klassische T9-Tastatur...

  5. Sehr lobenswert finde ich die in bisher noch keinem Android so gesehenen Energiesparfunktionen.
    · "DuraSpeed" kickt alle nicht markierten Apps aus dem Speicher, um eine neu gestartete App zu beschleunigen.
    · "Aufgaben im Hintergrund beenden" stoppt alle nicht gewhitelisteten Apps während das Phone nicht genutzt wird.
    · Fast schon als Firewall bezeichnen lässt sich "Anwendung der vernetzten Steuerung". Hier kann ich jeder App expliziten WLAN- oder mobilen Datenzugriff gestatten oder verweigern.
    · Und dann gibts da noch den "Battery saving mode", bei dem mir erstmal das Maul offen stehen blieb! Erst vor ein paar Wochen hab ich mich im Root-ja-oder-nein-Artikel darüber beschwert, dass die Hersteller es einfach nicht gebacken bekommen, den Wechsel in und aus dem Flugmodus ohne Root zu automatisieren (also ohne Bestätigung des Nutzers). Und siehe da, ein kleines NewComer-Unternehmen bringt genau das fertig. Zwar noch etwas spartanisch, da es nur einen Hin- und Herwechsel pro Tag gibt und auch sonst keine Variablen ("Timed Toggles" forever!) aber immerhin. Da ließe sich noch einiges draus machen. Als fixe Profile gibt es:
    "Intelligent" -> alle Module bleiben, wie sie sind. Es werden bei abgeschaltetem Display nur keine Apps mehr ausgeführt,
    "Marath" -> WLAN und mobile Daten werden deaktiviert,
    "Schlafen" -> Flugmodus,
    und "mein Modus" -> so, wie ich es brauche.
    Zwischen diesen vier Modi kann ich entweder per Akkustand (wechseln bei z.B. 40%) oder per Zeitplan! (meine Überraschung des Tages) oder natürlich manuell wechseln.
    ==> Liebe Android-Entwickler, bringt es endlich fertig, als Auslöser für den Wechsel von Systemprofilen (neben GPS-Position, WLAN, Bluetooth und NFC) ganz simpel EINE UHRZEIT ZU SETZEN!!! Das kann doch nicht so schwer sein! Und den Flugmodus bitte ohne Rückfrage! Danke! Und wenn ihr nicht wisst, wies geht fragt UniHertz. Okay, zurück zum Thema...

  6. Es gibt kapazitive Tasten (zum Glück) und uiiiii, die sind sogar beleuchtet! "Zurück" und "letzte Apps" haben weiße Punkte, die aufläuchten, wenn ... man sie gedrückt hat. Genial verpatzt also. (Sie lassen sich sogar vertauschen). Der Homebutton leuchtet nicht bei Berührung (die Mitte sollte aber zu finden sein), er fungiert stattdessen als BenachrichtigungsLED - mehrfarbig - geil! - nur nicht dimmbar und leider viel zu grell -shit!. Naja, guter Ansatz aber (vielleicht noch) nicht perfekt.

  7. Nach dem ersten Start wurden 2 Updates eingespielt mit, ich glaube 90 und 35 MB größe. Das 1. setzt den Sicherheits-Patch von Juli oder August 17 auf September 17, das 2. optimiert noch ein paar Details, am S.-Patch ändert sich nichts mehr. Sep. 17 ist derzeit "aktuell".

  8. Es hat sowohl 2,4 als auch 5 Ghz WLAN, leider muss man sich beim Verwenden des Hotspots für eines der beiden entscheiden. Dualband gibts nicht.

  9. Ich habe mir die Gummihülle mitbestellt und bin froh drüber. Zum Einen, weil das Jelly zwar nicht direkt jelly aber doch sehr glitschig ist und seine "Größe" den Seifeneffekt noch verstärkt. Die Hülle verpasst dem Gerät wenigstens eine gewisse Griffigkeit. Und zum Anderen versieht sie das Gerät mit einer Öse, an der man z.B. ein Schlüsselband befestigen kann. Man kann es sich also um den Hals hängen oder n Bommel dran machen, damit es schnell aus tiefen Taschen gefischt werden kann. Danke UniHertz! Es hat sogar am Gerät selbst (also ohne Gummihülle) eine Öse, da passt aber bestenfalls ne Priese Zahnseide durch. Vielleicht hat UniHertz gemerkt, dass da etwas zu sehr gespart wurde und hat der Hülle drum eine Extraöse spendiert.

