FaceID oder Fingerabdrucksensor - Pros und cons

  • Antworten:28
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
Sophia Neun
  • Admin
  • Staff
  • Forum-Beiträge: 6.848

14.09.2017, 12:50:35 via Website

FaceID hat mich nicht überzeugt, ich bevorzuge einen
Fingerabdrucksensor

Hallo ihr lieben,

heute soll es genau um diese Aussage gehen. Ich selbst finde FaceID alles andere als praktisch und kann mir aktuell kein Smartphone ohne Fingerabdrucksensor vorstellen.
Denkt Ihr die Technik ist schon so ausgereift, dass es Euren Sensor ersetzen kann und werden wir auch bald Android-Smartphones ohne Fingerabdruckscanner sehen?

— geändert am 14.09.2017, 14:44:30

Viele Grüße,
Sophia

AndroidPIT-Regeln

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.165

14.09.2017, 12:59:14 via Website

Gibt's denn schon aussagekräftige Tests?
Denn vorher macht es wenig Sinn darüber zu diskutieren.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 14.838

14.09.2017, 13:00:47 via Website

Sophia Neun

Ich selbst finde FaceID alles andere als praktisch und kann mir aktuell kein Smartphone ohne Fingerabdrucksensor vorstellen.

Begründung?

Es soll ja sogar im Dunkeln funktionieren?

Außerdem lernt es stetig dazu. Bei Samsung kann man ja nicht mal sein Gesicht aus verschiedenen Winkeln oder mal mit, mal ohne Brille einscannen.

Viele Grüße, Daniel

Phones: OnePlus 5T | Apple iPhone 6S Plus
Tablet: Apple iPad Pro 12.9
Smartwatch: Fossil Q Explorist 3. Gen

Antworten
Sophia Neun
  • Admin
  • Staff
  • Forum-Beiträge: 6.848

14.09.2017, 13:01:02 via Website

Tests natürlich nicht, aber rein vom Nutzungsverhalten sollte man sich selbst aktuell schon einschätzen können. :)

Viele Grüße,
Sophia

AndroidPIT-Regeln

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3.514

14.09.2017, 13:01:47 via Website

Nein, die ersten Tests können wir erst Anfang November erwarten. Allerdings finde ich persönlich die Technologie sehr spannend. Wenn es wirklich solide und zuverlässig funktioniert und man - und das ist mir besonders wichtig - sich auf die Sicherheit verlassen kann, dann wäre das für mich eine gute Option zum Fingerabdrucksensor.

Tenten

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3.514

14.09.2017, 13:02:37 via Website

Es soll ja sogar im Dunkeln funktionieren? Außerdem lernt es stetig dazu. Bei Samsung kann man ja nicht mal sein Gesicht aus verschiedenen Winkeln oder mal mit, mal ohne Brille einscannen.

Mich würde ja persönlich interessieren, wie das System wirklich lernt.

— geändert am 14.09.2017, 13:03:42

Antworten
  • Forum-Beiträge: 779

14.09.2017, 13:08:03 via App

Bei der Präsentation hat FaceID ja nicht so gut funktioniert.
Der Craig Federighi hat das Gerät gewechselt und sich anschließend so über das Gesicht gestrichen, dass es fast schon schien, als wolle er sich etwas abwischen. Als hätten die Sensoren Probleme mit fettiger Haut oder dergleichen.
Das ist natürlich nur ins Blaue geraten und Tests müssen erst zeigen, was es wirklich kann, aber ich bin nicht überzeugt. Mein Smartphone liegt fast immer neben mir auf dem Tisch, aus diesem Winkel könnte das Gerät mein Gesicht überhaupt nicht erfassen. Da bleibe ich persönlich lieber bei Fingerabdruckscannern (auf der Vorderseite des Gerätes).

