Samsung Galaxy S5 Mini — Reparatur wird verweigert

  • Antworten:13
  • OffenNicht stickyBentwortet
  • Forum-Beiträge: 10

31.10.2016 15:02:52 via App

Hallo an alle :)

Ich habe leider folgendes Problem: Vor fast 2 Jahren hatte ich mir das Samsung Galaxy S5 Mini gekauft und es lief alles glatt bis vor ca. 2 Monaten der Bildschirm anfing, grün zu flackern. Allerdings ohne irgendwelche Fremdeinwirkung. Ich habe das Gerät nie fallen gelassen und abgesehen von ein paar Gebrauchsspuren an der Hülle, war nichts zu bemängeln. Es begann erst im unteren Drittel des Bildschirms, wenn die Helligkeit ziemlich niedrig eingestellt ist, aber es entwickelte sich zu einem lästigen Problem. Irgendwann war das ganze Display bei jeder Helligkeitsstufe davon betroffen und ich sah mich gezwungen, das Gerät reparieren zu lassen.

Ich hatte es damals bei Saturn gekauft und habe jetzt noch ca. 1 Monat Restgarantie.
Also alles zu Saturn gebracht, die haben es für mich eingeschickt.
Bekam allerdings letztens einen Anruf vom Reparaturservice, dass die das Gerät nicht reparieren wollen, weil ich es angeblich hätte fallen lassen und es somit kein Garantiefall mehr ist.

Wie kann ich mich gegen diese Art "Betrug" vom Reparaturservice wehren? Hat jemand schon Erfahrungen gemacht?

EDIT: Hab jetzt auch einen Kostenvoranschlag in Höhe von 223,96€ bekommen. Hatte mich kurz darauf an den Samsung Support gewandt und dort wurde mir mitgeteilt, dass es eigentlich eine Garantieleistung sein müsste, die Techniker wohl aber einen Grund hätten, dass es doch nicht so ist.....

— geändert am 06.11.2016 16:57:46

  • Forum-Beiträge: 2.875

31.10.2016 15:30:11 via Website

Da wirst du wenig Chancen haben, da du nachweisen musst, das das Gerät nicht gefallen ist. Da du selbst schreibst, das es Gebrauchsspuren hat, die ich ja nicht beurteilen kann, wird Saturn sich wahrscheinlich darauf berufen.
Zum Verständnis:

Gewährleistung:
Zu Gunsten eines Verbrauchers wird in den ersten 6 Monaten nach Übergabe vermutet, dass die Ware schon zum Lieferzeitpunkt mangelhaft war, es sei denn, der Verkäufer kann nachweisen, dass der Mangel zum Zeitpunkt der Lieferung noch nicht bestand. Bemerkt der Kunde später als 6 Monate nach dem Kauf den Mangel, so ändert sich die Beweislast, d.h. nun muss er beweisen, dass der Gegenstand schon bei der Übergabe einen Mangel aufwies.

Garantie:
Die Garantie (engl. guarantee) ist eine zusätzlich zur gesetzlichen Gewährleistungspflicht gemachte freiwillige und frei gestaltbare Dienstleistung eines Händlers oder Herstellers gegenüber dem Kunden (Haltbarkeits- oder Funktionsversprechen).
Grob kann man festhalten, dass Gewährleistung Sache der Händler ist, Garantie Sache der Hersteller. Während Händler zu einer Gewährleistung gesetzlich verpflichtet sind, steht es den Herstellern frei, für ihre Produkte zu garantieren.

Das heisst für dich, das du dich an den Hersteller, also Samsung, wenden musst. Vielleicht hast du Glück.

Quelle: http://www.channelpartner.de/a/der-unterschied-zwischen-garantie-und-gewaehrleistung,2593115

» Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muss man vor allem ein Schaf sein.«

~ Albert Einstein

  • Forum-Beiträge: 12.295

31.10.2016 15:32:25 via Website

Eigentlich muss der etwas beweisen, der die Behauptung aufstellt. Also Samsung muss beweisen, dass das Gerät heruntergefallen ist. Aber der "Beweis" wird denen leichter fallen, als ihren Beweis zu widerlegen.

— geändert am 31.10.2016 15:32:48

Grüße
Aries


Tausche Arbeitsplatz gegen Eigenheim am Meer

  • Forum-Beiträge: 59

01.11.2016 09:14:51 via Website

das ist typisch, kommt drauf an, an wen du dich wendest.
geh mal zu einem normalen Reparaturservice, der regelt das für Dich, du hast ja Samsung Garantie,
es sei du hast ein Saturnsondermodell auf dem lediglich samsung steht.
So hat meine Enkelin mit Sony es gemacht, nachdem der Lieferant abgelehnt hatte, sogar unversc hämter Weise 25 Euro für Bearbeitung und Rücksendung verlangt hatte.

