Welche Entwicklungsumgebung für Android und IOS ist empfehlenswert?

  • Antworten:13
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 5

01.01.2018 15:03:24 via Website

Liebes Forum :) :)

im Neuen Jahr ich möchte mich an Apps für Smartphones versuchen (Android und möglichst auch IOS). Als Entwicklungsumgebung für Android habe ich das Android-Studio gefunden, habe hier aber gelesen, dass die Android SDK nicht so gut sein soll. Welche Entwicklungsumgebung würdet ihr empfehlen ?
Da ich auch IOS machen will, gibt es vielleicht eine Entwicklungsumgebung, die beides kann ?

(Zu meinem Wissensstand: ich habe noch nichts in der Smartphonewelt programmiert, kenne aber andere Programmiersprachen ganz gut)

Liebe Grüße

— geändert am 02.01.2018 07:38:11 durch Moderator

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.612

01.01.2018 15:18:10 via Website

Frohes Neues Kerstin

und willkommen im Forum .

Ich weis zwar nicht , wo du das gelesen haben solltest , aber AndroidStudio (3.x) und deren SDK sind die Aktuellsten und Besten , die derzeit zu erhalten sind.
Die API's kommen direkt von Google.

Natürlich musst du die Updates auch regelmäßig installieren ( kommen automatisch ~ alle 14 Tage)

IOS / Android - es gibt einige Crossplattformen (Xamarin)
Aus professioneller Sicht rate allerdings ein wenig davon ab .

Lieber beides Native entwickeln

— geändert am 01.01.2018 15:21:57

Liebe Grüße - Stefan
[ App - Entwicklung ]

Antworten
  • Forum-Beiträge: 5

01.01.2018 15:27:18 via Website

Danke für die Antwort und ebenfalls ein gutes Neues Jahr !
Gelesen habe ich das direkt hier
https://www.androidpit.de/forum/620628/android-emulatoren-fuer-entwickler

Dort wird die android SDK "nur der Vollständigkeit halber" genannt.

Mich stört etwas, dass ich praktisch 2 Programmiersprachen lernen muss. Kann man mit einer Crossplattform irgendwie mit einer auskommen ?

Ausserdem habe ich keinen Mac und suche nach einer Möglichkeit ihone Apps auf dem PC zu programmieren.

— geändert am 01.01.2018 15:28:22

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.612

01.01.2018 15:33:22 via Website

a) Na ja der Thread ist auch schon sehr alt und bezieht sich teilweise auf eine veraltete Entwicklungsumgung - das kannst du mal getrost ignorieren.

b) Wie bereits oben erwähnt : Wenn du es vernünftig umsetzen möchtest und auch flexibel sein magst , dann wirst du um die Erlernung der verschiedenen Programmiersprachen nicht drum rumkommen , Das
betrifft auch das Equipment.

Ich mache das jetzt einige Jahrzehnte und da ist es "normal" bis zu 5/6 Programmiersprachen gleichzeitig anzuwenden.

Mit Cross-Plattformen bist du bis Dato IMMER eingeschränkt und man stösst schnell an seine Grenzen.

Kommt immer darauf an , was man machen will - für den privaten Gebrauch wäre es noch "zu vertreten".

Schau mal hier
https://www.xamarin.com/
(Ich arbeite damit allerdings nicht)

— geändert am 01.01.2018 15:44:24

Liebe Grüße - Stefan
[ App - Entwicklung ]

Antworten
  • Forum-Beiträge: 9

01.01.2018 17:20:10 via Website

Hallo Kerstin,
hier ist ein ähnlicher Thread
www.androidpit.de/forum/763975/android-app-webapp-entwickeln-am-verzweifeln-hilfe#3120072

Leider darf ich noch keine Links posten...

Gruß

Andreas

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.239

01.01.2018 19:46:26 via Website

Es gibt da neben Xamarin auch noch andere Ansätze wie z.B. Ionic, Cordova. Die basieren auf HTML5 und können theoretisch auch andere Plattformen neben Android und iOS bedienen.
Tatsächlich bin ich aber auch Fan von nativer Programmierung.
Vor allem ist es gut sich mit der Plattform darunter auszukennen, wenn man mit dem Cross-Plattform-Framework an die Grenzen stößt und dann einzelne Teile doch nativ programmieren muss.

swa00

Antworten
Ludy
  • Mod
  • Blogger
  • Forum-Beiträge: 7.024

02.01.2018 07:39:03 via App

Hallo Kerstin,

herzlich willkommen bei uns im Forum (*)

dein Titel war nicht ganz aussagekräftig, daher haben ich diesen etwas angepasst.

Bitte versuche das nächste Mal, einen aussagekräftigeren Threadtitel zu wählen - lies dir dazu diesen Thread durch.

Gruß Ludy (App Entwickler)

Mein Beitrag hat dir geholfen? Lass doch ein "Danke" da.☺

Lebensmittelwarnung App-Thread

Download Samsung Firmware Tool

Antworten
  • Forum-Beiträge: 5

02.01.2018 16:30:25 via Website

Vielen Dank.

Da ich in der Webprogrammierung zuhause bin (html, css, php, javascript und so weiter) klingt Ionic, Cordova für mich sehr interessant. Natürlich ist eine native Programmierung immer besser. Aber es ist wahrscheinlich doch ein ziemlicher Aufwand. Vor allem, weil es gleich 2 komplett verschiedene Systeme sind. Bei der C#-IDE ist es zwar nur eine Programmiersprache, aber das ist ja ebenfalls nicht native.