Soweit erstmal. Fotos habe ich noch keine gemacht. Viel zu erwarten ist da aber eh nicht und ich bin kein Experte auf dem Gebiet. Mit meinem V20 vergleichen muss ich es dabei wohl sowieso nicht. Das selbe bei den Audio-Aufnahmen oder Musikeigenschaften.

Wenn ihr noch Fragen habt, könnt ihr die ja mal drunter schreiben. Ich werd hin und wieder vorbei schauen und sehen, ob ich helfen kann.

Ich wünsch euch allen noch n erfolgreiches und frohes neues Jahr!
Grüßle Viddi

— geändert am 30.01.2018, 20:09:35

reinold pFrkLudySinine

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 21

10.01.2018, 01:10:33 via Website

Damit man noch ne ungefähre Größenvorstellung bekommt:
Das LG V20 vs. JellyPro

imageimageimage

— geändert am 10.01.2018, 01:16:06

LudySinine

Antworten
  • Forum-Beiträge: 81

11.01.2018, 19:26:15 via Website

Viddi

· Fast schon als Firewall bezeichnen lässt sich "Anwendung der vernetzten Steuerung". Hier kann ich jeder App expliziten WLAN- oder mobilen Datenzugriff gestatten oder verweigern.

Das hätte ich gerne standardmäßig bei allen Fons eingebaut! Aber funktioniert das wirklich bei jeder App, also auch den vorinstallierten oder sogar den System-Apps?

Viddi

  1. Es gibt kapazitive Tasten (zum Glück) und uiiiii, die sind sogar beleuchtet! "Zurück" und "letzte Apps" haben weiße Punkte, die aufläuchten, wenn ... man sie gedrückt hat. Genial verpatzt also. (Sie lassen sich sogar vertauschen). Der Homebutton leuchtet nicht bei Berührung (die Mitte sollte aber zu finden sein), er fungiert stattdessen als BenachrichtigungsLED - mehrfarbig - geil! - nur nicht dimmbar und leider viel zu grell -shit!. Naja, guter Ansatz aber (vielleicht noch) nicht perfekt.

Dass nicht mehr Hersteller die Notification-LED bei den/der Sensortasten integrieren, wundert mich eh. Bietet sich doch eigentlich recht offensichtlich an.
Trotzdem wäre es mir lieb, wenn die Hometaste trotzdem auch als Taste aufleuchten würde.
Dass die Sensortasten erst bei Berührung aufleuchten, sehe ich nicht als "Patzer". Oder wenn, dann ist es jedenfalls kein ungewöhnlicher, ist bei meinen Geräten auch so.
Kann man bzgl. der Benachrichtigungs-LED sonst etwas einstellen? (wenn Dimmen schon nicht geht) z.B. welche Apps sie verwenden dürfen?

Viddi

  1. Ich habe mir die Gummihülle mitbestellt und bin froh drüber. Zum Einen, weil das Jelly zwar nicht direkt jelly aber doch sehr glitschig ist und seine "Größe" den Seifeneffekt noch verstärkt. Die Hülle verpasst dem Gerät wenigstens eine gewisse Griffigkeit. Und zum Anderen versieht sie das Gerät mit einer Öse, an der man z.B. ein Schlüsselband befestigen kann. Man kann es sich also um den Hals hängen oder n Bommel dran machen, damit es schnell aus tiefen Taschen gefischt werden kann. Danke UniHertz! Es hat sogar am Gerät selbst (also ohne Gummihülle) eine Öse, da passt aber bestenfalls ne Priese Zahnseide durch. Vielleicht hat UniHertz gemerkt, dass da etwas zu sehr gespart wurde und hat der Hülle drum eine Extraöse spendiert.

Eine Öse für ein Halteband finde ich SEHR gut (ist ja mittlerweile fast ganz ausgestorben), dass sie anscheinend so fein ist, dass man sie fast nicht benutzen kann, dagegen nicht.. 😞
Ich würde so ein Halteband schon lieber direkt am Gerät anbringen anstatt an einer Hülle.

Sonstige Fragen:

  • Ist der USB-Anschluss OTG-fähig?

  • Wie kommst Du mit dem Akku zurecht? Die Laufzeiten sollen ja wohl nicht so doll sein..
    Verwendest Du einen Zweitakku?

  • fehlen dir irgendwelche elementaren Sachen am Jelly Pro? Ich meine ja, gelesen zu haben, dass irgendein eigentlich Standard-Sensor eingespart wurde, kann mich aber nicht erinnern welcher das war.. (Helligkeit? Annäherung?)

