SD Karte als gemeinsamer Speicher formatiert: Telefon voll, SD Karte leer (iPhone zu Android Switcher)

  • Antworten:0
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 2

08.05.2017, 16:12:40 via Website

Hallo Leute,
wie oben geschrieben, habe ich seit 3 Tagen ein Android Handy (Moto Z mit Android 7) und komme vom iPhone.

Ich habe eine 128 GB Karte die als interner Speicher formatiert ist.

Ich bin davon ausgegangen, dass dann der Gesamtspeicher von 32 GB + 128 GB = 160 GB (Brutto) FLEXIBEL genutzt werden kann, das umfangreiche Bibliotheken auf die SD Karte verschoben werden können, ohne das Handy zu rooten, oder dass das System vielleicht sogar erkennt: "Medien Dateien gehören auf die SD Karte".

Es wird aber alles im internen Speicher gespeichert und meine Musik Downloads in Apple Music haben den ganzen internen Speicher aufgebraucht (wenn die SD Karte als portabler Speicher formatiert ist, kann man in Apple Music einstellen, dass die files auf der SD Karte gespeichert werden sollen, diese Option gibt es nicht, wenn die SD Karte als interner Speicher formatiert ist).

Jetzt wo der interne Speicher voll ist bekomme ich auch eine Meldung, dass der Speicher voll ist. Neue Programme kann ich nicht installieren.

Was ist dann der Sinn, eine SD Karte als "interner Speicher" zu formatieren, wenn diese bei der Installation von Apps nicht genutzt wird und Apps auch nicht auf die SD Karte verschoben werden können?

Gruß
Gevian

Antworten

Empfohlene Artikel