Ärger mit Tarifhaus

  • Antworten:16
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 8

07.06.2017, 18:14:42 via Website

Bestellt man den schönen Tarif "4GB LTE" für 16.99, auch "Blau Allnet XL Spezial Edition" genannt, bekommt man mit der SIM-Karte die lapidare Mitteilung, das Telefonica den Tarif leider abgelehnt hat. Gründe könne man bei Telefonica erfragen...
Weiß jemand, was dahinter stecken kann? Hat Tarifhaus den Mund zu voll genommen?
Hat jemand vielleicht eine schlaue Alternative?
Den Dank im voraus,
Malageno

Antworten
  • Forum-Beiträge: 15.644

07.06.2017, 18:34:43 via Website

Bei Tarifhaus nachfragen. Mit denen hast du den Vertrag.

Grüße
Aries


Meine Nachbarn hören gute Musik, ob sie wollen oder nicht!

Antworten
  • Forum-Beiträge: 8

07.06.2017, 18:39:58 via Website

Tja, das versuchen wir natürlich. Aber von denen kam ja der schnöde Hinweis auf die böse Telefonica.
Und ein Vertrag ist nicht zustande gekommen, Tarifhaus ist ja nur Vermittler und der Tarifantrag wurde
wohl weiter geleitet, aber der wurde irgendwie abgelehnt. Sehr merkwürdig. Ich vermute, das Tarifhaus ihren "Spezial" Tarif gar nicht darstellen kann...

Antworten
  • Forum-Beiträge: 15.644

07.06.2017, 18:58:10 via Website

Immerhin hast du eine SIM mitbekommen, woraus man schließen darf, dass ein Vertrag zustande gekommen ist. Jetzt soll Tarifhaus seinen Job machen und den Vertrag korrekt vermitteln.

Grüße
Aries


Meine Nachbarn hören gute Musik, ob sie wollen oder nicht!

Antworten
  • Forum-Beiträge: 8

07.06.2017, 20:31:20 via Website

Genau das werden wir natürlich versuchen, auch die Nachfrage bei Telefonica (geht nur per Brief!). Aber wie gesagt, ich vermute dahinter ganz etwas anderes...

Antworten
  • Forum-Beiträge: 885

07.06.2017, 22:14:41 via App

Wäre es eventuell möglich, dass Telefonica speziell für dich den Vertrag abgelehnt hat?

Gibt es eine Vorgeschichte bei o2? Weitere Verträge? Schlechte Bonität?

Nur mal so in den Raum geworfen, Ablehnung von Verträgen gibt es ja ab und an.

Michael K.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 8

07.06.2017, 22:45:33 via Website

Nee, gar nichts, im Gegenteil. Haben wir natürlich auch schon überlegt, aber selbst die Schufa gibt Höchstwerte, keine Altlasten bei irgendeinem Provider, gar nichts.

Antworten
Sophia Neun
  • Admin
  • Staff
  • Forum-Beiträge: 6.848

08.06.2017, 08:26:51 via Website

Da sie auf Telefonica verweisen klingt es für mich wie eine simple Vertragsablehung. Dies kann diverse Gründe haben und Tarifhaus kann dir hier leider wirklich nicht weiter helfen. Es kann auch sein, dass du aktuell zu viele Verträge hast.

Viele Grüße,
Sophia

AndroidPIT-Regeln

Antworten
  • Forum-Beiträge: 8

08.06.2017, 09:37:19 via Website

Also, persönliche Gründe für eine Vertragsablehnung, aus welchem Gesichtspunkt auch immer, kann es nicht geben, weder zu viele Verträge noch Bonität, noch sonst irgendetwas. Gestern Abend hat Telefonica dann noch mitgeteilt, das sie die beantragte Rufnummern-Übernahme derzeit bearbeiten.
Die Prozesse sind also nicht recht abgestimmt.
Interessant der Wortlaut von Tarifhaus:
" vielen Dank für Dein Interesse an unserem Mobilfunkangebot. Leider wurde der Mobilfunktarif von Telefónica abgelehnt. Die Bestellung 20150632 haben wir daher storniert.

Solltest Du die SIM-Karte bereits erhalten haben, so kannst Du diese vernichten. Eine Rücksendung der SIM-Karte ist nicht notwendig".

