Notfallortung für Android aktivieren

  • Antworten:29
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 17

16.03.2017, 19:54:42 via App

Hallo meine 13 Jährige Tochter hatte am Montag Abend einen Anaphylaktischer Schock.
Sie ist fast gestorben.
Hatte ihr Gott sei Dank vorab ohne zu wissen das es Sie rettet ein Antialergikum gegeben.
Als RTW habe ich erst ehrfahren es hätte tödlich enden können wenn ich nicht sofort reagiert hätte.
Sie bekam dann noch Kortison Infussionen, nun sagen die Ärzte jeder weitere Anfall kann tödlich Enden.
Wir wissen noch nicht wieso und warum,wird am 24 April getestet.
So nun muss mein Kind ein Notfallzettel,8Tabletten,Epi Pen mit sich tragen.
Das im Notfall sofort reagiert werden kann.
Habe ihr eine Kette machen lassen vorne SOS hinten 112 und ein Armband wo steht Allergiker.
Die Polizei sagte mir heute das es Handys gibt wo man mit GPS Orten kann.Also das S6 ,S7, soll angeblich so eine Notfall Einstellung haben.
Möchten dann auch ihr dieses Handy kaufen,ich selbst hole mir das S7.
Wer kann mir sagen ob es wirklich diese Funktion hat?Bitte versteht meine Angst und bitte keine Dummen Komentare habe 2 Tage kaum geschlafen und will nix vergessen was ihr helfen könnte.Danke im Vorraus für Antworten
lg💚👋

— geändert am 16.03.2017, 20:03:57 durch Moderator

Antworten
Pascal P.
  • Mod
  • Blogger
  • Forum-Beiträge: 10.182

16.03.2017, 20:03:09 via Website

Hallo Kitty,
Herzlich wilkommen hier im Forum :)
Ich habe deinen Thread mal in die passende Kategorei verschoben und den Titel angepasst. Bitte achte beim nächsten mal auf einen aussagekräftigen Titel ;)



Eine Notfallfunktion gibt es seit den neueren Androidversionen, diese kann meines Wissens aber nur SMS etc. versenden.
Orten kann man das Gerät mit eingeloggtem gleichen Google Konto und aktivierten Eintellungen.
Zudem ist diese (Notfall)ortung so wie ich sie kenne nicht von einem Smasung Gerät ahängig und kann im normalfall auf jedem neueren Androidgerät genutzt werden.
Ob Samsung hierfür was eigenes parat het weiß ich allerdings nicht.

Weiterführende Links:
http://praxistipps.chip.de/galaxy-s6-sos-funktion-einrichten-so-funktionierts_40945
http://www.chip.de/artikel/Handy-orten-kostenlos-ohne-Anmeldung-iPhone-Android-Windows-Phone-aufspueren-3_63759253.html

LG Pascal //It's not a bug, it's a feature. :) ;)

Kitty_cat

Antworten
  • Forum-Beiträge: 15.663

16.03.2017, 22:54:22 via Website

Schau im Play Store nach "Notfall" oder "ICE" (In case of emergency).

Ansonsten braucht das Handy GPS, Mobilfunk und WLAN. Alles drei haben alle Smartphones.

Grüße
Aries


Meine Nachbarn hören gute Musik, ob sie wollen oder nicht!

Kitty_cat

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.402

17.03.2017, 00:49:09 via Website

Das man ein Smartphone orten kann ist sicher kein Geheimnis, mir ist nur nicht klar, wie es im beschriebenen Fall helfen soll. Hat man einen anaphylaktischen Schock, ist man ist man oft gar nicht in der Lage, als betroffener Patient, Aktionen am Smartphone auszulösen wie z.B. die SOS-Funktion (war mir bisher unbekannt und ich habe ein S6) auszulösen. Für jmd., der gerne wissen möchte wo sich das Kind (Allergiker, Patient) befindet, reicht schon die Samsung Funktion 'Find My Mobile', man muss sie nur einrichten.
Geht es darum potentiellen Helfern Hilfen an die Hand zu geben sind sicher Apps wie die schon genannten ICE-Tools (ich habe auch so ein Tool eingerichtet!) hilfreich, nur dann dürfte das Gerät nicht gelocked sein, denn es ist ja sehr wahrscheinlich, dass der Benutzer das Smartphone nicht entsperren kann. Mit dem Fingerabdruckscanner könnte man einem Helfer/RTW-Personal aber durchaus Zugang zu den Informationen ermöglichen (nur bitte unbedingt mehrere Finger einrichten!).
Die Frage ist also, was will man genau erreichen mit dem Smartphone?

