Samsung Galaxy S7 — Samsung S7 Datenübertragung auf PC mit USB3 Geschwindigkeit??

  • Antworten:20
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 61

16.10.2017, 12:37:51 via Website

Hi,
ist es denn überhaupt möglich vom S7 auf PC/Notebook die Inhalte der externen Karte direkt vom Telefon zum PC zu übertragen?
Also ohne immer wieder die SD Kart samt SIM Karte umständlich auszubauen um dann die SDkarte in einem externen USB3 Kartenlesegerät einzubauen um dann die Daten wie Fotos Vodeos etc. zu übertragen??
Im Handbuch steht nichts darüber.
Habe nur den USB Connector womit man wohl Externe Datenträger, Maus etc. anschliesen kann, aber nach einem USB3 Schnitstelle sieht dieser auch nicht aus.
Gibts da irgendeine Möglichkeit die ich nicht herausgefunden habe oder ist der Samsung S7 wirklich so blöd gemacht das nur USB2 Verbindung geht?

Danke

— geändert am 16.10.2017, 12:38:22

Antworten
  • Forum-Beiträge: 96

16.10.2017, 12:43:28 via Website

Hallo Klaus,

du kannst doch einfach dein S7 per Kabel mit deinem PC verbinden und die Daten rüber ziehen. Ob USB2 oder USB3 sollte da kein Problem darstellen.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 61

16.10.2017, 14:00:01 via Website

Danke aber das nützt nicht viel, denn wenn ich Daten von knapp 100GB sichern will, macht es schon einen Unterschied ob ich es über eine USB2 oder USB3 Schnitstelle mache. Drum bin ichs Leid immer wieder die Karte samt SIM Karte auszubauen, zumal ich dann auch nicht mehr telefonisch erreichbar bin, solange das Ding draussen ist.
Und ich muss öfter Backups machen da ich oft in 4K Filme und viele Fotos und anderes Zeug rauf habe.
Ausserdem ist es nicht gesund alle paar Wochen das zerbrechliche Ding da herauszufumnmeln und wieder hineinzufummeln.
Als ich den S7 gekauft habe wusste ich net das es wohl nur unter USB2 geht, habe wohl vorher schlecht informiert, alles habe ich verglichen aber das es kein USB3 direkt hat, wäre mir nie eingefallen, habe angenommen bei so nem modernen Teil ist es selbstverständlich, sonst hätte ich ein anderes Gerät geholt

Gruß

— geändert am 16.10.2017, 14:03:48

Antworten
  • Forum-Beiträge: 30

16.10.2017, 14:25:00 via Website

Hm ... ich hätte jetzt an SideSync (play.google.com/store/apps/details?id=com.sec.android.sidesync30) für den Austausch von Daten zwischen Phone + PC gedacht. Aber eine wirkliche Lösung ist es bei deinem Datenvolumen wohl auch nicht (hab's nie mit derart großen Mengen probiert). Funktioniert über WLAN, aber eben auch über USB. Und letzteres kommt ja für dich nicht in Frage ...

Antworten
  • Forum-Beiträge: 61

16.10.2017, 14:31:32 via Website

Dann habe ich wohl Pech gehabt wenn ich auch so doof bin anzunehmen das ein S7 selbstverständlich über USB3 kommuniziert.
Bin selber Schuld, nicht genau erkundigt, weil die Note Serie ab V.3 auch USB3 hat, habe ichs dummerweise einfach angenommen, auch schwach von Samsung!

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3.162

16.10.2017, 15:05:37 via Website

Ich hab immer noch nicht verstanden, warum du die SD-Karte rausfummelst. Schließ das Handy doch an den PC, starte den Kopiervorgang, geh dir ein Glas Wein trinken und gut ist??

»Die Möglichkeiten der deutschen Grammatik können einen, wenn man sich darauf, was man ruhig, wenn man möchte, sollte, einlässt, überraschen.«

Antworten
  • Forum-Beiträge: 61

16.10.2017, 20:40:06 via Website

;)

USB2 ca. 40 Mbyte/sekunde Nettodaten Übertragung.

USB3 ca. 300 Mbyte/sekunde Nettodaten Übertragung.

100GB/ 0,04GB/sekunde entspricht etwa eine Dauer von 42 Minuten
100GB/ 0,3GB/sekunde entspricht etwa eine Dauer von 6 Minuten

Und das alles unter optimalen Bedingungen.

