Andere Adressbuch-App für Android

  • Antworten:6
  • OffenNicht stickyBentwortet
  • Forum-Beiträge: 4

03.09.2016 09:46:56 via Website

Hallo liebe Community,

ich suche eine Adressbuch/Kontakt-App, die unabhängig vom Android-Adressbuch ist.
Da WhatsApp auch die Daten von Nicht-Mitgliedern überträgt, möchte ich in meinem Android-Adressbuch nur die Nummer + Namen von WhatsApp-Nutzern eintragen, dass ich bei WhatsApp nicht nur die Nummer habe und keine weiteren Daten übertragen werden. (Momentan habe ich WhatsApp den Zugriff auf mein Adressbuch komplett verweigert und es werden deshalb nur die Telefonnummern angezeigt, das ist sehr unpraktisch, da viele meiner Kontakte keine Bilder haben und ich die Nummern nicht auswendig kenne, und bei Android kann man diese in WhatsApp (noch) nicht ändern und einen Namen eingeben.)
In die andere Adressbuch/Kontakt-App würde ich mein „aktuelles normales“ Adressbuch reinmachen, also auch mit WhatsApp-Nichtmitglieder und E-Mails, …
Diese Adressbuch/Kontakt-App muss irgendwie mit einem OwnCloud-Server synchronisiert werden, vllt. mit der DavDroid-App.

Ich danke allen schon im Voraus!!!

(PS: Ich hoffe, ich habe verständlich geschrieben, ansonsten einfach nachfragen ;-))

  • Forum-Beiträge: 474

03.09.2016 10:13:53 via App

Das sieht nicht so gut aus. Das Problem ist ja nicht die App, sondern die Datenbank. In der Kontaktedatenbank (mit welcher App auch immer) von Android kann man zwar lokale Kontakte anlegen, die von Android nicht synchronisiert werden. Aber WhatsApp sieht die trotzdem.

Du brauchst also eine Kontakte-App mit eigener separater Datenbank. Da wüsste ich so nix... Evtl. ginge es mit "Memento" (beste App für Datenbanken).
Aber Unterstützung für caldav.... da sieht es wohl schlecht aus

— geändert am 03.09.2016 10:14:26

  • Forum-Beiträge: 4

03.09.2016 10:44:29 via Website

Hallo, hier (android.stackexchange.com/questions/61318/is-there-a-contact-book-that-allows-partial-access-for-apps) hatte wohl jemand die gleiche Idee, aber diese App (play.google.com/store/apps/details?id=contacts.PrivateContacts) ist nicht mehr verfügbar.

  • Forum-Beiträge: 4

03.09.2016 15:51:28 via Website

Hallo, ich habe es jetzt anders gelöst: Ich habe meine WhatsApp-Kontakte mit einem Pseudonym und Nummer in meine Google-Kontakte geschrieben, und habe mit XPrivacy WhatsApp nur auf diese Psedonyme Zugriff gewährt.

Danke trotzdem für die Hilfe/Bemühungen!

  • Forum-Beiträge: 474

03.09.2016 17:54:40 via Website

Die Pseudonyme werden WhatApp aber wohl kaum behindern bei der Identifizierung, da vermutlich genügend andere Leute dieselben Rufnummern in ihren Kontakten gespeichert haben.

  • Forum-Beiträge: 4

04.09.2016 00:30:35 via Website

Ja, aber sie bekommen von mir keine Nummern von Nicht-Mitgliedern. In den neuen AGB steht, dass man autorisiert ist, die Nummern an WhatsApp zu übertragen, da ich aber deren Nummern nicht ohne deren Einverständnis weitergeben darf, möchte ich mich insofern absichern. Obwohl ich bezweifel, dass diese AGB-Klausel überhaupt wirksam sei, bzw. das die ganze Weitergabe von Daten auch an alle Facebook-Unternehmen überhaupt legal sei, …
Eigentlich würde ich WhatsApp überhaupt nicht benutzen, da ich es aber für die Schule brauche, für wichtige Mitteilungen, … kann ich nicht ohne und deshalb versuche ich WhatsApp (jetzt mit XPrivacy soviele Berechtigungen wie möglich zu entziehen). Wenn ich WhatsApp dafür dann nicht mehr benötige, ist es das erste was vom meinem Handy fliegt!;)

  • Forum-Beiträge: 59

05.09.2016 19:05:18 via Website

Dann passiert es dir irgendwann, wenn dein Smartphone seinen Geist aufgibt, dass dein Adressbuch fort ist. Das Google Adressbuch und Google Kalender und Google Foto sind top, in den Wolken stets gesichert und ueberall abrufbar, bei neuem Smartphone direkt synchronisiert und alles wieder da ,
außerdem kann man da einstellen welche nicht zu whatsapp gehören, habe ich beim rumprobieren gesehen.