Huawei P9 lite — Anrufprotokoll bei Weiterleitung auf Mailbox

  • Antworten:3
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 2

17.12.2017, 23:35:04 via Website

Hallo,
ich weiß nicht, ob die Frage hier richtig ist, sonst bitte verschieben:
Bei Anrufen, die auf die Mailbox umgeleitet werden (z.B. weil besetzt ist), ist der Anruf nirgendwo im Anrufprotokoll zu finden, weder in den entgangenen noch in den angenommenen Anrufen. Lediglich durch die sms erfahre ich von dem Anruf auf der Mailbox, und das übersehe ich gelegentlich; außerdem wird selbst bei bekanntem Kontakt nur ein Teil der Nummer angezeigt.
Kann man das anders einstellen? Ich finde das total nervig, die Mailbox ganz deaktivieren möchte ich aber auch nicht. Provider ist Vodafone.
Vielen Dank schon mal,
Maren

Antworten
  • Forum-Beiträge: 18.883

18.12.2017, 00:01:34 via Website

Wenn Du ein Gespräch nicht angenommen hast (dein Telefon hat geklingelt)) und der Anrufer deshalb auf die Mailbox geleitet wird, erscheint der Anruf auch in der Anrufliste.

Wird ein Anruf an die Mailbox geleitet, weil Du telefoniert hast, Dich im Funkloch befunden hast oder eine permante Weiterleitung zur Mailbox eingestellt hast, erscheinen die Anrufe nicht in der Anruflixte.

Der Grund ist, sie sind ja auch nie am Telefon angekommen, denn die Weiterleitung erfolgt im Netz Deines Anbieters und nicht im Telefon. Am Telefon kannst Du ledigliech das Verhalten Deiner Telefonummer innerhalb Deines Netzes speichern.

Dazu werden sogenannte USSD-Codes gesendet, wenn Du die Rufumleitung im Telefonmenü umstellst. Diese Codes findest Du auch im Internet und könnest sie über die Tastatur senden.

Das kannst Du nicht ändern. Das ist Teil der Funktionsweise des Mobilfunknetzes.

Maren

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2

18.12.2017, 00:11:13 via Website

Hallo Aries,
vielen Dank für die schnelle Antwort! Dann muss ich wohl doch etwas sorgfältiger meine sms-Benachrichtigungen lesen oder die Rufumleitung deaktivieren...
Was ich allerdings noch nicht verstanden habe: die Anrufe werden ja nicht sofort weitergeleitet, ich kann- wenn ich den Anruf bemerke- ja auch makeln, ist dann der Anruf nicht irgendwie doch auf meinem Telefon gewesen, auch wenn ich ihn nicht angenommen habe? Da verstehe ich den Unterschied nicht zu den Anrufen, die ich sonst verpasse und die auf die Box weitergeleitet werden.
VG
Maren

— geändert am 18.12.2017, 00:17:20

Antworten
  • Forum-Beiträge: 18.883

18.12.2017, 00:29:38 via Website

Ich bin von der einfachen Variante, ohne Anklopfen, ausgegangen.

Dein Telefon hat nur ein Mobilfunkteil und das kann nur ein Gespräch verarbeiten. Es kann keinen zweiten Anruf annehmen. Das Klopfsignal kommt auch wieder aus dem Providernetz und wenn du makelst trennt dein Telefon die eine Verbindung zugunsten der anderen. Das gehaltene Gespräch wird aber im Netz des Providers aufrechterhalten und bekommt Wartemusik oder Wartehinweise.

Auch bei Koferenzen erfolgt die Zusammenschaltng nicht im Telefon, sondern schon vorher im Providernetz.

Alles gilt für Single-SIM-Telefone. Bei Dual-SIM-geräten gibt es Varianten, die wirklich zwei Mobilfunkteile haaben und (die weiter verbreitete) Variante, dass das Mobilfunkteil im schnellen Wechsel beide SIM-Karten abfragt. Geht ein Telefonat auf der einen SIM rein oder raus, ist die andere quasi im Funkloch.

Antworten
Empfohlene Artikel