  • Und ist ein 2,45" Display nicht doch ein bisschen sehr klein?
    Ich finde es ja schön, dass sich auch den kleinen Smartphonegrößen mal angenommen wird, aber das Jelly Pro scheint mir dann doch ein etwas zu extrem. Ein bissel größer hätte es mMn schon sein dürfen. Oder zumindest eine bessere Screen-to-Body Ratio - beim Jelly Pro ist schon verhältnismäßig sehr viel Gehäuse ums Display drum rum.

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 21

11.01.2018, 19:42:29 via App

"Aber funktioniert das wirklich bei jeder App, also auch den vorinstallierten oder sogar den System-Apps?"

Bei folgenden:
Browser
Chrome
Download-Manager
Duo
DuraSpeed
E-Mail
Exchange-Dienste
Fotos
Galerie
Gmail
Google App
Google Drive
Google Kalender-Synchronisierung
Google Play Filme & Serien
Google Play Musik
Google Play Store
Google Play-Dienste
Google Text-in-Sprache
Google Kontakte synchronisieren
Kalender
Kalenderspeicher
Kontakte
LocationEM2
MTKLogger
Maps
Pedometer
SMS/MMS
Soundrekorder
Systemaktualisierung
TalkBack
Telefon
UKW-Radio
YouTube
und natürlich bei allen selbst installierten Apps

-
"Dass die Sensortasten erst bei Berührung aufleuchten, sehe ich nicht als "Patzer"."

Also ich finds irgendwie bisschen sinnlos, wenn die Tasten erst leuchten, wenn ich sie schon gefunden und getroffen habe, das Leuchten also erst zu sehen ist, wenn ich den Finger wieder entferne. Aber okay, siehst du vielleicht anders.

-
"Kann man bzgl. der Benachrichtigungs-LED sonst etwas einstellen?"

Einstellbar ist:
Charge an/aus (rot beim Laden, grün wenn voll)
Low battery an/aus (rot)

bei folgenden ist zwischen "None, Red, Green, Blue, Yellow, Cyan, White, Violet" wählbar:
Incoming calls
Standby display
Missed events (ob überhaupt an/aus) und dann:
Calls
SMS
Notification

-
"Ist der USB-Anschluss OTG-fähig?"

Ist er leider nicht. Ich habs grad mit nem MicroUSB-Stick und nem normalen per Adapter probiert, keine Reaktion vom Gerät, kein USB-Stick unter "Speicher" zu finden.

-
"Wie kommst Du mit dem Akku zurecht? Die Laufzeiten sollen ja wohl nicht so doll sein.. 
Verwendest Du einen Zweitakku?"

Für den täglichen Gebrauch, bzw. als Erst-Handy wird der Akku denk recht knapp. Ich vermute, wenn man den ganzen Tag online ist (also nur erreichbar, nicht surfend), Datensynchronisation an hat und dann noch WhatsKack drauf macht sollte die Powerbank immer griffbereit sein. Ohne Messenger, Synchronisation, mobile Daten/WLAN/Bluetooth off, könnte es grad bis zum Abend reichen. Kann ich aber nicht bestätigen, da ich es bisher nicht so verwende, is nur geschätzt. Aber der Akku is mit nem 2A-Output-Netzteil wenigstens recht flott wieder voll, ich schätz mal spontan ca. ne 3/4 Stunde. UniHertz legt übrigens keins bei. Aber ein anderer Leser hat ja nach Reklamation bei Amazon eins nachträglich dazu bekommen. Das war mir zu aufwändig, weil ich mittlerweile eh mehr als genug zuhause rumfahren hab.

Einen Zweitakku hab ich zwar auch gleich mitbestellt, ihn aber noch nicht ausgepackt. Das Öffnen der Abdeckung ist auch wirklich ein bisschen fummelig und zum Aufladen muss er ja dann rein - mühsam.

-
"fehlen dir irgendwelche elementaren Sachen am Jelly Pro?"

Da fällt mir gerade nichts ein, außer nem OLED-Display😉.

-
"Und ist ein 2,45" Display nicht doch ein bisschen sehr klein? 
...Oder zumindest eine bessere Screen-to-Body Ratio..."

Es is schon verdammt klein. 3" hätten es sein dürfen und auch etwas mehr Pixel hätten ihm gut getan. Ich hab mal versucht, die Schrift etwas kleiner, als normal darzustellen, um etwas mehr Platz zu simulieren aber das war keine gute Idee. Das Schriftbild wird dann so pixelig, dass man echt Mühe hat beim lesen.
Und die Screen-to-Body-Ratio ist wirklich bescheiden. Ein paar Millimeter mehr ringsrum, bei gleicher Größe wäre echt kein Luxus gewesen. Aber dann hat UniHertz wenigsten schon mal was zur Optimierung fürs JellyPro2.

