Samsung Galaxy S6 — Vorinstallierte Apps fehlen oder funktionieren teilweise nicht

  • Antworten:6
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 5

01.09.2017, 08:37:30 via Website

Hallo zusammen. Ich habe soeben ein gebrauchtes Galaxy S6 Edge erhalten und stelle erstaunt fest, dass im Gegensatz zum S2 und S4, die ich vorher hatte, nur ganz wenige Apps vorinstalliert sind. Insbesondere fehlen ein Browser sowie eine E-Mail-App . Diese sind weder im App-Menü noch im Anwendungsmanager aufgeführt, im Benutzerhandbuch sind sie aber erwähnt. Ich gehe davon aus, dass der Vorbesitzer das Smartphone ganz normal auf den Werkzustand zurückgesetzt hat (die fraglichen Apps lassen sich ja ohnehin nicht deinstallieren). Ich bin ratlos - kann mich jemand aufklären? Und falls ich die Apps herunterladen würde: welche würdet ihr mir fürs E-Mail empfehlen?

— geändert am 01.09.2017, 14:54:05 durch Moderator

Antworten
  • Forum-Beiträge: 4.971

01.09.2017, 08:56:21 via App

Hallo,
ich bin sehr zufrieden mit AquaMail.

Du kannst mit Smartswitch oder Kies3 eine Notfallwiederherstellung versuchen oder mit Odin die FW neu installieren,dann sollte alles wieder vorhanden sein.

— geändert am 01.09.2017, 08:56:47

LG Jens 🖖

Galaxy S5 AOSP Extended V5.8(O)
Tab3 10.1 Lineage 14.1 Beta1
Galaxy S2

Antworten
  • Forum-Beiträge: 5

01.09.2017, 12:57:21 via Website

Danke Jens. Deine Antwort lässt mich vermuten, dass die Software des Smartphones manipuliert wurde (gerootet oder wie man das auch immer nennt). Das erklärt vermutlich auch ein paar weitere kleinere Macken. So lässt sich 'Galaxy Apps', dessen Sinn sich mir zwar nie erschlossen hat, nicht nutzen. Ferner sind die sogenannten Themen nicht installiert, worauf ich ebenfalls verzichten kann, oder beim Doppelklick auf die Hometaste startet Google entgegen dem Benutzerhandbuch nicht. Nun scheue ich einerseits den Zeitaufwand für die Neuinstallation der Firmware. Andererseits hat der Zustand auch seine Vorteile, bleibt mir doch wahrscheinlich etliche nicht deinstallierbare Bloatware erspart. Der Rest scheint korrekt zu funktionieren. Spricht aus deiner/eurer Sicht etwas dagegen, wenn ich halt AquaMail herunterlade und den Rest so sein lasse?

Antworten
  • Forum-Beiträge: 4.971

01.09.2017, 13:21:42 via App

es spricht nichts dagegen,das S6 so zu nutzen

LG Jens 🖖

Galaxy S5 AOSP Extended V5.8(O)
Tab3 10.1 Lineage 14.1 Beta1
Galaxy S2

Antworten
Bastian Siewers
  • Admin
  • Staff
  • Forum-Beiträge: 9.223

01.09.2017, 14:53:40 via Website

Hallo Roberto, herzlich Willkommen bei AndroidPIT! :)

Ich habe mir erlaubt, deinen Thread Titel etwas anzupassen. Bitte wähle in Zukunft aussagekräftige Titel für deine Threads.

Zum Thema: Da spricht nach meinem Verständnis durchaus etwas dagegen, wenn man nicht genau weiß, in welchem Zustand sich die Software tatsächlich befindet. So lange nicht klar ist, was genau der Vorbesitzer gemacht hat und warum er diese Veränderungen nicht rückgängig gemacht vor dem Verkauf, wäre ich mit der Nutzung vorsichtig. Wir wollen ja niemanden voreilig beschuldigen, aber ich würde mir definitiv die Mühe machen, was genau mit dem Smartphone passiert ist.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1.991

01.09.2017, 14:58:42 via App

Ich würde neu flashen... Die Bloatware kannst du ja später immer noch mit der App "Package Disabler Pro" restlos entfernen.

Samsung Galaxy S9
- Android 8.0
- frei für alle Netze

Antworten
  • Forum-Beiträge: 5

02.09.2017, 09:51:49 via Website

Danke euch für eure guten Tipps. Inzwischen musste ich feststellen, dass die fehlenden Apps keineswegs das einzige Problem sind. Es sind vor allem grundlegende Funktionen des Smartphones entweder inaktiv oder gar nicht vorhanden. Der grösste Makel: In den Einstellungen fehlt der Menüpunkt 'Seitenbildschirm', wodurch sich das Edge-Future des Geräts gar nicht nutzen lässt. Neu flashen wäre eine Möglichkeit, bei der ich bestimmt noch etwas lernen würde. Doch erstens fehlt mir die Zeit, vor allem um mich entsprechend schlau zu machen. Zweitens impliziert das Flashen wohl trotz allem auch ein gewisses Risiko, gerade wenn man wie ich noch keine Ahnung davon hat. Und drittens geht es mir auch ums Prinzip: Gekauft (und bezahlt) habe ich ein S6 Edge, effektiv erhalten ein fehlerhaftes S6 mit abgerundeten Kanten. Redlicherweise hätte das Ganze in der Auktion offengelegt werden sollen. Allerdings ist es auch möglich, dass der Verkäufer (bzw. hier die Verkäuferin) selbst nicht im Bild war, wie Bastian treffend sagt. Ich werde nun mir ihr Kontakt aufnehmen; in Frage kommt für mich nur die Rückgabe. Ich schreibe das hier nicht zuletzt auch für den Fall, dass andere User mit demselben Problem auf diesen Thread stossen. Danke nochmals und Gruss aus der Schweiz.

Antworten

Empfohlene Artikel