Ist zu einem Reparaturservice gegangen ..... alles ok.

  • Forum-Beiträge: 1.346

06.11.2016 14:56:19 via Website

Hatte einen ähnlichen Fall. Ich hätte das Phone im Wasser irgendwo versenkt.
Nichts davon war passiert. Der Indikator hatte sich verfärbt. Durch tragen in der Hose sollte sowas nicht vorkommen. Tja, egal wie.
Abgelehnt. Und ein 1 Jahr altes Galaxy S1 liegt immernoch im Schrank seit Jahren.
Grrrr...

— geändert am 06.11.2016 14:58:25

Liebe Grüße aus 🇩🇪

⚠ Ein Lächeln ist ein Geschenk welches sich jeder leisten kann ☑

  • Forum-Beiträge: 10

06.11.2016 16:59:56 via App

Es gibt auch Vorfälle mit dem selben Modell, dem selben Schaden, usw. wo die Reparatur als Garantieleistung durchgezogen wurde. Kann man sich auch an den Reparaturservice mit einem Verweis darauf wenden?

— geändert am 06.11.2016 17:04:36

  • Forum-Beiträge: 10

06.11.2016 17:01:03 via App

Aries

Eigentlich muss der etwas beweisen, der die Behauptung aufstellt. Also Samsung muss beweisen, dass das Gerät heruntergefallen ist. Aber der "Beweis" wird denen leichter fallen, als ihren Beweis zu widerlegen.

Aber liegt im allgemeinen die Beweislast nach den 6 Monaten Gewährleistungsfrist nicht bei mir, also dem Käufer/Konsumenten?

  • Forum-Beiträge: 12.295

07.11.2016 12:12:42 via Website

Niklas H.

Aber liegt im allgemeinen die Beweislast nach den 6 Monaten Gewährleistungsfrist nicht bei mir, also dem Käufer/Konsumenten?

Die Beweislast liegt immer bei dem, der eine Behauptung aufstellt. Wenn Du ein technisches Gerät zur Reparatur bringst und eine es kostenlos repariert haben willst, behauptest Du, dass der Fehler, bereits beim Kauf bestand.

Da es Dir in der Regel unmöglich sein wird, diese Behauptung zu beweisen, hat der Gesetzgeber die Beweislastumkehr für die ersten 6 Monate nach Kauf eingeführt.

Das ganze gilt aber nur für die gesetzliche Gewährleistung und nicht für die Hersteller-Garantie. Deshalb rate ich immer, auf den Händler zuzugehen und sich von diesem nicht an den Hersteller abwimmeln zu lassen.

Jetzt kommt aber das fiese!
Die Handy-Hersteller haben Feuchtigkeits-Indikatoren eingebaut. Damit beweisen sie Dir unsachgemäßen Umgang. Jetzt ist es Deine Aufgabe, den Gegenbeweis anzutreten und nachzuweisen, dass die Indikatoren falsch messen, falsch eingebaut sind oder vielleicht schon beim Kauf verfärbt waren. Tolle Wurst!

Praktisch heißt das, Du kannst nur auf Kulanz hoffen oder Du hast genug Zeit, Geld, KnowHow und Nerven, um einen Prozeß durchzustehen.

— geändert am 07.11.2016 12:15:01

Grüße
Aries


Tausche Arbeitsplatz gegen Eigenheim am Meer

  • Forum-Beiträge: 8

07.11.2016 12:26:57 via Website

Ich will meine Antwort noch um ein nettes Beispiel erweitern an welchem ich gerade zu knabbern habe mit einem Xperia Z3, welches meiner Tochter gehört.

Es ist Ihr vor den Herbstferien heruntergefallen und es gab einen Riss im Display. Das Display funktionierte, allerdings war der Digitizer in 3/4 des Displays tot.
In weiser voraussicht hatten wir für das Telefon eine Versicherung abgeschlossen und das Gerät eingeschickt. Heute kam die Nachricht das man die Reparatur ablehne weil das Gerät einen Wasserschaden hätte. Natürlich wäre das Display reparabel, aber durch den Wasserschaden wäre das Gerät unbrauchbar.

Das ist jetzt natürlich ein Ding, weil meine Tochter das Phone ganz sicher von Wasser ferngehalten hat und das Z3 immerhin nach IP68 zertifiziert ist.
Wir sehen also : Egal ob Garantie, Versicherung oder was auch immer, man will es so drehen das der schwarze Peter beim Kunden bleibt.

