Steht WhatsApp vor dem Aus?

  • Antworten:372
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 418

06.02.2017 08:06:05 via App

steht WA vor dem aus ? nein , mittlerweile ist der dienst systemrelevant , technisch sowie sozial !
zur verschlüsselung : wir haben jahrzehntelang E-Mail unverschlüsselt, versendet (99%). heute wird SSL/TLS verwendet aber nicht weil der mensch dazu gelernt hat , sondern weil die mail-dienst ohne es nicht mehr zu lassen .

kritisch (technisch) sehe ich WA nicht, die besitzverhältnisse sind es, einhergehend mit dem mangel einer kontrolle durch unabhängige dritte und die folgen !
die seh ich im übrigen nicht alleine in FB/WA sondern in dem seit jahren bestehenden wettlauf um die daten jedes einzelnen ! jetzt ist es schon nicht mehr möglich zu eruieren wer alles datensätze von mir hat, woher und warum .

ich hatte im übrigen noch nie einen FB/WA account ,heute muss ich sagen gott-sei-dank

  • Forum-Beiträge: 12.247

06.02.2017 08:30:27 via Website

SSL/TLS bei E-Mail ist eine Transportverschlüsselung und nur zwischen Absender und Provider bzw. Provider und Empfänger sicher wirksam. Auf dem Weg zwischen den Providern erfolgt nicht immer eine Transportverschlüsselung. Damit ist das nur eine schwache Besserung.

WhatsApp nutzt Ende-zu-Ende-Verschlüsselung, die es auch für E-Mail gibt, aber kaum jemand nutzt. WhatsApp hat die Verschlüsselung jedoch angreifbar implementiert und führt sie damit ad absurdum.

Meine Kritik an WhatsApp sind zudem ihre AGB. Sie erwarten von den Usern etwas, was nicht praktikabel ist. Es ist traurig, dass den meisten Usern das vollkommen egal ist. Das ist wie bei der NSA: Jahrelang etwas nutzen, was jeder mitlesen kann, Warnungen in den Wind schlagen, dann entsetzt sein und schließlich weitermachen wie bisher, weil "die ja doch alles entschlüsseln können" und "ich nichts zu verbergen habe" oder "etwas systemtrelevant ist und man sozial vereinsamen würde".

Wenn WhatsApp von heute auf morgen verschwindet, bricht das Internet nicht zusammen. Auch gibt es Messenger, die es besser machen. Nichts mit "systemrelevant"! Diese Aussage beweist eher, dass man Facebook bereits seine Seele verkauft hat.

— geändert am 06.02.2017 08:54:42

Grüße
Aries

Tausche Arbeitsplatz gegen Eigenheim am Meer

Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 418

06.02.2017 08:55:46 via App

es geht doch nicht um technische voraussetzungen , oder AGB's, die werden eh ständig geändert und ignoriert !
die kernfrage ist was/wer/warum machen die mit den daten ! um die geht es, deshalb hat WA den besitzer gewechselt . diese daten werden unkontrolliert verarbeitet , zur gewinnmaximierung OHNE Kontrolle !
ob andere messenger technisch besser sind ist völlig uninteressant, alle sind technisch in der lage risiege datenmengen in kürzester zeit zu sammeln und auszuwerten ! was wenn google/amazon/FB/ u.s.w einfällt Telegramm/Signal/Threema u.s.w zu kaufen , dann geht das spiel von vorne los !
es fehlt an regulierung und kontrolle

  • Forum-Beiträge: 12.247

06.02.2017 09:00:47 via Website

Falsch! Es geht um AGB. Gesetze gibt es. Geklagt wird. Die Medien berichten. Den Usern ist es egal. Gesetze, die nicht durchsetzbar sind, werden obsolet. Was das bedeutet, sollte sich jeder überlegen.

Wenn etwas systemrelevant ist, bedeutet das, ohne dieses System geht nichts mehr. Dem ist bei WhatsApp nicht so!

Grüße
Aries

Tausche Arbeitsplatz gegen Eigenheim am Meer

Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 418

06.02.2017 09:26:33 via App

Aries

Falsch! Es geht um AGB. Gesetze gibt es. Geklagt wird.

eine klage bedeutet noch kein urteil !

Die Medien berichten. Den Usern ist es egal. Gesetze, die nicht durchsetzbar sind, werden obsolet.
wir haben genügend obsulente gesetzte im datenschutz! wenn man sich nur die differenzen zwischen der EU und Irland ansieht ! von dem datenschutzverhæltniss EU -USA will ich gar nicht erst reden, da habe ich nicht mal die chance zu klagen !

Was das bedeutet, sollte sich jeder überlegen.

das ist der ist zustand

Wenn etwas systemrelevant ist, bedeutet das, ohne dieses System geht nichts mehr. dem ist bei WhatsApp nicht so !

genauso so ich das , ist mehr oder wenig zum standart geworden ( schon allein von den Nutzerzahlen her), davor die augen verschliessen ändert nichts ! !

  • Forum-Beiträge: 12.247

06.02.2017 09:36:29 via Website

Unsinn! Ich bin der Beweis, dass man mit Alternativen nicht schlechter fährt.

Was die angeblich obsoleten Datenschutzgesetze bedeuten, kannst du dir hoffentlich anhand zweier diktatorischen Staatssysteme in Deutschland selbst ausmalen. Ich möchte das nicht nochmal erleben, nur weil angeblich so progressive Zeitgenossen, unkritisch nicht nur ihre Daten in alle Welt an oftmals Unbekannte verteilen.