-
Ich hoffe ich konnte bei einer Kaufentscheidung helfen.

— geändert am 11.01.2018, 20:46:44

Sinine

Antworten
  • Forum-Beiträge: 81

12.01.2018, 12:52:24 via Website

Viddi

Ich hoffe ich konnte bei einer Kaufentscheidung helfen.

Ja, und zwar dagegen ;) *
Sobald ich gelesen habe, dass es kein OTG kann, war es bei mir definitiv draußen. USB-OTG empfinde ich mittlerweile bei Smartphones und Tablets als absolutes Must-have.

(* allerdings muss ich zugegeben, das ich zwar eigentlich immer nach potentiellen Kaufkandidaten für Klein-Smartphones Aussschau halte, beim Jelly jetzt aber nicht unbedingt konkrete Kaufpläne hatte - wie schon angedeutet eigentlich ist mir das dann doch ein bisschen zu mikro.
(hoffe das ist ok))

Schön dass bei den Internetzugriffen anscheinend tatsächlich ziemlich weitreichend eingeschränkt werden kann. (Wundert mich aber ehrlich gesagt etwas, dass Google das zulässt (thinking))

Viddi

"Dass die Sensortasten erst bei Berührung aufleuchten, sehe ich nicht als "Patzer"."

Also ich finds irgendwie bisschen sinnlos, wenn die Tasten erst leuchten, wenn ich sie schon gefunden und getroffen habe, das Leuchten also erst zu sehen ist, wenn ich den Finger wieder entferne.

Nachvollziehbare Begründung, wahrscheinlich logisch sinnvoller als mein Grund. Bei mir habe ich nämlich festgestellt, dass es mir tatsächlich mehr auf die optische Bestätigung der Eingabe ankommt als auf das Finden der Tasten.
Wie gesagt, vielleicht nicht unbedingt so ein superlogischer Grund, denn eigentlich bekommt man die Bestätigung ja durch die Durchführung der Aktion am Telefon (und zusätzlich oft auch noch durch ein Vibrationssignal), aber irgendwie ist mir das trotzdem sehr wichtig (so wichtig, dass ich schon Fons nicht gekauft habe, weil die Tasten nur aufgemalt, nicht aber beleuchtet waren..).

Hinsichtl. Akku:
Tja, nicht so gut. Ich finde 1 Tag muss ein Smartphone mit normaler (aber trotzdem eben smartphoneartiger) Nutzung schon halten.
Und Wechsel-Akku ist zwar grundsätzlich sehr gut, wenn der Deckel sehr umständlich abzunehmen ist und es für den Ersatzakku auch keine extra Lademöglichkeit gibt, schwindet dieser Vorteil gleich wieder ziemlich dahin.
Unterm Tag nachladen, sei es nun per Powerbank oder Ladegerät, finde ich ist immer nur eine Notlösung - selbst dann wenn es verhältnismäßig flott geht.

Viddi

Da fällt mir gerade nichts ein, außer nem OLED-Display😉.

OLED wär mir nicht so wichtig. Da hätt ich eh immer etwas Bammel vor einbrennenden Pixeln.

Viddi

Aber dann hat UniHertz wenigsten schon mal was zur Optimierung fürs JellyPro2.

Hoff mer mal! :)
Wäre echt nicht schlecht, falls sich da unter den vielen Smartphone-Herstellern mal einer ein bisschen als Klein- und Kleinst-Fon Spezialist etablieren könnte...

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3.156

12.01.2018, 14:38:04 via Website

Hallo Viddi,

wäre ja nun überhaupt nichts für mich, brauche schon 6". Aber sehr erfrischend geschrieben, hat Spaß gemacht, deinen Artikel zu lesen. (cool)

»Die Möglichkeiten der deutschen Grammatik können einen, wenn man sich darauf, was man ruhig, wenn man möchte, sollte, einlässt, überraschen.«

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3.268

12.01.2018, 14:53:47 via Website

@Viddi, danke: spaßig zu lesen, mindestens Magazinqualität (dann bräuchte es noch ein paar dieser nützlichen Umfragen im Text). Und hilft mir: ich angel mir dann lieber ein Moto E.

N5X + ABC 8.1.0 🔸 LG G3 + LOS 16🔸HTC Desire bravo :)

Antworten

Empfohlene Artikel