Nachrichten App - Eure Meinung

  • Antworten:18
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 184

18.05.2017, 22:21:26 via Website

So ich hoffe das es diesmal klappt.

Hallo Zusammen,
ich war gestern auf der Suche nach einer Nachrichten App, mir hat aber leider keine Gefallen. Also hab ich mir gedacht, warum machst du nicht einfach selber eine.

Ich würde aber gerne von euch Wissen welche Erfahrungen ihr mit Nachrichten Apps gemacht habt, deswegen würde ich mich freuen, wenn ihr folgende Fragen beantwortet.

  1. Nutzt du eine Nachrichten App die verschiedene Websites bündelt?
  2. Wenn ja, wie ist der Name dieser App (auch gerne ein Link))?
  3. Wenn "Nein", warum nicht?
  4. Ist es für dich Wichtig, Nachrichten nach Kategorien zu Suchen?
  5. Reichen dir überregionale Nachrichten oder würdest du es bevorzugen auch regionale zu bekommen (wie Nachrichten der örtlich Zeitung)?
  6. Soll die App von deinem Leseverhalten lernen? (Sie passt die Artikel, welche Angezeigt werden deinen Leseverhalten hat)
  7. Was sind für dich die wichtigsten Seiten/Zeitungen um Nachrichten zu bekommen?
  8. Was hat dir bisher immer an einer Nachrichten App gefehlt?
  9. Was hat dich bisher an den Nachrichten Apps die du Nutz gestört?
  10. Weitere Anmerkungen von Dir/ Ideen.

Danke im vor raus, dass du dir die Zeit nimmst.

Ein Fehler ist kein Fehler es ist ein Feature///https://play.google.com/store/apps/developer?id=Nimal+Development

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.909

18.05.2017, 22:45:25 via Website

Hallo Philipp,

ich benutze nur die "Üblichen" ( N24/n-tv) ggf. mit Notify.

Bitte bedenke bei deinem Vorhaben , dass du im Vorfeld die Genehmigung der verschiedenen
Gesellschaft/Verlage erhalten musst (schriftlich)

Aus meiner praktischen Erfahrung heraus , ist das sehr sehr schwer und meistens mit Abschlagssummen
belegt. Und bei nicht Beachtung mit Strafgeldern.

— geändert am 18.05.2017, 22:47:26

Liebe Grüße - Stefan
[ App - Entwicklung ]

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.909

18.05.2017, 22:50:23 via Website

Warum ich würde das ganze per RSS-Feed machen welches die meisten auch einfach so Anbieten.

Auch hier würde ich im Vorfeld um die Genehmigung anfragen.
Manche sehen eine App, als ein externes Programm , welches die RSS verarbeitet nicht mehr als
reine RSS Darstellung an.

Du musst das so sehen : Deine App lebt vor DEREN Daten , und sollte deine App auch noch was
kosten, oder Werbung einblenden , dann wird es richtig kompliziert
(Du verdienst dann auf deren Kosten)

— geändert am 18.05.2017, 23:02:46

Liebe Grüße - Stefan
[ App - Entwicklung ]

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.909

18.05.2017, 22:53:58 via Website

Bitte nicht falsch verstehen, ich will dich auch nicht in deiner Euphorie bremsen :-)

Allerdings kann man im Vorfeld dadurch böse Überraschungen verhindern .

Schreib sie einfach mal an und schau mal, was sie dir antworten - kostet nur Strom :-)

— geändert am 18.05.2017, 22:56:08

Liebe Grüße - Stefan
[ App - Entwicklung ]

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.909

19.05.2017, 10:17:36 via Website

Philipp,

schreibe Sie einfach mal an , stelle dein Projekt vor und warte auf deren "Bereitwilligkeit" .

Achte dann immer darauf , dass sie explizit dir die Genehmigung zu dem von dir vorgestellten
Projekt geben.

Das darf dann aber deinerseits nicht von den Vorgaben abweichen, sonst ist es wieder ungültig

Liebe Grüße - Stefan
[ App - Entwicklung ]

Antworten
  • Forum-Beiträge: 184

19.05.2017, 10:33:46 via Website

Es gäbe ja auch noch die Möglichkeit, was ich natürlich auch von den Anbietern absegnen lassen muss, dass der User immer wenn auf eine News-Artikel drückt, auf die Seite, des jeweiligen Anbieters weitergeleitet wird, so sollte es zumindest von deren Seite aus keine Einnahmeneinbußen geben.

Aber ich werde wohl die Anbieter erst einmal anschreiben.

Ich hoffe mal das hier noch ein paar mehr Leute die Fragen beantworten.

Ein Fehler ist kein Fehler es ist ein Feature///https://play.google.com/store/apps/developer?id=Nimal+Development

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1.605

19.05.2017, 10:48:29 via Website

Ich hatte mal einige solcher News-Angebote-Apps getestet.
Ist alles nix für mich.

Auf der Startseite meines Browsers habe ich einige Links abgelegt und rufe darüber die entsprechende Zeitung direkt auf. Da hab ich dann direkten Zugriff auf die jeweilige Kategorie.

Lokales / intern. Nachrichten / Technik / Sport / Wetter usw.

Ich will möglich wenige Apps haben und sehe hier keinen Vorteil in dieser von Dir angedachten App.