Oder würdest Du an jedem Ort wenn Du Daten kopieren willst immer einen Wein trinken gehen können/dürfen.
Das Samsung bei einem Oberklasse Smartphone kein USB3 bestückt hat ist traurig, noch trauriger ist es, das man um an die SD Karte ranzukommen die SIM Karte mitausbauen muss, und diese abartige zerbrechliche Schubladengerüst aus billigstem Plastik, wo leicht die SIM Karte herausfallen kann, mach mal so eine Aktion wenn Du mal mobil unterwegs bist. Mit Brille und ruhigen Händen ist es schon anstrengend, dann noch wenn man Unterwegs sein sollte...

Aber ich habe ja weiter oben erwähnt, ich war dumm/naiv genug und habe es einfach angenommen, beim nächsten Kauf werde ich als erstes das nachschauen. Finde es trotzdem etwas armseelig von Samsung , bei so einem Gerät sich sowas zu erlauben, eigentlich wäre sogar USB3.1 minibuchse auch schon möglich gewesen.
Wenn Samsung es schon nötig zu haben scheint die max. 1€ mehr Herstellungskosten fürn USB3 zu sparen, dann hätten die Penner von der Entwicklung zumindest einen separaten Slot für die Externe SD karte anbringen können.
Aber nein da bringen die so einen Dongle mit raus wo man Maus & Co. anschliessen kann und externe USB Sticks/Festplatten mit Uraltspezifikation der USB 2 Schnittstelle!!

Schönen Gruß

— geändert am 16.10.2017, 20:45:57

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.902

16.10.2017, 23:24:22 via Website

Hallo Klaus,

das was du annimmst ist NICHT richtig ..

Der Flaschenhals ist nicht die Schnittstelle ( USB 2/3) sondern die Technik , die durch die Übertragung verwendet wird. (AOA Host Mode, USB / TCP Brigde)

Das ist im Hintergrund eine Server/Client Technik und kein reiner Massenspeicher Zugriff.
Egal welches Device du auch kaufst, du wirst niemals auf deine gewünschten (errechneten) Datensatzraten kommen - selbst unter optimalsten Bedingungen.

— geändert am 16.10.2017, 23:30:17

Liebe Grüße - Stefan
[ App - Entwicklung ]

Michael K.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 61

16.10.2017, 23:36:39 via Website

@swa00
Völlig richtig!
Nur um das Verhältnis zwischen USB2 und 3 zu verdeutlichen hat das gereicht (die ofizielle Spezifikation), für jemanden noch mehr Details aufzuzeigen nützt wenig wenn dieser nicht mal versteht warum man lieber mit USB3 anstatt USB2 100GB übertragen will :)
das dauert natürlich viel länger als 6 Minuten und unter USB 2 kann man sich eigentlich schon den Gnadenschuss geben, da sehr wahrscheinlich ist das in der langen Zeit (mehrere Stunden) irgendwas ausfällt, die Verbindung abgebrochen wird usw. usf.
Ich mache regelmässig mehrer Terrabytes mit USB3 auf Backupsysteme sichern, in Blöcken von einigen Hundert Gigabyts, selbst diese brechen mal sporadisch ab !! und wenn nicht dann werden diese nach eingen HundertGB dermassen langsam übertragen, so das man es auch manuell abbricht, hängt mit der Aufzeichnungtechnik der Festplatten zusammen, man mus der Festplatte (je nachdem welche Technik drinne arbeitet) genug zeit geben damit es die Spuren wieder neu ordnet sich zurecht legt, um wieder mit volle Geschwindigkeit Daten aufnehmen zu können, das ist aber ein anderes Thema.

Gruß

— geändert am 16.10.2017, 23:45:10

Antworten
  • Forum-Beiträge: 185

17.10.2017, 07:05:57 via Website

Diese Diskussion ist irgendwie fruchtlos und nutzt keinem, da ich nur nutzen kann, was technisch vorhanden ist. Da das S7 ja offensichtlich noch relativ neu vorliegt, wäre die Überlegung hinsichtlich eines Gerätetauschs wohl eher sinnvoll.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3.162

17.10.2017, 08:02:36 via Website

wenn dieser nicht mal versteht warum man lieber mit USB3 anstatt USB2 100GB übertragen will :)

Glaub mir, verstanden habe ich das durchaus,

Aber was ich nicht verstehe, ist, warum du regelmässig 100 GB von deinem handy aus sichern willst, und das auch noch von unterwegs. Je nach Art der Nutzung hast du dir dann wohl das falsche Werkzeug ausgesucht. Bei einer Datensicherung machst du genau einmal eine volle Sicherung, danach werden nur noch die geänderten bzw. dazugekommenen Dateien gesichert.

