Britische Innenministerin will Zugriff auf WhatsApp & Co.

  • Antworten:6
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
C. F.
  • Blogger
  • Forum-Beiträge: 537

26.03.2017, 19:39:17 via Website

Nach dem Terroranschlag in London verschärft die britische Innenministerin Amber Rudd den Ton gegenüber Firmen wie WhatsApp: Es sei "vollkommen inakzeptabel", dass Sicherheitsbehörden die Nachrichten von Messenger-Apps nicht einsehen können. Berichten zufolge hatte der Attentäter direkt vor seinem Anschlag im Regierungsviertel über WhatsApp kommuniziert.

Hier gehts weiter zum kompletten Artikel:

https://www.heise.de/newsticker/meldung/Britische-Innenministerin-will-Zugriff-auf-WhatsApp-Co-3664719.html

Antworten
  • Forum-Beiträge: 374

26.03.2017, 20:14:16 via Website

Das wollen sie alle gerne. Auch unser Bundes-Thommy hat schon rumgequengelt. Und allen gemeinsam ist ihnen offensichtlich die mangelhafte mathematische Bildung.

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 418

26.03.2017, 20:33:47 via App

@haakon
wo erkennst du die mangelnde mathematische bildung ,
was befähigt dich das beurteilen zu können ?
@C.F
heftiger finde ich das der US senat den amerikanischen service provider zugesteht mit den daten ihrer kunden ungefragt geschäfte machen zu können . damit ist der datenschutz weitestgehend abgeschafft in den USA !

— geändert am 26.03.2017, 20:39:53

Antworten
  • Forum-Beiträge: 264

27.03.2017, 09:42:26 via Website

der george orwell als brite hat´s ja vorausgesehen ...

Ich bin nicht "unhöflich". Ich tippe liegend einhändig.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 207

28.03.2017, 16:53:12 via Website

Jens K.

der george orwell als brite hat´s ja vorausgesehen ...

1984 war sein Buch, wenn ich mich nicht irre.

Antworten
C. F.
  • Blogger
  • Forum-Beiträge: 537

28.03.2017, 20:09:53 via Website

Ich vermute, daß gerade solche Volks-Messenger wie WhatsApp, das ein oder andere Hintertürchen offen gehalten haben, um den Regierungswünschen entsprechen zu können. Und letztendlich ist WhatsApp für Regierungen die beste Informationsquelle. Man wäre ja schön blöd, wenn man die nicht nutzen könnte und würde. Aber so lange man dem Nutzer erfolgreich vorgaukeln kann, es wäre duch die E2E-Verschlüsselung ja alles sicher...(thinking)

Antworten
  • Forum-Beiträge: 15.644

28.03.2017, 20:16:43 via Website

Die Lücke bei WhatsApp ist ja bekannt. Es soll ein Feature für die Anwender sein.

Jeder kann sich selbst seinen Reim darauf machen.

Grüße
Aries


Meine Nachbarn hören gute Musik, ob sie wollen oder nicht!

Antworten

Empfohlene Artikel