USB-Kabel zu Starkstromleitung umbauen

  • Antworten:17
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 12

26.07.2017, 08:55:01 via Website

Beim Aufladen eines externen Zusatzakkus habe ich eine unangenehme Entdeckung gemacht. Mit einem USB-Strommessgerät habe ich festgestellt, dass mit dem mitgelieferten USB-Ladekabel tatsächlich der zugesicherte maximale Ladestrom von 2,0 A erreicht wird. Andere "normale" USB-Kabel liefern dagegen nur 700 mA, im ungünstigsten Fall sogar nur 350 mA. (angry)
Ich habe dann eines der "Schwachstromkabel" zerschnitten, das Ergebnis: viel PVC, nur ein Hauch von Kupfer. Die Kupferdrähte sind dünn die Haare, ca. 0,1 mm Durchmesser. Kein Wunder also, dass im Auto der Ladestrom nur dazu reicht, die LED Ladeanzeige rot leuchten zu lassen, sich der Akku aber trotzdem entlädt. Das Ohm'sche Gesetz läßt grüßen.
Dicke USB-Kabel haben oft am wenigsten Kupfer, sie sind anscheinend zum Wäsche aufhängen optimiert.

Damit ich im Auto das Smartphone im Navigationsbetrieb betreiben und aufladen kann, möchte ich ein USB-Kabel umbauen. Ich möchte es kurz hinter den Steckern abschneiden und dazwischen die Haarfasern für die Stromversorgung durch ein fettes DC-Anschlusskabel (Stegleitung 2adrig, 2 x 0,4 mm2 Kupfer) ersetzen. Die Datenleitungen möchte ich weglassen.

Ist das ohne Probleme möglich, oder wird ein USB-Kabel ohne Datenkanäle beim Aufladen nicht akzeptiert?

Es gibt auch fertige USB-Kabel für hohen Ladestrom, allerdings sind sie dick und rund. Im Auto am Armaturenbrett würden sie im Vergleich zur genannten Stegleitung unschön auffallen. Ausserdem brauche ich an einem Ende einen speziellen Winkelstecker, den fertig konfektionierte USB-Ladekabel nicht haben.

Viele Grüße,

Yamu Balurmik

Antworten
  • Forum-Beiträge: 29.914

26.07.2017, 09:16:24 via Website

Yamu Barlurmik

Es gibt auch fertige USB-Kabel für hohen Ladestrom, allerdings sind sie dick und rund.

Womöglich sind diese Kabel so dick weil es "Starkstromleitungen" sind. :?

Liebe Grüße, Frauke
- - - - - - - - - - - - - - - - --

Wenn man rechts dreht wird die Landschaft schneller. ;-)

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1.503

26.07.2017, 09:31:32 via App

Datenleitungen solltest du besser lassen, für QC und Co. werden die zum aushandeln von Strom und Spannung benutzt.

||| Galaxy S (RR, 6.0.1) |||
||| Galaxy S4 (jdcteam, 7.1.1, root) |||
||| Tablet Z4 LTE (Stock, 7.1.1) |||
||| LG G Watch (6.0.1, AW 2.8, root, BL offen) :) |||
||| ZTE Axon 7 (Stock, 7.1.1) |||
||| Fossil Q Explorist (8.0.0, AW 2.8) |||

R.i.P.
Nexus 9
LG G5

Yamu Barlurmik

Antworten
  • Forum-Beiträge: 12

26.07.2017, 09:41:01 via Website

Und warum einen 2tenThread zum Thema?

usb-kabel-zu-starkstromleitung-umbauen

Zuerst konnte ich den dafür passenden Technik-Bereich im Forum-Wegweiser nicht finden. Weil ich den Thread an falscher Stelle nicht löschen konnte, sind es nun leider 2, wobei im einen nur noch der Vermerk steht, dass der Beitrag von mir verschoben wurde. - Ich bitte dies zu entschuldigen.

