Sony Xperia Z2 — Z2 vs. S7

  • Antworten:2
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 1

28.06.2016, 09:35:42 via App

Hat jemand vor, sich ein S7 (edge) zu kaufen? Wenn ja, hier mein Vergleich der beiden Geräte.

Das Z2 konnte ich zwei Jahre lang benutzen. Es war nicht aufregend, aber äußerst funktionell. Vielleicht besucht auch jemand dieses Forum, weil er sich ein gebrauchtes Z2 kaufen möchte? Da kann ich, mit einer Einschränkung für Powerplayer, nur eine Kaufempfehlung aussprechen. Vorab in Kürze:

Stärken des Z2: Funktionalität, Akkuleistung und SOUND. In Verbindung mit dem Noise Cancelling-Headset von Sony ein Traum. Da kommt auch das S7 von Samsung leider nicht mit. Mit dem externen Micro wird das Z2 zum Digitalrecorder. Warum Sony das Thema Sound nicht viel mehr beworben hat, bleibt wohl für immer ein Rätsel. FM-Radio über Antenne (Headset) hat das Z2 auch – also Radiohören ohne Verbrauch des Datenvolumens. Und: Die Firmware für das Z2 hält Sony auch nach über 2 Jahren immer noch auf dem allerneusten Stand.

Schwächen des Z2: Hitzewallungen (für Powerplayer und 4K-Filmer nicht geeignet, hat mir kurz vor Ende der Gewährleistung den Akku aufgebläht und die Glasabdeckung der Geräterückseite löste sich) und Fingerabdrücke.

Was ist an dem neuen S7 edge von Samsung besser?

Display: Sammelt keine Fingerabdrücke, ist etwas heller (OLED). Nachteil beim Edge: Bilder gehen bis in die „Ecken“, diese spiegeln oft Licht. Beim Markieren von Text muss man mit dem Finger „um die Ecke“ fahren. Edge ist also schön, aber wenig funktionell. Bedienung nicht wie beim Z2 mit Handschuhen oder mit einem Stift mit Metallspitze möglich.

Gehäuse des S7: nicht kantig, sondern ein Handschmeichler wie früher das S3 von Samsung dank „edge“.

Bedienung: Die Menüs des S7 sind leider nicht so übersichtlich wie die des Z2. Ab Werk keine zeitlich begrenzte Stummschaltung, z. B. fürs Büro, möglich.

Kamera beim S7: weniger Pixel, besseres Bild. Tipp für das Z2: Mit der App „Camera FV-5“ gelingen Bilder wesentlich besser als mit der Standardapp. Beim S7 ist das genau umgekehrt.

Laden: Das S7 lädt berührungslos und sehr schnell. Das Z2 lässt sich Zeit, hat aber seitlich einen Magnetstecker, den ich zum Laden eigentlich nur verwendet habe.

Letztendlich hat das S7 noch einen Pulsmesser. Ich hätte lieber ein FM-Radio gehabt.

Auch wenn das Z2 nie so cool war wie damals aktuelle Samsung oder Apple-Geräte, es war damals trotzdem in vielen Punkten besser und hat heute immer noch (Sound-) Stärken, an die aktuelle Geräte nicht heranreichen. Ob ich mein Z2 mit neuem Akku incl. Headset und externem Micro verkaufe, weiß ich daher noch nicht. Der Marktpreis für gebrauchte Geräte in gutem Zustand mit Standardzubehör (Achtung: nicht bei jedem Z2 liegt und lag auch werksseitig ein Headset mit NC-Technik bei) beläuft sich derzeit bei ca. 125,- Euro und ist damit ein super Schnäppchen.

UbIxRüdiger Kupke

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1.865

28.06.2016, 09:41:42 via Website

Hallo Joachim.

Danke für dein Vergleich, ich finde deinen Beitrag gut gelungen und hoffe das es einem User bei seiner Kaufentscheidung hilft.

Liebe Grüße
Rüdiger


Alle sagten: "Das geht nicht."
Dann kam einer, der wusste das nicht und hats einfach gemacht.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1.953

28.06.2016, 10:16:45 via Website

Auch von mir ein Danke für den Vergleich. Er belegt auch meine Beobachtungen: das Z2 ist immer noch ein tolles Gerät, das bei mir hoffentlich noch viele Jahre seinen Dienst tun wird. Ich sehe u. a. das S7 (Edge) in einigen Punkten als besser an, aber würde es mir trotzdem nicht zulegen.

Einzig bei der Displayhelligkeit muss ich einhaken: das Display des S7 Edge meines Kollegen ist unter direkter Sonneneinstrahlung nicht so gut ablesbar wie das des Z2. Es erscheint nur dann heller, wenn es gerade einmal nicht dem direkten Sonnenlicht ausgesetzt ist.

Antworten

Empfohlene Artikel