WhatsApp will von Firmen Gebühren verlangen

  • Antworten:8
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
C. F.
  • Blogger
  • Forum-Beiträge: 536

05.09.2017, 17:57:52 via Website

Wenn Unternehmen WhatsApp für die Kommunikation mit Kunden nutzen, sollen sie dafür künftig zur Kasse gebeten werden. Für den Mutterkonzern Facebook wäre das die Abkehr vom bisherigen Geschäftsmodell.

Den ganzen Artikel gibt's hier: http://www.spiegel.de/netzwelt/web/whatsapp-will-von-unternehmen-gebuehren-verlangen-a-1166245.html

Heute die Firmen. Und morgen?

— geändert am 05.09.2017, 17:58:39

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1.953

05.09.2017, 18:03:37 via App

Falls Du damit Privatpersonen meinst: ich habe einst für WhatsApp Geld bezahlt und würde nun mit den Daten anderer bezahlen, wenn ich es installieren würde. Das eine ist unmittelbar als Geld zu erkennen, mit dem zweiten wird aber offensichtlich mehr Umsatz gemacht.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 15.633

05.09.2017, 18:47:40 via Website

Facebook verdient schon lange Geld mit dem Verkauf von Daten. Laut c't ist auch ein Scoring-Unternehmen dabei.

Quelle: https://heise.de/newsticker/meldung/Was-Facebook-ueber-Sie-weiss-oder-zu-wissen-glaubt-3458401.html?wt_ref=https%3A%2F%2Fwww.heise-gruppe.de%2Fpresse%2FDatenkrake-Facebook-3459612.html&wt_t=1504630159903

— geändert am 05.09.2017, 18:50:36

Grüße
Aries


Meine Nachbarn hören gute Musik, ob sie wollen oder nicht!

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1.656

06.09.2017, 10:43:25 via App

Und was genau ist das Problem, wenn WhatsApp Geld von Firmen verlangt, wenn diese dadurch mehr Reichweite und im Endeffekt Werbung erhalten? :? WhatsApp baut ein neues Feature mit automatischen Antworten etc ein und verlangt dafür von der Firma, die das Angebot nützt Geld.

Was ist daran jetzt verwerflich?

*×Honor 8 ×ipod touch 4 (×HTC one mini ×Samsung Galaxy S4 mini ×Motorola Moto E 2015 ×Huawei P8 lite ×Moto X Play) *

Antworten
  • Forum-Beiträge: 15.633

06.09.2017, 19:28:04 via Website

Wie kommst du darauf, dass C. F. das verwerflich findet? Es ist eine Information.

Grüße
Aries


Meine Nachbarn hören gute Musik, ob sie wollen oder nicht!

Antworten
C. F.
  • Blogger
  • Forum-Beiträge: 536

07.09.2017, 17:46:26 via Website

Und wenn dann bei privat doch noch Werbung eingespielt wird? Oder für gewisse Dienste ein Obulus verlangt wird?

Antworten
  • Forum-Beiträge: 15.633

07.09.2017, 17:59:23 via Website

Rexxar

nichts morgen, die wollen Daten sehen und kein Geld von Ottonormal. Und gratis = mehr User = mehr Daten.

Immerhin hatten sie auch bezüglich der Datentrennung mit Facebook einst etwas anderes gesagt. Eine Aussage einer Firma gilt niemals für immer.

Grüße
Aries


Meine Nachbarn hören gute Musik, ob sie wollen oder nicht!

Bruce W.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.498

07.09.2017, 23:13:18 via App

C. F.

Und wenn dann bei privat doch noch Werbung eingespielt wird? Oder für gewisse Dienste ein Obulus verlangt wird?

Das meiste Geld macht man bei 0815 Usern mit Daten.
Damit jeder immer weiter konsumiert und mehr Daten gesammelt werden können.
Die Kosten für Enduser abzuschaffen war schon ein geschickter Schritt.
Das Gebühren verlangt werden halte ich für sehr Unwahrscheinlich.
Weder FB noch Google haben bisher einen Cent verlangt. Da wird das Geld immer über Werbung gemacht.
InApp Käufe könnte ich mir vielleicht vorstellen für kleine Plugins oder sowas, aber auch sehr Unwahrscheinlich. Massenhafter Konsum macht das Produkt erst relevant, und das erreicht man durch Geldloses Bezahlen mit den eigenen Daten.

Liebe Grüße, Rexxar :)
Moto Z Play Stock
Nvidia Shield Tablet K1
http://www.androidpit.de/forum/634540/allgemeines-faq-fuer-neulinge

Antworten

Empfohlene Artikel