— geändert am 26.07.2017, 09:41:58

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.377

26.07.2017, 10:40:24 via Website

... und willst du dann die abgeschnittenen Stecker mit der 'Stegleitung' verwenden oder neue USB-Stecker verwenden? Solltest du die 'alten' Stecker verwenden, steck eine Schwachstelle ja noch in den Steckern, kaufst du dir neue Stecker, wirst du viel Freude beim löten haben, denn die Anschlüsse im Stecker sind schon filigran! Oder willst du die Geräte fest verkabeln, also die 'Steigleitung' in den Geräten verlöten?

Mein Mainframe -> HP16C

Troubleshooting-Probleme? -> Kepner Tregoe!

Antworten
  • Forum-Beiträge: 29.914

26.07.2017, 11:08:16 via Website

Stegleitung musste ich erst mal googlen

image

aber wie bekommt man sowas in den USB-Stecker?

Liebe Grüße, Frauke
- - - - - - - - - - - - - - - - --

Wenn man rechts dreht wird die Landschaft schneller. ;-)

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.377

26.07.2017, 11:46:34 via Website

Naja, das wäre schon mit Kanonen auf Spatzen schießen, bei 4A (wird derzeit meines Wissens nach beim Ladevorgang noch nicht erreicht) reicht 2x0.25mm² noch aus, aber auch hier wäre es schon eine kleine Herausforderung, es an einen micro USB-Stecker zu löten. Ich könnte mal ein PIC machen denn ich habe sie als Male oder Female irgendwo verstaut. Da würde ich mich jedenfalls nur mit meinem SMD-Lötkolben ran trauen ...

Mein Mainframe -> HP16C

Troubleshooting-Probleme? -> Kepner Tregoe!

Antworten
  • Forum-Beiträge: 12

26.07.2017, 16:17:24 via Website

Vielen Dank für den Link zu dem Kabeltest. Ich werde ihn in Ruhe studieren.

Ansonsten hatte ich folgendes geplant:

Ich habe aus einem anderen Projekt 2 adrige DC-Versorgungskabel für Festplatten übrig, mit 2 x 0,4 mm2 Kupfer. Die tragen kaum auf und passen von der Optik gut an das Auto Armaturenbrett.
Es sind keine so dicken Brummer mit 3 Leitungen wie in auf dem Foto von Frauke N. in einer vorherigen Antwort.

Ich werde die USB-Kabel 5 cm hinter den Steckern abschneiden. Ich möchte die Leitungen hinter dem Stecker frei präparieren und die Leitungen für die Stromversorgung mit den Leitungen des DC-Versorgungskabels verlöten. Die Datenleitungen werde ich kurzschliessen oder über einen passenden Widerstand (100 Ohm?) verbinden.
Weiterhin ist neben der galvanischen Verbindung auch die mechanische Stabilität sicher zu stellen. Dazu möchte ich ein Knotenband für Müllsäcke, Kabelbinder und selbstverschweissendes Klebeband nehmen.

Danke an für den Hinweis auf den Widerstand (Antwort von F. König). Der Widerstand zwischen den Datenleitungen soll die Stromstärke vorgeben. Ich habe bei Wikipedia gesucht und bin fündig geworden.
Wikipedia über USB-Kabel: de.wikipedia.org/wiki/Universal_Serial_Bus#USB_Battery_Charging

Wie sich die Haarfasern in den Kabelresten an den USB-Steckern auf die erreichbare Stromstärke auswirken, läßt sich ausrechnen ("voltage drop"), ebenso die dort entstehende Verlustleistung. Möglicherweise verhalten sich die Haarfasern bei höherer Stromstärke wie der Draht in einer Schmelzsicherung und "brennen durch".

Weil ich ohnehin Teile bestellen muss, könnte ich auch USB-Kabel für höhere Stromstärke (von Ladegeräten) bestellen.

Für die Arbeiten an den kleinen Strukturen wird eine dünne Lötspitze erforderlich sein, und wahrscheinlich auch eine vergrößernde Sehhilfe wie z.B. eine Lupenbrille.

