Daten von S8 Plus mit Magenta Cloud o.Ä. synchronisieren?

  • Antworten:5
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 378

18.10.2017, 07:14:25 via Website

Hallo Leute,

da ich Step by Step von der Synchronisation mit Google weg möchte, ist mir die Idee gekommen, meine Daten mit der Magenta Cloud zu synchronisieren. Allerdings finde ich z.B. keine Möglichkeit, z.B. meine Kontakte dort hin aus zu lagern und dort z.B. mit (m)einem PC zu synchronisieren...

Könnt ihr mir da weiterhelfen?

Oder ist es vielleicht möglich, das Ganze auch auf einem sicheren Server auszulagern, bei dem die Daten auch da bleiben, wo sie sollen? Oder sogar zu Hause auf (m)einem NAS?

Grüße, Andi

Huawei MediaPad M5 10,8, Huawei P20 Pro, Honor 7C

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 227

18.10.2017, 07:55:20 via Website

Ob die magenta cloud nun besser ist als Google musst du unseren Datenschutz schizophrenen Aries fragen :p
Ich persönlich synce auf den raspberry pi mit FolderSync. Und bevor Aries wieder ein Schachspiel eröffnet.... Ich habe noch ein verschlüsseltes Backup außerhalb falls die Bude abbrennt :p

Antworten
  • Forum-Beiträge: 15.611

18.10.2017, 08:37:18 via Website

Ich nutze die Mangentacloud als Ersatz für Google Drive. Verzeichnisse, die ich auf meinen Smart Devices brauche, synchronisiere ich mit FolderSync. Auf alle anderen Dateien greife ich bei Bedarf mit Solid Explorer und WebDAV zu.

Das gleiche kann man auch mit einem NAS zuhause machen. Dann sollte man aber wissen, was man macht, bevor man seine Daten und sein LAN für die ganze Welt zugänglich macht. Und ja, zuhause wird eine zusätzliche Backup-Strategie wichtig. Auch eine, die die wichtigen Daten vor einem Zimmerbrand schützt! Das gilt übrigens auch für wichtige Dokumente in Papierform.

Das kann man schizophren finden, man kann sich dazu aber auch Gedanken machen. Wenn man Beschäftigungszeiten nicht nachweisen kann, weil diese zerstört sind und die Rentenversicherung keine Unterlagen bekommen hat, muss man halt mit einer niedrigeren Rente leben. Nur ein Beispiel!

Die Magentacloud eignet sich nicht zur Speicherung von E-Mail, Kontakten, Terninrn und Aufgaben. Man kann sich aber eine T-Online-Adresse ablegen und dort die E-Mails per IMAP verwalten. Bestimmt kann man dorthin auch Kontakte, Termine und Aufgaben synchronisieren. Ich nutze T-Online aber nicht dazu. Dafür verwende ich Posteo. Kontakte werden per CardDAV mit dem Smartphone synchronisiert, Termine und Aufgaben per CalDAV.

Meine Strategie beinhaltet nämlich auch, einem Anbieter nicht alles von mir geben.

Die nicht mehr benötigten Dienste zur Synchronisation mit dem Googlekonto habe ich Smart Phone und Tablet deaktiviert.

Google nutze ich nur noch für Apps und den damit verbundenen Kaufbestätigungen per Mail.

@Cogan:
Beim Datenschutz geht es um Privatsphäre. Wir müssen uns klar werden, dass wir nicht nur für unsere Privatsphäre verantwortlich sind, sondern auch für die unseres sozialen Umfeldes. Mit den Smart Devices und sozialen Netzwerken ist dieser Umstand richtig wichtig geworden. Beim Datenschutz geht es also nicht um die Daten selbst, sondern um deren Informationsgehalt zu Personen. Einzelne Daten mögen keinen oder nur geringen Informationsgehalt haben, viele Daten mit geringem Informationsgehalt können sehr persönliches offenlegen.

Bei der Datensicherheit geht es um Unversehrtheit der Daten selbst. Sie dürfen weder zerstört noch manipuliert werden. Auch Zugriffsberechtigungen auf die Daten spielen bei Datensicherheit als Mittel zur Einhaltung des Datenschutzes eine Rolle. Mit manipulierten Daten kann man denunzieren.

— geändert am 18.10.2017, 09:40:56

Grüße
Aries


Meine Nachbarn hören gute Musik, ob sie wollen oder nicht!

Antworten
  • Forum-Beiträge: 34.457

18.10.2017, 09:08:18 via Website

wenn du mit der Telekom syncen willst schau dir mal die app an:
https://play.google.com/store/apps/details?id=de.telekom.sync.plus

L.G. Erwin
..................
Wissen ist Macht. Nichts wissen macht nichts.
Wer einen Rechtschreibfehler findet darf ihn behalten.
Am Ende wird alles gut. Und wenn es nicht gut ist, ist es nicht das Ende.
Hat dir mein Beitrag gefallen? Dann würde ich mich über ein Danke freuen.
(cool)

cogan

Antworten
  • Forum-Beiträge: 15.611

18.10.2017, 09:45:39 via Website

Und dann nimmt man noch die App für Drive, die für Dropbox und die für Box sowie die für OneDrive. Das gleiche bei Mails: immer die App des Provider nehmen, bei dem man einen Account ha, schon ist das Smartphone voll und laggt, weil jede App im Hintergrund arbeitet.

Ich bin für eine App, die mehrere Provider unterstützt. Abgesehen davon, dass die Provider-Apps oft zusätzlich sehr neugierig sind.

Grüße
Aries


Meine Nachbarn hören gute Musik, ob sie wollen oder nicht!

Antworten

Empfohlene Artikel