Grüße,
Micha

Antworten
  • Forum-Beiträge: 14.838

14.09.2017, 13:09:29 via Website

Zitat: "The new Face ID tech, which comes built-in to the iPhone X, uses deep learning and facial mapping to recognize and confirm your identity. Supposedly, this works even in the dark, and if you switch up your makeup or hairstyle. Apple says there’s a-one-in-a-million chance of faking Face ID with someone else’s mug, making it more secure than its Touch ID fingerprint sensor"

-> https://www.wired.com/2017/09/everything-apple-announced-at-its-2017-iphone-event/

Viele Grüße, Daniel

Phones: OnePlus 5T | Apple iPhone 6S Plus
Tablet: Apple iPad Pro 12.9
Smartwatch: Fossil Q Explorist 3. Gen

Antworten
  • Forum-Beiträge: 15.634

14.09.2017, 13:10:23 via Website

Ich finde diese Überlegungen nicht uninteressant. Aber Jürgen Schmidt schreibt selbst, dass man erst warten muss, bis man es in der Praxis testen kann.

Grüße
Aries


Meine Nachbarn hören gute Musik, ob sie wollen oder nicht!

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1.991

14.09.2017, 13:10:25 via App

Daniel U.

Sophia Neun

Ich selbst finde FaceID alles andere als praktisch und kann mir aktuell kein Smartphone ohne Fingerabdrucksensor vorstellen.

Begründung?

Es soll ja sogar im Dunkeln funktionieren?

Außerdem lernt es stetig dazu. Bei Samsung kann man ja nicht mal sein Gesicht aus verschiedenen Winkeln oder mal mit, mal ohne Brille einscannen.

Wie auch immer, einen gut platzierten und treffsicheren Fingerabdruckscanner ersetzt dieses Face ID niemals. Wenn schon die erstmalige Präsentation failt, ist das aussagekräftig. Eventuell könnten Flüssigkeiten auf dem Gesicht die Funktionalität einschränken, wie die Gesichtswischerei des Präsentators vermuten lässt...

Samsung Galaxy S9
- Android 8.0
- frei für alle Netze

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.165

14.09.2017, 13:12:17 via Website

Ich finde die Technologie interessant und würde mich freuen, wenn es zuverlässig funktioniert. Klar, es wäre wieder eine kleine Umstellung, aber die habe ich ja auch bei den ständig an den Geräten herumwandernden Fingerabdruckscannern. Mal vorne, mal hinten und jedesmal wieder umstellen. Interessant wäre für mich auch der Radius der Erkennung. Funktioniert es auch, wenn das Gerät neben mir am Schreibtisch liegt? Oder muss ich es mir jedesmal umständlich vors Gesicht halten? Erkennt es mich mit Sonnenbrille, Bart oder mit ins Gesicht hängenden Haaren? Oder wenn ich frisch vom Botoxen komme? Ich bin gespannt, wie sich das entwickelt.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.165

14.09.2017, 13:20:43 via Website

Aries

Ich finde [diese Überlegungen][1] nicht uninteressant. Aber Jürgen Schmidt schreibt selbst, dass man erst warten muss, bis man es in der Praxis testen kann.

[1]: https://www.heise.de/newsticker/meldung/Kommentar-iPhone-X-Face-ID-fuer-sicheres-Entsperren-Bullshit-3830290.html

Vielleicht bedarf es ja einer ganz bestimmten Grimasse, die man vorher abspeichert und nur darauf reagiert die Erkennung und entsperrt. (laughing)

Antworten
Bastian Siewers
  • Admin
  • Staff
  • Forum-Beiträge: 9.223

14.09.2017, 14:01:15 via Website

Fritz F.

Wenn schon die erstmalige Präsentation failt, ist das aussagekräftig.

Naja, die erste Vorführung ist in dem Sinne nicht an der Technik gescheitert, sondern an der Vorbereitung. Dass nach einem Neustart nach der PIN gefragt wird, ist auch bei Android völlig normal.

Ich nutze aktuell das S8, und solange Apple die Erkennung nicht deutlich besser hinbekommt als Samsung, ist das Entfernen des Fingerabdrucksensors auch ein kompletter Reinfall. Nur wir kennen alle Apple, selten sind solche Schritte bei ihnen unüberlegt. Daher bin ich wirklich gespannt, wie es funktioniert, wenn wir ein iPhone X hier haben. Spontan bin ich aber kein Fan davon...