Ich habe der Versicherung dann auch erstmal ein paar warme Worte geschrieben und mal auf den Unsinn der Antwort hingewiesen und nachgehakt wie vor öffnen des Gerätes denn das Wasser hineingelangt sein soll ?

Der größte Witz ist : Das Telefon wäre gegen Wasserschaden versichert, hätte ich diesen als Ursache angegeben, aber da der Riss im Display als Schadenfall deklariert war, möchte die Versicherung max. 150,00 Euro für ein Neugerät oder 117,00 Euro für ein anderes Gerät locker machen.

Das jetzt nur mal für alle die , welche sich mit einer Versicherung für ihr Smartphone auf der sicheren Seite wähnen.

  • Forum-Beiträge: 2.214

07.11.2016 12:27:17 via Website

Ich formuliere es einmal ein wenig Anders :

So wie man in den Wald hinein schreit, so kommt es zurück .

Ungeachtet dessen, dass du dich (wahrscheinlich zurecht) im Recht fühlst und auch tierisch sauer bist.

Ich persönlich habe immer die gleiche Vorgehensweise :

Ich beharre vorerst - auch wenn es gesetzlich so ist - NIEMALS auf mein RECHT
(Niemals nach dem Motto : "Scheiss Ding , ihr seid schuld , blöde Mannschaft - nu macht aber mal hinne" etc etc )

Ich suche immer den persönlichen - absolut höflichen Kontakt - (ja gar recht lustig) zu Mitarbeitern.
(Meistens direkt beim Hersteller) Ich räume immer ggf einen Fehler meinerseits ein.

In deinem Falle : "Habe ich das Ding zu lange in der Tasche gehabt , könnt ihr mir einen Tip geben ?
Denn euer Produkt ist eigentlich so toll und ich liebe es - meiner Mama habe ich auch schon das Ding empfohlen und sie ist überglücklich damit - bla bla bla " :-)
Dazu noch :" Könnt ihr mir irgendwie behilflich sein , ich verzweifle ......"

Und zu fast immer findet man mit diesen netten Menschen am anderen Ende der Leitung eine Lösung , die für beide Parteien erträglich sind ...

Ganz ganz selten habe ich mal ne "doofe Nuss" dran :-)

— geändert am 07.11.2016 12:32:10

Liebe Grüße - Stefan
[ App - Entwicklung ]

  • Forum-Beiträge: 21.140

07.11.2016 12:30:52 via App

Man kann noch, bevor (!) man das Handy zur Reparatur abgibt, alles schön fotografieren. Wenn möglich, auch die Indikatoren und sonstige relevante Theile (Display, Ecken usw.) am besten mit einer aktuellen Tageszeitung.
Wenn auf dem Bild die Indikatoren weiß sind, kann die Werkstatt schlecht behaupten, es gab einen Wasserschaden.
Der Weg geht aber nur vor der Reparatur.

💞🐾„Woran sollte man sich von der endlosen Verstellung, Falschheit und Heimtücke der Menschen erholen, wenn die Hunde nicht wären, in deren Gesicht man ohne Misstrauen schauen kann?“ (Arthur Schoppenhauer) 🐾💞

  • Forum-Beiträge: 12.295

07.11.2016 13:20:54 via Website

swa00

So wie man in den Wald hinein schreit, so kommt es zurück .

Genauso! Wobei ich keinen Honig um den Mund schmiere und keinen Fehler zugebe. Einfach nur sagen "Kaputt! :(“ Das ein oder andere spaßige Wort bei der Auftragsannahme darf ruhig sein "Zum Glück funktioniert mein Nokia 6120 noch..."

Wenn sie mit "Wasserschaden" ankommen, "Kann nicht sein! Kann das keine Folge des Displayschadens sein?"

Und im nächsten Schritt dann die Fotos. Allerdings kann man keine von der Platine machen.

Man sollte aber seine Rechte kennen.

Grüße
Aries


Tausche Arbeitsplatz gegen Eigenheim am Meer

  • Forum-Beiträge: 20

08.11.2016 07:15:04 via Website

Da hast du keine Chancen irgendwas zu erreichen, egal ob bei Samsung oder bei Saturn. Kannst es mit einem Anwalt versuchen, aber kostet bloß Geld und Zeit. Das beste was machen kannst ist entweder neues Smartphone kaufen oder wenn das s5 Mini unbedingt behalten willst selbst reparieren. Ist recht einfach und ein ersatzdisplay kostet um die 65 euro bei ebay.