Mein Mainframe -> HP16C

Troubleshooting-Probleme? -> Kepner Tregoe!

Kitty_cat

Antworten
  • Forum-Beiträge: 15.663

17.03.2017, 01:04:59 via Website

Die ICE Apps funktionieren auch mit gesperrten Telefonen, wenn sie gut gemacht sind. Ich glaube nur, dass die wenigsten nach einem Handy suchen, um auf Medikamente hingewiesen zu werden.

Ein Zettel (am besten mit einem Laminirgerät verschweißt) ist wohl immer noch die effizienteste Informationsmethode an Ersthelfer. Aber auch der muss in der Notsituation gefunden werden.

Um den Hals getragen?
In die Kleidung eingenäht?

Eines noch:
Ich wünsche Euch nur das beste und dass die Ursache schnell gefunden wird.

— geändert am 17.03.2017, 01:33:59

Grüße
Aries


Meine Nachbarn hören gute Musik, ob sie wollen oder nicht!

Kitty_cat

Antworten
  • Forum-Beiträge: 249

17.03.2017, 07:36:31 via App

Wenn du/ihr euch zu einem Handy entscheiden solltet, sollte auf jedem Fall eine kleine Powerbank mitgenommen werden... GPS und permanenter mobiler Datenverkehr geht gut auf den Akku.
Anker oder Aukey mit etwa 5000 mAh sollte reichen...

https://www.amazon.de/gp/aw/d/B01A8RR30O/ref=mp_s_a_1_4?__mk_de_DE=ÅMÅZÕÑ&qid=1489732477&sr=8-4&pi=AC_SX236_SY340_FMwebp_QL65&keywords=aukey%2Bpowerbank&dpPl=1&dpID=41LoLu12UeL&ref=plSrch&th=1&psc=1

Natürlich wünsche ich auch alles Gute für die Zukunft und das doe Ursache schnell gefünden wird.

No risk, no Fun
Was macht das blaue Licht?

Antworten
  • Forum-Beiträge: 17

17.03.2017, 08:31:30 via Website

Hallo und guten Morgen .Erstmal an alle vielen lieben Dank für euere Anntworten.Ich als Mutter bin echt geschockt und versuche halt alle Möglichkeiten.Habe ihr schon die Silberkette mit SOS und das Armband bestellt.Sie wird ja eine Bauchtasche tragen,dort wird dann der Notfall Zettel wie man vor zu gehen hat drin sein.Ansonsten die Pillen wo Sie als 1 schlucken sollte sobald Sie ein kribbeln im Hals verspürt,dann erst die Spritze und natürlich RTW .Mir hat gestern nur ein Polizist gesagt falls Sie nicht mehr reden kann reicht 1 Knopf druck am Handy.Werde heute auch noch mal in Sanitäts Häusern an rufen fragen ob es auch was anderes zum Orten gibt.Bin noch voll durch einander und dachte ihr könntet mir helfen Tips zu geben.Bin mega froh hier von euch zu lesen .Danke

Antworten
  • Forum-Beiträge: 15.663

17.03.2017, 09:18:05 via Website

Einen Knopf drücken, reicht leider nicht bei den Apps im Play Store. Frag doch mal beim Arzt oder Roten Kreuz. Es gibt Lösungen, die du nicht im Play Store findest

— geändert am 17.03.2017, 09:19:40

Grüße
Aries


Meine Nachbarn hören gute Musik, ob sie wollen oder nicht!

Antworten
  • Forum-Beiträge: 17

17.03.2017, 09:21:01 via Website

Bin ich grade dabei ...Krankenkasse und Arzt meinten ein GPS Tracker übers Internet kaufen
Kenne das gar nicht.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 24.259

17.03.2017, 09:22:30 via App

Ich weiß, dass es von den Sanitätshäusern Lösungen für alte Menschen gibt. Sie tragen einen kleinen Knopf um den Hals und wenn sie Hilfe brauchen drücken sie drauf. Der Notruf wird von der Zentrale empfangen und ein Rettungswagen kann rausrücken.
Ob es solche Systeme auch mit gps gibt?
Keine Ahnung. Besonders in den USA (da lebst du doch?)

Hier als Beispiel
http://www.johanniter.de/dienstleistungen/notrufsysteme/mobilnotruf/

— geändert am 17.03.2017, 09:25:53

💞🐾„Woran sollte man sich von der endlosen Verstellung, Falschheit und Heimtücke der Menschen erholen, wenn die Hunde nicht wären, in deren Gesicht man ohne Misstrauen schauen kann?“ (Arthur Schoppenhauer) 🐾💞

Antworten
  • Forum-Beiträge: 17

17.03.2017, 09:28:49 via Website

Nein wir leben in Deutschland.Habe dort nach gefragt im Sanitäts Haus die wollten zurück rufen,habe das gefunden....

