Umsätze steuerfrei? Umsatzsteuer oder nicht?

  • Antworten:7
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 40

21.07.2017, 19:10:35 via Website

Hallo zusammen,

ich verkaufe aktuell einige Apps im PlayStore. Die Kleinunternehmer-Regelung ist bei mir nicht anwendbar. Nach Recherchen zur Umsatzsteuer bin ich jetzt etwas verwirrt, da ich keine eindeutige Aussage finden kann.

Wie macht Ihr das bei eurer Vorsteueranmeldung, weist Ihr eure Umsätze als steuerpflichtig aus oder nicht?

So wie ich das verstanden habe führt Google seit 2015 die Steuern an das jeweilige Land ab. Würde ja heißen, meine Umsätze sind steuerfrei, da die Mehrwertsteuer ja schon von Google abgeführt wurde.

Wie gebt Ihr das bei eurer Vorsteueranmeldung, bzw. später in der Steuererklärung an?

Für Hinweise wäre ich sehr dankbar :)

— geändert am 21.07.2017, 19:14:32

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.901

21.07.2017, 19:46:14 via Website

Hallo Jawomo,

es kommt darauf an, was du im Developer-Center angegeben hast .

Ist dein Firmensitz zu 100% in Deutschland ,dann gelten die ganz normalen Regelungen.

Innerhalb EU : Google führt die Umsatzsteuer direkt ab - und zieht sie dir auch ab
(Das müsstest du aber schon an deinen Abrechnungen gesehen haben)

Ausserhalb der EU : Es gelten die allgemeinen Bestimmungen einer Fakturierung in ein nicht EU Land-
ergo - Berechnung ohne Mwst.
(Auch das müsstest du aber schon an deinen Abrechnungen gesehen haben)

Ich möchte vorsichtshalber darauf hinweisen , dass dieses Forum keine Rechtsberatung darstellt
Mein Fallbeispiel bezog sich auf ein ganz normales umsatzsteuerpfichtiges Gewerbe innerhalb
der Bundesrepublik Deutschland.

Andere Konstellationen solltest du direkt bei deinem Steuerberater erfragen

.
.

Anmerkung : Mich wundert es ein wenig , dass du die Frage jetzt erst stellst.

Eigentlich müsstest du ja schon längst deine monatliche Ust-Voranmeldung beim Finanzamt
abgegeben haben - Zumal Deine Apps schon seit längerem kostenpflichtig online sind.

— geändert am 21.07.2017, 20:08:07

Liebe Grüße - Stefan
[ App - Entwicklung ]

Antworten
  • Forum-Beiträge: 40

22.07.2017, 11:32:09 via Website

Danke für die Rückmeldung. Leider bleibt die eigentliche Frage immer noch offen.

Weist Ihr eure Umsätze als steuerpflichtig aus oder nicht?
Und wie weist Ihr in der Vorsteueranmeldung bzw. Steuererklärung nach, dass die Umsätze bereits besteuert wurden?

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.901

22.07.2017, 11:40:06 via Website

Ja mit 0, warum sollst du fiktive erhaltene Ust ausweisen, die du dennoch nicht erhalten hast ?
Dann würde doch deine ganze Rechnung nicht stimmen ...

ACHTUNG : Ab einem bestimmten Umsatz musst du Anders vorgehen - hierzu bitte den Steuerberater konsultieren.
Die Grenze kann dir nur dieser mitteilen , da es vom Gesamtumsatz deines Unternehmens abhängig ist

— geändert am 22.07.2017, 11:42:20

Liebe Grüße - Stefan
[ App - Entwicklung ]

Antworten
  • Forum-Beiträge: 40

22.07.2017, 12:08:11 via Website

Das heißt die Umsätze werden mit 0% MWSt. ausgewiesen.
Musst man noch nachweisen, dass die MWSt. bereits von Google entrichtet wurde, oder aktzepiert das Finanzamt das so.
Hast du dazu in der Vorsteueranmeldung bzw. Steuererklärung noch weitere Angaben gemacht?

Oder wird bei Nachfrage vom Finanzamt, einfach die Google Rechnung als Nachweis eingereicht.

(Mein Steuerberater hat in diesem Gebiet leider keine Ahnung und ich bezahle Ihn bestimmt nicht dafür sich weiterzubilden..
Ich habe bisher keinen Steuerberater gefunden der sich auf diesem Gebiet wirklich auskennt...)

Danke für die Hilfe!

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.901

22.07.2017, 12:26:12 via Website

Also ich kann dir nur das wiedergeben, wie es mein Steuerberater macht - und das schon seit einigen Jahren.

Die Umsatzsteuer , die irgendwo durch Google abgeführt werden (z.b. Frankreich) werden nicht angegeben, lediglich die Einnahmen, die dann wiederum verständlicherweise in die EInkommenssteuer-Berechnung fliessen .

Dein hiesiges Finanzamt interessiert nur die von dir HIER tatsächlich eingenommene MwSt , die du abführen musst.

Nimm mal nicht Google sondern den Tisch , den du nach Frankreich verkaufts . Auch hier stellst du die Fakturierung
OHNE Mehrwertsteuer aus ,erhälst somit keine Umsatzsteuer und musst diese auch nicht hier abführen .

Ergo 0 ,--

— geändert am 22.07.2017, 13:12:21

Liebe Grüße - Stefan
[ App - Entwicklung ]

Antworten
  • Forum-Beiträge: 40

22.07.2017, 13:41:36 via Website

Für den Tisch hätte ich dann wenigstens eine Rechnung wo man klar sehen kann das keine MwSt. enthalten ist.

Bei Google ist das alles sehr intransparent. Ich habe bis jetzt kein Dokument finden können, wo klar dargestellt wird, das in meinen Einnahmen welche ich monatlich von Google bekomme keine MwSt. enthalten ist.

Ich kann nur die monatlichen Einzel-Transaktionen als .csv und eine Rechnung über die EU-Ust als pdf downloaden.
Oder gibt es noch andere Dokumente?

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.901

25.07.2017, 18:14:36 via Website

Warum soll es noch was Anderes geben ?

in der CSV sind alle Transaktionen einzeln aufgeführt und reicht als Ausdruck für die Erklärung.
Zusätzlich druckst du dann noch die Transaktion der Block-Zahlung an Dich aus.

Diese gilt dann zusammen mit dem Kontoauszug als Zahlungsbeleg.
(Ich weis ja nicht ob du eine Soll / Ist Versteuerung hast)

Jedem Steuerberater ist bekannt , dass die jeweilige EU- Umsatzsteuer bereits von Google abgeführt wird.

Liebe Grüße - Stefan
[ App - Entwicklung ]

Antworten

Empfohlene Artikel