Dauerndes induktives Laden schädlich für Akku?

  • Antworten:15
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 1.991

08.04.2017, 15:51:02 via App

Hi @all,

seit eben habe ich eine induktive Ladestation. Ich würde sie auch gerne als simplen Phone-Ständer nutzen, jedoch lädt sie ja dann IMMER mein S7. Ist das schädlich für den Akku?

Samsung Galaxy S9
- Android 8.0
- frei für alle Netze

Antworten
  • Forum-Beiträge: 15.663

08.04.2017, 16:00:45 via Website

Ja, aber entladen durch Nutzung ist auch schädlich für den Akku. ;)

Die Ladeelektronik der Smartphones ist ziemlich intelligent. Wenn der Akku voll ist, schaltet sie auf Erhaltungsladung um.

Grüße
Aries


Meine Nachbarn hören gute Musik, ob sie wollen oder nicht!

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1.991

08.04.2017, 16:27:16 via App

Okay, danke für die Antwort! :)
Dann kann ich die Station ja beruhigt als Ständer nutzen. (cool)

Samsung Galaxy S9
- Android 8.0
- frei für alle Netze

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.404

08.04.2017, 17:39:22 via Website

Ich habe es schon mal in einem anderen Thread beschrieben, wenn das Smartphone aufgeladen ist, schaltet sich die Ladestation aus bzw. wird wohl die Spule in der Ladeschale abgeschaltet, sie zeigt es bei mir zumindest mit einer blinkenden LED an.

Mein Mainframe -> HP16C

Troubleshooting-Probleme? -> Kepner Tregoe!

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1.991

08.04.2017, 17:46:31 via App

Bei meiner Station gibt es keinen Indikator, der anzeigt, ob sie lädt oder nicht - am S7 selbst steht aber dann nichts mehr von Laden, sondern "Voll geladen - 100%". Ich denke aber schon, dass die Station weiterläuft, da der Akkustand ab dann immer auf 100% bleibt. Wohl die Erhaltungsladung, wie Aries schon sagte. ;)

Samsung Galaxy S9
- Android 8.0
- frei für alle Netze

Antworten
  • Forum-Beiträge: 15.663

08.04.2017, 17:54:26 via Website

Deine Steckdosen "laufen ja auch weiter", wenn Du Geräte abziehst.
Der Verbraucher bestimmt ob und wieviel Strom er will. Beim Laden der Batterie ist diese der Verbraucher, weil sie Strom vom Ladegerät bekommt.

Ob das QI-Ladegerät seinen Verbrauch gegenüber der Steckdose zurückfährt, wenn das Telefon keinen Strom mehr aufnimmt (und das anzeigt), dürfte von der Komplexität des QI-Ladegerätes abhängen und spielt für die Beantwortung Deiner Frage keine Rolle.

Grüße
Aries


Meine Nachbarn hören gute Musik, ob sie wollen oder nicht!

Antworten
  • Forum-Beiträge: 466

08.04.2017, 23:14:40 via Website

Bei meinem S4 ist I Induktivesladen kein Problem macht der Akku irgendwann schlapp kaufe ich mir einen neuen.😨😨

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3.433

09.04.2017, 05:42:43 via App

Seh ich auch so .... ist mit wechselbaren Akku aber auch leicht gesagt. Ist bei fest verbauten Akkus schon was anderes.

— geändert am 09.04.2017, 05:43:50

LG G6, Android 8.0 Oreo, Stock ohne Root.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 8

09.04.2017, 08:12:10 via Website

Wie wäre es denn im Zweifelsfall mit einem einfachen Trick? Wenn das S7 genug Saft hat einfach die Ladestation vom Netz trennen:).

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1.991

09.04.2017, 10:31:01 via App

Ja, das geht natürlich auch, jedoch müsste ich dann jedes Mal unter den Tisch kriechen... :)

Samsung Galaxy S9
- Android 8.0
- frei für alle Netze

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1.991

09.04.2017, 12:49:54 via App

Danke für den Tipp! (cool)

Samsung Galaxy S9
- Android 8.0
- frei für alle Netze

Antworten
  • Forum-Beiträge: 819

09.04.2017, 14:19:05 via Website

Ein Smartphone das vollständig geladen ist, sollte von der Ladestation getrennt werden, oder zumindest im ausgeschaltetem Zustand geladen werden, wenn man den Akku optimal schonen will. Der Grund sind stressige Mikroladezyklen, die auftreten, wenn der Akku vollständig geladen ist. Dann schaltet das Lademanagement des Smartphones den Ladevorgang zunächst ab, bei einer Akkuspannung von meistens 4,2 V, und das eingeschaltete Gerät fängt an, mit seinem Ruhestrom den Akku zu entladen. Bei einer Akkuspannung von 4,05 Volt wird der Ladevorgang wieder aufgenommen, um den 100% Zustand wieder zu erreichen. In diesem Sinn handelt es sich um Erhaltungsladung, die aber für den Akku besonders stressig ist, weil sie zyklisch im Zustand fast vollständiger Aufladung stattfindet.

