Android Tablet? Vor- und Nachteile...

  • Antworten:13
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 2

13.07.2017, 12:59:01 via Website

Hey Leute,

was meint ihr, was sind die Vorteile eines Android Tablets gegenüber einem iPad? Kann mir momentan eigentlich echt kein iPad leisten, obwohl ich schon häufiger gehört habe, dass die viel besser sein sollen, als ihre Alternativen.....

Antworten
  • Forum-Beiträge: 7.923

13.07.2017, 13:24:56 via Website

Hallo Max!

Herzlich Willkommen hier bei uns im Forum. :)

Ich habe deinen Thread in einen passenden Bereich verschoben.

Danke
Tim

Samsung Galaxy S9+ (Android 8.0.0, Sicherheitspatch: 1. November 2018)
Samsung Galaxy Tab S4 (Android 8.1.0, Sicherheitspatch: 1. Oktober 2018)
Samsung Galaxy Watch (Tizen 4.0.0.1)

Antworten
  • Forum-Beiträge: 29.906

13.07.2017, 13:26:13 via Website

Max Stubs

Kann mir momentan eigentlich echt kein iPad leisten

Dann kauf dir ein Android Tab(lightbulb)

Liebe Grüße, Frauke
- - - - - - - - - - - - - - - - --

Wenn man rechts dreht wird die Landschaft schneller. ;-)

Antworten
  • Forum-Beiträge: 317

14.07.2017, 08:19:30 via Website

Max Stubs

Hey Leute,

was sind die Vorteile eines Android Tablets gegenüber einem iPad?

  • Preis
  • Personalisierbar
  • einfachere Organisation der Lieder / Bilder / Videos

Andere Frage: welches Smartphone besitzt du?

Samsung Galaxy S7 Edge /// Samsung Galaxy Tab

Antworten
  • Forum-Beiträge: 29.906

14.07.2017, 08:52:15 via Website

Inci

  • Preis

Günstiger sind die Androiden, aber das hat der TE ja schon bemerkt.

  • Personalisierbar

Was personalisieren? Man kann das iPad sehr gut so nutzen wie es ist. Nur ein Bruchteil der Nutzer rootet

  • einfachere Organisation der Lieder / Bilder / Videos

Wo sind da die Vorteile? Geht bei mir problemlos.

Liebe Grüße, Frauke
- - - - - - - - - - - - - - - - --

Wenn man rechts dreht wird die Landschaft schneller. ;-)

Antworten
  • Forum-Beiträge: 317

14.07.2017, 09:20:01 via Website

Toller Beitrag, welcher dem TE sehr viel nützt (thinking)

Samsung Galaxy S7 Edge /// Samsung Galaxy Tab

Antworten
  • Forum-Beiträge: 29.906

14.07.2017, 10:17:45 via Website

Fraglich ob ihm die Pseudo-Argumente/Weisheiten die man in jeder der ungezähligen Pro&Contra Diskussionen findet weiterhelfen.
Wie es wirklich ist kann man eigentlich nur beurteilen wenn man ein solches Teil besessen und auch damit gearbeitet hat.

Schönen Tag noch.....

Liebe Grüße, Frauke
- - - - - - - - - - - - - - - - --

Wenn man rechts dreht wird die Landschaft schneller. ;-)

Antworten
  • Forum-Beiträge: 15.611

14.07.2017, 10:56:03 via Website

Ich halte Android für einfacher bezüglich Connectivität. Per USB an einen PC anschkließen und Daten umkopieren. iOS beitet da nur PTP an, so dass das nur mit Bildern geht. Für alles andere braucht es iTunes. Manche mögen das ja, ich mag nicht für jeden Dienst ein eigenes Programm, wenn es übergreifende Verfahren für den gleichen Use Case gibt.

Der Vorteil von iOS sind die zeitgleichen Updates selbst für ältere Geräte. Android Devices bekommen weniger Updates, je geringer der Kaufpreis war und können so nach sehr kurzer Zeit riesige Sicherheitslücken aufweisen. Das ist manchen egal, denn die tun ja nicht weh. Schon bei Windows weiß kaum jemand, dass sein Gerät zu den Millionen gekaperten gehört, die ein Botnetz bilden.

— geändert am 14.07.2017, 11:13:54

Grüße
Aries


Meine Nachbarn hören gute Musik, ob sie wollen oder nicht!

Antworten
  • Forum-Beiträge: 199

14.07.2017, 11:02:52 via App

Also ich muss ehrlich sagen, dass mich Apple im Bereich Tablets um einiges mehr überzeugt als Android. Sei es zum einen die längere Verfügbarkeit von Updates oder aber einfach die Qualität der Hardware.
Ganz wichtig ist auch die Langlebigkeit des Geräts, also wie lange läuft die Oberfläche noch flüssig oder wie gut ist die Akkulaufzeit des Tablets. Beides überzeugt beim iPad deutlich besser, es kann zum Beispiel trotz großer Bemühungen seitens Google in Sachen Akku Verbrauch im Standby punkten, was für ein Tablet sehr wichtig ist, da es viel Zuhause herumliegt. Wenn man sich zum Beispiel ein Samsung Tablet anschaut dann ist es nach 2 Jahren in der Regel kaum mehr nutzbar wegen ruckeliger Oberfläche, abnehmender Akkuleistung oder fehlender Leistung für aktuelle Spiele/Apps etc. Dies lässt sich beim iPad zumindest nicht in diesem Ausmaß beobachten.
Zusammengefasst muss ich sagen dass Android Tablets sich möglicherweise besser personalisieren lassen, das iPad im Gesamtpaket für einen Nutzer mit Ansprüchen wir Langlebigkeit, Zuverlässigkeit und Qualität aber dennoch die bessere Wahl ist. Trotzdem bleibt es am Ende eine Geschmacks- und Geldfrage :)