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1.603

14.09.2017, 14:33:49 via Website

es gibt ja 2 Überlegungen.

a) Sicherheit (da scheinen die bisherigen Faceunlock recht unsicher zu sein, weil sie auch auf Bilder reagieren...das hat Apple evtl. besser hinbekommen)

b) Nutzwert. Und den seh ich nicht. Egal ob Apple oder Android. Wenn ich mein Handy in die Hand nehme soll es angehen und da gibt Faceunlock kein Vorteil für mich.

LG MM ** If You Don't Dig The Blues, You Got A Hole In Yer Soul

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.165

14.09.2017, 14:42:18 via Website

Ein Nutzwert könnte aber genau die Sicherheit sein. Man könnte die Erkennung nämlich auch noch anders nutzen, nämlich nicht zum entsperren, sondern zum sperren. Man sperrt ein Gerät erst gar nicht mehr, sondern wenn das Gerät nach ein oder zwei Sekunden nicht seinen Besitzer davor erkennt, wird das Gerät einfach sofort gesperrt. Also nicht entsperren, sondern sperren, falls man nicht erkannt wird. Das fände ich wesentlich sinnvoller als entsperren.

Sophia Neun

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1.867

14.09.2017, 14:53:44 via Website

Für mich ist das sogar ein Rückschritt. Denn das Gerät entsperrt sich sofort, wenn man drauf guckt, aber das will man nicht immer. Ein Fingerabdruckscanner auf der Vorderseite ist für mich die beste Entsperrmethode.

Radio geht ins Ohr, Fernsehen ins Auge
Meine Geräte:
Samsung Galaxy TabA (2016)
Honor 9

Antworten
Sophia Neun
  • Admin
  • Staff
  • Forum-Beiträge: 6.848

14.09.2017, 14:57:13 via Website

Harald Pailliart

Denn das Gerät entsperrt sich sofort, wenn man drauf guckt, aber das will man nicht immer.

Genau diese Diskussion hatte ich auch gestern mit Basti, da ihn das am Galaxy S8 etwas stört. Bei der Präsentation vom iPhone X wirkte es aber auf mich, dass man noch zusätzlich nach oben wischen muss.

Ich möchte eigentlich direkt den Homescreen erreichen, wenn ich meinen Finger auf den Sensor lege (oder eben mein Gesicht erkannt wird). Die Position des Sensors ist mir dabei fast egal, finde vorn oder an der Seite auch am Besten.

Viele Grüße,
Sophia

AndroidPIT-Regeln

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1.991

14.09.2017, 15:00:11 via App

Bastian Siewers

Naja, die erste Vorführung ist in dem Sinne nicht an der Technik gescheitert, sondern an der Vorbereitung. Dass nach einem Neustart nach der PIN gefragt wird, ist auch bei Android völlig normal.

Das ergibt Sinn. Aber so weit sollten die schon denken, besonders bei einer Vorstellung dieser Tragweite. ;)

Samsung Galaxy S9
- Android 8.0
- frei für alle Netze

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1.603

14.09.2017, 15:03:04 via Website

Tenten

Ein Nutzwert könnte aber genau die Sicherheit sein. Man könnte die Erkennung nämlich auch noch anders nutzen, nämlich nicht zum entsperren, sondern zum sperren. Man sperrt ein Gerät erst gar nicht mehr, sondern wenn das Gerät nach ein oder zwei Sekunden nicht seinen Besitzer davor erkennt, wird das Gerät einfach sofort gesperrt. Also nicht entsperren, sondern sperren, falls man nicht erkannt wird. Das fände ich wesentlich sinnvoller als entsperren.

Naja, wenn ich mein Handy meiner Frau rüber reiche mit den Worten "Schau mal was unsere Tochter mir geschickt hat" ist es gesperrt..... mmmhhh

LG MM ** If You Don't Dig The Blues, You Got A Hole In Yer Soul

Antworten

Empfohlene Artikel