Anzeigeprobleme bei Android Studio

  • Antworten:15
  • OffenNicht stickyBentwortet
  • Forum-Beiträge: 8.773

12.06.2016, 18:51:41 via App

Hi zusammen,

Wir machen im Unterricht Android Entwicklung und arbeiten mit Android Studio.
Ich hab jetzt aber ein Problem mit Android Studio.
Schaut einfach mal die Bilder an:

Uploaded with Directupload Image Sharer

Uploaded with Directupload Image Sharer

Lustigerweise hab ich das Problem nur auf meinem MSi Notebook mit Intel i7, nVidia GTX980M, 16gb Ram und SSD.
Auf meinem Aldi Convertible mit Low End Ausstattung hab ich keine Anzeige Probleme (dafür aber hardwarebedingt Performance Probleme).
Temporär lässt sich das Problem mit nem Neustart von Android Studio lösen, aber alle 5 min Android Studio neu zu starten ist auch Käse.

Würde aber gerne normal auf meinem MSi Notebook programmieren können.
Ich hoffe ihr habt ne Idee, woran es liegt oder sogar besser noch, wie ich das dauerhaft gelöst bekomme.

Mfg
Marcel

— geändert am 12.06.2016, 18:54:10

Keep cool :D

Antworten
Pascal P.
  • Mod
  • Blogger
  • Forum-Beiträge: 10.177

12.06.2016, 20:04:10 via App

Sieht auf jeden Fall nicht normal aus (silly)
Hast du mal AS komplett neu und die neuste Version installiert?
Kannst du die Fenster gegeneinander verschieben.

LG Pascal //It's not a bug, it's a feature. :) ;)

Antworten
  • Forum-Beiträge: 8.773

12.06.2016, 20:52:04 via App

Ich hab AS eigl komplett neu Installiert gehabt und die neueste Version ist auch drauf.

Das sind.keine Fenster, das sind plötzliche Erscheinungen, die bei Mouse Over Sachen kommen

Keep cool :D

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.498

12.06.2016, 20:55:17 via App

Grafikkartentreiber und Java aktuell und auch die Umgebungsvariable auf die neuste installierte Version gesetzt?
Kannste dafür mein Programm nehmen, ist in einem von meinen Threads verlinkt.

— geändert am 12.06.2016, 20:55:35

Liebe Grüße, Rexxar :)
Moto Z Play Stock
Nvidia Shield Tablet K1
http://www.androidpit.de/forum/634540/allgemeines-faq-fuer-neulinge

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.498

12.06.2016, 21:45:10 via App

Try adding "sun.java2d.d3d=false" to "Android Studio\bin\idea.properties". This worked for me.

Zitat aus Stackoverflow.

Weitere Lösungen: http://stackoverflow.com/questions/33618481/android-studio-1-4-1-visual-glitch

— geändert am 12.06.2016, 21:46:10

Liebe Grüße, Rexxar :)
Moto Z Play Stock
Nvidia Shield Tablet K1
http://www.androidpit.de/forum/634540/allgemeines-faq-fuer-neulinge

Antworten
  • Forum-Beiträge: 8.773

12.06.2016, 23:04:59 via Website

Das probiere ich doch glatt mal aus.

Schau mer mal obs taugt.
ich werde berichten

Edit:
Fehlanzeige

Bisschen was im Programmtext meiner App geschrieben und schon hab ich wieder diese lästigen Grafikprobleme :(

— geändert am 12.06.2016, 23:10:31

Keep cool :D

Antworten
  • Forum-Beiträge: 8.773

13.06.2016, 00:01:16 via Website

Jetzt in nem neuen Beitrag:
Das hat Funktioniert:

Zum einen wie beschrieben die idea.properties editieren: (cool)

und zwar so:

#---------------------------------------------------------------------
# To sort out graphical anomaly / screen tearing 
# reference: code.google.com/p/android/issues/detail?id=189308
#---------------------------------------------------------------------
sun.java2d.d3d=false

Und zusätzlich hab ich noch die Umgebungsvariablen von Windows editiert, damit ich das auch Systemweit dann gefixt hab:

image

Bis jetzt hat es funktioniert und der Fehler trat nicht mehr auf.(whew)

Credits:
Stackoverflow

Ich hoff, dass ich hiermit auch weiteren mit dem selben Problem helfen konnte.
Das müsste glaub ich die erste Behandlung dieses Problems auf deutsch sein. :$ (angel)

Viel Spaß beim wieder angenehmen programmieren ;)

Keep cool :D

Antworten
  • Forum-Beiträge: 434

13.06.2016, 00:37:23 via Website

kann gelöscht werden..