»Die Möglichkeiten der deutschen Grammatik können einen, wenn man sich darauf, was man ruhig, wenn man möchte, sollte, einlässt, überraschen.«

Antworten
  • Forum-Beiträge: 61

17.10.2017, 09:46:36 via Website

@Ralf Pelzer
nicht mehr möglich, habs schon gerootet (das ist immer das erste was ich mache, noch bevor eine SIM Karte eingelegt wird),und auch downgradet auf Android 6 für XPrivacy gemacht (um all die Apps die irrsinnigen und unnötigen Rechte zu entziehen unter Beibehaltung der Funktionalität), einen Kratzer hat es auch schon, da ein Smartphone für mich ein Gebrauchsgegenstand ist und kein Vorzeigeobjekt, es soll mir für sein Geld was es gekostet hast folgende Dienste zuverlässig erweisen, eine Erreichbarkeit in Form eines Telefons gewährleisten und gleichzeitig als mobile Ersatz für Internet, Video-Fotocamera und einige andere Dinge dienen.Natürlich auch als Navigationsgerät. Ich habe mich für den S7 entschieden auch weil es nicht so groß ist das es noch gerade in der Hosen-Hemdtasche platz findet. Die Note Serie ist etwas zu groß für meine Einsatzgebiete.
Gruß

— geändert am 17.10.2017, 09:47:33

Antworten
  • Forum-Beiträge: 61

17.10.2017, 10:15:32 via Website

Frk

wenn dieser nicht mal versteht warum man lieber mit USB3 anstatt USB2 100GB übertragen will :)

Glaub mir, verstanden habe ich das durchaus,

Aber was ich nicht verstehe, ist, warum du regelmässig 100 GB von deinem handy aus sichern willst, und das auch noch von unterwegs. Je nach Art der Nutzung hast du dir dann wohl das falsche Werkzeug ausgesucht. Bei einer Datensicherung machst du genau einmal eine volle Sicherung, danach werden nur noch die geänderten bzw. dazugekommenen Dateien gesichert.

Völlig richtig!
Nur , diese Art der Sicherung mache ich generell, auf dem Backupsystem, bei mehreren TBs.
Die SD Karte mit einer Kapazität von 128GB ist schnell ausgeschöpft wenn man z.B. 4 K videos macht oder mal gerade an einem Tag einige tausende Fotos macht. Ich bin ein eingefleischter Multimediamensch mit Haut und Haaren :-), dh. ich mache immer und überall Aufnahmen, von allem... Pflanzen, Bauwerke, besondere Momente, Tiere, die unscheinbartsen Dinge werden in Form von Momentaufnahmen fetsgehalten,. habe nicht immer eine dicke Fotokamera oder Videocamera dabei.
Die Aufnahmen archiviere ich und nutze es wenn etwas davon für ein Projekt gebraucht werden sollte, ich habe massenhaft Medien wo ich die Urheberrechte darüber habe, so brauche ich mich später mit keinem Abzockeranwälten etc. rumplagen, auch über Musikstücke die ich nutze besitze ich die Nutzungsrechte. Einmal bei Youtube wurde eines meiner Videos deaktiviert und ich abgemahnt, da hat doch ein Musikunternehmen behauptet das wäre Ihr Titel und ich würde gegen geltendes Recht verstossen, man hat ja die Möglichkeit auch bei YT Einspruch einzulegen, hab mir mal den besagten Titel dieses Urheberrecht Beanspruchers angehört, ja es waren passagen die sehr ähnlich klangen aber auch nur ähnlich. Habe meinen Einspruch begründet und Daten angegeben und angeboten auf Wunsch Dokumente YT zugänglich zu machen.Ein Anspruch kann einige Woichen benötigen bis es bearbeitet werden kann.
Und schaue da...keine 2 Tage vergangen, war das Video anstandslos wieder freigeschaltet und die Abmahnung von YT zurückgenommen worden. Nur so und einzig so, sollte jeder vorgehen und nicht sich mit fremden Federn schmücken!

Zurück zur Deiner Frage:
Wenn die Karte Voll ist muß ja Platz geschaffen werden, dann werden die 100GB auf Festplatten überspielt, später dann wie von Dir auch erwähnt werden diese in Form eine Differenziellen Sicherung auf 2 voneinander unabhängige Archiv-Systeme verewigt, damit ich weiter neue Aufnahmen auf SD karte machen kann, kann es auch schon mal sein das ich den Inhalt der SD Karte unterwegs auf das Notebook zwischenspeichern muß.
Und hier liegt nun die eigentliche Problematik und Ärgernis mit der Fehlentwicklung des S7, alles ausbauen, Kartenleser raus, Daten kopieren, ohne telefonische Erreichbarkeit, so eine irrsinnige Entwicklung, Kartenslot bis zu 128GB ohne USB3 Anschluss. m.E. eine nicht ganz durchdachte Fehlentwicklung seitens Samsung Ingenieure!

