Samsung Galaxy Note 4 — Auf meinem Bildschirm läuft etwas im Hintergrund.

  • Antworten:26
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 21.107

27.11.2016 11:42:37 via Website

Klar, hat es nichts gebracht. Es ist womöglich ein Hardwarefehler. Da hilft nur damit leben oder reklamieren und austauschen lassen.

💞🐾„Woran sollte man sich von der endlosen Verstellung, Falschheit und Heimtücke der Menschen erholen, wenn die Hunde nicht wären, in deren Gesicht man ohne Misstrauen schauen kann?“ (Arthur Schoppenhauer) 🐾💞

  • Forum-Beiträge: 11

27.11.2016 11:48:03 via Website

Ja die zahl sieht so aus, als würde sie laufen. Tut sie aber nicht. Ist nur eine optische Täuschung aus verschiedenen Blickwinkeln

  • Forum-Beiträge: 11

27.11.2016 11:50:16 via Website

Ist halt ein blödes Gefühl das Handy zu kaufen und direkt austauschen oder reparieren zu lassen....

  • Forum-Beiträge: 1.067

27.11.2016 12:40:05 via Website

Da kannst du dich nur an den Verkäufer wenden, denn wenn du versuchst dich an Samsung zu wenden, wird man dich höchstwahrscheinlich abschmettern. Der Hersteller wird falsche Handhabung o.ä. anmerken.

Mein Rechner -> HP16C

  • Forum-Beiträge: 21.107

27.11.2016 12:50:39 via Website

Ich will nicht zu viel versprechen, aber kann der Fehler bei Amoled Displays überhaupt durch falsche Handhabung entstehen?
Ich denke, bisher hat Samsung so ein fehlerhaftes Display immer anstandslos ausgetauscht?

💞🐾„Woran sollte man sich von der endlosen Verstellung, Falschheit und Heimtücke der Menschen erholen, wenn die Hunde nicht wären, in deren Gesicht man ohne Misstrauen schauen kann?“ (Arthur Schoppenhauer) 🐾💞

  • Forum-Beiträge: 1.067

27.11.2016 14:07:53 via Website

Ja.
Dieser 'Einbrenneffekt' kommt ja durch unterschiedliche Beanspruchung/Alterung von Pixeln. Hat man lange ein stehendes Bild und das dann evtl. auch noch mit hochgestellter Helligkeit, altern die so angesprochenen Pixel eben schneller und es bleiben diese Geisterbilder.
Selbst bei den Farbbildröhren vergangener Jahre (Jahrzehnte!) passierte dies und da wurde etwa 85% der Elektronenstrahlenergie ja von der Maske abgefangen und traf gar nicht auf die Leuchtschicht.
Jede Displaytechnik hat so seine eigenen 'Einbrennursachen', selbst Plasma-Displays, obwohl es da eher temporärer Natur ist wenn ich nicht irre.

Mein Rechner -> HP16C

  • Forum-Beiträge: 179

28.11.2016 00:53:55 via App

Bei Oled Displays ist dieser Effekt leider permanent. Bei IPS Displays nur temporär. Oleds sollte man deshalb generell schonen und die Helligkeit nicht ausreizen, bei durchschnittlicher Nutzung reichen da meist um die 30 bis 50% zudem nie ein und das selbe Bild bzw. die gleichen Elemente an selber Stelle auf dem Display über Stunden anzeigen lassen damit die Pixel dort nicht so schnell altern.

Wenn du ein solides graues Bild nimmst wirst du eventuell sogar mehr eingebrannte Elemente erkennen je nach dem was dort eingebrannt ist. Das Display ist jedenfalls hinüber im optischen Sinne.

Achja und um das einbrennen etwas zu beschränken sollte man eventuell oder kann sogenannte Screen Filter Apps nutzen die das Display etwas verdunkeln damit es nicht so stark beansprucht wird. Inwiefern es bei Oled Displays hilfreich ist weiß ich nicht aber bei IPS wirken solche Apps wunder. Blue Light Filter ist sehr empfehlenswert.

— geändert am 28.11.2016 00:57:25