Ansonsten wird man auf Schneckenpost-Brief an Telefonica verwiesen.

Antworten
Sophia Neun
  • Admin
  • Staff
  • Forum-Beiträge: 6.848

08.06.2017, 10:34:58 via Website

In meiner Zeit bei einem großen Mobilfunkanbieter habe ich gelernt, dass es immer sein kann, dass ein Vertrag abgelehnt wird. Es gibt nicht nur die Schufa, die eine Rolle spielt. Jeder Mobilfunkanbieter hat auch eine eigene Datenbank und die Gründe sind nicht immer nachvollziehbar.

Aber du solltest auch bei Telefonica anrufen können, um das klären zu können. :)

Viele Grüße,
Sophia

AndroidPIT-Regeln

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1.954

08.06.2017, 17:59:09 via App

Der Vertrag ist mit Tarifhaus zustande gekommen und ist meinem Verständnis nach nicht gekündigt worden. Was der Verweis auf Telefonica soll, hat den TE null zu interessieren.
Wenn bei mir der Strom ausfällt, rufe ich meinen Stromanbieter an und nicht das nächstgelegene Kraftwerk.

Tipp: Tarifhaus kontaktieren mit der Aufforderung, ihrer vertraglich vereinbarten Pflicht nachzukommen und das natürlich mit Fristsetzung. Rühren die sich nicht, kannst du ggf. vom Vertrag zurücktreten und dir was anderes suchen.

— geändert am 08.06.2017, 18:00:51

Antworten
  • Forum-Beiträge: 15.644

08.06.2017, 18:04:50 via Website

Tarifhaus war laut Thomas nur Vermittler. Allerdings wundert mich, dass eine SIM ausgegeben wird, solange noch gar nicht klar ist, ob die Vermittlung erfolgreich war.

Grüße
Aries


Meine Nachbarn hören gute Musik, ob sie wollen oder nicht!

Antworten
  • Forum-Beiträge: 8

08.06.2017, 18:24:17 via Website

Tarifhaus hat mit Telefonica offenbar eine "Spezial Edition" ausgehandelt, die Telefonica erfüllen soll, insofern sind sie Vermittler des Tarifs.
Bei allem Verständnis für ein junges Unternehmen, das immerhin von Branchenprofis geführt wird, hat mich die Art und Weise, mit der man abgespeist wird, ziemlich geärgert (daher die Überschrift). Denn immerhin ist man auch dort "Kunde", siehe erhaltene SIM-Karte. Also für support gibt es schon mal ein "mangelhaft".
Wir suchen derzeit die Klärung per Kontaktformular bei Tarifhaus, und schriftlich per Schneckenpost bei Telefonica (telefonisch geht da gar nichts wg. Datenschutz).
Kunde zu sein ist manchmal ziemlich mühsam...

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1.954

08.06.2017, 18:25:20 via App

Ebenso steht da im Screenshot, dass Telefonica erst ab Aktivierung der SIM Karte Ansprechpartner ist. Vorher ist es Tarifhaus. Soweit ich den TE verstehe, ist die SIM Karte nicht aktiviert.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 8

08.06.2017, 18:29:56 via Website

Stimmt, SIM Karte war nicht aktiviert. Und so wie du es sagst steht es auf der Webseite von Tarifhaus, aber deren Schreiben hat eben trotzdem ausdrücklich auf Telefonica verwiesen. Daher finde ich deren support "mangelhaft".

Antworten
  • Forum-Beiträge: 8

26.06.2017, 18:06:53 via Website

Inzwischen haben wir von dritter Seite einen Hinweis bekommen: Telefonica akzeptiert für den Tarifhaus-Spezial-Tarif nur Kunden, die zuvor schon einen Vertragstarif hatten, also nicht als sparsame Menschen pre-paid genutzt haben.
Warum das sinnvoll sein soll, kann ich allerdings nicht nachvollziehen. Gegen vermutete Zahlungsrisiken (eigentlich lächerlich bei den Beträgen) hätte man ja Schufa und Kreditkarten...
Argumentiert wird natürlich mit den ominösen Rating-Formeln, aber diese sind natürlich nur die eigens dafür programmierte Verpackung von geschäftspolitischen Entscheidungen. Könnte man das nicht einfach offen legen?

Antworten

Empfohlene Artikel