LG MM ** If You Don't Dig The Blues, You Got A Hole In Yer Soul

Antworten
  • Forum-Beiträge: 184

19.05.2017, 11:02:19 via Website

Warum denn, wenn du doch möglichst wenig Apps haben willst, ist es doch sehr vorteilhaft, wenn du EINE App hast, die dir deine ganzen Zeitungen in einem Feed anzeigt, auch Nach den einzelnen Kategorien, z.B. du willst gerne von der FAZ nur den Wirtschaftsbereich, dann sieht du nur den Wirtschaftsbereich.

Ein Fehler ist kein Fehler es ist ein Feature///https://play.google.com/store/apps/developer?id=Nimal+Development

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1.605

19.05.2017, 11:13:42 via Website

aber den Browser hab ich sowieso ... und über den gehe ich auf die Seiten

LG MM ** If You Don't Dig The Blues, You Got A Hole In Yer Soul

Antworten
  • Forum-Beiträge: 24.259

19.05.2017, 11:16:10 via Website

Ich habe früher sehr gerne Taptu benutzt und fand es sehr schade, als es eingestellt wurde.
Ausserdem News Republic, bevor die Seite total mit Werbung verseucht wurde.

💞🐾„Woran sollte man sich von der endlosen Verstellung, Falschheit und Heimtücke der Menschen erholen, wenn die Hunde nicht wären, in deren Gesicht man ohne Misstrauen schauen kann?“ (Arthur Schoppenhauer) 🐾💞

Antworten
  • Forum-Beiträge: 29.937

19.05.2017, 11:20:41 via Website

Zu Frage 1.

Ich nutze auch am liebsten den Browser.

Liebe Grüße, Frauke
- - - - - - - - - - - - - - - - --

Wenn man rechts dreht wird die Landschaft schneller. ;-)

Antworten
  • Forum-Beiträge: 15.663

19.05.2017, 11:30:37 via Website

Ich suche einen guten Feed-Reader. Keinen News-Republic-Ableger. gReader enthält leider auch in der Kaufversion ein Werbemodul. Ohnehin sind Werbe- und Social-Media-Module mir zu weit verbreitet.

Ein Feed-Reader sollte mir ermöglichen, meine Feeds selbst einstellen zu können und keine Werbe- und Social-Media-Module beinhalten. Er darf keinen Zugriff auf Kontakte, Kalender, Aufgaben, Telefon, Massenspeicher haben und Netzwerkverbindungen ausschließlich zu den Servern aufbauen, deren Feeds ich eingetragen habe.

Ebenfalls würde ich gerne einstellen, ob ich zu einem Feed über neue Artikel benachrichtigt werden möchte. Ebenso würde ich gerne selbst Schlagworte/Kategorien/Themen definieren, über die ich eine Mitteilung bekommen möchte. Dies über alle Feeds hinweg oder über eine Auswahl von Feeds.

Grundsätzlich zahle ich für Apps, weil ich lieber den Entwickler direkt unterstütze, als die ganze Werbebranche, die im Hintergrund unsere Daten absaugt. Ich halte Apps grundsätzlich für viel zu billig. Daher darf so eine App durchaus 20 bis 25 Euro kosten. Ob sich aufgrund des aktuellen Preisgefüges und der allgemeinen Unbekümmertheit bezüglich eigener und fremder Daten damit Geld verdienen lässt, ist ein anderes Thema.

— geändert am 19.05.2017, 12:59:00

Grüße
Aries


Meine Nachbarn hören gute Musik, ob sie wollen oder nicht!

TentenMatthiasswa00

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.909

19.05.2017, 12:16:21 via Website

@Aries

Du hast dir jetzt im Herzen der ehrlichen Code-Gestörten einen Orden verdient :-)

— geändert am 19.05.2017, 12:17:17

Liebe Grüße - Stefan
[ App - Entwicklung ]

Matthias

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1

08.07.2017, 18:54:24 via Website

HeyHey,

also ich nutze seit langem die Bundle News App und ich glaub die würde dir auch ziemlich gut taugen.
Für mich persönlich, durch die Möglichkeit die gesamte Medienlandachaft Deutschlands und vieler anderer Länder zu bündeln, derzeit die erfolgreichste App im Play Store.

LG

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.168

08.07.2017, 20:50:50 via Website

Ich nutze auch den Browser dazu, da ich mich auf sehr vielen verschiedenen Seiten informiere. Da meine Interessen breit gefächert sind, wäre so eine App für mich dann auch nicht sinnvoll, da ich eigentlich nur Sport ausblende. Und wenn du sagst, du leitest die Leser dann weiter auf die Seite, von der die Nachrichten kommen, dann stelle ich mir das nicht besonders komfortabel vor, dieses ewige hin und her. Interessant wäre sowas für mich, wenn das redaktionell betreut wäre und ich keine doppelten News mit gleichem Informationsgehalt bekomme, weil jemand diese Doubletten bereits filtert. Aber das ist ja nicht das, was du machen möchtest.
Ich teile Aries Ansicht, dass Apps zu billig sind. Wir werden nie bessere Software bekommen, wenn niemand bereit ist, dafür Geld auszugeben. Wir geben locker 60 € und mehr für ein Spiel aus, aber wenn eine App 1.99 € kostet, jammern viele schon. Ich wäre dafür, dass Apps nur zum Beispiel für ein Jahr nutzbar sind, dann muss man neu dafür zahlen. Ein Abomodell also. Ich fürchte aber, Google wird das nie auf die Reihe bekommen. Apple sicher schon.

Antworten

Empfohlene Artikel