RecAnything Diktiergerät - MP3 und Anhänge

  • Antworten:7
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 21

09.01.2018, 20:19:27 via Website

RecAnything Diktiergerät

RecAnything ist einfach zu bedienen, voller Funktionen und zuverlässig: Es ist Ihr täglicher Begleiter für professionelle Aufnahmen.

Dieser Audiorecorder unterstützt das Aufnehmen in mehreren Audioformaten wie WAV, MP3, AAC und 3GP. Zusätzlich zu den üblichen Funktionen unterstützt RecAnything das Überspringen von Stille, Anpassen des Audio-Eingangssignals, sowie Zurückspulen und Überschreiben während einer Aufnahme. Um bei der Vielzahl Ihrer Aufnahmen den Überblick zu behalten, können Kategorien angelegt und editiert werden. So können Aufnahmen gleichen Themas aggregiert werden. Ein Key-Feature sind Anhänge: Fügen Sie einer Aufnahme zusätzlich Fotos, Zeichnungen und eine Notiz hinzu. So halten Sie alle Informationen rund um eine Aufnahme fest. Der interne Player unterstützt das Abspielen in beliebiger Abspielgeschwindigkeit.

User uploaded photoUser uploaded photoUser uploaded photo

Ich freue mich über Kritik, Lob und Fragen. Featurewünsche höre ich auch gerne.

Download bei Google Play (kostenlos, In-App-Käufe)

— geändert am 09.01.2018, 22:03:00 durch Moderator

Antworten
  • Forum-Beiträge: 21

11.01.2018, 23:07:28 via Website

Update:
Sie können nun Ihr Dropbox-Konto in der App verknüpfen und die automatische Synchronisierung aktivieren. Dadurch werden Aufnahmen nach dem Beenden automatisiert in Ihren Cloudspeicher geladen.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 21

29.01.2018, 14:30:52 via Website

Update:
Mit WLAN Transfer können Sie nun Aufnahmen ganz bequem an Ihrem Computer abrufen.

image

Antworten
  • Forum-Beiträge: 819

03.02.2018, 13:08:26 via Website

Ein schlanker und dennoch funktionsreicher Audiorekorder!
Die Möglichkeit direkt in MP3 (neben anderen Formaten) abzuspeichern, sowie die Möglichkeit, die Verstärkung des Aufnahmesignals einzustellen, sind Highlights, die wirklich nicht jeder Rekorder bietet.
Wann gibt es eine Variante, bei der sich die Begrenzung der Aufnahme auf 10 Minuten aufheben lässt? Sinnvoll erscheint mir dabei, die maximale Aufnahmelänge einstellbar zu machen, durchaus mit einer Stufe unendlich (bis der Speicher voll ist) oder auch ein Modus "Endlosband", bei dem man beispielsweise immer die letzten 10 Minuten, die letzte Stunde usw. In einem Ringspeicher hält.

Eine andere Anregung wäre noch, die Abtastrate, vielleicht auch nur in groben Stufen, wie "klein", "mittel" und "hoch" wählen zu können. Wer nur Sprache aufnehmen will, dem reicht natürlich eine geringere Qualität, alte Telefone gehen hier nur bis 3,5 kHz, als wenn jemand anspruchsvolle Musik aufnehmen will, wobei da schon 20 kHz Bandbreite erforderlich sind (wenn das das Mikro überhaupt hergibt). Für Aufnahmen mit geringer Abtastrate wäre dafür der Speicherbedarf auch nur gering.

Schön wäre auch noch, wenn man die App auf SD-Karte verschieben könnte, aber das ist meckern auf hohem Niveau, da die App wirklich nicht viel Platz benötigt.

Unabhängig davon ist das schon jetzt eine funktionsreiche, tolle App, die einen sehr professionellen Eindruck hinterlässt!

— geändert am 03.02.2018, 13:19:47

Antworten
  • Forum-Beiträge: 21

03.02.2018, 15:09:04 via Website

Hallo Michael!

Danke für Ihr Feeback. Das Feature mit dem Ringspeicher habe ich notiert und zum Pool der weiter auszuarbeitenden Ideen hinzugefügt. Die Pro-version ermöglicht das Aufnehmen von Aufnahmen mit unbeschränkter Länge (bis Speicherende).

Eine andere Anregung wäre noch, die Abtastrate, vielleicht auch nur in groben Stufen, wie "klein", "mittel" und "hoch" wählen zu können. Wer nur Sprache aufnehmen will, dem reicht natürlich eine geringere Qualität, alte Telefone gehen hier nur bis 3,5 kHz, als wenn jemand anspruchsvolle Musik aufnehmen will, wobei da schon 20 kHz Bandbreite erforderlich sind (wenn das das Mikro überhaupt hergibt). Für Aufnahmen mit geringer Abtastrate wäre dafür der Speicherbedarf auch nur gering.

Was meinen Sie? Die Abtastrate ist bereits in mehreren Schritten einstellbar.

Beste Grüße

Carsten

Michael K.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 819

03.02.2018, 16:43:34 via Website

Das hab ich vielleicht übersehen. Wo geht das denn?

Im Prinzip würden sich zwei Möglichkeiten anbieten, wobei ich mich mit dem Android-System nicht so gut auskenne, so dass das nur prinzipielle Möglichkeiten sind:

Möglichkeit 1:

Statt den AD-Wandler (oder Codec) 44000 oder 48000 Samples/sek. des Audiosignals aufnehmen zu lassen, könnte man sich bei Sprache z.B. auf 8000 Samples/sek. beschränken. Allerdings müsste auch das Antialiasing-Filter entsprechend nachgezogen werden. Davon würde jedes Format, also auch WAV profitieren. Ob die Hardware der mobilen Geräte tatsächlich solche Einstellmöglichkeiten zulässt, entzieht sich allerdings meiner Kenntnis.

Möglichkeit 2:

Bei den komprimierenden Formaten wie MP3 könnte man eine stärkere Kompressionsrate wählen, z.B. Sprache 64 kBit/s, für mittlere Qualität 192 kBit/s und für hohe 384 kBit/s.

Gibt es in der Premiumversion noch weitere Extras, oder sind welche geplant?

— geändert am 03.02.2018, 16:47:22

Antworten
  • Forum-Beiträge: 21

03.02.2018, 16:53:02 via Website

Hallo!

Ich möchte an dieser Stelle auf die Einstellungen hinweisen. Nach dem Öffnen der App kann oben rechts auf die drei kleinen punkte gedrückt werden. Hier nun Einstellungen auswählen und die Unterkategorie Rekorder wählen. Ich glaube, Sie haben die Einstellungen komplett übersehen, oder?

Beste Grüße,

Carsten

Antworten
  • Forum-Beiträge: 819

03.02.2018, 17:20:59 via Website

Komplett übersehen nicht, aber den Punkt "Samplerate" unter "Recorder" muss ich übersehen haben.
Ist aber eine gute Auswahl von Samplerates - prima.

Antworten

Empfohlene Artikel