Schade kann kein link posten..

Antworten
  • Forum-Beiträge: 15.663

17.03.2017, 09:30:51 via Website

Meine Mutter hat so ein System. Wir haben das über das Diakonische Werk machen lassen. Anlaufstellen gab ihre Hausärztin.

Wir haben uns allerdings für kein Mobilfunksystem entschieden, sondern nur für die Wohnung. Meine Mutter trägt ein Armband mit Alarmknopf.

In Eurem Fall muss zudem die Hilfskette kurz sein und schnell anlaufen, also keine langen Rückfragen.

— geändert am 17.03.2017, 09:36:33

Grüße
Aries


Meine Nachbarn hören gute Musik, ob sie wollen oder nicht!

Antworten
  • Forum-Beiträge: 24.259

17.03.2017, 09:33:03 via App

Kitty_cat

Nein wir leben in Deutschland.

Dann solltest du neben deinem Standort (Texas) auch noch “Deutschland“ schreiben.
Sonnst geht man automatisch von den USA aus.

💞🐾„Woran sollte man sich von der endlosen Verstellung, Falschheit und Heimtücke der Menschen erholen, wenn die Hunde nicht wären, in deren Gesicht man ohne Misstrauen schauen kann?“ (Arthur Schoppenhauer) 🐾💞

Antworten
  • Forum-Beiträge: 17

17.03.2017, 09:33:11 via Website

Okay dann muss ich mal nach fragen wie das geht das auch Sie so was bekommt.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 17

17.03.2017, 09:38:08 via Website

Hallo und Danke habe grade durch gelesen.Das auch eine gute Idee,allerdings finde ich niergens wo genau ich da mein Kind regestrieren kann

Ist für den link oben

— geändert am 17.03.2017, 09:39:03

Antworten
  • Forum-Beiträge: 466

17.03.2017, 09:42:50 via Website

Meine Tochter hat ein Iphone 6 was letzte Tage kaputt gegangen ist. Habe dann bei Apple angerufen zwecks Reparatur. Musste dann die Funktion Handy Ortung ausstellen . Musste dafür auf eine Internetseite gehen die der Apple Mitarbeiter mir nannte da konnte ich genau sehen wo das Handy z.Zt.ist.
War wirklich total genau . Dort konnte man auch den Akkustand des Gerätes sehen was für dich ja auch sinnvoll wäre. Nutze selbst nur Android aber das finde ich von Apple wirklich für solche Fälle echt sinnvoll.
P.s wünsche euch nur das Beste.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 17

17.03.2017, 09:55:44 via Website

Vielen Dank.

Bin so in Panik hatte schon ein Sohn verloren.Und diesmal will ich keine Chance auslassen um Vorbereitet zu sein des Tag X...

😐hab einfach nur Angst


Edit by Mod Klaus: Unnötiges Vollzitat entfernt

— geändert am 17.03.2017, 09:56:45 durch Moderator

Antworten
  • Forum-Beiträge: 20.762

17.03.2017, 10:00:01 via App

Es gibt GPS Tracker die sind in einer Armbanduhr oder sogar Smartwatch mit Notruffunktion.
Das wäre vielleicht das einfachste.
Zum Beispiel sowas
http://www.fairtek.eu/?page_id=3919
oder sowas
https://www.limmex.com/de/de/function/overview

Mit Kette und Armband hast du schon etwas vernünftiges gekauft. Ich habe selbst schon erlebt, das ich nach einem Unfall Penicillin erhalten habe, obwohl ich einen Allergiepass in der Brieftasche habe, wo aber niemand nachgeschaut hat.

— geändert am 17.03.2017, 10:03:38

Don't turn your back, don't look away. And don't Blink . Blink and you're dead.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 17

17.03.2017, 10:37:28 via Website

Omg
Das ist ja mega unglaublich ich würde immer gucken.Habe jetzt mit DRK geredet es gibt eine App kostet im Jahr 120€Sie wird Regestriert und muss nur darüber streichen im Notfall ...
Glaube das ist gut und geht auch über GPS 😊


Edit by Mod Klaus: Unnötiges Vollzitat entfernt

— geändert am 17.03.2017, 10:39:26 durch Moderator

Antworten

Empfohlene Artikel