Hoffe konnte insofern aufklären wie die Sachlage ist.
Gruß

— geändert am 17.10.2017, 10:21:42

Frk

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.902

17.10.2017, 10:22:52 via Website

Hallo Klaus,

also mir ist es ja völlig schnuppe , warum du 100 GB brauchst :-)

Da wo du den meisten Datendurchsatz bekommst (neben ausbau der SD) , ist die OTG Anwendung mit
dem beiliegenden weißen Adapter.

Wenn der dabei verwendete Stick ( kann auch eine SSD sein) genügend Schreibgeschwindigkeit hat,
hast du m.E. den allerbesten Durchsatz erreicht , der möglich ist .

Und dann kannst du dir ja immer noch später ein USB 3 (USB-C) Device anschaffen

— geändert am 17.10.2017, 10:25:32

Liebe Grüße - Stefan
[ App - Entwicklung ]

Klaus Rocklage

Antworten
  • Forum-Beiträge: 61

17.10.2017, 10:43:32 via Website

swa00

Hallo Klaus,

also mir ist es ja völlig schnuppe , warum du 100 GB brauchst :-)

Da wo du den meisten Datendurchsatz bekommst (neben ausbau der SD) , ist die OTG Anwendung mit
dem beiliegenden weißen Adapter.

Wenn der dabei verwendete Stick ( kann auch eine SSD sein) genügend Schreibgeschwindigkeit hat,
hast du m.E. den allerbesten Durchsatz erreicht , der möglich ist .

Und dann kannst du dir ja immer noch später ein USB 3 (USB-C) Device anschaffen

:D:)(hug)

Danke, das wars dann gewesen
Du hast mir echt geholfen.
Ich habe es soeben mit einem USB3 Stick und diesem Weissen Dongle getestet, 4 Videodateien mit 674 MB von SD Card auf USB Stick kopiert, keine 20 sekunden. Dem Himmel sei Dank.(cool)
Das ist für mich die absolute Krönung, bin voll und ganz zufrieden mit dieser Methode. :)
Vielen Dank nochmals!!
Und ich nehme alles zurück was ich über die Entwicklungs- Ingenieure bei Samsung gesagt habe (angel)

Viele Grüße an alle die mitgewirkt haben

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.902

17.10.2017, 10:50:39 via Website

Und schon wieder eine gute Tat für Heute :-)

Ich wünsche dir jetzt viel Spass dabei :-)

Liebe Grüße - Stefan
[ App - Entwicklung ]

Klaus Rocklage

Antworten
  • Forum-Beiträge: 61

17.10.2017, 10:58:58 via Website

Auf jedenfall werde ich es haben, ab heute wird es nicht mehr so anstrenegnd werden(cool)

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.385

17.10.2017, 17:20:17 via Website

Bei täglichen Backups vom Smartphone via USB würde ich mir mehr Gedanken über die Haltbarkeit des USB-Steckers machen. Was die Speed auf USB2/3 angeht sind die angegebenen Werte die Brutto Durchsatzraten, netto bleibt ein nicht unerheblicher Teil durch den Overhead, besonders bei vielen Files, auf der Strecke. Ich favorisiere bei der Übertragung vom Smartphone zum PC und Umgekehrt vermehrt WiFi mittels SMB.
Übrigens gibt es mittlerweile bereits 400GB (SanDisk) microSD's, da schont man wenigstens den USB Connector ...

Mein Mainframe -> HP16C

Troubleshooting-Probleme? -> Kepner Tregoe!

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.385

17.10.2017, 23:50:25 via Website

[Klaus Rocklage]
Ausserdem, S7 kann nur bis 256GB verwalten
http://www.samsung.com/de/smartphones/galaxy-s7/more/#!/spec

Diese Angaben kommen daher, dass zur Zeit der Aufstellung der technischen Daten also des S7 noch keine größeren Speicherkapazitäten als 256GB auf dem Markt verfügbar waren. Aus technischer Sicht gibt es keinen Grund, warum größere Medien als 256GB nicht laufen sollten.
So war die Angabe für das S3 64GB als Maximum, aber eine 128GB microSD läuft noch immer in der kompletten Größe. Ich habe im S8+ bereits eine 256GB große microSD, da ist der Schritt zur 400GB großen Speicherkarte nicht so gewaltig, kommt aber eine 512GB Speicherkarte (und das wird sicher nicht mehr lange dauern), bin ich dabei und die technischen Daten für die maximale Größe ist ebenfalls 256GB.

Mein Mainframe -> HP16C

Troubleshooting-Probleme? -> Kepner Tregoe!

Michael K.

Antworten

Empfohlene Artikel