Aus aktuellem Anlass: Threema und das Adressbuch

  • Antworten:6
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
C. F.
  • Blogger
  • Forum-Beiträge: 537

12.08.2017, 12:41:43 via Website

Seit kurzem tritt vermehrt die Frage auf, ob Threema ohne
Adressbuch-Zugriff verwendet werden könne. Die kurze Antwort: Ja,
selbstverständlich.

Hintergrund

Gemäss dem Recht auf informationelle Selbstbestimmung (https://de.wikipedia.org/wiki/Informationelle_Selbstbestimmung) steht es in
Deutschland jeder Person zu, selbst über Preisgabe und Verwendung
ihrer personenbezogenen Daten zu bestimmen. Wenn ein Messenger nicht
ohne Adressbuch-Zugriff verwendet werden kann, haben potentielle
Nutzer also zwei Möglichkeiten:

Bei allen Adressbuch-Kontakten die Einwilligung einholen, dass deren
Kontaktdaten an den betreffenden Messenger-Betreiber weitergegeben
werden dürfen. Den betreffenden Messenger nicht verwenden. Threema:
Kein Zugriff auf Kontaktdaten erforderlich

Im Gegensatz zu herkömmlichen Messengern dient bei Threema nicht die
Rufnummer eines Nutzers zur Identifizierung, sondern die Threema-ID –
eine zufällig generierte achtstellige Zeichenfolge, die keine
Rückschlüsse auf die Identität des Nutzers zulässt. Die Verknüpfung
der eigenen Threema-ID mit einer Rufnummer oder E-Mail-Adresse ist
optional: Threema kann völlig anonym verwendet werden.

Bei Threema entscheidet jeder Nutzer selbst, ob der
Adressbuch-Abgleich ein- oder ausgeschaltet ist. (Wie der
Adressbuch-Abgleich im Detail vonstatten geht, erfahren Sie hier: https://threema.ch/de/faq/addressbook_data)
Threema kann ohne Zugriff auf das Adressbuch verwendet werden. In
diesem Fall werden Kontakte manuell zu Threema hinzugefügt, indem ihre
Threema-IDs eingegeben oder die entsprechenden QR-Codes gescannt
werden.

Quelle: https://threema.ch/de/blog/posts/threema-und-das-adressbuch

— geändert am 12.08.2017, 12:44:06

Antworten
  • Forum-Beiträge: 380

11.05.2018, 17:55:54 via Website

Aus aktuellem Anlass: Ich bin aktuell dabei, von WhatsApp zu Threema zu wechseln und meine Kontakte davon zu überzeugen, es auch zu tun. Ich werde definitiv davon weg gehen. Was die Anderen machen, liegt ja nicht in meiner Hand.

Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob ich das richtig verstanden habe: Ich kann bedenkenlos den Zugriff auf mein Adressbuch ERLAUBEN, ohne, dass etwas bei Threema gespeichert wird? Denn sonst müsste ich ja jede ID von Hand eintragen?!? Oder muss ich für die neuen Datenschutzbestimmungen auch für Threema den Zugriff verweigern bzw. die Einwilligung meiner Kontakte einholen?

Huawei MediaPad M5 10,8, Huawei P20 Pro, Honor 7C

Antworten
  • Forum-Beiträge: 15.654

11.05.2018, 22:25:24 via Website

Threema versichert Dir, Dein Telefonbuch nur für den Abgleich zu verwenden und anschließend sofort auf den Servern zu löschen und nicht weitergeben. Sie erklären sogar, dass nichts auf Datenträgern gespeichert wird, sondern alles im Arbeitsspeicher abläuft. Dadurch wird verhindert, dass gelöschte Daten mit technischem Aufwand doch noch rekonstruiert werden können (beispielsweise wegen der Remanenz von Magnetspeichern).

Das Verfahren haben sie sogar überprüfen lassen. All das kannst du auf deren Website nachlesen. Damit bist Du datenschutzrechtlich mindestens doppelt auf der sicheren Seite und kannst den Zugriff zulassen.

— geändert am 11.05.2018, 22:30:00

Grüße
Aries


Meine Nachbarn hören gute Musik, ob sie wollen oder nicht!

Antworten
  • Forum-Beiträge: 380

11.05.2018, 23:58:43 via Website

Alles klar, das wollte ich hören ;)

Das ist aber alles Stand JETZT...wer weiß, ob das nicht auch irgendwann mal anders wird. Denn ich kann mir nicht vorstellen, dass sich eine Firma mit Einmalzahlungen über Wasser halten kann ;) Irgendwie wollen die ja auch Geld verdienen.

Huawei MediaPad M5 10,8, Huawei P20 Pro, Honor 7C

Antworten
  • Forum-Beiträge: 15.654

12.05.2018, 01:03:30 via Website

Meine Einschätzung ist, dass dann ein Abo-Modell eingeführt wird. Threema ist jedoch im Enterprise-Sektor tätig. Der umfasst nicht nur Apps und Server-Infrastruktur, sondern auch Arbeitskraft. Der Plan ist, dass Firmenkunden letztlich die Privatnutzung mitfinanzieren. Es bleibt abzuwarten, wie sich das entwickelt.

Würde Threema mit ihrer jetzigen Werbetrommel für Privatsphäre plötzlich auf ein Werbemodell umsteigen, wäre das ihr Tod und ich wäre einer der ersten Henker!

Neben den Vorteilen eines verteilten Systems, das nicht von einem Unternehmen abhängig ist, ist das für mich auch ein Grund, warum ich eigentlich XMPP vorziehe. Dann zahle ich eben meinem Provider monatlich einen Obulus. Für meinen Mailprovider zahle ich ja auch einen Euro pro Monat.

Grüße
Aries


Meine Nachbarn hören gute Musik, ob sie wollen oder nicht!

Antworten
  • Forum-Beiträge: 380

27.05.2018, 08:56:29 via Website

Habe da noch eine Frage: Wie muss ich die Threema-ID meiner Kontakte im Adressbuch eintragen, dass sie von der Threema-App korrekt erkannt werden?

Huawei MediaPad M5 10,8, Huawei P20 Pro, Honor 7C

Antworten
  • Forum-Beiträge: 15.654

27.05.2018, 21:37:33 via Website

Du musst dazu die Threema-ID gar nicht im Adressbuch eintragen.

Drei Dinge müssen erfüllt sein, damit Threema die Kontakte identifizieren kann, die auch Threema nutzen:

  1. Jeder Kontakt muss entweder eine Telefonummer oder eine E-Mail-Adresse mit Threema verknüpft haben. Zu finden untr "Meine Threema-ID"
  2. Du musst unter Einstellungen -> Privatsphäre: Kontakte Synchronisieren zulassen.
  3. In Android muss unter Einstellungen -> Apps -> Threema der Zugriff auf die Kontakte erlaubt sein.

Wenn Du mich mit meiner Telefonnummer und E-Mail-Adresse in Deinem Adressbuch hast, findest u mich dennoch nicht als Threema-Nutzer, wenn ich diese beiden Angaben nicht bei Threema unter "Meine Threema-ID" eingetragen habe oder dort Daten stehen die du nicht kennst.

Gibst Du einmal über das Kontakte-Symbol und + eine Threema-ID ein, erscheint sie unter den Kontakten. Diese ID kannst Du dann mit einem bereits vorhandenen Kontakt verknüpfen.

Grüße
Aries


Meine Nachbarn hören gute Musik, ob sie wollen oder nicht!

Antworten

Empfohlene Artikel