Samsung Galaxy S4 — Akku immer bei 90-95% schädlich??

  • Antworten:18
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 92

18.02.2016, 12:41:56 via Website

Hallo, ist es denn schädlich den Akku immer bei 90-95% voll zu laden, denn ich habe bei meinem S4 jetzt schon 3 Polarcell Akkus die sich aufgebläht haben, ich lade ihn auch immer über Nacht auf der QI Schale die ja 1900mah ausgibt und nicht nur 1000 wie USB 3.0?? Und unter Tgs meistens mit einer Powerbank oder am PC. Ist es denn besser den Akku immer auf 60-70% laufen zu lassen??

— geändert am 18.02.2016, 12:47:27

Antworten
  • Forum-Beiträge: 251

18.02.2016, 15:56:34 via App

Ein Akku ist nach Anzahl x Ladezyklen futsch. Man kann aber angeblich den Akku schonen, wenn man nur im Bereich 30 - 70/80% lädt.
Aber zunächst einmal wäre es wohl am sinnvollsten, den originalen Charger zu benutzen und nicht ständig QI Charging, die Powerbank oder den PC.
Den Akku zu schnell oder zu langsam zu laden ist sicherlich schädlicher, als das Phone mit dem originalen Charger voll aufzuladen. :)

Ich bin eine Signatur!
Wenn Du mich hier siehst,
heißt das,
dass mein Besitzer schon über 100 Mal hier seinen mentalen Müll abgelagert hat - toll, oder?

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 820

18.02.2016, 16:16:41 via App

Genau, und wenn man ihn beim laden auf den Kopf stellt , dabei noch mit ausgestreckten Armen um selbigen herumtanz und dabei schera schera murmelt .... hält so ein Akkumulator Jahrhunderte ;-)

— geändert am 18.02.2016, 16:17:49

Karotten sind wichtig

FrkThomas K.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 92

18.02.2016, 17:23:27 via Website

vielen dank für deine super Antwort, einfach cool solche sachen zu hören...

Ich möchte doch nur wissen ob es besser wäre den Akku auf 60-70% erst zu laden oder ob es egal ist wenn ich ihn nie unter 90% gehen lasse

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 820

18.02.2016, 17:26:59 via App

Die Antwort war/ist zynisch !
Wiki liefert dazu eine ganz klare Antwort, nur mal so als Tip

Karotten sind wichtig

Antworten
  • Forum-Beiträge: 92

18.02.2016, 17:31:14 via Website

kannst du mir einen link senden, ich habe gestern bevor ich den thread aufmachte schon gesucht aber nix brauchbares gefunden...

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 820

18.02.2016, 17:37:50 via App

ich kann keine links "senden" .....
zumal , ich persönlich klick NIE auf "fremde" links .....

Karotten sind wichtig

Antworten
  • Forum-Beiträge: 92

18.02.2016, 17:39:37 via Website

dann nenne mir doch die suchworte mit denen ich es finden kann wenn ich es in die suchmaschine eingebe

Antworten
  • Forum-Beiträge: 7.013

18.02.2016, 17:45:16 via Website

Ich weiß, dass das jetzt keine Antwort auf deine Frage ist, aber wenn du ohnehin theoretisch fast jederzeit laden kannst... Warum lässt du den Akku denn dann nicht auch mal ein bisschen entladen?
Es wundert mich nur.
Drei geblähte Akkus sind schon heftig. Würde mich auch interessieren, ob das vom Dauerladen kommen kann.

Samsung Galaxy S7 (no root :o )

Antworten
  • Forum-Beiträge: 881

18.02.2016, 19:28:08 via App

Ich persönlich, würde mein Akku erst aufladen wenn das Smartphone komplett leer ist über Nacht. Ob 60,70,80,90 oder gar 100% ist schnurps pieps egal, bei mir kam es jedenfalls noch nicht vor, dass der Akku deswegen kaputt ging oder ähnlichen. Allerdings lade ich nur über den Originalen Ladekakeb mein Handy auf und nicht über mehrere, dass kann zu Fehler führen und irgendwann spinnt das Akku.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 6

19.02.2016, 08:53:53 via Website

Wie doch schon prince_Linus erklärt hat, wird die Lebensdauer eines Lithium Ionen Akkus durch die Anzahl der Ladezyklen begrenzt. Einfach ausgedrückt: Je öfter du lädst desto schneller ist er kaputt. Uns wenn du am Tag 3-4 mal lädst statt einmal, was das S4 normalerweise schaffen sollte, verkürzt du die Lebensdauer auf 1/4 der normalen Lebensdauer. Das ist vielleicht nicht ganz exakt richtig, weil man eigentlich von vollständigen Ladezyklen ausgeht, aber die Richtung passt. Lade einfach einmal am Tag und gut ist.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 6

19.02.2016, 08:57:50 via Website

Ach noch was. Natürlich empfehlen die Herstellers immer das Original Ladegerät zu verwenden aber die Handys erkennen, ob das Ladegerät zur notwendigen Ladekurve passt und wenn es ein Fremdgerät ist, wird der Ladestrom heruntergeregelt. Es dauert dann einfach nur länger zu laden.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 92