WhatsApp ist nur die Spitze des Eisberges. Aber sie sind superdreist und werden auch noch aus Angst der Vereinsamung in Schutz genommen.

Warum nutzt du einen Dienst, für den du dein Recht nicht einklagen kannst?

Grüße
Aries

Tausche Arbeitsplatz gegen Eigenheim am Meer

Sue H
  • Blogger
  • Forum-Beiträge: 2.305

06.02.2017 10:33:23 via App

Sue H

WhatsApp gelöscht! Mal sehen, wie die nächsten Wochen werden.

-> das war am 16.10.16
Ich hab immer noch WhatsApp gelöscht, die wichtigsten Kontakte habe ich bei Signal. Manche bei Telegram, genau einen bei Threema.
Stört mich eigentlich nicht, die multiplen Messenger.
Aber grundsätzlich telefoniere ich mehr.
Finde ich gut, seitdem überlege ich auch nicht mehr, was ich am Telefon sagen will oder nicht :P
(war früher so ein bisschen mein Problem)

— geändert am 06.02.2017 10:35:14

Ich schau nur noch selten hier vorbei, aber trotzdem schau ich gerne ins Forum.
Liebe Grüße an alle!
PS.: Wenn ihr (mehr) Fotos sehen möchtet, dann schaut doch mal hier vorbei: https://www.instagram.com/sueslichtmalerei/

Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 418

06.02.2017 11:00:39 via App

ich hab nicht geschrieben das man mit alternativen nicht nachrichten verschicken kann !

Warum nutzt du einen Dienst, für den du dein Recht nicht einklagen kannst?

Ich nutze keinen der von mir angeführte dienst die in den USA ansässig sind !
kein FB,WA,Google-Android und deren "service" amazon,yahoo u.s.w
kann man in meinen post auch nachlesen

  • Forum-Beiträge: 12.247

06.02.2017 11:01:55 via Website

Sue H

Manche bei Telegram

Bei Telegram stört mich das undurchsichtige Firmenkonstrukt. Zwei russische Brüder, die einst VK-Netzwerke entwickelt haben. VK-Netzwerke ist als russisches Facebook nicht wirklich vertrauenswürdiger, als das Original. Jedoch haben sich die Brüder davon losgesagt.

Sie leben in Berlin, haben aber die Firma Telegram Messenger LLP in London registriert. Übrigens nach US-amerikanischem und britischem Recht. Also im Zweifelsfall für uns auch nur schwer rechtlich eingreifen zu können. Der Hauptsicht der Firma ist in London, unter einer weiten Firma gemeldet. Diese Firma hat ihren Sitz auf den Seychellen. Die Gesellchafter der Firma haben ihren Sitz auf den Britischen Jungferninseln und Belize.

Auf der Website von Telegram fehlt ein Impressum komplett.

Und schließlich frage ich mich, wo das Geld herkommt. Einer der Brüder betreibt eine Organisation, aus der Telegram finanziert werden soll.

Sind das alles so soziale Menschen, die kein Geld wollen?
Werbung gibt es auch nicht.
Man könnte vermuten, russische, syrische, türkische, tunesiche, lybische Geheimdienste haben ein Interese an dem Dienst. Und warum eigentlich nicht auch westliche? (thinking)

Grüße
Aries

Tausche Arbeitsplatz gegen Eigenheim am Meer

Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 418

06.02.2017 11:16:34 via App

geheimdienste würde ja noch gehen .... die privatwirtschaft ist weitaus gefährlicher
vielleicht versteht du jetzt was ich geschrieben hab, auch wenn ich zweifel hab ....

  • Forum-Beiträge: 12.247

06.02.2017 11:42:10 via Website

Ja, richtig. Wobei nachgewiesenermaßen westliche Geheimdienste, deren Regierungen die Freiheit so hoch halten, selbst gegenüber Freunden das Vertrauen und gesetze gebrochen haben. Warum es denen also weiterhin leicht machen?

Nur weil wir vom FSB nichts ähnliches gehört haben, heißt das doch lange nicht, dass die und andere Geheidienste nicht ähnlich arbeiten. Warum es also nicht grundsätzlich Geheimdiensten schwer machen?

Was die Privatwirtschaft angeht, die erschleichen sich nach meinem dafürhalten unsere Daten. Keiner sagt nämlich offen und klar, was er macht. Optionen haben ein Opt-Out. Warum kein Opt-In? Beispiel Google: Ich will eine Suchanfrage stellen und mus alle Nase lang AGB-Änderungen akzeptieren. Sonst kann ich meine Suchanfrage nicht absetzen. Das grenzt an Nötigung!

Und wie schon so oft geschrieben, WhatsApp verlangt von mir, von allen meinen Kontakten das Einverständnis einzufordern, dass deren Daten an Facebook zwecks Werbung übertragen werden dürfen. Wohlgemerkt: An Facebook zwecks Werbung, nicht an WhatsApp weil es für den Betrieb nötig ist.

Und das ganze leitet man mit dem Satz ein "Respekt für deine Privatsphäre ist in unseren Genen programmiert."

Grüße
Aries

Tausche Arbeitsplatz gegen Eigenheim am Meer