Aber die Entscheidung ist noch nicht gefallen. Hat jemand konkrete Erfahrungen mit Ionic oder Cordova ? Wo liegen konkret die Schwachstellen (z.B. auch die Performance). Reicht bei Ionic die Free-Variante ?
Ich möchte keine Massen an Apps produzieren, sondern habe im Augenblick nur erst einmal eine im Blick, die ich für eine Webseite benötige. Es geht dabei darum, aus verschiedenen Bauteilen etwas zu "bauen" und dies in einer 3D-Ansicht anzuzeigen. Eigentlich ist es nur ein Bauteil, von dem es mehrere gibt. (Kann man sich wie Lego vorstellen).

Ist für so etwas Ionic geeignet ? Oder ist hier vielleicht die C#-IDE besser ?

Ich bin mir sehr unsicher. Ist ja schon eine wichtige Entscheidung, weil damit eine Menge Zeit verbunden ist.

Und erhält man hier im Forum überhaupt Support für Ionic und Co ?

Liebe Grüße

Kerstin :)

— geändert am 02.01.2018 16:50:51

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.612

03.01.2018 01:19:17 via Website

Hallo Kerstin

Es geht dabei darum, aus verschiedenen Bauteilen etwas zu "bauen" und dies in einer 3D-Ansicht anzuzeigen. Eigentlich ist es nur ein Bauteil, von dem es mehrere gibt. (Kann man sich wie Lego vorstellen).

Du gehst damit in den grafischen Rendering Bereich .

Da bleibt dir NUR die native Programmierung übrig - alleine um die Performance zu kontrollieren, verschiedene Devices zu unterstützten etc etc.
(Bedenke : Für Android gibt es X verschiedene Zieldevices, nicht nur ein paar wie bei Apple)

Es sein denn , du renderst alles auf PHP/Html - Server Basis, dann kannst du für beide Plattformen simple WebViews benutzen .

Liebe Grüße - Stefan
[ App - Entwicklung ]

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.239

03.01.2018 10:24:41 via Website

Zum Thema "Bausteine verschieben" fällt mir folgendes Google-Doodle ein.

https://www.google.com/doodles/celebrating-50-years-of-kids-coding

Ich habe keine Ahnung womit das genau umgesetzt wurde, aber muss ja Web-basiert sein und funktioniert sehr flüssig. Also evtl. muss es nicht unbedingt nativ sein.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 5

03.01.2018 14:34:28 via Website

Es sein denn , du renderst alles auf PHP/Html - Server Basis, dann kannst du für beide Plattformen simple WebViews benutzen .

Das wär natürlich das einfachste und sicher auch recht performant. Allerdings muss der Nutzer online sein. oder ? Geht das denn nicht per javascript auf dem Endgerät ?

Bzw. kann man für die 3D-Geschichte den nativen Teil irgendwie in Ionic integrieren ? Einige Zeilen Code würde ich wohl hinbekommen.

Das Doodle ist ja keine App sondern läuft doch einfach auf dem Server. Oder gibt es die auch als app ?

Liebe Grüße

Kerstin :)

— geändert am 03.01.2018 14:35:36

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.239

03.01.2018 18:23:51 via Website

Kerstin83

Das Doodle ist ja keine App sondern läuft doch einfach auf dem Server. Oder gibt es die auch als app ?

Alles was sich auf deinem Gerät bewegt, läuft prinzipiell auch im Kontext deines Geräts, nicht auf dem Server.
Die Frage ist womit dieses Browser-Game entwickelt wurde. So ähnlich verhalten sich ja auch HTML5 basierte Cross-Plattform Apps.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 5

03.01.2018 22:34:42 via Website

Alles was sich auf deinem Gerät bewegt, läuft prinzipiell auch im Kontext deines Geräts, nicht auf dem Server.

Der Vorschlag war ja PHP und das läuft ja nicht auf dem Gerät sondern auf einem Server.

Im Prinzip müsste das aber auch mit JavaScript gehen. Oder meint ihr nicht ?

Ich glaube, das Doodle-Spiel läuft auch mit JS bzw. jQuery. Jedenfalls sieht das DOM so aus (z.B. die vielen IDs). Sicher bin ich mir aber nicht.

Aber das Spiel ist auf jeden Fall cool. Ich habe es durchgespielt (sind ja leider nur ein paar Level).
Hier habe ich auch Level 2 erreicht :) (was hat man hier eigentlich von höheren Leveln?)

Liebe Grüße

Kerstin :)

— geändert am 03.01.2018 23:08:08

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.239

04.01.2018 11:21:08 via Website

Kerstin83

Alles was sich auf deinem Gerät bewegt, läuft prinzipiell auch im Kontext deines Geräts, nicht auf dem Server.

Der Vorschlag war ja PHP und das läuft ja nicht auf dem Gerät sondern auf einem Server.

Ja aber alles was "sich bewegt" (also die 3D Animation und vermutlich auch das Rendering) läuft ja im Kontext des Geräts.
PHP berechnet höchstens die Artefakte vor.
Wenn man sich das Doodle anschaut, läuft das ja auch mit einer Web-basierten Technologie schnell genug.

Wäre halt nur interessant womit das realisiert ist.

Antworten