Sony Xperia Z3 — Akku/Schnelles Laden/Software

  • Antworten:6
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 1

06.03.2017, 11:57:00 via Website

Hallo zusammen,

ich hätte gerne mehr zu folgenden Themen gewusst:

Akku:

Nachdem ich mein Z3c seit ca 1,5 Jahre habe, werde ich den Eindruck nicht los, dass der Akku schlechter geworden ist. Meistens lade ich es mit einem Magnetkabel und 1Amp Ladegerät. Liegt das am schnellem Aufladen? Falls ja, wie kann ich schnelles Aufladen unterbinden? Eine Einstellung wie bei Samsung habe ich nicht gefunden. Ein Ladegerät mit weniger als 1Amp verwenden?

Software:

Da Updates mittlerweile passé sind, gibt es zuverlässige Anbieter, die eine Möglichkeit bieten aktuelle Android Versionen drauf zuspielen?

Was ist eigentlich aus Sony's Concept firmware geworden? Ist das noch ein Thema bzw wie bekomme ich die auf mein Z3c ohne IT´ler zu sein?

Danke schon mal.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 34.457

06.03.2017, 12:35:44 via App

Akku:
Mein Z3c ist 2Jahre alt.
Lade immer mit Magnetladekabel.
Ist noch alles Top.
Ladegerät sollte egal sein.

— geändert am 06.03.2017, 12:36:45

L.G. Erwin
..................
Wissen ist Macht. Nichts wissen macht nichts.
Wer einen Rechtschreibfehler findet darf ihn behalten.
Am Ende wird alles gut. Und wenn es nicht gut ist, ist es nicht das Ende.
Hat dir mein Beitrag gefallen? Dann würde ich mich über ein Danke freuen.
(cool)

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 418

06.03.2017, 12:41:49 via App

ich lade mit dock, an 2AH netzteil auch kein Problem

customrom auf dem Z3/Z3c ist eigentlich kein großes ding, anleitungen gibts im netz und mit emma ein flashtool von sony das einem aus der patsche hilft , wenn .....

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1.044

06.03.2017, 23:10:57 via Website

Das Thema LiIon Akku, zu dem auch die LiPoly Akkus zählen ist recht komplex. Die Alterung hängt von einigen Faktoren ab. Ich versuche es mal zu Priorisieren, aber je nach dem wie Stark die einzelnen Parameter abweichen kann sich diese auch verschieben:

  1. Ladetemperatur: Alle temperaturen > 30°C haben einfluss > 40°C sogar wesentlich
  2. Anzahl an Ladezyklen > 500 .. 1000 Ladezyklen bedeutet meist je nach Akku Typ und Ladebedingungen eine restkapazität von ca. 60% bis 80%
  3. Betriebs und Lagertemperatur: Alle Temperaturen > ca. 50°C altern den Akku schneller
  4. Dauer Voll geladener Akku insbesondere bei Hohen Temperaturen: Wenn der Akku voll geladen länger am Ladegerät hängt und dann noch eine hohe Temperatur hat (Typisch bei Navibetrieb im Auto) altert der Akku extrem - sogar mehr wie bei 1. wenn Temperatur > ca. 45°C geht (hier versucht Sony ab dem XZ den Typischen Ladeendtermin zu lernen und erst zum Schluss den Akku von 90% auf 100% zu laden)
  5. Tiefe Entladungen unter 10%
  6. und einige mehr - die dann aber nicht wesentlich mit eingehen.

Also wer nachts im kalten Schlafzimmer mit 500mA lädt => schont den Akku mehr, als derjenige der es Dauernd im Warmen Auto lädt. Usw.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 817

07.03.2017, 12:20:27 via Website

Laden mit max. 1 A ist eigentlich kein Schnellladen, sondern Normalladen.
An den USB-Ports von PC's wird der Ladestrom auf 500 mA beschränkt, weil diese nicht für höhere Ströme ausgelegt sind. Ich kenne keine Ladegeräte, die mit nur maximal 500 mA laden. Um den Akku zu schonen, würde ich eher die Ladetiefe verringern, also z.B. von 30 % bis 70 % laden.
Näher beschrieben ist das hier:

http://batteryuniversity.com/learn/article/how_to_prolong_lithium_based_batteries

Alle Bauelement haben bezüglich ihrer Lebensdauer eine gewisse statistische Streuung, bei nasschemischen wie Lithium-Akkus nehme ich an, dass diese sogar besonders groß ist.

Wenn Dein Akku trotz schonender Behandlung nur 1,5 Jahre hält, dann ist das möglicherweise einfach Pech. Hält der nächste dann 4 Jahre auch ohne pflegliche Behandlung, dann war der ein Glücksgriff.

Antworten

Empfohlene Artikel