— geändert am 13.06.2016, 00:37:58

Open Source

Antworten
  • Forum-Beiträge: 8.773

13.06.2016, 01:22:53 via App

Nix kann gelöscht werden!!!
Wie soll denn sonst jemand anderem geholfen werden, wenn das gelöscht wird? :?

Keep cool :D

Antworten
  • Forum-Beiträge: 434

13.06.2016, 01:29:44 via Website

Ich hatte gedacht das Problem bestünde noch und habe zur Installation von Linux bzw. dem Kauf eines Macbooks geraten. Diese Infos waren im Nachhinein dann leider falsch - daher meine Bitte um Löschung (man muss ja nicht Foren mit falschem Inhalt füllen)...

Btw (das könnte hier noch relevant sein): Es gibt eine idea.prop und eine idea64.prop.. je nachdem welche .exe du ausführst, machen sich die Einträge in dem jeweiligen properties-File bemerkbar, oder eben auch nicht... :) und ein Neustart der IDE (ggf. mit clean caches) ist notwendig um die Änderungen anzuwenden. ;)

Open Source

Antworten
  • Forum-Beiträge: 8.773

13.06.2016, 01:42:08 via App

Ok, dann hatte ich deinen Beitrag leicht falsch verstanden.
Der Kauf eines MacBooks wäre für mich übrigens keineswegs in Frage gekommen :P
Ich begeb mich doch nicht freiwillig ins Apple Gefängnis :D

Aber die Info mit den verschiedenen .props ist interessant.
Da muss ich morgen nochmal gucken, mir ist nämlich nur eine aufgefallen

Keep cool :D

Antworten
  • Forum-Beiträge: 434

13.06.2016, 20:02:04 via Website

Ich hoffe man nimmt es mir nicht übel, wenn es jetzt stark in Richtung OT geht (soll die absolute Ausnahme bleiben)..

Das mit dem Gefängnis dachte ich auch mal, ist aber absoluter Unsinn. ;) den ganzen Quatsch mit iTunes nutze ich nicht und habe sonst, bis auf eine TimeCapsule für die Datensicherung, auch keine Apple-Geräte im Haus. :D
Oder anders ausgedrückt: Ich bin alles andere als der typische Apple-Fanboy, aber ein Macbook ist trotz des gesalzenen Preises jeden Cent wert, das kann man so schon sagen. Übrigens ganz besonders bei Leuten, die viel am Computer machen, denn dort machen sich die Vorteile gleich viel stärker bemerkbar :) Hatte auf dem MB noch keinen Absturz, Datenverlust oder irgendwelche größeren Pannen, wie ich sie sonst regelmäßig unter MS und Linux erlebt hab (gerade so Mätzchen mit Grafikkartentreibern gehören bei Linux leider an die Tagesordnung und Windows 10 machte bei mir auch einen sehr dürftigen Eindruck.. Wobei ich dazu sagen muss dass ich es die meiste Zeit als Preview genutzt habe, aber trotzdem dann wegen eines Virutalisierungstreibers ein halbes Jahr im Regen stand. In der Zeit war die Nutzung von VirtualBox unmöglich... pff?! <- das ist meiner Meinung nach schon ein ziemlicher Tiefschlag).

Wie auch immer.. Kanns jedenfalls nachvollziehen, wenn man sich mental dagegen wehrt es zu glauben, dass ein MB so gut sein soll, wie es mancher behauptet.. Immerhin war ich mir vor gar nicht allzu langer Zeit auch 100%tig sicher, dass ein MB NIEMALS das richtige sein könnte^^
... Und jetzt das :D

Open Source

Antworten
  • Forum-Beiträge: 8.773

13.06.2016, 22:40:01 via Website

Es kommt immer auf die Anwendungen an.
Wenn ich jetzt ein MacBook hätte und aber Software bräuchte, die es nur für Windows gibt (Games, Spezial Software etc) und ich dann aufm Macbook doch wieder Windows über ne Virtuelle Maschine oder Prallels oder was weiß ich was nicht laufen lassen muss, was hab ich dann gewonnen?
Im Endeffekt nichts :D

Um wieder in Richtung Thema zu kommen:
Wie klappt die Kommunikation beim Macbook und Android Programmierung zwischen einem Android Phone?
Ist das Brauchbar oder ist es murks?

