[Hilfe!] Simple App entwicklen

  • Antworten:7
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 1

23.06.2016, 22:40:41 via Website

Hey AndroidPit Community,

ich habe mich heute mit dem Programmieren eines Android Apps beschäftigt & mir mehrere Tutorials angesehen, ich habe wenig Kenntnisse von Java und C++ und sehr gute Kenntnisse von Lua.

Ich bastel zurzeit einfach nur mal rum damit ich das ganze besser verstehe.

Also hier meine Frage, ich habe vor eine Simple App für eine Shishabar zu entwickeln, die App sollte einfach nur eine Anmelde Funktion besitzen aber diese ist nur Verfügbar für mich & den Shishabar besitzer. Wenn man Angemeldet ist kann man per Handy aus einen "Text/Meldung" schreiben, die dann sofort an Oberster Stelle erscheint & die anderen leute die diese App benutzen kriegen dann z.B. eine Benachrichtigung das etwas neues Gepostet wurde.

An sich soll es eine Simple App sein wo in Textformat + eventuell Bilder die Angebote der Shishabar angezeigt werden.

Da ich ja kein Profi in der App Entwicklung bin wollte ich hier mal fragen ob es erstens Schwer ist so eine App zu entwickeln als Anfänger mit etwas Programmier Kenntnissen & was ich alles "benötige" um diese App zu entwickeln

Danke im Vorraus!

Antworten
  • Forum-Beiträge: 359

24.06.2016, 11:01:14 via Website

Ich gib mal ein paar Stichwörter dazu:

Du brauchst aufjeden einen Server (der die Anmeldung verifiziert und die nachrichten speichert/verteilt).

Zur app selber :
FCM (früher hieß es GCM)
Notification
Retrofit

Zum Server:
Dropwizard
Restful

denke damit sollte dir ein start gelingen.

Antworten
Pascal P.
  • Mod
  • Blogger
  • Forum-Beiträge: 10.170

24.06.2016, 11:10:14 via Website

@Fabian:
Klingt doch schonmal gut, aber das sind eher "professionelle" Tools, wofür man auch einen Java Application Server braucht.
Theoretisch reicht ein ein simpler WebServer mit PHP und MySql, wobei man sich dan die API selber schreiben muss.
Je nach belieben des TE kann er sich natrülich entscheiden ;)

PS: Weißt du zufällig ob man selber was anpassen muss da Google auf FCM umgestellt hat?

LG Pascal //It's not a bug, it's a feature. :) ;)

Antworten
  • Forum-Beiträge: 359

24.06.2016, 12:11:56 via Website

[[cite Pascal P.]]
PS: Weißt du zufällig ob man selber was anpassen muss da Google auf FCM umgestellt hat?
Nur wenn du die neuen Funktionen von FCM nutzen möchtest.

Meines Wissens nach wird in absehbarer Zeit der GCM Service weiterhin zur Verfügung stehen.

Kein EoS angekündigt...
Hatte ich aber bei google schon öfters.
Lange keine Ankündigung und dann innerhalb der nächsten zwei Jahre Support EoS.
Siehe z.B.:: GSA

Pascal P.

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 70

24.06.2016, 12:42:42 via App

Also ich weis ja nicht aber für deine App denke ich wirst du nicht mehr als PHP und MySQL benötigen.
Machst halt 2 Versionen der App.
Eine wo du dich einloggen und die Daten(Angebote) schicken kannst und eine für Kunden die die Angebote empfangen können.

Bei der App für die Kunden machst du einfach eine Cudtom ListView die du an deine Angebote angepasst hast die sich dauernd aktualisiert. Und bei deiner App einfach ein Interface um die Angebote zu erstellen zb. Preis, welches Bild usw.

Denke das wär das einfachste.

Antworten
Pascal P.
  • Mod
  • Blogger
  • Forum-Beiträge: 10.170

24.06.2016, 13:00:13 via Website

Da muss man nicht mal 2 Versionen machen. Eine passende Rechteverwaltung reicht da schon aus.

LG Pascal //It's not a bug, it's a feature. :) ;)

Antworten
  • Forum-Beiträge: 359

24.06.2016, 13:22:53 via Website

Ich würde dir trozallem empfehlen dir mal dropwizard anzuschauen...
Da du das ja machen möchtest um was zu lernen..
Dropwizard beinhaltet eig. alles was du brauchst...
ein Appserver (jetty), hibernate, jersey (Restful lib)

Darüber hinaus ist das Konzept des Microservice nicht schlecht und definitiv Zukunftsnah..

Darüber hinaus ist ja das Prinzip von Dropwizard, schnelle Restfuldienste zu erstellen..

— geändert am 24.06.2016, 13:23:11

Antworten
  • Forum-Beiträge: 434

24.06.2016, 23:41:52 via Website

Pascal P.

Da muss man nicht mal 2 Versionen machen. Eine passende Rechteverwaltung reicht da schon aus.

Stimmt, hatte ich mir auch erst gedacht. Auf der anderen Seite ist die Lösung mit den 2 Versionen doch ganz praktikabel, wenn man es über den Build-Mechanismus der "flavors" mit AS macht. Eine Codebase und trotzdem sehr individuelle Gestaltungsmöglichkeiten beim Release. :) Ich werde in den kommenden Tagen mal eine kleine Demo basteln und ein paar Zeilen dazu in den Tuts schreiben. :) Hatte das früher oder später eh mal vor genauer unter die Lupe zu nehmen.

Open Source

Antworten

Empfohlene Artikel