Für das Projekt werde ich etwas Zeit brauchen, über das Ergebnis werde ich berichten.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 570

27.07.2017, 18:28:28 via Website

Und warum kaufst Du Dir nicht gleich ein Gutes USB-Kabel, bei denen man sicher sein kann, dass es gute Qualität ist?

Ich hab mir dieses Kabel gekauft für mein Note 3 weil ich die gleiche Problematik hatte.
Mit diesem Kabel natürlich nicht mehr.

Gibt es natürlich auch für USB 2.0 ! ! !

— geändert am 27.07.2017, 18:30:57

Wenn 2 Personen in einem Zimmer sind und 3 gehen raus, dann müsste einer ins Zimmer kommen, dass keiner mehr drin ist. (laughing) (laughing) (laughing)

Früher hatte man ein Tagebuch, und wehe es hat jemand gelesen :-((angry):-(
Heute hat man Facebook, und wehe es liest niemand... (cool)

Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen, dafür aber jede Menge Nieten(danger)(danger)(danger)

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.902

27.07.2017, 20:38:44 via Website

Hallo Yamu,

das was du vorhast ist eher "Murks" ..

Du kannst bei einem 0,4 Kabel gut mit einem Spannungsabfall von ca 1,5 bis 2 Volt/m bei 2A rechnen.
Zumal dann das "orginale" Ende heiss wird. Bei einem 0,75 kannst du gut fast ohne Verlust 2 Meter nehmen.

Du solltest Dir für dein Vorhaben eher einen Mikro-USBStecker besorgen , der abgewinkelte Ausgangspins besitzt
und diese dann auf eine AdapterPlatte aufbringen.

Daran kannst du dann direkt deinen dickeren Querschnitt drauflöten.

Denn nimmst du einen normalem Stecker , dann wird dir A) der Platz nicht ausreichen ( Pin 1,2,3 & 5) und dir
B) das ganze Gerüst abbrechen - es sei denn du verstärkst es mit ordentlich viel Schrumpfschlauch.
(Wird ein dicker Klumpen)

Kannst auch sowas her nehmen und an einer USB A Buchse löten -
https://www.reichelt.de/USB-Adapter/DELOCK-65681/3/index.html?ACTION=3&LA=446&ARTICLE=167374&GROUPID=6072&artnr=DELOCK+65681&SEARCH=micro%2BUSB%2BStecker%2BTyp%2BB

— geändert am 27.07.2017, 20:52:35

Liebe Grüße - Stefan
[ App - Entwicklung ]

Yamu Barlurmik

Antworten
  • Forum-Beiträge: 12

27.07.2017, 22:08:38 via Website

Ich habe bei Amazon eine Reihe von Mikro-USB 2.0 Kabeln gefunden, die für hohen Ladestrom beworben werden. Die kann ich für kleines Geld kaufen. Bevor ich langwierig selbst etwas bastle werde ich erst mal aus dem Angebot welche kaufen, testen und messen. Wenn ich doch meine, etwas anderes zu brauchen, kann ich immer noch anfangen zu basteln; dazu habt ihr mir ja ein paar nützliche Hinweise gegeben.

Im Auto werde ich dann doch Rundkabel verlegen und dafür andere Befestigungsanker kleben müssen. Ein Flachkabel würde weniger auffallen. Aber wegen Überhitzung bei Sonneneinstrahlung plane ich das Smartphone nahe einem Lüftungsauslass montieren, so dass in diesem Fall ein anderer Kabelweg erforderlich wird.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.902

27.07.2017, 22:30:44 via Website

Hallo Yamu,

ein kleiner , nicht ganz unwichtiger Hinweis an Dich ...

In einem Fahrzeug sollten Kabel mit größerem Querschnitt abgeschirmt sein , denn das kann den
Radio und GPS Empfang beeinträchtigen.

Und wenn dein Zigarettenanzünder -Adapter schlechte Qualität hat , strahlt der auch bei hoher
Stromaufnahme ab , da immer welche mit Entstördrossel kaufen.