19.02.2016, 09:00:12 via Website

Ich benutze schon das originale aber daran habe ich die qi angeschlossen und laut der charging app werden somit 1900mah geladen und nicht nur 1000 wie direkt angeschlossen

Antworten
  • Forum-Beiträge: 138

19.02.2016, 09:07:05 via App

Ich habe den Akku von meinem Nexus 5 auch permanent per Qi auf der Arbeit geladen und es gab nie Probleme. 1,5 Jahre ging alles gut, letztendlich ist das Nexus meinem Hund zum Opfer gefangen, ansonsten würde es immer noch laden 😂
Schlechter wurde der Akku durch das ständige Laden auch nicht.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 92

19.02.2016, 12:28:34 via Website

danke jürgen, endlich eine plausible antwort und nicht so ein mist wie bei der ersten antwort

Antworten
  • Forum-Beiträge: 15.612

19.02.2016, 12:55:15 via Website

Jürgen M.

Wie doch schon prince_Linus erklärt hat, wird die Lebensdauer eines Lithium Ionen Akkus durch die Anzahl der Ladezyklen begrenzt. Einfach ausgedrückt: Je öfter du lädst desto schneller ist er kaputt. Uns wenn du am Tag 3-4 mal lädst statt einmal, was das S4 normalerweise schaffen sollte, verkürzt du die Lebensdauer auf 1/4 der normalen Lebensdauer.

Ein Ladezyklus entspricht der Aufladung von 0% auf 100% (unter Vrnachlässigung, dass es beide Grenzwerte praktisch nicht gibt) und der vollstänige Verbrauch auf 0%. Das heißt, zwei Aufladungen vom 50% bis 100% mit Verbrauch von 100% bis 50% sind ebenfalls EIN Ladezyklus! Eine Zwei Aufladungen vom 0% auf 50% mit Verbrauch auf 0% sind ebenfalls EIN Ladezyklus. Vier unterbrochene Aufladungen mit jeweils 25%-Punkten sind auch EIN Ladezyklus.

Je näher sich die Ladung an den Grenzwerten befindet, umso schädlicher ist sie sie. Deshalb raten alle, die Ladekapazität zwischen 30% und 70% zu halten. Diese Werte variieren leicht je nach Einschätzung durch den Autor.

Das ist vielleicht nicht ganz exakt richtig, weil man eigentlich von vollständigen Ladezyklen ausgeht, aber die Richtung passt. Lade einfach einmal am Tag und gut ist.

Der Hinweis auf Originalladegeräte ist "Kundenbindung" oder ein Schutz vor China-Ware, die nicht den Spezifikationen entspricht. Vernünftige Ladegeräte laden herstellerübergreifend mit dem maximalen Ladestrom (je nachdem, welche Seite begrenzend wirkt). Will das Handy 2 A, das Ladegerät kann aber nur 1 A liefern, fließt ein 1A. Will das Handy 1 A, das Ladegerät könnte aber 2 A liefern, fließt 1A. Sonst würden und unsere ganzen Lampen und Elektrogeräte durchbrennen. Die Steckdose liefert 2300 A bis 3680 A (je nach Absicherung), eine 100 W-Glühbirne benötigt aber bei 230 V gerade mal 0,43 A.

Es gibt auch keine Erkennung ob ein Ladegerät des gleichen Herstellers verwendet wird. Es gibt nur eine Erkennung, ob ein Ladegerät oder ein PC lädt. Bei Ladegeräten sind die beiden Datenleistungen der USB-Verbindung mit einem Widerstand gebrückt. Beim PC geht das nicht, weil die Datenleitungen zur Datenübertragung benötigt werden.

Die Ladekurve bestimmt das zu ladende Gerät, nicht das Ladegerät!

Grüße
Aries


Meine Nachbarn hören gute Musik, ob sie wollen oder nicht!

Michael K.Micha Schy.Frk

Antworten
  • Forum-Beiträge: 43

19.02.2016, 15:50:43 via Website

Ist der Akku leer, wird er geladen, ist er voll, sollte man dann natürlich auch das Ladekabel oder was es auch immer ist entfernen ...
Das war schon immer so, seit es Akkus gibt ...

Antworten
  • Forum-Beiträge: 92

19.02.2016, 15:57:03 via Website

Das ist aber ziehmlich schwer da ich das handy die ganze n8 lang auf dr der qi schale liegen habe und natürlich schlafe

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.492

19.02.2016, 16:29:58 via Website

Wie erwähnt solltest du dein Handy nicht mehrmals täglich von 90% auf 100% aufladen, diese Grenzwerte sind langfristig gesehen schädlich. Auch komplett entladen (also dass das Handy ausgeht) ist auch nicht empfehlenswert. Ansonsten kann man natürlich immer von 30% bis 70% aufladen, man kann es aber auch übertreiben. Das durchgehende Halten der Grenzwerte versuche ich aber auch zu vermeiden.
Und wenn du dein Gerät mit 100% immer noch am Ladegerät hast wird es nicht "überladen". Dafür sorgen die entsprechenden Bauteile im Handy.

— geändert am 19.02.2016, 16:32:50

Antworten

Empfohlene Artikel