Programmieren selbe lernen oder Uni ?

  • Antworten:2
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 1

24.04.2017, 09:01:30 via Website

Hallo community!
Ich bin 20, männlich und Student auf der Wirtschafts Uni Wien. Ich studiere BWl mit späterem Schwerpunkt auf Digital Business. Momentan im 2 Semester.
Ich habe ein Geschäftsidee, die ich realisieren will.

Bestandteile: Application + Webseite

grob: Kurzvideos, welche man mit der App macht, die in Kategorien eingeordnet werden, die auf der Webseite/ sowie auf der App in.verschiedenen Ansichten aufrufbar sind, eine Mischung aus Instagram und einer Music-Chartsliste.

Meine Frage ist wie ich am besten diese Idee umsetzen kann.
Ich hätte mehrer Optionen für die Umsetzung zur Auswahl und brauche eure wertvolle Erfahrung.

Subjektive Einschätzung:

  1. Tech-Co Founder finden

    • Kennt sich aus, denn ich habe keine Erfahrung im Programmieren, ich erledige den wirtschaftlichen Part
    • Sollte die Zusammenarbeit nicht klappen, stehe ich mit einem halbfertigen Produkt dar ohne Programmierkentnisse,sprich ich kann es nicht weiterentwickeln.
  2. Selber Programmiern lernen
    +Bin unabhängig
    -Ich bin nicht gut in Mathematik, ich bin im wirtschaftlichen/kommunikativen Part eindeutig besser, ich bin ehrgeizig und kann mich aber auch ins Zeug legen um Programmieren zu lernen, was mich aber zu einer anderen Frage bringt

Sollte ich dann dafür auf die technische Universität wechseln z.b WINF studieren um konkret DIESES Projekt realisieren zu können? Ich will kein Hardcore Informatiker werden, ich will nur dieses Projekt umsetzen.
Besser ausgedrückt: Sind die ganzen anderen Nicht-direkten-programmier Fächer auf der Universität wichtig für ein gutes Wissen im Bereich Programmierung/Appdevelopment/ Webseitenmanagenment, einfach was dazu gehört um das Geschäft am Anfang am Laufenden zuhalten um alles zu verwalten, wird mir was stark abgehen wenn ich das nicht studiere? Oder sind viele Sachen im Studium für dieses Projekt redundant?

Oder reicht es wenn ich mittels Bücher und Youtube programmieren lerne, ist das für diese Projekt ausreichend?

Meine Größte Angst bei der ganzen Sache ist, dass ich nicht weiß ob die ganzen Nicht-direkten-Programmier-Fächer so fundametal sind oder so eng mit dem Programmiern vernetzt sind, das ich die ganze Sache unterschätze.

Ich brauch bitte Aufklärung ihr würdet mir wirklich wirklich helfen.

LG PPAP

Antworten
  • Forum-Beiträge: 374

24.04.2017, 09:24:16 via Website

Kaj Friedmann

Besser ausgedrückt: Sind die ganzen anderen Nicht-direkten-programmier Fächer auf der Universität wichtig für ein gutes Wissen im Bereich Programmierung/Appdevelopment/ Webseitenmanagenment, einfach was dazu gehört um das Geschäft am Anfang am Laufenden zuhalten um alles zu verwalten, wird mir was stark abgehen wenn ich das nicht studiere? Oder sind viele Sachen im Studium für dieses Projekt redundant?

Oder reicht es wenn ich mittels Bücher und Youtube programmieren lerne, ist das für diese Projekt ausreichend?

Meine Größte Angst bei der ganzen Sache ist, dass ich nicht weiß ob die ganzen Nicht-direkten-Programmier-Fächer so fundametal sind oder so eng mit dem Programmiern vernetzt sind, das ich die ganze Sache unterschätze.

Ohne Wissen wie das Curriculum an der TU Wien aussieht, kann man keine fundierte Aussage treffen. Meine anekdotische Erfahrung aber ist, dass man an der Universität im Informatikstudium nicht programmieren lernt, das wurde vorausgesetzt, bzw. die Selbstaneignung erwartet (gab auch einige Professoren die nicht programmieren konnten).

Schau doch einfach mal in die Literatursektion dieses Forums, da findet sich sehr gute Einstiegsliteratur.

swa00

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.909

24.04.2017, 09:33:32 via Website

Hallo Kaj,

ich betreibe die Entwicklung hauptberuflich über eine sehr lange Zeit.

Deine Frage ist pauschal nicht so zu beantworten ,da Du m.E. einen wesentlichen Punkt bei Deinen
Entscheidungen nicht berücksichtigst.

Entwickeln ist ein Beruf und benötigt kein Fachwissen in Mathematik, sondern ist mit einer Fremdsprache zu vergleichen.
Der wesentliche Unterschied zu einer Fremdsprache ist , dass man bei einer fehlenden Vokabel sich nicht "drumrum" reden kann, sondern man muss sie im Kontext exakt anwenden- Ohne fehlenden Punkt und Buchstaben.

Grundsätzlich ist eine erlernte Basis nicht verkehrt. Da aber in den Unis i.d.R. aufgrund des Lehrstoffes auf "antiquierte"
Techniken zurückgegriffen wird, ist solch ein Studium eher als nur "Basis" anzusehen.

Die Umsetzung eines Projektes und das Erlernen des restlichen 90% Stoffes ist eher eine autodidaktische Angelegenheit, die nur durch intensive Recherche und Praxis zu erreichen ist.

Wir müssen in unserem Leben mit täglichen Änderungen umgehen können.
Das heisst , man muss dran bleiben .

Ich würde empfehlen , dich erst mal mit der Thematik auseinander zu setzen , um schlichtweg feststellen zu können,
ob dir das Ganze überhaupt liegt.
Einfach mal die erste dämlich App zaubern , die nur einen Knopf hat und dieser von rot auf grün wechselt.

Für dein oben genanntes Wunsch-Projekt würde ich aus dem Bauch heraus mehrere Monate intensives
Lernen, Recherchieren und Verzweifeln ansetzen.

Hier mal etwas für Dich zum Stöbern :

Für die fundierte Grundlage -> Die muss annähernd perfekt sitzen
http://openbook.rheinwerk-verlag.de/javainsel/

Für deine erste App
https://developer.android.com/training/basics/firstapp/index.html

— geändert am 24.04.2017, 09:50:58

Liebe Grüße - Stefan
[ App - Entwicklung ]

Pascal P.

Antworten

Empfohlene Artikel