Samsung Galaxy S7 Edge — Blitz ist sehr schwach

  • Antworten:7
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 9

01.01.2017, 18:01:07 via Website

Wenn ich eine Aufnahme mache ist der Blitz recht schwach, so dass kaum eine Aufhellung
stattfindet. Wie kann man erfahren ob der Blitz vielleicht nicht richtig funktioniert?
Gibt es einen bestimmten Test? War vorher besser, habe das Gerät 4 Wochen.

rambus

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3.430

01.01.2017, 18:04:22 via App

Die Blitzleds in den Smartphones haben nur begrenzt Reichweite und sind nicht mit nem echten Blitz zu vergleichen, ausserdem fallen sie von Handy zu Handy unterschiedlich aus. So hatte zB mein LG G2 einen besseren Blitz als mein jetziges G4.
Allerdings wäre mir neu, dass die Leistung nachlassen kann. Die Led funktioniert oder eben nicht.

— geändert am 01.01.2017, 18:06:06

LG G6, Android 8.0 Oreo, Stock ohne Root.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 299

01.01.2017, 19:37:54 via App

Wenn du die quick tools aktivierst (Seitenbildschirm) und dort kannst du dann den Blitz einstellen.

Denkt an mich wenn ihr Atmet! Sauerstoff hilft immer.
- Samsung Galaxy S7 Edge Android 7.0

Antworten
  • Forum-Beiträge: 9

02.01.2017, 00:29:03 via Website

Ich finde die Quicktools au dem Seitenbildschirm nicht?
Edit
Habe es gefunden, aber bringt leider nichts.

— geändert am 02.01.2017, 00:37:39

Antworten
  • Forum-Beiträge: 504

02.01.2017, 11:00:52 via Website

Wenn die LED's leuchten und du in den Quick Tools die Helligkeit variieren kannst, dann sind deine LED's schonmal nicht defekt.

Dann hast du entweder irgendwas anderes gemacht bevor das "Problem" auftrat, oder deine Wahrnehmung spielt dir einen Streich.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 814

02.01.2017, 12:38:30 via Website

Wenn Du irgendwie an ein einfaches Speicheroszilloskop kommst, vielleicht hat ein Kollege eines, eventuell kann der Physiklehrer aushelfen, und an technischen Unis stehen die Dinger sowieso überall herum, könnte ein einfacher Aufbau und eine Vergleichsmessung weiterhelfen.
Bei Ebay gibt es Fotodioden wie die BPW34 schon ab 1 €. An die schliesst Du einen Widerstand in der Grössenordnung von 100 bis 330 Ohm. Diese sehr einfache Schaltung bietet nur zwei Anschlüsse, an die Du sinnvoll den Tastkopf des Oszilloskopes anschliessen kannst.
Oszilloskop und Fotodiode mit Widerstand ordnest Du auf einem Tisch so an, dass Abstand und Ausrichtung des Smartphoneblitzes zur Fotodiode reproduzierbar sind. Hilfreich kann ein zusätzlicher Zollstock auf dem Tisch sein. Ein Blitz kann zwischen 25 us und 3 ms dauern, über die zu erwartende Amplitude lassen sich noch schlechter Vorhersagen machen, ich würde mal mit 10 mV pro Kästchen anfangen. Jetzt machst Du in einem festgelegtem Abstand, z.B. 1 m, so lange Fotos, bis Du den Blitzimpuls reproduzierbar auf den Schirm bekommst, Spannungsauflösung und Zeitauflösung variierst Du, bis es passt, eventuell muss der Tastkopf vertauscht angeschlossen werden. Da der Blitz gegenüber dem Umgebungslicht sehr hell ist, bleibt dessen Einfluss begrenzt, ich würde schummriges Tageslicht ohne zusätzliches Kunstlicht nehmen, schon damit der Blitz immer auslöst.
Kannst Du den Blitz so aufzeichnen, lässt sich dessen Dauer gut vermessen, über die absolute Helligkeit sagt diese Messung sehr wenig, und die auszurechnen dürfte keine einfache Sache sein, zumal die Empfindlichkeit der Fotodiode nicht optimal zum Spektrum des Blitzes passt. Das ist aber auch nicht nötig. Jetzt machst Du die Messung mit dem S7 eines Freundes vom selben Punkt aus. An der gemessenen Amplitude und Zeit, also der Fläche unter dem Impuls, kannst Du abschätzen, ob dessen Blitz besser ist. Ein leicht schwächerer Blitz, der aber deutlich länger ist, kann dabei durchaus besser belichten. Unter vergleichbaren Bedingungen, dazu zählen auch die Kameraeinstellungen, sollten Blitzdauer und Höhe aber ähnlich sein, wobei Abweichungen bis 20% im Rahmen dieser sehr groben Vergleichsmessung und der Streuung der Geräteeigenschaften liegen dürften.

Nachtrag: Hier hat jemand eine solche Messung mit der Soundkarte des PC und Audacity gemacht:

http://privatfrickler.de/wie-schnell-blitzt-mein-blitz-fritz/

— geändert am 02.01.2017, 14:50:29

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3.157

02.01.2017, 12:51:47 via Website

Du kannst aber auch einfach zu deinem Händler gehen, eben diese Schwäche des Blitzes reklamieren und die können dann agieren.

»Die Möglichkeiten der deutschen Grammatik können einen, wenn man sich darauf, was man ruhig, wenn man möchte, sollte, einlässt, überraschen.«

Antworten
  • Forum-Beiträge: 814

02.01.2017, 15:00:17 via Website

Kann er machen. Wenn er Pech hat, schickt der das Gerät dann ein, und nach vier bis sechs Wochen kommt es dann unverändert zurück, weil die Werkstatt keinen Fehler feststellen konnte.
Allerdings müsste man auch schon an Vergleichsfotos mit einem anderen S7 unter gleichen Bedingungen feststellen können, ob die Bilder des betroffenen S7 mit Blitz unterbelichtet sind.
Und dabei hilft ihm vielleicht sogar sein Händler mit einem anderen S7 aus.

— geändert am 02.01.2017, 15:47:03

Antworten

Empfohlene Artikel