Huawei Mate S Kingroot Binaries lassen sich nicht löschen

  • Antworten:6
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 564

04.07.2016, 17:55:43 via App

Hallo.
Ich hab mein Mate S nach der Anleitung bei Android Hilfe (bzw Handy Faq) debrandet. Hat prima funktioniert. Bin jetzt auf der FW 145 und bekomm das OTA Update auf die 177 angezeigt. So weit alles gut. Versuch ich aber das Update anzustoßen, erhalte ich den Hinweis, dass mein Gerät verändert wurde und ich das Update komplett herunterladen und installieren muss. Irgendwo im System sind noch die Kingroot Binaries und ich bekomm die einfach nicht weg:-(
Ich hab alle gängigen Ansätze (erfolglos) durch.
Hab Kingroot neu installiert und in der App versucht, zu deinstallieren: wird abgebrochen mit Fehlermeldung.
Hab SuperSu installiert und versucht, Kingroot zu überschreiben: wieder Fehlermeldung.
Hab via Terminal Emulator versucht, Kingroot zu löschen und SuperSu zu installieren: bleibt erfolglos.
Hab dann im Playstore "Simply Unroot" gekauft und es damit versucht. Wird nach langen Minuten mit Fehlermeldung beendet:-(
Hard Reset und Zurücksetzen auf Werkseinstellungen versteht sich von selbst. Alles umsonst.
Ich weiß echt nicht mehr weiter.
Ich möchte den Bootloader nicht öffnen (wegen Garantie) sonst würde ich einfach die SuperSu zip via Recovery als System App installieren.....
Hat jemand einen Tipp für mich?
Gibt es die Möglichkeit, das System so gründlich zu löschen dass diese verdammten Binaries endlich weg sind?
Oder weiß jemand, wo sich diese Binaries genau befinden? Dann würde ich sie manuell löschen.
Viele Grüße

Antworten
  • Forum-Beiträge: 8.173

04.07.2016, 19:05:27 via App

Tja, dass sind alles so kleine "Unschärfen", über die man sich bei diesen Basteleien im Klaren sein sollte. Besonders wenn. man sich auf "Tools" einläßt, die Sicherheitslücken ausnutzen. :$

Flash bzw installiere halt das komplette System neu...Falls das bei einem Huawei möglich ist.

Wild rum basteln und wegen der Garantie jammern....ich kann's nicht mehr hören, sorry!

jm2c (yawn)

— geändert am 04.07.2016, 19:10:42

if all else fails, read the instructions.

Michael L.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 564

04.07.2016, 19:55:06 via App

Ich lese eigentlich immer recht genau, bevor ich was veränder. Und wild rum basteln mache ich mit Sicherheit nie. Mein Fehler war, dass ich mich über Kingroot vielleicht nicht ausreichend in Vorfeld informiert habe. Mea Culpa. Da ich in den Kommentaren unter der Anleitung keine Hinweise über Probleme bei der Beseitigung von Kingroot gefunden habe, bin ich leichtsinnigerweise davon ausgegangen, dass das schon funktioniert.
Meinst Du denn, dass das Neu-Flashen des Systems gründlicher ist, als Hard Reset/Werkseinstellung?
Gruß

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3.432

04.07.2016, 20:04:00 via App

Ja, das flashen ist gründlicher. Gerade bei Tools die Sicherheitslücken nutzen kann es sein, dass ein Werksreset nicht reicht. Ich würde dennoch erst den Reset testen und wenn das nichts bringt flashen.

LG G6, Android 8.0 Oreo, Stock ohne Root.

LudyMichael L.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 564

04.07.2016, 20:11:06 via App

Danke:-) Werkseinstellung/Hard Reset hab ich schon erfolglos probiert. Ok, dann flash ich nochmal neu:-)

Antworten
  • Forum-Beiträge: 8.173

05.07.2016, 02:33:39 via App

Nur noch als Erklärung.....Durch das King-Dings wurde der System-Bereich modifiziert. Da nützt dann auch kein Factory Reset.....

if all else fails, read the instructions.

Antworten

Empfohlene Artikel