P.S Versprechen tun sie viel , nur halten nicht :-)

Liebe Grüße - Stefan
[ App - Entwicklung ]

Antworten
  • Forum-Beiträge: 815

28.07.2017, 01:43:16 via Website

Wenn sich die Kabel als ungeeignet herausstellen, könntest Du die Spannungswandlung zum Navi/Smartphone mit so einem Gerät verlagern, und die mit einem ganz kurzen USB-Kabel verbinden:

https://www.amazon.de/GizmoVine-Ladeger%C3%A4t-4-Ports-Autoladeger%C3%A4t-Smartphones/dp/B01AXLHSQE/ref=sr_1_86?ie=UTF8&qid=1501198276&sr=8-86&keywords=smartphone+ladeger%C3%A4t+aut

Auf dem Kabel zu dem Spannungswandler fliesst dann bei einem 12 Volt Bordnetz nicht nur weniger als der halbe Ladestrom, selbst ein größerer Spannungsabfall von einigen Volt, der aber kaum auftreten dürfte, würde die Funktion nicht beeinträchtigen.

— geändert am 28.07.2017, 03:52:19

Antworten
  • Forum-Beiträge: 570

30.07.2017, 23:49:35 via Website

@Yamu Balurmik,

ich habe da auch noch so ein Ladekabel von Samsung für den Zigarettenanzünder. Der hat ein USB 2.0 Anschluss. Den hab ich für das Galaxy Note 3 und für das Galaxy S7 mal ausprobiert, mit Maps als Navi. Die Fahrstrecke war jeweils ca. 480 km.

Ich konnte bei beiden Geräten kein Entladen feststellen obwohl das Galaxy Note 3 einen USB 3.0 - Anschluss hat.

Für mich stellt sich daher die Frage ob der ganze Aufwand überhaupt einen Sinn macht?(thinking):?

Wie schon @swa00 das schon erwähnt hat... es kann dabei nicht wirklich was rum kommen.
Trotzdem wünsche ich Dir viel Spaß und natürlich auch Erfolg bei Deinem Projekt(cool)

Wenn 2 Personen in einem Zimmer sind und 3 gehen raus, dann müsste einer ins Zimmer kommen, dass keiner mehr drin ist. (laughing) (laughing) (laughing)

Früher hatte man ein Tagebuch, und wehe es hat jemand gelesen :-((angry):-(
Heute hat man Facebook, und wehe es liest niemand... (cool)

Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen, dafür aber jede Menge Nieten(danger)(danger)(danger)

Antworten
  • Forum-Beiträge: 12

02.04.2018, 10:47:00 via Website

Hallo Leute,
hier kommt das Ergebnis des Langzeittests:

Mit einem USB-Messgerät habe ich während dem Ladevorgang die Stromstärke verglichen. Bis 1 m Länge haben die Ladekabel die beworbenen 2 A eingehalten. Bei der Länge 2m hat sich bei mir das Kabel von syncwire (gibt es bei Amazon) bewährt. Andere Kabel haben weniger geschafft und ich habe sie deshalb wieder zurückgeschickt.
Um die Wärmebelastung zu reduzieren, montiere ich das Smartphone im Auto über einem Lüftungsaustritt und stecke bei Sonne eine Blende aus weissem Plastik hinter das Smartphone gegen die Sonneneinstrahlung. Auf diese Weise bekomme ich keine Überhitzung mehr (in Norddeutschland).

Viele Grüße
Yamu Balurmik

Antworten
  • Forum-Beiträge: 264

02.04.2018, 11:24:10 via Website

Hallo!

BTW:
Das Wort Starkstrom solltest Du in diesem Zusammenhang vermeiden. Denn Starkstrom ist gefährlich, damit kann man keine Akkus laden. Und die USB-Stecker verbrennen Dir wenn Du Starkstrom reingibst.

Gruß, René

— geändert am 02.04.2018, 11:28:19

Die Musik beginnt da, wo das Wort unfähig ist, auszudrücken. (Claude Debussy)

Aries

Antworten

Empfohlene Artikel