Antworten
  • Forum-Beiträge: 199

14.07.2017, 11:04:36 via App

Da ich mit beiden Betriebssystemen auf Tablets gearbeitet hab, hab ich hier auch versucht meine Erfahrungen objektiv darzustellen :)

Antworten
  • Forum-Beiträge: 60

14.07.2017, 12:35:20 via Website

Ich habe schon mit Android Tabs und iPad gearbeitet, wobei erstere regelrecht gegen den Apple-Klassiker abstinken. Fairerweise muss ich erwähnt lassen, dass alle von mir getesteten A.s aus dem untersten Preissegment entstammten. Sprich: Medion & Co.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 15.611

14.07.2017, 12:42:24 via Website

Kannst Du "abstinken" präzisieren?
Wenn Du die Perfomance meinst, darfst Du natürlich kein 150-Euro-Gerät von Aldi mit einem viermal so teuren iPad vergleichen. Bei Vergleichen sollte man schon in der gleichen Klasse bleiben.

Ich selbst habe mehrere Androiden, ein iPhone und ein iPad. Die iOS-Devices haben auch Nachteile, in manchen Bereichen sehe ich sie im Vorteil. Die Frage ist immer, ist der Nachteil für mich auch einer für andere oder bewerten die ganz andere Dinge oder gewichten sie anders.

— geändert am 14.07.2017, 12:43:02

Grüße
Aries


Meine Nachbarn hören gute Musik, ob sie wollen oder nicht!

Antworten
  • Forum-Beiträge: 41

14.07.2017, 13:48:53 via Website

Aries

Wenn Du die Perfomance meinst, darfst Du natürlich kein 150-Euro-Gerät von Aldi mit einem viermal so teuren iPad vergleichen. Bei Vergleichen sollte man schon in der gleichen Klasse bleiben.

Das sehe ich genauso. Und das gleiche gilt natürlich auch für den Fragesteller: Wenn du aus Kostengründen zu einem Android Tablet greifst, obwohl du eigentlich nach etwas suchst, das mit einem iPad mithalten kann, wirst du relativ unmittelbar nach dem Kauf enttäuscht sein und nach etwa einem Jahr (wie auch schon gesagt wurde) dein Gerät ad acta legen müssen, da es zu langsam ist und der Akku nicht mehr besonders lange hält.

Und ich glaube auch nicht, dass diese Nachteile von manchen Leuten als Vorteile gesehen werden können. Man kann objektiv ganz klar sagen, dass ein billiges Android Tablet sich nicht lohnt. Kauf dir lieber ein teureres Gerät, dass dafür lange hält und ordentliche Leistung bringt. Dann musst du eben sparen oder auf raten kaufen (das geht mittlerweile bei den meisten Tablets https://www.laptop-auf-raten.de/tablet/ ).

Zu den Vor- und Nachteilen beider Anbieter im höheren Segment wurde ja schon einiges gesagt. Da musst du dich selbst enscheiden:
- Gute Hardware
- Einfache Bedienung
- Schnelles, in sich stimmiges System

vs.

  • Viele Personalisierungsmöglichkeiten
  • Offenes System
  • Gute zusammenarbeit mit PC

Antworten
  • Forum-Beiträge: 812

14.07.2017, 14:47:34 via Website

Da möchte ich ganz klar widersprechen. Ich habe zwei Amazon-Fire 7 im Einsatz, die ich zudem an Aktionstagen noch preisreduziert bekommen habe (die 8 GB Variante für 39 €). Die würde ich nicht billig, sondern preisgünstig nennen. Das sind keine Arbeitsgeräte, aber dafür habe ich sie auch nicht angeschafft. Zum Medienkonsum auf dem Sofa, sprich Lesen, im Internet surfen, Musikhören, mal die Tagesschau oder ein Video ansehen, aber auch zu Wettererkundung, zum Nachsehen von Fahrplänen, selbst zum Onlineeinkauf oder um eine Überweisung zu tätigen, reichen diese Tablets allemal, mir jedenfalls. Amazon liefert zudem regelmäßig kleine Updates, bisher jedenfalls.

Sie sind also immer online, und für den schnellen Zugang zum Internet ideal.
Um richtig zu arbeiten, ziehe ich ein Notebook oder einen Desktop-PC vor, und da bekomme ich für 600 € bis 800 € nicht nur mehr Leistung, sondern auch noch eine höhere Lebenserwartung.

— geändert am 14.07.2017, 16:19:09

Antworten

Empfohlene Artikel