Nachlesen kann man das hier:

http://www.batteryuniversity.com/learn/article/charging_lithium_ion_batteries

Was Müli schreibt, stimmt durchaus. Der induktive Lader kann erkennen, ob sich ein Verbraucher zur Ladung darauf befindet, und ein starkes Wechselmagnetfeld zur Ladung auch nur dann erzeugen, wenn das der Fall ist. Ebenso kann das Smartphone durch Abschalten der eigenen Ladespule so die Abschaltung bewirken. Das heisst aber nicht, dass es nicht zu Mikroladezyklen zur Ladungserhaltung kommt. Auch das induktiv geladene Smartphone kann den Ladevorgang wieder aufnehmen, wenn durch die Ruhestromentladung eine untere Spannungsschwelle erreicht ist. Durch eine größere Hysterese, also eine tiefere Selbstentladung, oder einen verringerten Selbstentladestrom, wenn man das Gerät zum Laden ausschaltet, könnte bzw. kann man aber die Mikroladezyklen in ihrer Häufigkeit verringern. Will man Erhaltungsladung, kann man sie aber nicht ganz vermeiden.
Ich habe ein zu 100% geladenes Tablet über ein USB-Messgerät an den Lader angeschlossen, und tatsächlich floss wieder ein Ladestrom von ca. 1 A. Vielleicht kann Müli mal beobachten, ob sich die Ladeleuchte seines Induktivladers wieder kurzeitig einschaltet, nachdem sie sich zuvor abgeschaltet hat. Das kann natürlich einige Geduld erfordern.
Aber ich stimme dem Vorschlag zu, die Ladung abzubrechen, wenn der Akku voll ist.
Solche Probleme sind übrigens der Grund, warum ich mir immer noch den Wechselakku zurück wünsche. Man müsste sich um das Thema Akkupflege gar keine grossen Gedanken machen. Der Akku ist ein Verschleissteil, und wenn er hinüber ist, wird er für ein paar Euro ausgetauscht.

Quelle: www.batteryuniversity.com

— geändert am 09.04.2017, 14:37:36

UbIxFritz F.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.404

09.04.2017, 15:19:18 via Website

Michael K.
Vielleicht kann Müli mal beobachten, ob sich die Ladeleuchte seines Induktivladers wieder kurzeitig einschaltet, nachdem sie sich zuvor abgeschaltet hat.

Das hatte ich schon ein paar mal gemacht und es ist so, wenn einmal die Aufladung unterbrochen wurde (gelb blinkende LED), wird der Ladevorgang nicht wieder aufgenommen, man muss das Phone kurz anheben um den Ladevorgang wieder an zuwerfen. Erwähnen sollte ich aber noch, das die Erkennung ob der Akku nun voll ist, nicht zu 100% funktioniert, denn ab und an kann es passieren, dass weiter geladen wird.
Die Samsung Ladeschale ist übrigens diejenige, die mit dem Galaxy S5 Plus auf den Markt kam. Ich habe sie zusammen mit dem für die Ladeschale notwendigen back cover erworben.

Mein Mainframe -> HP16C

Troubleshooting-Probleme? -> Kepner Tregoe!

Michael K.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2

09.04.2017, 15:24:35 via Website

Naja. Es ist nicht schädlich. Zumindest nicht mehr, als das normale Laden am Stecker.
Wahrscheinlich ist es sogar besser, da es langsamer und somit schonender geladen wird.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1.044

16.04.2017, 22:51:05 via Website

Michael K.

Ein Smartphone das vollständig geladen ist, sollte von der Ladestation getrennt werden, oder zumindest im ausgeschaltetem Zustand geladen werden, wenn man den Akku optimal schonen will. Der Grund sind stressige Mikroladezyklen, die auftreten, wenn der Akku vollständig geladen ist. Dann schaltet das Lademanagement des Smartphones den Ladevorgang zunächst ab, bei einer Akkuspannung von meistens 4,2 V, und das eingeschaltete Gerät fängt an, mit seinem Ruhestrom den Akku zu entladen. Bei einer Akkuspannung von 4,05 Volt wird der Ladevorgang wieder aufgenommen, um den 100% Zustand wieder zu erreichen. In diesem Sinn handelt es sich um Erhaltungsladung, die aber für den Akku besonders stressig ist, weil sie zyklisch im Zustand fast vollständiger Aufladung stattfindet.

Stimmt genau. Insbesondere LiIonen Akkus altern extrem schnell wenn sie über 4,1V geladen sind. Insbesondere wenn sie dabei noch sehr Warm (> ca. 35°C) und sehr lange in diesem Zustand bleiben. Genau aus diesem Grund implementiert Sony bei seiner XZ Reihe eine Reihe von kniffen, die die Lebensdauer erheblich beinflussen können. Siehe Produktseite Sony XZ Premium Akku und das Video.

Michael K.

Antworten

Empfohlene Artikel