Ich kenn es nicht, denn ich hab mich bewusst für mein MSi GT72s entschieden :D

Keep cool :D

Antworten
  • Forum-Beiträge: 434

14.06.2016, 12:21:09 via Website

Da hast du vollkommen Recht, die Software entscheidet wirklich über Sieg oder Niederlage.
Ich persönlich habe in dem Punkt null Probleme (muss aber dazu sagen, dass ich am Rechner nicht zocke, Steam gibts aber auch für den Mac, glaub nur, dass dort dann nicht alle Spiele angeboten werden - aber kA).
Der einzige Punkt, bei dem ich ein Windows-System brauche, ist zum kompilieren von Software, die ich für Windows anbieten will und da ist dann das Programm meist schon geschrieben und ich brauche nur noch den Code pullen und in der VM kompilieren. Das geht dank 16GB Ram sogar erstaunlich flott, die Kompilierzeiten unterscheiden sich ca. 10% bis 20% (also bei kleineren Java-Projekten im Sekundenbereich).
AndroidStudio, Photoshop, Illustrator, Spotify, Skype und alles was ich sonst noch so im Alltag nutze funktioniert tadellos. :)
Ebenfalls aller erste Sahne ist die vorinstallierte Textverarbeitung "Pages" auf dem Mac, ersetzt bei mir das gehasste Word und erspart unglaublich viel Stress :D

Android wird astrein erkannt. Selbst für meine Nexus Geräte musste ich keine Treiber nachinstallieren, einstecken und geht (unter Windows war das beim Nexus 5 abenteuerlich).
Und so ist es bei allem... Drucker: Einstecken, geht... sowohl per USB, als auch über die TimeCapsule als Netzwerkdrucker, eingerichtet in unter einer Minute (die Zeit zum Einstecken mit eingerechnet). Ehrlich ;)

Und dann gibts für den Mac eine ganze Reihe an Tools, die ich mittlerweile unter Windows vermisse, wenn ich was am PC von meiner Freundin machen soll. Eins davon ist zB Alfred (die Augenblicke, in denen ich Alfred vermisse, fühlt sich plötzlich Windows an wie das Gefängnis :D ).

Dazu kommen weitere Features, wie mit 3 Fingern übers Touchpad streichen um zu einem zweiten Desktop zu kommen. So hat man den zweiten Monitor praktisch immer dabei, ein riesiger Vorteil beim Testen von Apps auf dem Emulator. Und generell zum Touchpad... Ich konnte es nie verstehen warum Leute ein Touchpad nutzen, aber wenns halt so gut funktioniert wie man es vom Handy gewöhnt ist, ist das eine ganz andere Form der Eingabe und absolut praxistauglich. :)

Vll noch als kleiner Nachtrag:
Ist aber auf jeden Fall so, dass man sich an das System erstmal gewöhnen muss.. Allein schon die Tastenbelegung ist in den ersten Tagen ein Punkt wo man sich oft "wtf" denkt^^ Aber kannsts ja mal im MediaMarkt ausprobieren :)

— geändert am 14.06.2016, 12:25:10

Open Source

Antworten
  • Forum-Beiträge: 8.773

15.06.2016, 00:39:13 via App

Das mit der Tastenbelegung kenne ich nur zu gut.
MSi ist da auch etwas eigenartig.
So liegt die "<>" Taste ganz wo anders, was ja grad beim Programmieren dann wieder lustig wird, wenn man die wo anders gewohnt ist :D
Dennoch hab ich meinen MSi schätzen gelernt. Naja war auch nicht schwer :D
Preislich hätte ich um das Geld wohl sicher auch ein MacBook kaufen können.

Keep cool :D

Antworten

Empfohlene Artikel