LG G6 — Mehrere Fragen zur Kamera

  • Antworten:3
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 355

15.09.2017, 14:29:08 via Website

Hey
Mir fiel folgendes auf :
Manchmal laufen eine Art wellen durch das Bild. Habe leds im Haus. Kann es daran liegen das diese ab und an pulsieren aber nicht immer ?

Wenn ich mit der Weitwinkel das Handy drehe biegt sich Balken meiner Dachgeschosswohnung nach oben am Rand des Bildes. Schaut komisch aus...

Zuguter letzt, wenn ich im abgefukelten Raum ein Bild machen möchte und meine Freundin zb im Wonzimmer das Licht anmacht wird der Display kurz sehr hell und brauch quasi ne Zeit bis er das Licht verarbeiten kann. Schadet dieses von dunkel auf Hell dem Bildsensor?
Habe mal gelesen ja...da gings aber um Sonnenlicht...

Antworten
  • Forum-Beiträge: 131

16.09.2017, 10:04:55 via App

Zu den Wellen, das ist normal. Der normale Hausstrom ist Wechselstrom. Den Effekt hast du aber nur mit LEDs weil die eben schnell genug reagieren für den Wechsel. Glühbirnen sind zu träge, die überbrücken das, brauchen aber dafür mehr Strom. Welche frequenz der Strom hat, weiß ich jedoch nicht.
Zu dem gebogenen Balken, ja das ist normal, der Effekt nennt sich Fischauge den hat auch ne Spiegelreflexkamera. Weitwinkel kannst dir grob gesagt so vorstellen, dass da ne halbe Lupe, also nur auf einer Seite gewölbtes Glas, auf der Kamera ist. Dadurch kann die Kamera zwar mehr einfangen, aber dafür entsteht der fisheye Effekt.
Und dass die Kamera den Helligkeits Unterschied mit der Software erst mal ausgleichen muss ist auch normal. Manche Geräte sind da schneller, manche langsamer. Ich bin aber der Meinung, dass unser G6 schon eines der etwas schnelleren ist. Zumindest im Vergleich zu meinem HTC One m7 ist es gut doppelt so schnell. Aber solltest du jemals Zweifel an deiner Kamera haben, dann mach mal ein selfie bei nicht ganz so gutem Licht. Also nachts und Licht an. Die Selfie Kamera ist mist, die haben fast alle anderen Hersteller besser.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1.603

16.09.2017, 10:05:23 via Website

Moin!

a) hab ich nicht, keine Ahnung, aber daran wird es liegen ;-)

b) ja, das Weitwinkel der G6 hat einen fisheye Effekt, Kann man mögen, muss man nicht. Trotzdem ist der Weitwinkel schon beeindruckend

c) da passiert nix

LG MM ** If You Don't Dig The Blues, You Got A Hole In Yer Soul

Antworten
  • Forum-Beiträge: 15.626

16.09.2017, 23:00:11 via Website

Die Frequenz unseres Stroms beträgt 50 Hz. Hz (nach dem Physiker Heinrich Hertz benannt) ist die Einheit für eine Frequenz und 1 Hz entspricht 1 mal pro Sekunde. Die Polarität an den Adern wechselt also 50 mal pro Sekunde von Plus/Minus nach Minus/Plus und zurück. LED steht für Licht emittierende Diode. Eine Diode lässt den Strom nur einer Richtung durch, wäre also 25 mal pro Sekunde hell und 25 mal pro Sekunde dunkel, was aber durch eine Elektronik geglättet wird. Je nach Qualität der LEDs pulst das Licht mehr oder weniger, was das Auge nicht wahrnimmt, aber ein Sensor einer Kamera schon.

Die Verzerrung nennt sich Kissen- oder Tonnenverzerrung und tritt bei optischen System auf. Weitwinkelobjektive neigen zur Kissenverzerrung (Linien biegen sich zur Bildmitte), Teleobjektive neigen zur Tonnenverzerrung (Linien biegen sich zum Bildäußeren). Manche Kameras versuchen das durch Softwarekorrekturen auszugleichen. Fisheye hingegen ist ein sehr kurzbrennweitiges Objektiv, bei dem auf die Korrektur der Verzerrung bewusst verzichtet wird. Der Begriff kommt daher, weil der Blickwinkel sehr weit ist und Fische sehr wahrscheinlich ein solches Bild sehen.

— geändert am 16.09.2017, 23:02:24

Grüße
Aries


Meine Nachbarn hören gute Musik, ob sie wollen oder nicht!

Antworten

Empfohlene Artikel